ifun.de — Apple News seit 2001. 26 095 Artikel
Neue Amazon-Inhalte (kommen)

Star-Trek-Ableger und „Drei ???“ für Prime-Abonnenten

34 Kommentare 34

Die Star-Trek-Fraktion darf sich auf neues Serienfutter freuen. Der amerikanische Videodienst CBS All Access produziert derzeit eine TV-Serie über den Enterprise-Kommandanten Jean-Luc Picard und die einzelnen Folgen werden nur 24 Stunden nach der US-Premiere hierzulande über Amazon Prime Video verfügbar sein.

Jean Luc Picard

Die Vereinbarung zwischen CBS und Amazon wurde geschlossen, noch bevor die neue Serie einen Titel hat. Bislang wurde lediglich bestätigt, dass der Originaldarsteller Patrick Stewart in der Rolle von Jean-Luc Picard am Kommandopult steht.

„Die drei ???“ jetzt auch bei Prime Music

Prime-Kunden können mittlerweile übrigens auch ausgewählte Hörspiele aus der Reihe „Die drei ???“ kostenlos hören. Keine Ahnung ob dies schon länger der Fall ist, zumindest vor einiger Zeit noch waren die populären Hörspiele ausschließlich für Abonnenten von Amazon Music Unlimited sowie über die kostenpflichtige Streaming-Konkurrenz von Spotify, Apple Music oder Deezer verfügbar.

Drei Fragezeichen Prime

Ein kleines Update noch zu den „Drei ???“: Wie uns Amazon mitteilt, wird das Angebot diesbezüglich bei Prime Music seit April kontinuierlich aktualisiert. Aktuell sind die Folgen 1-20 der Hörspielreihe verfügbar.

Montag, 13. Mai 2019, 17:11 Uhr — Chris
34 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Scheiss Prime! Als ob jeder zwanzig Abos im Monat bezahlt nur um Serien zu schauen. Sorry, aber da müssen auch die grossen Filmstudios nicht wundern wenn illegale Downloads wieder boomen.

    • Als ob es die Schuld von Amazon wäre. Vielleicht hat einfach Netflix den Zuschlag nicht bekommen? Oder auch irgendein anderer Streamingpartner? Da fällt mir ein…welche anderen 18 gibt es denn noch damit wir auf deine 20 kommen?

    • Was eine BS Aussage…
      Immer wieder lustig zu sehen wie Leute denken, die Welt drehe sich um sie selbst…
      Wer öfter mal im Jahr bei Amazon bestellt, kostenlosen Speicherplatz für die privaten Schnappschüsse brauch, Prime Musik nutzen möchte, Twitch nutzt und sein Prime Abo vergeben möchte, uvm., der hat sicherlich ein Amazon Prime Abo!

    • Es geht mir hier nicht generell um Prime, das ist falsch rüber gekommen.
      Ich meine die Masse an Anbietern. Es ist einfach ätzend wenn man bestimmte Sachen sehen möchte, aber diese nur bei einem bestimmten Anbieter via Abo zugänglich sind.
      Will ich Got brauche ich HBO, für alles von Marvel demnächst Disney, für Das Boot Sky, die neue Star Trek Serie Prime etc. etc..

      Das hat auch nichts damit zu tun dass ich denke alles dreht sich um mich. Es ist ja einfach mal ein gegebener Fakt dass das so ist.

      Wenn ich so viele Abos abschliesse wie ich bräuchte, dann kann ich gleich noch einen Nebenjob annehmen.

      • Wer sagt denn, dass Sie das alles brauchen? Ich denke Sie sind ein eigenständig denkender, handelnder Mensch, entweder Ihr Konsumverhalten ist Ihnen so enorm wichtig, dass Sie dafür eben gewisse Dinge in Kauf nehmen müssen, nämlich z.B. einen Zweitjob annehmen, oder eben weniger konsumieren. Dafür ist ja nicht die Fülle an Anbietern verantwortlich. Schade ist es zwar, aber das ist nunmal Marktwirtschaft.

      • Warum das denn? Du kannst Dir alles auch auf CD bzw. DVD kaufen…
        Wer das nicht will kann das Szreaming-Angebot nutzen oder auf Free-TV für Serien warten.
        Hörbücher und Hörspiel gab es noch nie anders als CD oder Kassette/ Schallplatte…

      • Hast aber direkt wie ein kleines Kind gegen Prime gewettert…

      • Dann hol dir doch die Blueray..?!? Verstehe ich nicht….

      • GOT…auch bei Amazon Prime.

      • ist ja alles monatlich kündbar. Ein Monat Netflix, alles interessante dort gucken, den nächsten Monat zu Disney, dann einen Monat zu Prime usw.

    • Ja klar. Netflix sind also schon allein 19 Abos? Dann halt mal darüber nachdenken, ob man Netflix nicht kündigen sollte. Bis 2021 wird Netflix kaum noch Serien von anderen Studios haben.

    • Recht hat er ja leider. Und neue Streamingdienste stehen ja schon in den Startlöchern.

      Und wie er auch sagte genau das ist der Grund warum illegale Downloads inzwischen wieder stärker sind.
      Ewig wird es auch so nicht weiter gehen.

      Entweder es gibt bald eine Plattform wo man gesammelte Abos hat oder die Leute werden die Torrents wieder wie in alte Zeit hochleben lassen.

      Kann man nur hoffen das die Industrie rechtzeitig mitbekommt.

      Ich bin gerne bereit zu zahlen aber nicht 5 verschiedene Dienste Weile jeder Firma selber lieber abkassieren will und sie mit Absicht die Serien und Filme nicht verteilen

      • Ok ich denke Sie verstehen hier grundsätzlich etwas falsch. Niemand hat Anspruch auf diese Inhalte. Weder Music noch Filme sind ein Allgemeingut. Entweder Sie möchten alle Inhalte sehen und bezahlen, wenn nötig auch zehn Abos oder Sie können es halt nicht sehen. Da ist es doch Argument zu sagen, ja dann müssen „Die“ sich doch nicht wundern, dass die Torrents wieder aufleben.
        Finden Sie es in Ordnung, wenn ich zu Ihrem Arbeitsplatz/Firma komme und sage: So ich möchte jetzt dieses oder jenes zu dem Preis und am besten bitte auch alles aus einer Hand mit Ihrem Konkurrenten oder ich breche morgen eben bei Ihnen ein und klaue es mir?!

      • Genau so sieht’s aus. Mir ist es ein Rätsel, warum die Industrie das nicht kapieren mag. Geld ist limitiert. Es wird eben nicht mehr Geld einbringen, wenn man eine Serie exklusiv an einen Streaming-Dienst lizenziert. Denn die Kunden werden sich nicht X Dienste leisten, sondern sie werden im Zweifelsfall wieder verstärkt dunkle Ecken nutzen und sich den Kram „irgendwie“ besorgen.
        Mir will diese Taktik nicht n den Kopf. Wenn ich beispielsweise Disney wäre, dann würde ich meinen Content an jeden lizenzieren, der ihn haben will. DAS bringt Kohle. Zu glauben, es würde mehr Geld einbringen, wenn man einen eigenen Dienst aufzieht und nur dort eigene Inhalte anbietet, halte ich für falsch. Die Kunden spielen das nicht mit. Letztlich glaube ich, dass das Ganze nur funktioniert, wenn man es den Kunden so einfach wie möglich macht. EINE Stelle, ALLE Inhalte. Dann gibt’s halt bei Prime und Netflix und sonstwo das Gleiche – so what? Beim Lizenzgeber landet die Kohle dennoch. Und auch wenn das im Einzelnen vielleicht weniger ist, als wenn man einen eigenen Dienst anbietet, dürfte das in Summe dennoch mehr sein. Die Masse macht’s einfach.
        Aber das werden sie schon noch (schmerzvoll) lernen. Da ist die Musikindustrie inzwischen ein Stück weiter…

      • Das denkst auch nur Du. Es gibt genug Leute die einen weiteren Dienst buchen weil eine bestimmte Serie nur dort zu sehen ist. Und solange die Leute bereit sind horrende Preise zu bezahlen und alles zu abonnieren weil es nichts wichtigeres im Leben gibt als sich jeden Quatsch rein zu ziehen, wird sich daran auch nichts ändern. Ich nutze Prime Video ab und an auch nur weil ich eh ein Prime Konto habe, weil ich sich für meine Firmen soviel über Amazon kaufe. Sonst hätte ich nicht ein Abo für den Streaming Kram. Sky kommt mir eh niemals ins Haus. Ich unterstütze kein Unternehmen das bestehende Kunden so mit den Füßen tritt. Hierzu braucht man nur googeln und es schlackern einen die Ohren

    • Musik
      Apple Music 10€

      Sport
      Dazn 10€
      Skyticket 12€

      Unterhaltung
      Netflix 4€
      Amazone Prime 8€

      Das sind 44€/Monat. Finde ich in Ordnung, so lange es unter 60€/Monat bleibt. Disney werde ich ausprobieren, wenn ich insgesamt unter meiner Grenzen von 60€ bleibe.

      • Eine 1% vom Einkommen Grenze? Ernsthaft?

      • Ich weiss ja nicht in welchem Land Sie wohnen, aber Netflix für 4€ gibt es sicherlich nicht. Und den Preis durch x Personen teilen zählt da auch nicht, denn der Abopreis bleibt dennoch gleich.

      • Wieso sollte es nicht zählen, wenn man sich die Kosten Teil? :D

    • Wenn Netflix keine Inhalte mehr hat, die mich interessieren, dann kündige ich eben. Mehrere gleichzeitig sind nicht nötig, und bei keiner Kündigungsfrist kann man ja von einem Monat zum anderen wechseln. Die Studios sind selbst Schuld, und sobald einer meint, eine längere Kündigungsfrist zu etablieren bekommt er mich nicht.
      Denkt dran: IHR seid die Kunden. Und wer mehr als zwei solcher Abodienste nutzt, weil er es unbedingt jetzt sehen will, der muss sich halt mal entweder beherrschen, oder etwas über die macht der Selbstbeherrschung nachdenken ;)

  • Die drei ???! Yeah! Dann sind die ja jetzt echt bei so ziemlich jedem Streamingdienst verfügbar.

  • Es gibt so viele tolle alte Serien, die Amman zuerst anbieten sollte.

  • Drei? Im normalen Prime ist schon länger, aber leider gegenüber Spotify nur eine sehr beschränkte Auswahl. Wenn das nun erweitert wird, wäre das nice.

  • So lange es die Serien auch bei iTunes gibt, bin ich glücklich.

  • Wer braucht Serien? Die Welt draußen ist schöner, mir ist die Zeit zu kostbar, dass ich diese mit Serien-Gucken verschwenden würde. Natürlich soll jeder seine Zeit nutzen, wie er/sie möchte. Es war nur meine Meinung.

  • ??? gibt es schon mind. 6 Monate. Ausgewählt ist gut. Die im normalen Prime angebotenen Folgen sind so alt, dass man das Europa Grundrauschen hört. Amazon tauscht hier, wie bei allen anderen Prime-Hörspiel angeboten gerne mal ein ein bisschen durch. D.h. was heute da ist, muss morgen nicht mehr unbedingt frei verfügbar sein. … Dann hilft meist Du die Titelrecherche;-)

  • Blöd oder Clever – keine Ahnung, wie ich das finden soll, dass es die eine Star-Trek-Serie nur auf Netflix und die Andere nur auf Prime geben soll :-(

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26095 Artikel in den vergangenen 6476 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven