ifun.de — Apple News seit 2001. 27 495 Artikel
Eingang, Ausgang, 449 Euro

Sonos Port: Das ist der Sonos Connect-Nachfolger

26 Kommentare 26

Nachdem Sonos seinen Netzwerkverstärker erst im vergangenen August durch den neuen, komplett schwarzen Sonos AMP ersetzte, löst das Unternehmen nun auch den angestaubten Sonos Connect ab und bietet zum 12. September stattdessen den Sonos Port an.

Sonos Port Small

Der Sonos Port kann Audio-Signale (etwa von einem stationären Plattenspieler) via Line-In an die Lautsprecher einer Sonos-Gruppe weitergeben oder, andersrum, den laufenden Sonos-Stream an Audio Equipment mit Verstärker weitereichen.

Weitere Sonos-News von der IFA

Entwickelt mit Blick auf HiFi-Experten, lässt sich der Port in AV-Racks verstauen und verfügt sowohl über einen aktualisierten Digital-Analog-Wandler als auch über einen 12-Volt-Trigger, der einen angeschlossenen Verstärker automatisch einschalten kann, wenn die Sonos App das Signal dazu gibt.

Neben voller AirPlay 2-Kompatibilität lässt sich der Sonos Port in Verbindung mit einem Sonos One oder der Beam über Alexa oder Google Assistant auch mit Sprachkommandos steuern.

Sonos Port Large

Der Sonos Port besitzt einen Audioeingang für Plattenspieler, CD-Player oder andere Audioquellen sowie einen Audioausgang der über analoge (Cinch) oder digitale (koaxiale) Anschlüsse zum Verbinden von verstärktem Audio Equipment genutzt werden kann.

Der Port wird ab September in limitierter Auflage verfügbar sein, die breite weltweite Verfügbarkeit ist für Januar 2020 vorgesehen. Die Preisempfehlung für den 41 mm x 138 mm x 138 mm kleinen Kasten liegt bei 449 Euro.

Sonos Port Rueckseite

Donnerstag, 05. Sep 2019, 15:00 Uhr — Nicolas
26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Den HiFi-Experten will ich sehen, der das kauft, zu mal kein Phono-Eingang vorhanden ist.

    • Ein Experte braucht keinen Phonoeingang, sondern verwendet ausschließlich externe Entzerrer/Vorverstärker, der alleine locker das doppelte von dem Gerät hier kostet.

      • Da stimme ich dir voll zu. Wollte damit eigl. auch nur zum Ausdruck bringen, dass ein HiFi-Experte seinen Plattenspieler oder CD-Player nicht in ein Sonos-System einbinden wird.

    • Umgekehrt!!! Der HiFi-Experte hängt so seine Sonos-Musik an den hochwertigen Verstärker mit hochwertigem D/A-Wandler und teuren Lautsprecherboxen. Funktioniert perfekt und ist 1A-bedienbar dank der Sonos-App.
      So hört man heute hochwertige Musik.

  • Wofür das teure audioquest auf dem letzten Bild? Wenn man klanglich was verbessern möchte, umgeht man lieber den internen dac mit einem externen.

  • Stehe gerade vor einer Kaufentscheidung. Aber da nehme ich lieber den alten Connect. Hätte der neue HDMI wie der AMP wärs ein No-Brainer aber so?

  • Gibt es irgendwelche Aussagen dazu, dass der Connect irgendwann nicht mehr funktioniert? Denn nur für AirPlay 2 ist das zu teuer. Das kann mein Apple TV 4K, der ebenfalls am AVR hängt, auch.

    • Bisher hat Sonos nur Zubehör Artikel außer Betrieb genommen. Ich wüsste nicht das es einen Lautsprecher gibt der nicht mehr geht. Jetzt ist nur die Frage ob der Connect für Sonos ein Lautsprecher oder ein Zubehör Artikel ist. Aber offen gesagt: solche Netzwerk HiFi Geräte sind nicht für die Ewigkeit gemacht. Sonos ist ja nicht der einzige Hersteller der hin und wieder Produkte aktiv oder passiv außer Betrieb stellt.

    • Die Frage dürfte seit dem Januar 2020 beantwortet sein! ;-)

  • Interessant wär doch ob ich meinen TV (mit angeschlossenem Sat Receiver und Playstation) per Audiokabel an den Sonos Port anschliessen kann und dann den Sound auf meine Stereo Homepods wiedegeben kann. Sollte doch über eine entsprechende Airplay Gruppe möglich sein! Das wär toll!

    • Geht nicht… der Port kann Airplay Signale empfangen, aber nicht senden.
      Die AD Wandlung des Tons vom TV dürfte zudem ein Delay zum Bild verursachen.

  • Hi, kennt jemand die technischen Daten des Port (Dateiformate, Abtastfrequenz,… )?

  • Ich suche eine Lösung für den Partykeller um Sound von djay Pro auf dem Macbook ins ganze Haus zu bringen. Angeschlossen ist das MB via DAC an den Denon AVR im Keller.
    Wenn ich stattdessen den DAC an den Sonos Port anschliessen würde und den Port dann an den AVR kann ich den Sound dann übers ganze Sonos Netz streamen?

    • Die Lösung würde wohl zu einer Verzögerung zwischen djay Output und Wiedergabe auf dem AVR führen -> nicht gut. Im restlichen Haus wäre das in Ordnung, aber nicht im Partykeller selbst.
      Daher andere Idee: den Port an den Zone 2 pre Amp vom AVR anschliessen. Ist die Musik dann auf alle Sonos LS spielbar? Und wenn es dann eine kurze Verzögerung gibt ist nicht so schlimm.

  • Hallo zusammen
    Ich habe eine alte Bose Anlage Lifestyle 20. Die Kleinen Boxen und der Subwoofer funktionieren einwandfrei. Nun will ich allfällige Spezialisten fragen, ob ich mit einer Sonos AMP oder Port erfolgreich die Bose Boxen ansteuern kann? Im Subwoofer ist ebenfalls ein Verstärker eingebaut. Könnte dies mit dem AMP Probleme geben? Kann ich ebenfalls den Fernseher dort anhängen, dass dieser über die Bose Boxen läuft. Ich habe in 3 Räumen Sonos Boxen und überall gute WLAN Verbindungen.

    Vielen Dank im voraus, bin da mit dieser Technik etwas verloren…..bitte nach Möglichkeit nicht allzu komplizierte Antworten :-)
    Gruss und Dank
    René

  • Hi, das sollte in jedem FAll funktionieren. Nur reicht dafür der alte connect oder der neue port.
    den amp benötigt Du nicht, denn Deine bose-Anlage hat ja eigenen Verstärker integriert.
    Deinen TV schließt du über den Kopfhörerausgang an den audio-in an den connect/port und diesen
    sonos connect/port per audio out an deine alte bose Anlage audio in an. Entspr. musst Du im TV
    den Ton dann auf den Kopfhörerausgang einstellen. Das wars.

  • Hi, wurde gerade von Sonos informiert, dass mein alter CONNECT zukünftig (ab Mai 2020) keine SW-Updates mehr bekommt. Hier habe ich dann laut SONOS zwei Möglichkeiten: entweder ich upgrade auf den PORT, oder mein *gesamtes* System (inkl. neuer BEAM und SUB) bekommt keine Updates mehr. Finde es eine Frechheit und bin sehr enttäuscht!!

    • Tja, der connect ist fast 10 Jahre alt und Streaming Normen haben sich geändert. Für ein 10 Jahre altes iPhone oder Windows oder macOs gibst auch keine Updates mehr. Mein Connect läuft seit einiger Zeit nur mit Aussetzern und ist daher nicht mehr zu gebrauchen. Bin froh das es jetzt den Port gibt den ich über den Sonos Austausch Programm 30% preiswerter gekauft habe. Empfinde das nicht als Frechheit sondern als Normalität bei hoch technischen Artikeln.

      • Zitat:

        „Tja, der connect ist fast 10 Jahre alt und Streaming Normen haben sich geändert“

        Bullshit – es gibt Leute, die sich einen Connect erst vor drei Jahren zugelegt haben. Auch diese sind Opfer dieser bescheuerten Unternehmenspolitik.

        Was hat sich denn an den Normen geändert?

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27495 Artikel in den vergangenen 6694 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven