ifun.de — Apple News seit 2001. 28 685 Artikel
In Kürze erhältlich

AVM stellt vier neue FRITZ!-Mesh-Repeater vor

48 Kommentare 48

Der FRITZ!Box-Hersteller AVM baut sein Mesh-Portfolio aus und hat vier neue FRITZ!Repeater vorgestellt. Darüber hinaus kündigt AVM auch neue Router-Modelle für DSL, Kabel, Glasfaser und LTE an.

Avm Neue Fritz Mesh Repeater

Mit den neu angekündigten Repeatern will der Hersteller unterschiedliche Einsatzbereiche bedienen. Der FRITZ!Repeater 3000 ist als Triband-Gerät für besonders große Wohnbereiche gedacht. Weiter kommen mit dem FRITZ!Repeater 2400 ein laut AVM reichweitenstarkes Dualband-Modell und mit je vier Antennen im 2,4- und 5-GHz-Bereich und der kleinere FRITZ!Repeater 1200 mit zwei Antennen pro Frequenzband in Kürze den Handel. Der neue FRITZ!Repeater 600 ist die kompakteste Neuvorstellung, allerdings mit lediglich vier Antennen im 2,4-GHz-Band.

Die neuen FRITZ!Repeater im Detail:

FRITZ!Repeater 3000 – für High-End WLAN

  • Leistungsstarker WLAN-Mesh-Repeater für besonders hohe Ansprüche an WLAN-Reichweite
  • Verfügt über drei Funkeinheiten, die gleichzeitig mit 2,4 GHz und 5 GHz arbeiten, max. Durchsatzraten: 400 MBit/s bei 2,4 GHz (2×2); 866 MBit/s bei 5 GHz (2×2) und 1.733 MBit/s bei 5 GHz (4×4)
  • Optimale Anbindung an Router/FRITZ!Box über eigenes 5-GHz-Band mit max. 4×4 (Uplink), unabhängiger zweiter Access Point im 5-GHz-Band (2×2) für die Anbindung von WLAN-Geräten
  • Erhöht schnell und einfach die Reichweite jedes WLANs
  • Einfache Einrichtung per Knopfdruck
  • Übernimmt WLAN-Name und -Passwort des bestehenden WLANs (an jedem WLAN-Router über WPS), sodass keine Änderungen an den WLAN-Geräten erforderlich sind
  • Überall beste WLAN-Performance dank Band Steering und AP Steering
  • 2 Gigabit-LAN-Ports für die Anbindung per Kabel oder zum Anschluss netzwerkfähiger Geräte
  • Farbige LEDs signalisieren verständlich Verbindungsaufbau und -qualität, optional per FRITZ!App WLAN den geeigneten Standort für beste WLAN-Verbindung finden
  • Repeater stehend für flexible Platzierung mit Maßen von 8,8 x 13,6 x 18,4 cm
  • Dimmbare LEDs
  • Niedriger Stromverbrauch im Standby und im Betrieb
  • In Kürze im Handel erhältlich, Preis: 129 Euro (UVP)

FRITZ!Repeater 2400 für die anspruchsvolle drahtlose Vernetzung

  • Leistungsstarker WLAN-Mesh-Repeater für große Reichweite und hohen Durchsatz im WLAN
  • WLAN-Mesh-Repeater für 2,4 und 5 GHz mit bis zu 2.333 MBit/s (4×4 WLAN AC+N)
  • Gigabit-LAN-Port für die Anbindung per Kabel oder zum Anschluss netzwerkfähiger Geräte
  • Erhöht schnell und einfach die Reichweite jedes WLANs
  • Unterstützt WLAN Mesh (ab FRITZ!OS 6.90)
  • Übernimmt alle Einstellungen der FRITZ!Box sowie spätere Einstellungsänderungen (im Mesh)
  • Übernimmt WLAN-Name und Passwort des bestehenden WLANs (an jedem WLAN-Router über WPS)
  • Schlankes Design für den Einsatz an der Steckdose
  • Niedriger Stromverbrauch im Standby und im Betrieb
  • Einfache Einrichtung per Knopfdruck
  • Ab Q2/2019 verfügbar

FRITZ!Repeater 1200 – leistungsfähig und kompakt

  • WLAN-Mesh-Repeater für 2,4 und 5 GHz mit bis zu 1.266 MBit/s (je 2×2 WLAN AC+N)
  • Gigabit-LAN-Port für die Anbindung per Kabel oder zum Anschluss netzwerkfähiger Geräte
  • Erhöht schnell und einfach die Reichweite jedes WLANs
  • Unterstützt WLAN Mesh (ab FRITZ!OS 6.90)
  • Übernimmt alle Einstellungen der FRITZ!Box sowie spätere Einstellungsänderungen (mit WLAN Mesh)
  • Übernimmt WLAN-Name und Passwort des bestehenden WLANs (an jedem WLAN-Router über WPS)
  • Kompakte Bauweise, nicht größer als eine Steckdose
  • Niedriger Stromverbrauch im Standby und unter Last
  • Einfache Einrichtung per Knopfdruck
  • Ab Q2/2019 verfügbar

FRITZ! Repeater 600

  • WLAN-Mesh-Repeater für 2,4 GHz mit bis zu 600 MBit/s (4×4 WLAN N)
  • Erhöht schnell und einfach die Reichweite jedes WLANs
  • Übernimmt alle Einstellungen der FRITZ!Box sowie spätere Einstellungsänderungen (mit WLAN Mesh)
  • Übernimmt WLAN-Name und Passwort des bestehenden WLANs (an jedem WLAN-Router über WPS)
  • Besonders kompakte Bauweise, kleiner als eine Steckdose (ca. 5 x 5cm)
  • Niedriger Stromverbrauch im Standby und im Betrieb
  • Einfache Einrichtung per Knopfdruck
  • Ab Q2/2019 verfügbar

Neue AVM-Router für das aktuelle Jahr

Auf der Routerseite bezeichnet AVM die FRITZ!Box 7583 ist neues „Multitalent am DSL-Anschluss“. Das Gerät unterstützt mit VDSL, Vectoring und Supervectoring alle DSL-Ausbaustufen. Die FRITZ!Box 6591 Cable ermöglicht dank DOCSIS 3.1 Gigabit-Geschwindigkeit am Kabelanschluss und wird bereits in ersten Städten mit Gigabit-Kabel eingesetzt. Für die kombinierte Internetanbindung über Mobilfunk und DSL steht die FRITZ!Box 6890 LTE bereit.

Donnerstag, 21. Feb 2019, 10:38 Uhr — Chris
48 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Super!! Und bei den alten funktioniert W-LAN Roaming immer noch nicht…

    • Das Roaming-Verhalten wird dabei weder vom Router noch vom Repeater beeinflusst. Vielmehr trifft das WLAN-Gerät die Entscheidung zum Funknetzwechsel selbstständig, sobald ein vom Hersteller vorgegebener Grenzwert bzgl. Empfangs- und Sendestärke unterschritten wird.

      • Martin ist leider nicht Korrekt. Bei Nutzung der Mesh Funktion (mittel 802.11v und 802.11k) übernimmt der Router die Steuerung

      • Habe die gleiche Erfahrung gemacht. Roaming am MB Pro in Unifi Umgebungen funktioniert dagegen einwandfrei.

      • Das ist so nicht ganz richtig, 802.11r unterstützt bzw. wlan Seite aus zum jeweiligen besten AccessPoint.

    • Stimmt nicht ganz. Benutze zu Hause eine 6490 und drei 1750E in MESH Konfiguration (angebunden 2 x per LAN und 1 x per WLAN). Es funktioniert seit der 7er Version einwandfrei. Allerdings ist die 6490 meine eigene und nicht eine von UM beschnittene

  • Wenn die genauso gut funktionieren wie deren aktuelle Hardware, dann wird das klasse ..

  • Braucht man für den 3000 dann nicht eine Fritz Box, die auch Tri-Band unterstützt / an Bord hat…?

    • Nein, weil ein Band wird exklusiv für die Kommunikation mit dem Router verwendet. Die anderen beiden Bänder stehen dann für Endgeräte zur Verfügung. Bei den heutigen Repeatern wird ein Band zur Kommunikation mit dem Router verwendet, wobei das dann nicht mehr (vollständig) für die Endgeräte zur Verfügung steht.

      • Das beantwortet irgendwie nicht die Frage, ob der Router dafür nicht auch erstmal 3 Bänder Unterstützen / bereitstellen muss. Wo landet das dritte Band vom repeater denn wenn der Router nur zwei Bänder hat…?

  • Lohnen sich diese Repeater eigentlich mehr als eine weitere Fritzbox 7490 als Repeater z.B.? (vom Preis mal abgesehen)
    Haben diese Repeater ggf. bessere/andere Antennen oder sind speziell drauf ausgelegt und damit sinnvoller?

    • Woher soll das jemand wissen? Die Dinger sind doch noch gar nicht erhältlich?

      • ich denke er frägt allgemein und nicht auf die modelle oben bezogen. es gibt ja bereits repeater von avm. ;-)

    • Nein, lohnt nicht. Ich habe zwei Boxen 7490 (eine eigene, eine von o2). Die eigene habe ich als mesh repeater konfiguriert und läuft einwandfrei.

      Wenn du also eine Box über hast, spare das Geld für den repeater.

      Hätte ich keine Box Zuviel und müsste kaufen, dann würde ich natürlich einen repeater kaufen, wegen Preis und der Baugrösse.

  • Ich frage mich wie sich das neue Topmodell im Vergleich zum alten 1750E schlägt.
    Mit dem alten erreiche ich über den LAN bridge Betrieb ca. 80MB/s effektiv im Wlan

  • Kann man so was auch an einem Ubiquity UniFy-AP-Pro einsetzen ?

  • Kann man mir Mesh auch Philips Hue steuern und Alexa einbinden?

  • Warum gibt es keine Repeater mit durchgeschleifter Steckdose. Da warte ich schon Jahre drauf!

  • Ich bin ja mal gespannt ob die Geräte halten was sie versprechen. Die alten WLAN 1750e Repeater konnte ja nicht sonderlich überzeugen. Vor allem war die Verwaltung und Einrichtung echt ne Qual https://youtu.be/bxz08RK-AeE

    • Bei mir keinerlei Probleme. Der Fehler sitzt meistens davor.

    • Johann von Ernst

      In Deinem Video scheint irgendwas schief gelaufen zu sein. Wenn 7590 und 1750 im Mesh sind, werden alle Einstellungen und Änderungen für alle Geräte automatisch übernommen. Auch ist die Einrichtung jetzt nicht so herausfordernd. Knopf hier drücken, Knopf da drücken und der Rest läuft automatisch. Hattest Du evtl. nicht die aktuelle Firmware installiert?

  • Habe keine guten Erfahrungen mit solchen Repeatern gemacht. Im Endeffekt schmälert doch jeder Repeater im Wlan die Gesamtbandbreite, oder nicht?
    Ich spiele aktuell eher mit dem Gedanken mir einen Ubiquity UniFy-AP-Pro zuzulegen. Das W-Lan soll ja so stark sein, dass man eventuell garkeine weiteren Repeater mehr braucht für ein Stockwerk zumindest
    Gibts da Erfahrungen? Ein Artikel dazu wäre nicht schlecht.

    • Ein Triband Repeater nicht, da wird ja eine Band genutzt um mit dem Router zu kommunizieren und die anderen beiden stehen für die Clients bereit. Bei herkömmlichen Repeatern teilt sich In und Output eine oder auch mal 2 Frequenzen.

    • Naja eben nicht mehr mit Mesh, beschäftige dich noch mal mit dem Thema, auf hardwareluxx gibts ganz gute Artikel dazu

      • Das hat mit Mesh erstmal nichts zu tun, vielleicht selber den Kanal angucken?! Der FritzRepeater 310e der auch Mesh-fähig ist, halbiert nämlich sehr wohl die Datenrate.

    • Es gibt dazu einige YouTube Videos die, die Lösung von Ubiquity gut beschreiben.
      Ich betreibe in einem 3-stöckigen Einfamilienhaus 1 Speedport Router 724v, der nur als DSL-Modem genutzt wird. In jedem Stockwerk läuft ein Ubiquity AP-Lite. Die sind über LAN mit dem Speedport verbunden. Die Stromversorgung erfolgt über PoE (im Lieferumfang enthalten). Die Übergabe, wenn man von einem in ein anderes Stockwerk wechselt funktioniert sehr gut. Das ist für uns sehr wichtig, da unsere Mobiltelefone die Wifi-Calling Komponente intensiv nutzen. Die Signalstärke über Mobilfunk ist in unserem Haus teilweise sehr schlecht.

      Das Haus wird damit sehr gut ausgeleuchtet. Für den Garten wird noch ein weiterer Access Point benötigt.

      Man benötigt allerdings auch einiges an Zeit und ein gewisses technisches Verständnis um sich in die Controller Software einzuarbeiten.

      Aus meiner Sicht bietet Ubiquiti gute und bezahlbare Lösungen rund um das Thema WiFi.

      • Bei mir habe ich eine FRITZ!Box 7590 im EG und ein 1750E im OG per LAN Bridge verbunden.
        Alles läuft im Mesh einwandfrei. Läuft man ins OG wird sofort auf den Repeater umgeschaltet, wenn die Verbindung zum 1750E besser ist.

        Habe allerdings schon die neue Labor Firmware drauf, die 802.11v/k/r kann. Damit läuft es richtig gut.

        Zeitaufwand 0, da nur 2 Knöpfe zu drücken sind, um das Mesh aufzubauen. Ok man muss im 1750E die Verbindung auf LAN stellen, wen man das benutzt.

  • Ist der der 3000 dann der größte in Sachen Leistung ? Oder der 2400 ließt sich verwirrend

  • Ist es richtig, dass die Geräte alle einen 220V Anschluss benötigen und kein einziges über PoE betrieben werden kann?

  • Bin ich hier der einzige der überhaupt keine Probleme hat?

    Immer volle Bandbreite und nie Störungen. Wechsel der Geräte klappt einwandfrei über 3.Stockwerke.

    -7590, 1750 und 1260 dlan

    Alles einwandfrei!

    • Bei mir funktioniert auch alles ohne Prob. 1x 7590 2x 1220E 1x 1750 2x 1260 dLan. Wechsel klappt. Selbst dlan Verbindung stabil und mit hoher Bandbreite.

    • Ich betreibe ein Hotel mit 51 Zimmern. Mit einer 7490 und zwölf 1750E Repeatern (davon 6 per LAN- und 6 per WLAN angeschlossen) läuft hier seit einem Jahr fast alles einwandfrei.

      Ja es sind „Consumer-Geräte“ aber mit den 3 verschiedenen (semi-)professionelle Lösungen davor kam es in schöner Regelmäßigkeit zu Abbrüchen. Mit der AVM-Lösung kann ich jetzt aber sogar als Laie von zuhause aus die meisten Probleme beheben

  • Schade dass es keinen audio ausgang mit airplay gibt wie bei der airport express

  • Wann werfen die endlich ihren Chefdesigner raus!

  • Und wo kann ich den jetzt kaufen? Angeblich „sofoert verfügnbar“ ?? mit den 2 GBit Ports wäre er die Lösung die ich brauche.

  • Und welches ist die Fritz!Box für Glasfaser?

  • Wann kommen denn WPA3 Geräte von AVM?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28685 Artikel in den vergangenen 6871 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven