ifun.de — Apple News seit 2001. 37 661 Artikel
   

Shortcat: Mac-App ersetzt die Maus durch Tastenbefehle

Artikel auf Mastodon teilen.
16 Kommentare 16

Grundsätzlich arbeitet es sich mit Tastatureingaben und Kurzbefehlen deutlich schneller als mit Maus oder Trackpad, dementsprechend gibt es etliche Anwender, die sich voll und ganz der hohen Kunst der Tastatureingabe verschrieben haben.

Falls ihr zu zu diesem Nutzerschlag gehört und einen Mac besitzt, dürfte euch die aktuell als Betaversion vorliegende App Shortcat begeistern. Die Programmierer beschreiben die Anwendung als „Spotlight für die Benutzeroberfläche“, und so funktioniert sie auch. Ihr navigiert durch die Eingabe von sinnigen Buchstabenfolgen und könnt dadurch in vielen Situationen komplett auf den Griff zur Maus verzichten. In diesem animierten GIF seht ihr beispielsweise, wie sich mithilfe von Shortcat durch die Systemeinstellungen navigieren und ein DNS-Eintrag ändern lässt.

Klinkt interessant? Dann einfach mal ausprobieren. Der Download ist zumindest während der Beta-Phase noch kostenlos. Ein Video mit weiteren Beispielen haben wir unten eingebettet.

What is Shortcat? from chendo on Vimeo.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
10. Okt 2012 um 19:29 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Sicherlich eine (für mich) neue Art, (mobil) zu arbeiten. Klingt auf alle Fälle interessant und wird zu Hause geladen, um es einem ersten Test zu unterziehen. Dann entfällt vielleicht das lästige Problem der Anbindung einer ausgeschalteten BT-Maus am iMac.

  • Sehr, Sehr Geil!

    Danke, wieder mal was sehr praktisches das ich durch euch kennenlerne :D

  • Oder einfach Windows nutzen, da geht sowas schon lange ohne zusätzliche Software :-)
    Grüße
    Der Dingens

  • guter Name! So einfach, dass man fast nicht selbst druaf kommt!

  • Oder man stellt in den Tastaturkurzbefehlen die vollständige Steuerung an. Dann kann man alle Schaltflächen per TAB ansteuern; durch die Menüs geht es sowieso schon per Tastaturnavigation CTRL+F2/Cursotasten oder den angemerkten Kurzbefehlen und für den Rest hilft Spotlight. Übrigens nicht erst seit Mountain Lion ;-)

    • Ich bin jetzt seit 4jahren Mac-Nutzer/Fanboy aber was mich bis heute stört ist die grottenschlechte Tastaturbedienung gegenüber windows.
      Wie soll ich denn ctrl+f2+ noch ne taste gleichzeitig drücken, ohne mir die Hand zu verrenken. Und WARUM kann ich zum löschen von dateien nicht einfach DEL drücken ? Und zum vergrössern „+“ warum immer die Sondertasten dazu ?

  • Braucht irgendwer noch ’ne alte Maus… Adé Sehnenscheidenentzündung! ;)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37661 Artikel in den vergangenen 8156 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven