ifun.de — Apple News seit 2001. 22 488 Artikel
Update auf Version 6.1

Sicherheitsupdate: Auch Apples Boot Camp will aktualisiert werden

Artikel auf Google Plus teilen.
25 Kommentare 25

Gemeinsam mit den letzte Woche veröffentlichten Updates für macOS und iOS hat Apple auch eine Aktualisierung für Boot Camp freigegeben. Falls ihr auf eurem Mac Windows mithilfe von Boot Camp am Laufen habt, solltet ihr über die Software-Aktualisierung sicherstellen, dass die neueste Version 6.1 von Apples Basisanwendung für Windows-Installationen installiert ist.

Bootcamp 500

Auch mit der neuesten Boot-Camp-Version stopft Apple nämlich eine relevante Sicherheitslücke. Die in älteren Versionen der Software vorhandene Schwachstelle „Broadpwn“ ermöglicht es Angreifern, die WLAN-Komponente als Einfallstor für das Ausführen von Schadsoftware zu benutzen.

Boot Camp ermöglicht die Installation von Windows auf einem Mac. Ausführliche Informationen zu den Systemvoraussetzungen erhaltet ihr hier, grundsätzlich benötigt ihr einen Mac mit Intel-Prozessor sowie eine Windows-Lizenz mit Installationsmedium.

Montag, 24. Jul 2017, 16:44 Uhr — Chris
25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • @Casey was willst du uns mit diesen drei Worten sagen?
      Dass es mindestens drei verschiedene Methoden gibt, Windows auf Macs auszuführen?
      Dann hast du mindestens Virtualbox vergessen. Aber auch dann weiß ich immer nicht, was du willst.

    • Das ist eine billige Milchmädchenrechnung, da usecase-abhängig.

    • Spiele zum Beispiel machen in VMware oder Parallels absolut keinen Spaß. Dafür reicht für andere wiederum WINE.

    • Bootcamp Installation und diese als VM einbinden (bei Parallels geht das zumindest). So kann man direkt aus macOS auf alles zugreifen (z.B. mit der hälfte der Hardwareresourcen), jedoch auch direkt in Windows booten, wenn a) macOS aktuell nicht benötigt wird, b) man mehr Leistung benötigt, c) die VM Umgebung in gewissen Situationen nicht vollfunktionsfähig ist (abseits von Internetbrowser öffnen und Photoshop nutzen).

    • Das nervige ist das ein keinen direkten Download mehr gibt. – das find ich wirklich schlimm.

  • Offtopic : Hey genial! Eben gerade festgestellt, das man nun in Itunes und Appstore auch mit „PayPal“ bezahlen kann – Genial !!!

  • Hello all,
    gerade kam die „iOS Developer beta 4“ raus

  • Hey, neues ios11 dev Beta 4 Update verfügbar

  • Wie kann ich das BootCamp Update installieren? Wird mir im Mac AppStore gar nicht angeboten!

  • Macbook Air 2011 war schon bei Bootcamp 6.0 nicht dabei und jetzt auch wieder nicht.

    Doof!

  • O.k., werd’s probieren! Vielen Dank!

  • Kann nur die alte Boot Camp Support Software 6.0 auf meinem MBP Retina Mitte 2012 laden. Woher weiß ich, wann Version 6.1 verfügbar ist?
    Oben steht was von der Software-Aktualisierung im Text. Da ist aber nix!
    Irgendwie verstehe ich gerade mal gar nichts!
    Bitte um Aufklärung!

    Vielen Dank.

  • Hattet ihr schon Mal eine Besprechung BootCamp vs. Parallels hier veröffentlicht?

    Habe vor einigen Jahren mal längere Zeit mit Parallels gearbeitet und war nicht unzufrieden …

    Da ich jetzt hin und wieder mal wieder in die Fenster-Welt muss, würde ich bei meiner neuerlichen Entscheidung gerne auf euer Statement zurückgreifen.

    Vielen Dank im Voraus!

    • Siehe u.a. meine Antwort zum ersten Kommentar weiter oben.
      Wenn man weis, wie viel Speicher man für Windows benötigen wird, spricht nichts gegen die Installation über Boot Camp. Dann wird eine definierte Kapazität des internen Speichers für Windows (Boot Camp) partitioniert (also reserviert). Dafür kann man beim starten dann die volle Leistung des Mac nutzen.

      Eine reine VM über z.B. Parallels hat den Vorteil, dass diese direkt in macOS gestartet werden kann und die Speichergröße, die Windows benötigt dynamisch genutzt wird. Also wenn z.B. Windows 25GB Groß ist, werden ca. 25GB auf dem internen Speicher vom Mac belegt. Lädt man nun noch 10GB Daten dazu, werden 35GB belegt. Dafür können nicht alle Hardware-Resourcen vom Mac voll genutzt werden, da ja macOS noch weiter läuft.

      Und wie in meinem Kommentar weiter oben erwähnt, kann man das ganze noch kombinieren, jedoch muss die fest definierte Windows Partition in Boot Camp festgelegt werden – und kann nur mit zusätzlichen Drittanbieter-Tools bearbeitet werden.

  • So wie ich das bisher verstanden habe, kriegt man das Update nur, wenn man in den Dienstprogrammen Bootcamp aufruft. WAS bzw. welche Treiber man kriegt, weiss man allerdings nicht. Bootcamp in „Dienstprogramme“ ist neuerdings auch ein heimtückisches Stück Software. Früher hatte man da drei Optionen, eine davon war „Windows Support-Software laden“ – das lud dann die Windows-Treiber auf einen FAT32-USB-Stick runter. Jetzt ist da nur noch sowas wie „Bootcamp entfernen“. Zweimal klicken und Windows ist weg. Das alleinige Laden der neuen Treiber ist nur noch im Dropdown-Menu von Bootcamp erreichbar.

    Ein Update im üblichen Sinn ist nirgendwo sichtbar. Experten mögen mich bitte korrigieren…
    Das Ganze funktioniert eigentlich nur dann richtig, wenn man Bootcamp bzw. Windows erstmalig installiert, nachher ist das eine Fummelei mit den Updates.

  • Die sollen in BootCamp endlich die steinalten Grafikkarten-Treiber aktualisieren! Ist das so schwer, Apple??
    Kaufst dir einen schweineteuren iMac und bist bezüglich Bootcamp auf die Gnade von Apple angewiesen. Das ist ein saumäßiger Service!

  • Vielleicht sollte man die Überschrift mal ändern! Denn viel wurde in BC nicht aktualisiert.

  • Das ist kein zusätzlicher Bootcamp Fix, es wird nur die hochkritiwche Broadcom WLAN lücke auch über den Windows/Bootcamp -Zugangsweg geschlossen.
    Der Broadcomchip hat einen embedded ARM Prozessor und ein eigenes ROM und eigenes RAM, der hat den Bug in seinem Wlan-Chip-eigenen Readonly-ROM-Code, Firmwareupdates einmalig hochladen geht nicht, weil es kein Flash-ROM ist.
    Gefixt wird die Lücke dadurch, dass der WLAN Treiber vom OS jedesmal beim OS-Booten fehlerbereinigten Embedded-Code in den Broadcom Chip RAM hochlädt, der dann statt dem fehlerhaften ROM Code greift. Deswegen muss auch die Bootcamp Seite ebenfalls gefixt werden, damit der Fix auch greift, wenn sich man übers nativ gebootete Windows ins WLAN einbucht.

    • Ich sehe grad, dass dieses WLAN-Update über die Apple-Softwareaktualisierung in Windows/Bootcamp separat zum Download bereitsteht und installiert werden kann.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22488 Artikel in den vergangenen 5900 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven