ifun.de — Apple News seit 2001. 37 726 Artikel

Automatische Wand und rotierende Aufzüge

Steve Jobs Theater: Apples exklusiver Präsentationsraum für 1000 Gäste

Artikel auf Mastodon teilen.
30 Kommentare 30

Nächsten Dienstag feiern nicht nur die neuen iPhone-Modelle Premiere, sondern auch Apples neuer Veranstaltungssaal „Steve Jobs Theater“. Etwas abseits vom Hauptgebäude auf dem neuen Firmengelände „Apple Park“ gelegen, bietet der unterirdische Saal Platz für 1000 Gäste. Bisher bekamen wir davon nur das kreisrunde silberfarbene Dach und den vollverglasten Empfangsbereich zu Gesicht. Das Wirtschaftsmagazin Bloomberg kann das bislang schon Bekannte um eine Reihe interessanter Details erweitern.

Steve Jobs Theater

Bilder: Duncan Sinfield (Screenshots)

Der unterirdische Bereich des Veranstaltungszentrums erstreckt sich dem zufolge über vier Stockwerke, die über eine an den Wänden entlanglaufende spiralförmige Treppe sowie speziell angefertigte Aufzüge, die sich während ihrer Fahrt drehen, um die Türöffnung stets passend ausgerichtet zu haben, erreichbar sind.

Im Anschluss an Apples Produktpräsentationen besteht für die Gäste in der Regel die Möglichkeit, die neuen Produkte in einer sogenannten „Hands-on-Area“ zu begutachten. Hierfür hat sich Apple eine besondere Überraschung ausgedacht: Eine automatische Wand wird zur Seite fahren, um den Zugang zu diesem Bereich freizugeben.

Alles in allem hat Apple kaum Kosten und Mühen gescheut. Die inoffiziellen Gesamtkosten des Veranstaltungsraums zugrunde gelegt, hat Apple für jeden der 1000 Sitzplätze rund 14.000 Dollar investiert.

Nächsten Dienstag könnt ihr euch selbst ein Bild vom Inneren des nach dem verstorbenen Firmengründer benannten Steve Jobs Theater machen. Ab 19 Uhr unserer Zeit bietet Apple einen Livestream der Veranstaltung an.

UPDATE: Wir haben bei der Übersetzung einer Passage gepfuscht und das tut uns leid! Die 14.000 Dollar pro Sitzplatz bezogen sich auf die geschätzten Gesamtkosten des Veranstaltungsraums. Bitte entschuldigt!

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
06. Sep 2017 um 17:24 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • 14.000 Dollar für jeden einzelnen Sitz? Kein Wunder, dass Apple Produkte so teuer sind.

  • So ein Quatsch. Noch nicht einmal Apple würde für einen Sitz 14.000 $ ausgeben.

  • Ich sehe da überhaupt kein Problem drin: Apple ist mit die reichste Firma der Welt die bekannt dafür ist, viel Wert auf Design zu legen. Im SJ-Theater werden die Produkte zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert, deren Verkauf Apple erst das Kapital einbringt, welches die Firma zu einer der vermögensten macht. Da man einen solchen Raum nicht jeden Tag baut und dieser repräsentativ für das ganze Unternehmen steht, sollte am Design und der Qualität nicht gespart werden. Der Preis der Sitze geht damit vollkommen in Ordnung!

  • was hat die elbphilharmonie pro sitz gekostet? mal drüber nachgedacht?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37726 Artikel in den vergangenen 8167 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven