ifun.de — Apple News seit 2001. 21 690 Artikel
   

Vom ersten Apple-Computer bis zum iPhone: Alle 313 Steve-Jobs-Patente im Überblick

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

Die New York Times hat anlässlich des Endes der Ära Steve Jobs bei Apple eine sehr schön gemachte Auflistung aller 313 Patente, bei denen der ehemalige Apple-Geschäftsführer als Mitinhaber genannt wird, veröffentlicht.

Eine beeindruckende Liste, die von enormer Kreativität zeugt. Allein 85 dieser Patente haben mit dem iPod zu tun. Der vor fast 10 Jahren vorgestellte Mediaplayer war für Apple der Einstieg in die Welt der Handheld-Geräte.

Dienstag, 30. Aug 2011, 17:59 Uhr — Chris
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Schickt die Meldung mal an Samsung und HTC. :’D

  • Zu Handheld würde mir ja eher der Newton einfallen – falls sich noch jemand daran erinnert…

  • BeeindruckendWie viele Ideen Steve hatte und bestimmt noch hat. Schade, dass er nicht mehr weiter machen kann.

    • Naja, inwiefern ER die Idee hatte oder eben nur Patentmitinhaber (da Chef?!) ist, ist ziemlich fraglich …

      • Dann wäre aber nicht die Person „Steve Jobs“ Mitinhaber.

      • Letztendlich war es schon Steve der es war ;)
        Er und dieser andere Typ von dem ich den Namen vergessen habe haben ja schließlich die Firma gehründet

    • Meine Rede!
      Schlimm genug, dass es eine iTreppe gibt, (die ich ohne Frage natürlich HABEN WILL! ;) aber wieso kann man sich in den USA überhaupt eine Treppe patentieren?
      Ich hab auch ab und an mit Patenten zu tun, und wenn ich ans Europäische Patentamt gehe und ne freistehende Treppe patentieren lassen will, dann werden die mich, nachdem ihr Lachanfall vorbei ist, freundlich ausm Amt werfen. :)

  • Gigantisch. 313 Patente!!! Ich hab nicht mal eins :-)
    Danke Herr Jobs für soviel tolle Innovationen. Thanks …

    • 1. denke ich, dass du für den Großteil guten Gewissens den Apple-Ingenieuren danken kannst,
      2. ist da auffällig viel 0815-Designquatsch patentiert, da das US-Patentamt bekanntlich erstmal jedes Patent zulässt.

      • Jup, siehe: Treppe
        Und naja wenn ich mir die iMacs ansehe, alles es selbe nur immer mit nem anderen „Fuß“…

  • „Touch screen device, method, and graphical user interface for determining commands by applying heuristics“

    Das heißt das alle anderen Herstelle welche z.B. Pinch to Zoom verwenden Lizenzen an Apple zahlen?^^ Steve Jobs hat dies ja schon auf der Keynote 2007 gesagt.

    Steve Jobs:
    “And we have invented a new technology, called Multi-Touch, which is phenomenal. It works like magic. You don’t need a stylus. It’s far more accurate than any touch display that’s ever been shipped. It ignores unintended touches, it’s super smart. You can do Multi-finger gestures on it. And boy, have we patented it!”

    „Und wir haben eine neue phänomenale Technologie erfunden, genannt Multi-Touch. Es funktioniert wie Magie. Man benötigt keinen Eingabestift. Es ist viel genauer als alle anderen berührungssensitiven Bildschirme, die je geliefert wurden. Es ignoriert ungewollte Berührungen, es ist sehr schlau. Man kann damit Gesten mit mehreren Fingern gleichzeitig machen. Und Junge, das haben wir patentieren lassen!“

  • Hat denn noch keiner die magische 313 bemerkt? Das ist das Kennzeichen von Donald Ducks Auto! Das kann kein Zufall sein! Steve Jobs = Daniel Düsentrieb, oder eher Dagobert …. oder wer?

    • HaHaHa… Was für ne Allgemeinbildung. Wie hast du denn dass in deinem Hirn gefunden?? Dieseverbindung hätte ich in 100 kalten Wintern nicht hergestellt. Sehr fantasievoll – ehrlich.

    • Wundert mich jetzt nicht so. Steve Jobs ist größter Einzelaktionär von Disney (138 Millionen Aktien hält er).
      Mich wundert es nur, dass du diese Gemeinsamkeit aufgedeckt hast… Hahaha sensationell…
      +1 für Dich Andi25252

    • Klasse Sache, hätte ich auch nicht dran gedacht.
      Dabei war Donald Duck ja meine Lieblings Disney Figur (nur alleine wenn er sich früher immer aufgeregt hat xD).
      Ist euch auch mal aufgefallen, dass Donald zwar nie eine Hose getragen hat, wenn er aber mal ohne Hemd im Bild ist, hällt er sich den Schambereich zu…

  • Den Titel ‚Mitinhaber‘ eines Patentes würde ich nicht überbewerten! Steven Jobs hat mit Sicherheit nicht an allen Patenten direkt mitgewirkt. Nur mal aus der Rechtslage, um das Thema Besitz, Anmelder, Erfinder usw. zu verstehen: In Deutschland z.B. besitzt eine Firma, ein Geschäftsführer oder wer auch immer stellvertretend für das Unternehmen das jeweilige Patent und hat dieses auch angemeldet. Der Erfinder hingegen ist meist ein anderer, z.B. ein Konstrukteur des Unternehmens, der dieses in seiner Arbeitszeit erfunden hat. Der spätere Besitzer des Patentes – also z.B. die Fa. selbst – muss mit der Erfindung direkt also nichts zu tun gehabt haben. Wichtig im deutschen Patentrecht nach dem Arbeitnehmer-Erfindergesetzt ist lediglich, dass der Erfinder im Patent dann auch genannt, und später am Gewinn angemessen beteiligt wird.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21690 Artikel in den vergangenen 5779 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven