ifun.de — Apple News seit 2001. 20 270 Artikel
   

Audio-Tipp: Visionärer Steve-Jobs-Vortrag aus dem Jahr 1983

Artikel auf Google Plus teilen.
14 Kommentare 14

Die von Marcel Brown aufgestöberte Aufzeichnung einer Rede, die Steve Jobs im Jahr 1983 auf der International Design Conference in Aspen gehalten hat, belegt einmal mehr, warum der ehemalige Apple-Chef als einer der größten Visionäre unserer Zeit gehandelt wird.

Ein Jahr vor der Präsentation des ersten Mac beeindruckt Jobs nicht nur mit einer ausgesprochen präzisen Voraussage der Entwicklung im Computerbereich, sondern präsentiert zudem ein Konzept, das wir 27 Jahre später mit dem iPad umgesetzt sahen:

Apples Ziel ist es, einen verdammt guten Computer in ein Buch zu packen, das man mit sich herumtragen kann und dessen Bedienung man innerhalb von 20 Minuten erlernt.

Das Ganze sollte zudem mit einer von ihm „Radio Link“ benannten Drahtlostechnologie versehen sein, damit man damit ohne die Notwendigkeit einer Kabelverbindung mit „größeren Datenbanken“ oder anderen Computern kommunizieren könne.

Knapp 60 Minuten interessante Unterhaltung für den heutigen Feiertag.

Mittwoch, 03. Okt 2012, 15:16 Uhr — Chris
14 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Weil es das iPad schon zwei Jahre gibt.

  • Kann man dasauch runterladen? Hab grad meinen Mac nicht dabei.

  • man(n) kann es auch runterladen, wenn man z.B. „Filer“ benutzt…

  • ich glaube steve jobs hat einfach odysse 2001 aus dem jahre 1968 gesehen. da waren tablets schon ein alter hut :-)

  • Konstanze Schromm

    Vorraussagen?? Er hat sich das einfach ausgedacht und erst Jahre später umsetzten können. Das ist doch keine Vorraussage…

    • Er hat sich das nicht einmal ausgedacht, denn „Tablets“ gab es wie schon erwähnt, bereits im Film 2001 von 1968 zu sehen und auch in Star Trek. Abgesehen davon ist das, was Jobs gesagt, nichts anderes als das, was 1983 schon lange zu sehen war: Chips wurden auch damals immer schneller immer kleiner. Drahtlose Kommunikation hab es auch damals schon, nennt man Funk. Jobs war ein großer PR-Mann, aber niemals ein Innovator. Er hatte aber das geniale Gefühl dafür, wann Dinge, die andere erfunden haben, sich auf dem Markt durchsetzen können. MP3-Player gab es vor dem iPod, Tablets gab es vor dem iPad (von Microsoft als Tablet-PC), Pocket-PCs hatten lange vor dem iPhone einen Touchscreen. Nur war das alles frühe Technik und Apple hat zugeschlagen, als die Technik ausgereift war. Das Innovation zu nennen, ist Apple-Speak. Aber unwahr.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20270 Artikel in den vergangenen 5668 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven