ifun.de — Apple News seit 2001. 29 682 Artikel

Großer Push für den HomePod mini

Smart Home per Thread: Auch Nanoleaf steigt komplett ein

28 Kommentare 28

Der vor allem für seine Licht-Kacheln bekannte Hersteller Nanoleaf hat angekündigt in all seinen zukünftigen Produkten auf die Smart-Home-Kommunikation über das Thread-Protokoll setzen zu wollen. Nach Eve wirft damit nun der zweite namhafte Hersteller sein Gewicht hinter die WLAN-Alternative.

Nanoleaf Lampen

Vorteil der Thread-Kommunikation ist die Mesh-Architektur des Protokolls bei dem alle aktiven Geräte nicht nur Steuersignale empfangen, sondern diese auch an andere Geräte durchreichen können und so zur Gesamtstabilität des Smart-Home-Netzwerkes beitragen.

Die ersten Thread-kompatiblen Produkte hat Nanoleaf mit den Essentials-Glühbirnen und -Lightstrips bereits Ende 2020 auf den Markt gebracht. Nach eigenen Angaben plant das Unternehmen nun das Thread-Protokoll bei der Entwicklung aller zukünftigen Produkte „in den Vordergrund seiner Technologie zu stellen“, was auch immer konkret darunter zu verstehen ist.

Großer Push für den HomePod mini

Die Unterstützung des Thread-Protokolls ist gleichzeitig auch eine de-facto Kaufempfehlung für den HomePod mini. Apples neuester Smart-Home-Lautsprecher ist fungiert in Heimnetz als so genannter Border-Router und vermittelt zwischen WLAN und Thread-Geräten.

In der heutigen Ankündigung der Weichenstellung unterstreicht Nanoleaf-CEO Gimmy Chu, dass man die Thread-Integration als nächsten logischen Schritt nach WLAN, Bluetooth und Zigbee werten würde. Der neue Standard würde das beste der drei alten in sich vereinen – man sei fest davon überzeugt, dass Thread die Zukunft sei. Die Essentials-Produkte hätte man nicht in den Markt geworfen, wenn diese ausschließlich auf Bluetooth- oder WLAN-Module gesetzt hätten.

Neben Apple unterstützen auch Google und Amazon den neuen Funk-Standard, der uns aktuell den XKCD-Comic Nummer 927 in Erinnerung ruft.

Standards

Freitag, 08. Jan 2021, 7:12 Uhr — Nicolas

Fehler entdeckt? Anmerkung? Schreib uns gerne


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    28 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Aber was sind die vorteile Gegenüber Zigbee?

    • Die Vorteile gegenüber Zigbee sind momentan in der Praxis nur marginal sichtbar. Auch Zigbee ist ein Mesh Netzwerk und funktioniert auch in schwierigen Umgebungen relativ gut. Aber es basiert auf einem proprietären Stack und nicht auf IPv6 und ist damit halt einfach nicht gut für die Zukunft gerüstet. In Thread ist alles moderner, energiesparender und leichter zu vernetzen, da Thread auch von allen großen IoT Firmen unterstützt wird. Damit ist es eigentlich relativ klar, dass die anderen Kommunikationsstandards wie Zigbee, z-Wave, etc. in den nächsten Jahren langsam verschwinden werden.

    • Ich würde es als Weiterentwicklung von ZigBee sehen. Die ZigBee Firma arbeitet hier eben mit den großen anderen Herstellern zusammen. Ein großes Fragezeichen habe ich nicht bei nicht HomeKit-Zertifizierten Thread Geräten: Kann man diese dann trotzdem in HomeKit benutzen? Wenn nicht funktioniert der HomePod mini dann wenigstens als Border-Router? Ich lass mich überraschen. Ich habe 3 HomePod Minis bestellt mal sehen wann die ankommen.

      • Siehe meine Antwort unten. Natürlich funktioniert er als Border Router, hat aber „nur“ HAP (Apple eigenes Application Layer) integriert und somit müssen die Produkte HomeKit unterstützen und Thread. Dann klappt es.

  • reicht zigbee nicht auch aneinander weiter?

    • Ja. Thread hat nur noch den Vorteil, dass es mehrere Router haben kann.

      • Also die Unterschiede sind schon größer. Zigbee hat einen Application Layer, Thread nur das was quasi drunter liegt (Netzwerkorganisation). Die Applikationsschicht wird nicht definiert. Z. B. bei Philips Hue wird jetzt eine Bridge benötigt zur Kommunikation und bei anderen Systemen andere. Gerade bei speziellen Funktionen wird das kompliziert. Klar, es gibt übergreifende Funktionen die auch mit anderen Bridges klappen oder mit einem Echo o.ä. Thread macht aufgrund der IPv6-Technologie es einfacher, da es somit Zugang zum Netz direkt hat. Auch hier ist ein Gateway nötig (Border Router). Aber das kann man einfacher z. B. direkt in WLAN-Router integrieren. Genau das tut Apple jetzt mit dem HomePod Mini und hat diesen integriert. Als Application Layer läuft dort „nur“ das eigene HAP. Daher funktionieren auch nur die Produkte die HomeKit unterstützen. Bei Thread ist es jetzt aber cool, das es mehrere Border Router in ein und dem gleichen Netzwerk geben darf und nicht wie bei Zigbee nur einer (bezogen auf z. B. eine Lampe). Ausfallsicherheit und andere Dinge werden dadurch verbessert. Auch kann man übrigens Thread im Nachhinein oft auf Hardware nachrüsten bzw. umrüsten durch ein Firmware-Update. Also wird noch spannend und das Protokoll wird das zukünftige Ding werden. Auch wenn es eher im Hintergrund Vorteile bringt.

      • Danke für diese klare Erläuterung!!!

      • Super zusammengefast, danke! :D

  • Hachja die Standards ^^
    Bin aber vorerst mit meinem Zigbee Netz zufrieden. Tendenziell könnten die sich ja auch auf Thread umstellen lassen. Mal schauen ob da was kommt.
    BTW: sind auf bei Thread nicht nur die aktiven Geräte auch Repeater wie bei Zigbee?

  • bin echt gespannt wie sich das alles entwickelt. Egal auf was man setzt hat man ja das Gefühl evtl aufs falsche Pferd zu setzen.

    Apple sind ja die ersten die Thread über Bluetooth realisieren. Thread an sich gibt es ja auch schon länger. Genauso wie das einst totgeglaubte Zigbee, dass dann durch Hue einen riesen Schub bekam.

    Das Problem ist meiner Meinung nach dass trotz allen Standards die meisten Hersteller sich auf der Applikationsschicht doch wieder isolieren.
    Sei es durch Features die nur mit der eigeneren App nutzbar sind, oder aber durch solche Beschränkungen wie das Hue kein Aqara anlernen kann. Tradfri kann zwar angelernt werden, wird dann aber wieder nicht an zB Homekit weitergeleitet.
    Ich habe an sich kein Problem mir 10 verschiedenen Bridges zu besorgen (auch wenn das nicht wünschenswert wäre) aber durch jede einzelne Bridge wird ein neues Zigbee Netz eröffnet dass eben NICHT mit den anderen Netzten im Mesa funktioniert sondern diese eher noch stört.

    Wünschenswert wäre eine uneingeschränkte Kompatibilität zueinander.

    Ich glaube noch nicht das thread diese bringen wird. Ist halt grade in der Apple Welt der neuste Trend. Funktioniert hier aber auch nur mit einer neuen „eigenen“ Bridge. Dem HomePod mini

  • Wie stromhungrig sind die Geräte, die über das Thread Protokoll betrieben werden? WiFi Geräte verbrauchen mir zuviel Strom. Wäre Bluetooth Mesh nicht die bessere Lösung. Das ist ja auch in vielen Endgeräten schon implementiert.

  • Moin

    Thread ist nicht wirklich neu, 2015 waren die schon am Start ;)

    Vorteil neben Zigbee (setzen beide auf 802.15.4) ist die Möglichkeit jedes Gerät via IPv6 direkt adressieren zu können. Damit bracht man keine „Bridge“ die übersetzen muss, sondern nur ein Gateway was sozusagen aus Kabelgebundenen Wireless macht.

    • Gateway ist der Oberbegriff. Die Bridge ist eine Gateway, ebenso wie bei Thread der Border Router ein Gateway ist. Aber ja, das bringt Vorteile aufgrund Direktzugriff im IPv6-Netz, habe das gerade oben weiter ausgeführt wie die aussehen.

      • Mitnichten wird direkt ipv6 gesprochen. 802.15.4 hat eine Telegramlänge von maximal 127 Byte. Auf der Funkstrecke wird nicht ipv6 gesprochen und das ist für Batterie betriebene Geräte auch sinnvoll. Damit brauchst du aber immer einen border Router der übersetzt und dann ist es im Grunde egal welche Technologie dahinter läuft. Das einzig interessante an Thread ist das commissioning ansonsten wird die Technologie von einzelnen großen Playern seit Jahren versucht in den Markt zu drücken – jetzt offenbar mit mehr Erfolg

  • Leider sind die Nanoleaf Essentials Lampen sehr schlecht. Das wärmste Weiß ist noch immer etwas zu kühl und Faben sind zu dunkel (nur das weiße Licht ist auf 100 % extrem hell). Steuert man sie sagt Siri die Farben auch nur auf Englisch an. „Hey Siri, Licht Farbe Blau!“ – „Okay, Lanpe ist jetzt blue.“

  • Funktioniert das Weiterleiten eigentlich nur bei den eigenen Geräten oder auch mit fremden?
    Wäre schön wenn mein Signal über mehrere Etagen durch die Geräte der Nachbarn bis in den Keller reichen würde :-)

  • Mal was anderes: hat noch jemand bei den Nanoleaf Shapes Hexagon das Problem, dass die sich scheinbar willkürlich anschalten oder nach länger Zeit willkürlich eine andere Szene einstellen? Total nervig weil die Dinger ansonsten wirklich genial sind.
    Manchmal hab ich auch das Gefühl, dass Dinge durch Bewegung ausgelöst werden, aber ich finde nirgends eine Option den bewegungssensor zu deaktivieren oder aktivieren

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29682 Artikel in den vergangenen 7024 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven