ifun.de — Apple News seit 2001. 20 651 Artikel
   

Speicherhungrige Offline-Diktierfunktion unter Mavericks

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Eine Ergänzung zu unserem Artikel über die Offline-Diktierfunktion unter Mavericks: Falls ihr euren Mac nicht allzu üppig mit Arbeitsspeicher ausgestattet habt, solltet ihr vielleicht besser auf die Aktvierung dieser Komfortfunktion verzichten. Mavericks reserviert für diesen Dienst abhängig von System und Nutzung bis zu 1GB RAM und gibt diesen zumindest nicht sofort automatisch wieder für andere Programme frei.

mac-diktierfunktion-500

ifun-Leser Ralf schreibt uns:

Bei aktivierter erweiterter Diktierfunktion reserviert Mavericks bis zu 1GB Ram nur dafür, dies kann man schön in der Aktivitätsanzeige einsehen. Die Speicherzuweisung wird auch dann nicht reduziert, wenn sonstige Programme hohen Speicherbedarf haben. Auf Systemen mit 8 oder 16 GB mag das angehen, aber Leute mit 2 oder 4 GB verschenken damit den Zugewinn der Ram-Komprimierung. Auf jeden Fall sollte die Funktion nur von Leuten aktiviert werden, die das Feature auch intensiv nutzen. Gelegenheitsdiktierer verlieren dabei.

Ein guter Punkt. Bei der Entscheidung darüber, ob ihr die Offline-Diktate aktiviert oder nicht hilft wie von Ralf angesprochen ein regelmäßiger Blick auf das mit OS X ausgelieferte Programm „Aktivitätsanzeige“. Unter dem Reiter „Speicher“ könnt ihr euch dort die Belegung eures RAM nach dem Speicherhunger der Anwendungen sortiert anzeigen lassen.

Montag, 11. Nov 2013, 16:38 Uhr — Chris
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Klickst du oben auf „unserem Artikel“. Da versteckt sich ein Link hinter. Oder öffnest einfach die Systemeinstellungen und stolperst selbst drüber. Ist aber beides mit Arbeit verbunden.

  • Bei euch gibt es auch den noch größeren Kernel_task. Was ist das normalerweise? Da kann sich die Diktierfunktion ja verstecken. :)

  • Schlüsselmeister

    Ich habe das ganze aktiviert und wenn man es nicht verwendet, wird findet sich auch in der Aktivitätsanzeige kein Verbrauch. Allerdings ist dies anders, wenn man die Spracherkennung auch wirklich verwendet. Dann belegt der genannte Dienst knapp 1 GB Arbeitsspeicher. Allerdings ist lokale Spracherkennung immer recht ressourcenhungrig. Nach einem Neustart wird der Dienst nicht mit gestartet, sondern erst, wenn diese auch wirklich das erste Mal verwendet wird.

  • …. was sind schon 1 GB RAM ??
    Es dürfte ja wohl klar sein, dass man zur flüssigen Spracherkennung die Daten nicht jedes mal vom Laufwerk (neu) lesen kann …

  • Wenn die Leute ihre Rechner einfach mal nutzen würden, ohne den Zwang ständig irgendwelche Fenster mit Daten, Statistiken zu RAM und CPU Verbrauch auswerten zu müssen, würde es gar keiner merken. Jede Wette ^^

    • Das ist es!
      Es juckt mich auch nicht (ich habe eh ausreichend RAM im Mac)!
      So lange alles flüssig läuft, ist es mir wirklich egal – dafür gibt es doch das RAM.
      Was bringt es, wenn man sich die ganze Zeit Arbeitsspeicher „frei hält“ ?

    • Es geht eher darum, dass wenn man dann mal Arbeitsspeicherhungrige Games, Programme und Co dann mal was brauchen, den kürzere ziehen … Wie gesagt bei 6GB aufwärts fast kein Problem…. Bei 2-4 schon :-) also es ist eine Erwähnung wert… Waynt mich aber auch …

  • Ich finde die Funktion sehr gut. Habe sie erst vor ein paar Tagen entdeckt und bin aber sehr zufrieden damit. Auf meinen 13er Retina läuft das ganze Klasse. Wer ein Problem hat oder sich sonst irgendwie gegängelt fühlt deaktiviert das ganze einfach.

  • Gibt es eigentlich eine Übersicht über die Befehle die man Mavericks diktieren kann?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20651 Artikel in den vergangenen 5727 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven