ifun.de — Apple News seit 2001. 38 344 Artikel

Onlinespeicher aus Frankreich

Shadow Drive mit neuer Benutzeroberfläche und Fotofunktionen

Artikel auf Mastodon teilen.
13 Kommentare 13

Der Cloud-Computing-Anbieter Shadow hat seine im vergangenen Jahr eingeführte Online-Speicherlösung Shadow Drive überarbeitet. Neben allgemeinen Verbesserungen und einer neuen Benutzeroberfläche wurde insbesondere an dem in Shadow Drive integrierten Fotospeicher gefeilt.

Shadow Drive

Shadow schreibt sich damit verbunden auf die Fahnen, die auf Shadow Drive gespeicherten Fotos nicht zu überwachen, für Werbung zu nutzen oder Dritten zugänglich zu machen, wie dies bei anderen Lösungen teils der Fall sei. Zudem wird betont, dass die Daten ausschließlich auf in Europa verorteten Servern gespeichert werden.

Mit Blick auf die Fotoverarbeitung wurde zunächst die Möglichkeit eingeführt, die Bilder mit einem in die Weboberfläche von Shadow integrierten Werkzeug zu verbessern. Darüber hinaus ist es mithilfe von KI-Funktionen künftig möglich, Objekte wie Fahrzeuge, Pflanzen oder Gesichter zu erkennen und die jeweiligen Fotos automatisiert zu kennzeichnen. Diese Funktion wird allerdings derzeit noch getestet und soll im Laufe des Jahres 2023 schrittweise „bei einigen Shadow Drive-Nutzern“ (was auch immer das heißt) eingeführt werden. Die dieser Funktion zugrundeliegenden Rechenprozesse werden vor Ort im Shadow-Rechenzentrum ausgeführt.

Shadow Drive Fotos

Shadow Drive bis 20 GB kostenlos

Shadow ist als Cloud-Gaming-Dienst groß geworden und präsentiert sich jetzt als genereller Anbieter von Cloud-Computing und Cloud-Speicher. Die Cloud-Computing-Lösungen des Anbieters laufen unter dem Label Shadow PC und beginnen bei Monatspreisen von 29,99 Euro.

Die Speicherlösung Shadow Drive lässt sich in der Basisversion kostenlos nutzen. Hier stehen dann 20 GB Onlinespeicher zur persönlichen Nutzung zur Verfügung. Die kommerzielle Variante von Shadow Drive bietet zum Monatspreis von 8,99 Euro insgesamt 2 TB Speicher in der Cloud des Anbieters.

Neben der Möglichkeit zum Zugriff per Webbrowser bietet Shadow auch Apps für verschiedenen Plattformen, darunter Versionen für den Mac und iOS, zum Download an.

09. Mrz 2023 um 16:37 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Eine iOS Shadow DRIVE App finde ich aber immer nicht nicht…

  • Zudem auch bester Gaming Cloud Computing Anbieter ( zusammen mit Geforce Now, was aber anderen Ansatz hat)

  • Seite wird auf Google gehostet und das steht bei Datenschutz drinnen.
    Wir verarbeiten außerdem einen Teil Ihrer personenbezogenen Daten zu Kommunikations-und Marketingzwecken, einschlieBlich der Bereitstellung von Informationen und Neuigkeiten, der Verwaltung von Anmeldungen der Nutzer zum Newsletter und zu Mitteilungen, der Durchführung von Umfragen, der Durchführung von Gewinnspielen und Werbespielen durch Auslosung oder auf andere Weise sowie der Kommunikation über neue Dienste von Shadow, über gezielte oder nicht gezielte kommerzielle oder Werbeangebote und über den Aufbau von Partnerschaften mit Dritten.
    Shadow verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten zum Beispiel, um den Nutzern einen Newsletter zu schicken, Umfragen oder Gewinnspiele anzubieten oder einen neuen Service oder eine Option anzubieten.

    Um die notwendige Verarbeitung zu den in der vorliegenden Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecken durchzuführen, kann Shadow personenbezogene Daten in Länder außerhalb der Europäischen Union übertragen. Eine solche Übertragung erfolgt hauptsächlich aufgrund des Standorts der von Shadow ausgewählten Auftragsverarbeiter. Wenn diese außerhalb der Europäischen Union ansässig sind, vergewissert sich Shadow, dass das Datenschutzniveau des betreffenden Landes zufriedenstellend ist, oder führt Verfahren ein, die geeignete Garantien für die Sicherung der Ubertragung herbeiführen. Im Rahmen des Möglichen stellt Shadow sicher, dass der Dienstleister, wenn er in den USA ansässig ist, nach dem EU-US Privacy Shield zertifiziert ist.

  • Man kann Dateien gerade mal 7 Tage freigeben. Das ist echt mies.

  • Daten werden aktuell auch nicht E2E verschlüsselt, somit ist das nicht zu empfehlen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38344 Artikel in den vergangenen 8274 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven