ifun.de — Apple News seit 2001. 21 718 Artikel
   

Google kauft das E-Mail-Programm „Sparrow“

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

Der von uns immer wieder gerne erwähnte E-Mail-Client Sparrow wurde von Google übernommen.

Sparrow ist sowohl für den Mac, als auch für das iPhone erhältlich, allerdings wurde im Zusammenhang mit der Übernahme bereits angekündigt, dass es für die aktuell erhältlichen Versionen zwar noch für die Funktionalität notwendige Updates, aber keine neuen Features geben werde. Man arbeite nun an einem größeren Projekt, das sich unter Googles Fittichen besser realisieren ließe. (Danke für eure Mails)

Samstag, 21. Jul 2012, 12:23 Uhr — Chris
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Irgendwann kauft Google das gesamte Internet und macht alle zu Sklaven…

  • Ich ärgere mich, dass ich das Programm gerade noch gekauft habe. Wenn ich höre das es nicht mehr weiterentwickelt wird bzw. alles in Googlemail integriert werden soll…

  • Instagram war kostenlos als es übernommen wurde, ok. Sparrow hat Geld gekostet. Find ich Mist, da es jetzt eine Todgeburt ist und der Push sowie IPad Version nie kommen werden. Werde es jetzt löschen denn Google wird meine Daten niemals bekommen

    • Push gibt es schon seit Wochen !! Sparrow + und dann geht es auch … :) allerdings brauchst nen JB

      • Sparrow+ erfordert JB damit Push geht. Ist Push soo wichtig das man deswegen den Dateisystem Schutz aushebelt? Na ja, Leute denen Sicherheit nix Wert ist können das ja machen, aber bitte so einen Jailbreak Kram nicht ohne Hinweis darauf per eBay verkaufen. Das ist eine Seuche.

    • Google hat Deine ach so wichtigen Daten längst…

  • Wieder ein Grund mehr die app nicht zu benutzen.

  • Zum Kotzen diese ganze aufkauferei dieser bunten Affen und die F Mafia ist auch nicht besser …

  • Was ein Schei* man! Ich will PUSH!!
    Google sucks — in der Hinsicht.

    • Ich denke, das ist ein Grund, warum man sich von Google helfen lassen will.
      Bisher schätze ich Google so ein, dass sie eine sehr gute Position haben, bei Apple Apps einreichen zu dürfen, die die Grenzen der App-Vorgaben erweitern.

      • ???
        – Sparrow wird nicht weiterentwickelt.
        – Google hat keine Apps die „Grenzen … erweitern.“
        – Push kann nur funktionieren, wenn du die mails über einen extra server laufen lässt (jemand anders hat zugriff auf deine mails). das allerdings könnte man natürlich mit gmail bewerkstelligen. aber siehe punkt 1

  • Was für eine Schande..keine Weiterentwicklung!!! Schade um das Geld..

  • Das erinnert mich an die eBookReader-App „Stanza“.
    Die wurde damals von Amazon gekauft, und die Updates wurden auch eingestellt.
    Schade das solche kleinen Projekte, die qualitativ hochwertig sind, immer nur zum ‚hinrichten‘ gekauft werden.

  • Deswegen war es vor ein paar Tagen reduziert. Schade, mit der Info hätte ich beide Apps nicht gekauft…

  • Immer dieses Google-Hate hier, furchtbar.

    Google macht das Netz besser.
    Die Leute sind fürs Web das was Apple für die iDevices ist.
    Suchmaschine mit guten Ergebnissen, Kartennavigation von feinsten, ein Social Network das Facebook um Welten voraus aus,
    Prügelt auf mich ein, aber Google ist ein wertvoller Konzern, und eines sollte euch klar sein, sie sind kein Wohltätigkeitsverein.
    Um all diese Dinge anbieten zu können for Free !!! benötigen sie Kapital, das schlagen sie aus euren Nutzerdaten. Wenn Googledienste plötzlich Kosten würden damit ihr euren so gelobten Datenschutz bekommt dann wäre das Geheule doch groß,…. richtig !

    Ohne Maps und Google+ sowie Gmail wäre ein Iphone wertloser als nen Nokia mit Symbian, so siehts aus, jedenfalls für mich.

    • das einzige was an google wichtig ist, ist deren suchmaschine, der rest: f*ck off!

    • Vorallem sind die Daten von den Leuten die behaupten keinerlei Google zu benutzen eh schon dort gespeichert aus anderen Adressbüchern. Und ich sehe es ähnlich wie du. Was erfährt google über mich durch das auslesen? Meinen Namen (uih), meine Adresse und Telefonnummer (steht auch im Telefonbuch), wonach ich suche (na und? Wer will was damit anfangen das ich heute nach Brasilien gemogelt habe außer ein Unternehmen um mir Werbung für billige Flüge und Hotels in Brasilien anzubieten. Ist doch nur positiv für mich, wobei ich die Werbung durch Adblock eh nicht sehe)
      Meine googlemailadresse ist lediglich für forenanmeldungen gedacht. Kann google auch gerne wissen. Ich habe überall ein anderes kryptisches Passwort per Zufallsgenerator. Unschön das google diese scannt und mitlesen kann, aber nicht tragisch da weder verfänglich noch in irgendeiner weise wirklich wichtig. Zur Not mache ich mir einen neuen Account und fertig…
      Google+ finde ich übersinnlicher aber nutzlos solange es niemand nutzt!
      Google Maps ist der einzig wirklich richtig gute Kartendienst. Bing kann man da vergessen und Apple Maps sind eigentlich eh noch nicht vergleichbar da es sich jur um eine Betaphase handelt bisher, aber das was ich bislang gesehen und getestet habe ist im Herbst in den USA vielleicht akzeptabel nutzbar wenn auch mit Einschränkungen aber außerhalb der USA ein Witz

  • Mal wieder ein Guter Deal für Google.

    Anhang!
    Ist auch ganz ganz schlimm das Google weiß wo und wie ich im Netz surfe.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21718 Artikel in den vergangenen 5782 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven