ifun.de — Apple News seit 2001. 30 414 Artikel

Automatische Wand und rotierende Aufzüge

Steve Jobs Theater: Apples exklusiver Präsentationsraum für 1000 Gäste

30 Kommentare 30

Nächsten Dienstag feiern nicht nur die neuen iPhone-Modelle Premiere, sondern auch Apples neuer Veranstaltungssaal „Steve Jobs Theater“. Etwas abseits vom Hauptgebäude auf dem neuen Firmengelände „Apple Park“ gelegen, bietet der unterirdische Saal Platz für 1000 Gäste. Bisher bekamen wir davon nur das kreisrunde silberfarbene Dach und den vollverglasten Empfangsbereich zu Gesicht. Das Wirtschaftsmagazin Bloomberg kann das bislang schon Bekannte um eine Reihe interessanter Details erweitern.

Steve Jobs Theater

Bilder: Duncan Sinfield (Screenshots)

Der unterirdische Bereich des Veranstaltungszentrums erstreckt sich dem zufolge über vier Stockwerke, die über eine an den Wänden entlanglaufende spiralförmige Treppe sowie speziell angefertigte Aufzüge, die sich während ihrer Fahrt drehen, um die Türöffnung stets passend ausgerichtet zu haben, erreichbar sind.

Im Anschluss an Apples Produktpräsentationen besteht für die Gäste in der Regel die Möglichkeit, die neuen Produkte in einer sogenannten „Hands-on-Area“ zu begutachten. Hierfür hat sich Apple eine besondere Überraschung ausgedacht: Eine automatische Wand wird zur Seite fahren, um den Zugang zu diesem Bereich freizugeben.

Alles in allem hat Apple kaum Kosten und Mühen gescheut. Die inoffiziellen Gesamtkosten des Veranstaltungsraums zugrunde gelegt, hat Apple für jeden der 1000 Sitzplätze rund 14.000 Dollar investiert.

Nächsten Dienstag könnt ihr euch selbst ein Bild vom Inneren des nach dem verstorbenen Firmengründer benannten Steve Jobs Theater machen. Ab 19 Uhr unserer Zeit bietet Apple einen Livestream der Veranstaltung an.

UPDATE: Wir haben bei der Übersetzung einer Passage gepfuscht und das tut uns leid! Die 14.000 Dollar pro Sitzplatz bezogen sich auf die geschätzten Gesamtkosten des Veranstaltungsraums. Bitte entschuldigt!

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
06. Sep 2017 um 17:24 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    30 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    Hocke
    3 Jahre zuvor

    14.000.000 € nur für die Sitze!!! Ich brech zusammen.

    DC
    3 Jahre zuvor
    Reply to  Hocke

    Hast Du eine Ahnung !!!Was glaubst Du, wie Aufwändig das ist, die Tierchen, die ihre Haut dafür gespendet haben, über mehrere Jahre hinweg täglich zu streicheln…

    mike
    3 Jahre zuvor
    Reply to  Hocke

    Apfelwurmleder ist halt teuer und es braucht viele dieser Viecher

    DiscoDenis
    3 Jahre zuvor
    Reply to  Hocke

    Du meinst 14.000.000.0000

    Sebastian
    3 Jahre zuvor
    Reply to  Hocke

    Da wurde nicht sauber übersetzt…
    Das soll heißen, würde man den Gesamtpreis des Steve Jobs Theaters auf die 1000 Sitze umrechnen, würde einer ca 14.000€ kosten.

    Sebastian
    3 Jahre zuvor
    Reply to  Sebastian

    Dollar natürlich.

    Andreas
    3 Jahre zuvor
    Reply to  Sebastian

    So übersetzt es sogar Google :-)

    Lukas
    3 Jahre zuvor
    Reply to  Sebastian

    Danke!Given the theater\’s 1,000-person capacity, one engineer said back in March that the building\’s budget meant each leather seat had cost Apple the equivalent of $14,000 apiece.

    Phil
    3 Jahre zuvor
    Reply to  Hocke

    Nein, Gesamtkosten für das Gebäude betrugen 14.000 x 1.000 = ~14 MUSD.

    Fraglich ist eher, ob die kommunizierten Kosten überhaupt annähernd ausreichen. Die Kosten wirken für mich eher viel zu gering. Mit 14 MEUR ist man bei so einem Theater noch nicht wirklich weit. Vorallem nicht, wenn der Hauptsaal unter der Erde liegt. Wahrscheinlich haben die nur nen 1/5 genannt, damit die Leute nicht vollkommen ausrasten.

    ray
    3 Jahre zuvor

    dekadenz macht freude ;)

    Atomicide
    3 Jahre zuvor

    Irgendwie denk ich gerade an die Umbrella_Corporation?

    Zetto
    3 Jahre zuvor

    14.000 Dollar für jeden einzelnen Sitz? Kein Wunder, dass Apple Produkte so teuer sind.

    Zetto
    3 Jahre zuvor
    Reply to  Zetto

    Da staunt selbst Bischof Tebarz-von-Elz

    mrjt
    3 Jahre zuvor
    Reply to  Zetto

    Vieleicht nochmal nachdenken.

    Jumawe
    3 Jahre zuvor

    In Deutschland wegen Brandschutzbestimmungen undenkbar

    Leonderi
    3 Jahre zuvor
    Reply to  Jumawe

    Was bitte ist in Deutschland wegen Brandschutz undenkbar?

    Sebastian
    3 Jahre zuvor
    Reply to  Jumawe

    An was machst du dies fest?

    DiscoDenis
    3 Jahre zuvor
    Reply to  Jumawe

    Vielleicht gibt\’s auf Rettungskapseln auf Abschussrampen?

    wbronner
    3 Jahre zuvor
    Reply to  Jumawe

    Warum das?

    Ironman 2.0
    3 Jahre zuvor
    Reply to  Jumawe

    Irgendwo anders hier bei ifun stand doch, dass es wohl einen unterirdischen Gang zum Theater hin gäbe. Damit könnte dieser auch als Fluchttunnel fungieren und das Theater wäre sogar nach deutschem Baurecht erlaubt (wenn man mal nur den 2. Fluchtweg betrachtet, was hier wahrscheinlich gemeint war).

    Alex
    3 Jahre zuvor

    So ein Quatsch. Noch nicht einmal Apple würde für einen Sitz 14.000 $ ausgeben.

    wombat
    3 Jahre zuvor
    Reply to  Alex

    Umgerechnet auf die Gesamtkosten der Veranstaltungshalle! Wenn ein Kino oder eine Konzert- oder Sporthalle gebaut wird, rechnet man gerne gesamten Baukosten auch pro Sitzplatz um, um einen Vergleich zu haben!Ist doch nicht so schwer…

    Thomas65s
    3 Jahre zuvor
    Reply to  wombat

    Wenigstens einer der Denken kann!

    ich
    3 Jahre zuvor
    Reply to  wombat

    Danke! Ich befürchtete schon, dass hier keiner lesen, besser gesagt denken kann.

    Tobi
    3 Jahre zuvor

    Ich sehe da überhaupt kein Problem drin: Apple ist mit die reichste Firma der Welt die bekannt dafür ist, viel Wert auf Design zu legen. Im SJ-Theater werden die Produkte zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert, deren Verkauf Apple erst das Kapital einbringt, welches die Firma zu einer der vermögensten macht. Da man einen solchen Raum nicht jeden Tag baut und dieser repräsentativ für das ganze Unternehmen steht, sollte am Design und der Qualität nicht gespart werden. Der Preis der Sitze geht damit vollkommen in Ordnung!

    sam
    3 Jahre zuvor

    was hat die elbphilharmonie pro sitz gekostet? mal drüber nachgedacht?

    Dirk
    3 Jahre zuvor
    Reply to  sam

    ca. 284.000€ pro Sitz (bei Baukosten von 789 MIO und 2770 Plätzen). Dabei sind dann das Hotel und die sonstigen Räume nicht berücksichtigt ;-)

    sam
    3 Jahre zuvor
    Reply to  Dirk

    haha, danke, „ähnlich“ teuer

    Flava
    3 Jahre zuvor

    Gibt doch Fotos vom Inneren.. warum ihr darüber nicht berichtet habt, ist mir schleierhaft..

    https://www.instagram.com/p/BYgYpmrlONc/

    Sebo069
    3 Jahre zuvor
    Reply to  Flava

    Danke!

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30414 Artikel in den vergangenen 7140 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven