ifun.de — Apple News seit 2001. 26 481 Artikel
Digitaler Schnürsenkel gerissen

Softwareupdate legt Nikes selbstschnürenden Basketball-Schuh lahm

71 Kommentare 71

Vergangenen Monat hat Nike mit dem Adapt BB einen selbstschnürenden Basketball-Schuh vorgestellt, der sich vom Smartphone oder Tablet aus konfigurieren lässt. Dumm nur, wenn ein Softwarefehler dafür sorgt, dass sich der Schuh nicht mehr „binden“ lässt.

Anwenderberichten zufolge hat das letzte Update der „Nike Adapt“-App für Android den Schnürmechanismus des linken Schuhs außer Gefecht gesetzt. Nike hat den Schuh selbst zwar mit entsprechenden Tasten versehen, um die Funktion auch ohne App zu ermöglichen, doch das Update habe dafür gesorgt, dass sich der Motor generell nicht mehr ansprechen lässt.

Nike Fit Adapt Schuhe

Der Fehler scheint besonders Nutzer in den USA zu treffen. Dies lässt sich durch die Tatsache erklären, dass das Problem wohl nur auftritt, wenn der Schuh selbst mit einer zu alten Software-Version ausgeliefert wurde, die sich nicht mit dem neuen App-Update verträgt.

Noch vor wenigen Jahren hätte man ein solches Szenario als miserable Science-Fiction-Story abgetan. Mittlerweile ist Nike allerdings längst nicht der einzige Anbieter von Schuhen, die sich per Smartphone schnüren lassen. Mit „Fit Intelligence“ hat auch Puma einen selbstbindenden Sportschuh am Start.

Donnerstag, 21. Feb 2019, 11:37 Uhr — Chris
71 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich finds ja schon bei jedem WatchOS Update merkwürdig, dass man mittlerweile sogar seine Uhr updated :D Bei meinen Schuhen muss ich das nicht auch noch haben :D

    • Eine Uhr, eine Digitale Uhr zu updaten ist nichts merkwürdiges, ausser man ist Troll!

      Bei einem beknackten Schuh ist das schon was anderes, weil ein Schuh eigentlich komplett von elektronik verschont ist. Wenn man natürlich zu faul zum binden ist, weil man anhand dicker Wampe eh nicht nach unten kommt, dann kauft man sich halt so einen Mist. Man muss halt auch rechnen das es mal Softwareseitig zu problemen kommen kann, wie ALLES was auf Software basiert.

      • @VeNoM Bei manchen Leuten geht es einfach nicht ohne Verunglimpfung, was? Man ist kein Troll, nur weil Dir eine Frage nicht passt! Kauf Dir lieber mal ’ne Tüte Rechtschreibung …

      • venom ist ein Grund, warum man kaum noch Kommentare lesen mag.

      • Genom, vor 100 Jahren war Elektronik auch kein Bestandteil einer Armbanduhr. Waren das auch trolle, die ihre Uhr aufgezogen haben? Was ist das für eine Argumentation..der wahre Troll bist wohl du. ;)

      • Lern erstmal deutsch, dann kannst du mitreden

      • Sagt der Richtige, nicht oder Hans? ;)

      • Ach moment, du scheinst dich wegen deiner Wampe ja angesprochen zu fühlen, ups xD

      • Genauso wie dein total nützliches Geschwa…. entschuldigung, Kommentar xD

      • @VeNoM: Als Schüler habe ich eine Zeit lang Digitaluhren getragen. Die musste ich nicht updaten.

      • @VeNoM Texte voll mit Rechtschreibfehlern posten, anderen dann aber Vorhaltungen wegen ihres Deutsch machen. So viel Troll muss man erst einmal können. Was genau ist mit Dir eigentlich nicht in Ordnung?

    • Am meisten nervt mich, dass der Updateprozess so verdammt lange dauert. Über Nacht durchgeführt, merkt man dies natürlich nicht, aber wenn man es mal an einem Sonntagnachmittag erledigen will, kann das mit Download auch mal eine gute Stunde dauern.

      • Dafür gibt es nen coolen Trick, da kann man das Update via Wlan durführen und dauert nur minuten, google mal danach.

      • „Redet mit. Seid nett zueinander!“
        Mit anderen Worten: Einfach mal die Fresse halten … Und erstrecht dann, wenn man keine Ahnung hat!

      • Dann hast du noch ne Hue Lampen upgedatet

    • Also ich habe meine Watch abgegeben. Nach kurzem Tragen eines Mi Bandes auch davon geheilt.
      Vor zwei Wochen meine erste Automatische geholt.
      Kein alarm, keine Batterien, keine Pünktlichkeit. Irgendwie cool.
      Trotz meiner affinität zu modernem Zeug finde ich dieses Stück „Mittelalter“ cooler als alle andere meiner Uhren.

  • Wenn man für Schuhe mit Klettverschluss zu doof ist…

  • ich stell mir gerade vor, man kommt nicht mehr raus aus dem Schuh

  • Da fällt mir spontan nur ein, „die Geister die ich rief“..

  • Gehackter Schuh erdrosselt den Fuss oder Besitzer (trug sie um den Hals) :D

  • Vielleicht hat der linke Schuh ein „vergessenes“ Mikrofon, mit dem er sich dann ersatzweise doch binden lässt?

  • Wenn man aus irgendeinem Grund seine Füße nicht erreichen kann, ists doch ganz praktisch. Also ich meine durch einen Hexenschuss oder eine Behinderung oder ganz einfach wenn man zu dick ist….

  • Ab wann ist der in Deutschland erhältlich??

  • Breaking News:
    Durch einen Softwarefehler verwechseln die Unterhosen runter- mit hochziehen.
    Millionen von Menschen müssen von der Feuerwehr befreit werden….

  • Egal was heute noch an Nachrichten kommt. Das toppt vom „WTF“ Faktor keine mehr. :D

  • Solange der nicht selber laufen kann ist er nur halb interessant.

  • Breaking News II:

    Durch einen ausser Kontrolle geratenen Schuh wurde heute morgen
    der rechte Fuß eines Nike Adapt BB-Trägers amputiert…
    Der Schuh befindet sich seitdem auf der Flucht. Wer kann nähere
    Angaben….

  • Da ich Schuhe zubinden hasse, finde ich die Idee einfach geil. Immer her damit.

  • Stefan B. aus H.

    Das Schnürsenkelbinden erfordert damit quasi ein IT-Hochschulstudium? *LOL*

  • Das ist nun doch Neuland, das ich aber auch gar nicht betreten möchte.

    Da besinne ich mich lieber auf die Schnürsenkelbindeschulungen, die ich in meiner frühen Kindheit absolviert habe.

  • Futurismo der Hellseher

    Ausreden 2025: „Herr Lehrer, ich wollte nicht zu spät zur Schule kommen, aber meine Schuhe haben sich nicht geschlossen.“

  • So hart facepalmen kann man gar nicht

  • Dass so ein Schuh Unsinn ist, ist ja klar. Aber hey, könnt ihr euch noch an den zweiten Teil von Zurück in die Zukunft erinnern? Ich find‘s cool, dass sie immer mehr davon bringen – auch wenn‘s nie so richtig funktioniert

    • So ein Schuh kann für Menschen mit Behinderung sehr sinnvoll sein! Versuch mal mit einem Arm die Schuhe zuzubinden ;-).. sehe auch für den Sportler eine Anwendung, ich laufe recht gerne und nach 25km drückt es im spann. Da wäre es schon gut wenn der Schuh dann automatisch sich ein wenig lockert. Für normales durch die Gegend Latschen gebe ich dir recht das ist Quatsch.

  • Ich hatte vor Jahren mal einen Slipper – Sportschuh der sich beim Laufen selbst aufgepumpt hat.
    Da bist du ca.20 Schritte gegangen und dann hat sich der Rand des Schuhs genau angepasst.
    Der war klasse!!!!
    Wenn dann nach längerer Strecke die Füße angeschwollen waren,konnte man etwas Luft über ein Drehknopf an der Außenseite des Schuhs ablassen.
    Der perfekte Schuh für mich,weil mein linker Fuß etwas kleiner ist .
    Slipper somit immer schlecht tragbar.
    Sowas wurde dann leider aus dem Programm des Herstellers entfernt.

  • Ich finde den Schuh genial, als Technikbegeisterter Mensch sowieso. Schon als ich damals den Film gesehen habe, wollte ich so einen Schuh. Wenn er wieder verfügbar ist, werde ich ihn mir kaufen. Die Investitionen ist deutlich sinnvoller, als die Kohle in einen HomePod oder Apple Watch zu stecken.

  • So krank! Was für eine vollkommen sinnlose Verschwendung von Ressourcen. Vor allem falls so ein Scharren erfolgreich ist, dann gehts erst richtig los und die Chinesen fluten den Markt mit noch mehr billigem Elektroschrott der nie irgendwie recycelt wird.

  • :D Bedenklich was da abläuft, selbstbindende Schuhe… *kopfschüttel*

  • Wenn man bedenkt wie lange das schon her ist mit dem Reebok -Sportschuh zum aufpumpen…
    Mindestens 12-15Jahre.
    Das war eine Super – Innovation damals.
    Nie wieder so etwas irgendwo entdeckt.
    > Kann mich erinnern wie mich ein kleines Mädchen angesprochen hat ,was das für Knöpfe am Schuh sind…
    >Habe dann gesagt das das ein Radio ist…so zum Spaß.
    > Als sie dann sagte ,
    schalt mal ein ,
    habe ich die Sache richtiggestellt.
    Bin also gleich aufgeflogen… ;)))))

  • Wir werden aussterben… verdienterweise.

  • Fehlt nur noch das automatische zubinden per Sprache via Alexa, google assistant usw.

  • Etwas off topic ist folgende Meldung bei BBC:
    https://www.bbc.com/sport/basketball/47315530
    Vielleicht braucht der eine oder andere Schuh nicht nur ein Softwareupdate sondern auch ein Hardwareupdate. Dem betroffenen Spieler auch an dieser Stelle Gute Besserung!

  • Meine funktionieren nach dem Update noch. Warte vorsichtshalber aber lieber auf das nächste :)

  • Tommy-the-Tom-Thomson

    Ausnahmslos alle Posts hier protzen vor Technologiefeindlichkeit und Inkompetenz. Wahnsinn, was für Digitalisierungsfeinde sich mittlerweile auf Deutschlands Top-Digitalisierungsforum ifun.de rumschleichen … lauter „auf-der-freien-Autobahn-ohne-Geschwindigkeitsbegrenzung-Links-mit-110km/h-Rumschleicher“ die sich darüber aufregen wenn sie links überholt werden, oder bei SWR3 anrufen und melden, dass hinter ihnen ein Riesen-Stau bildet . …
    1. die Schuhe lassen sich auch per direktem Knopf am schuh öffnen/schließen, die App gibt es nur zusätzlich
    2. Nike hat vor 2 Jahren ein digitales Startup gekauft, und versucht schritt für schritt ihre Produkte für diesen Markt zu erweitern. Adidas und AU machen das auch.
    3. Android ist generell bekannt als vergleichbar instabiles und unsicheres Betriebsystem, welches zusätzlich von extrem vielen unterschiedlichen Endgeräten verwendet wird.Alleine bei Softwareänderungen alle Hardware/Softwareszenarien im Testlabor auch nur ansatzweise nachzubilden gilt als unmöglich. Genau deswegen haben viele Drittanbieter regelmäßig Probleme ihre Services stabil zur Verfügung zu stellen. Ein vergleichbares Testlabor IOS besteht aus 3 iPhones+3 iPads der letzten Gerätegenerationen und fertig. Man muss kein Qualitätsmanager oder Wissenschaftler sein um zu verstehen, dass das Problem nicht Nike, sondern Android ist
    4. einige machen sich über die digitalen Schuhe lustig, ich bin auch kein Freund von einer nicht einfach recyclebarem Batterie im Schuh, aber uns allen sollte klar sein, dass die Digitalisierung auch im Schuhbereich in den nächsten 2 Jahren erheblich voranschreiten wird. Puls, Blutdruck, Trittfrequenz, Temperatur, Balance, Symmetrie, Laufstil, … all diese Werte werden ermittelt werden können. Und das ist nicht nur spannend für den Spitzensportler.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26481 Artikel in den vergangenen 6536 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven