ifun.de — Apple News seit 2001. 34 026 Artikel

Neu ab Herbst

Später senden und an E-Mails erinnern: Apples kommende Verbesserungen für die Mail-App

49 Kommentare 49

Mit macOS Ventura, iOS 16 und iPadOS 16 will Apple den Leistungsumfang der Mail-App auf dem Mac, iPhone und iPad um eine Hand voll praktischer Funktionen erweitern, die wir teils auch schon von anderen Anbietern kennen. Die interessanteste Neuerung ist hier wohl die Möglichkeit, sich später an eingetroffene und bereits geöffnete E-Mails erinnern zu lassen. Weitere Optionen sind das zeitversetzte Senden, eine verbesserte Suchfunktion oder auch die Möglichkeit, bereits abgeschickte E-Mails nochmal einzufangen.

Ipados 16 Mail Erinnern

Die Möglichkeit, sich an eine bereits erhaltene E-Mail erinnern zu lassen, versteckt sich in der Eingangsliste der E-Mails. Ihr müsst hier den Vorschau-Eintrag zu der betreffenden Mail nach rechts schieben beziehungsweise per Rechtsklick anwählen und seht dann die neue Option „Später“. Hier könnt ihr nun festlegen, ob ihr zu einem frei definierbaren Zeitpunkt oder „In einer Stunde“, „Heute Abend“ oder „Morgen“ an die entsprechende Mail erinnert werden wollt. Die E-Mail taucht zum gewählten Zeitpunkt dann erneut in eurem Posteingang auf.

Die Funktion zum zeitversetzten Senden von E-Mails lässt sich aktivieren, indem man die Senden-Taste einer verfassten E-Mail länger hält. Hier öffnet sich daraufhin ein Menü, in dem man alternativ zum sofortigen Absenden der E-Mail auch jeweils 21 Uhr am gleichen oder darauffolgenden Abend wählen oder ein Kalender-Menü zum Auswählen einer beliebigen Kombination aus Datum und Zeit für den E-Mail-Versand auswählen kann.

Ipados 16 Mail Spaeter Senden

Das Zurückholen einer „abgeschickten“ E-Mail hat Apple auf zehn Sekunden begrenzt. Die Funktion dürfte ähnlich wie wir es aus anderen E-Mail-Anwendungen kennen konzipiert sein und drauf basieren, dass die E-Mail noch nicht tatsächlich verschickt wurde, sondern nach dem Drücken auf „Senden“ eine kurze Warte- und damit Bedenkzeit einräumt.

Apple hat verschiedene weitere Neuerungen angekündigt, etwa eine intelligente Korrektur bei Sucheingaben oder die Erinnerung, wenn ein Anhang fehlt, auf den im Text eingegangen wird. Diese Dienste stehen zunächst allerdings nur auf englischsprachigen Systemen zur Verfügung.

08. Jun 2022 um 21:16 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    49 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    49 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34026 Artikel in den vergangenen 7562 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven