ifun.de — Apple News seit 2001. 24 440 Artikel
Beschnittener Funktionsumfang

Sonos One: Finales Update adressiert Kritikpunkte nicht

Artikel auf Google Plus teilen.
25 Kommentare 25

Anwender, die darauf gehofft hatten, dass der Lautsprecher-Hersteller Sonos die zahlreichen noch vorhandenen Kritikpunkte seiner neuen Sonos One-Modelle mit der letzten Software-Aktualisierung vor dem Verkaufsstart der Multiroom-Speaker aus der Welt schaffen würden, sehen sich heute mit einer Enttäuschung konfrontiert.

Sonos Stereo

Die finale Version des Sonos-Controllers, der heute in Version 8.1 für macOS und für iOS bereitgestellt wurde, unterscheidet sich nur marginal von der Beta-Version, mit der Medienvertreter wie wir einen ersten Blick auf die neuen Geräte geworfen haben.

Abgesehen von der nach wie vor fehlenden Sprach-Unterstützung für Apple Music und Spotify lassen sich die Lautsprecher auch in Version 8.1 nicht als Stereo-Paar mit vorhandenen Play:1-Geräten koppeln. Das Aktivierungswort ist weiter fix auf Alexa festgelegt, Anrufe und Ton-Einstellungen werden nicht unterstützt. Und: Auch die LED, die bei aktiver Alexa-Funktion durchgängig leuchtet, lässt sich in der jetzt verfügbaren Version der Sonos-App nicht deaktivieren.

Wir haben uns den Sonos One, der im Gegensatz zum Play:1 auf Touch-Bedienelemente setzt, sich dafür jedoch von seinem Stativ-Gewinde verabschiedet hat, hier ausführlich angesehen und unseren ersten Eindruck in Video und Text festgehalten. Ausgeliefert werden die neuen Modelle ab kommenden Dienstag.

Der Sonos One wird für 229 Euro zum Kauf angeboten und kostet damit genau so viel wie der alte Sonos Play:1.

Laden im App Store
Sonos Controller
Sonos Controller
Entwickler:
Preis: Kostenlos
Laden

Freitag, 20. Okt 2017, 11:34 Uhr — Nicolas
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • ganz richtig, wird nie möglich werden.

    • Sehr schade, dass Sonos seine Kunden so vergrault. Die haben sich sowieso viel zu lange auf ihrer Marktführerschaft (wenn man das so nennen mag) ausgeruht. Und jetzt sind sie der Meinung, man müsste alte Kunden mit Play:1 solch eine technisch unnötige Beschränkung auferlegen. So langsam werde ich mich dann wohl doch von Sonos trennen. Vll. schau ich mir mal Denons Heos an.

      • Nicht nur das, auch soll der dumme Deutsche bei Sonos mehr bezahlen als die Amerikaner. Ich hab 3 Sonos werde aber mit Sicherheit keine mehr dazu kaufen, die haben mich als Kunden verloren!

  • Hast schon jemand eine Versand Benachrichtigung erhalten?

  • Kann man denn mit dem Dot auf Apple Music zugreifen und auf dem alten Play 1 abspielen?

  • Gestern Sonos und Alexa getestet und erkannt, dass es noch ein weiter Weg ist bis das vernünftig läuft- Leider :(

    • Leider und das wenn man bedenkt das das ganze seit mind. einem Jahr angekündigt ist….. die ganze Bedienung mit einem echo dot grenzt an ein Glücksspiel.

      • Jein, mit Amazon Music klappt Echo Dot & Play:1 ganz gut. Es scheitert höchstens an den Unzulänglichkeiten von Amazon Music. Gefühlt hat es mMn. ja auch einen Vorteil, die Mikrofonierung per Dot getrennt vom Lautsprecher wie im Play:One zu haben. Ich kann mur nicht vorstellen, dass die Spracherkennung des Aktivierungswortrs bei lauter Musik gut funktioniert.

  • „Finales Update“ hört sich an, als wenn es nie ein weiteres Update geben würde… :)

  • Ich können meine Sonos One heute bereits bei Conrad abholen. Bin aber im Urlaub. Schade.

  • Ja ich habe heute versend Benachrichtigung erhalten Michael

  • >Cuuc 20.10.2017, 12:34 Uhr
    >Die Zeiten, als Sonos mit Qualität gleichgesetzt wurde, sind > > leider vorbei.
    Das ist Betrug am gutgläubigen Kunden. Ich habe 5 Sonos-Play gekauft. Ich wünsche, ich könnte das rückgängig machen. Raubtier-Kapitalismus nennt man das, was diese Firma macht.
    Leute: Kauft kein Sonos-Gerät mehr. Ihr werdet es in einem Jahr bereuen.

    • Also wenn ich sowas lese kann ich nur den Kopfschütteln. Die Musikqualität bleibt doch. Ich finde das nicht verschlechtert. O. k. die App ist jetzt nicht mehr die gleiche, aber Menschen tun sich eben schwer mit Veränderungen. Leute bleibt alle geschmeidig, Sie haben jetzt erst mal Alexa und Sonos verbunden. Der Rest wird auch noch kommen.

  • Gibt es die alten Play:1 vielleicht gerade etwas günstiger, da diese abverkauft werden oder ist der One eine Ergänzung und der alte Play:1 bleibt im Programm?

  • Ich werde den SONOS One mit diesen ganzen Problemen einfach wieder zurück senden!

  • Ich kann den ganzen Hype nicht verstehen. Habe mehrer Sonos im Haus verteilt. Und es läuft gut mir dem Echo. Ich kann alle Sonos per Sprache starten Radiosender wechseln usw. freut euch über die zukünftigen Erweiterungen. Würde es Alexa gar nicht geben. Würden wir uns vielleicht sogar zu Hause noch mehr bewegen. Ich halte an Sonos weiter fest da ich noch nichts vergleichbares und vor allem auch im vollem Umfang brauchbares gefunden habe.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24440 Artikel in den vergangenen 6207 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven