ifun.de — Apple News seit 2001. 38 318 Artikel

„Helena. Die Künstliche Intelligenz“.

Schwerpunkt-Thema KI: „Helena“ in den Mediatheken von BR und ARTE

Artikel auf Mastodon teilen.
8 Kommentare 8

Wie schlau ist künstliche Intelligenz? Müssen wir Angst vor ihr haben? Oder kann sie bald viele unserer Probleme lösen? Die Webserie „Helena. Die Künstliche Intelligenz“ geht diesen Fragen nach und bietet Einblicke in die aktuelle Entwicklung von künstlicher Intelligenz.

Waffen Pitbull Arte

Das Webformat beschreibt sich als „informativ und humorvoll-satirisch“ und ist halb fiktional, halb dokumentarisch angelegt. Die Ko-Produktion mit BR, ARTE, MDR will so Vorstellungen und Realität direkt gegenüberstellen. Alle sieben Folgen sind ab sofort in den Mediatheken von BR und ARTE abrufbar.

Die fiktionale Rahmenhandlung der Serie spielt satirisch mit Assoziationen aus Science-Fiction-Filmen wie Black Mirror, Blade Runner oder Her, während der Doku-Teil die Zuschauer mit dem tatsächlichen Entwicklungsstand künstlicher Intelligenz konfrontiert. Die siebenteilige Webserie blickt dabei teils exklusiv hinter die Kulissen der aktuellen KI-Entwicklung, in verschiedene Forschungslabore, Tech-Konzerne und Start-ups auf der ganzen Welt.

Während wir mit der Humor-Portion der Produktion, die an ein verkopftes, leicht überdrehtes Radiofeature erinnert, nicht ganz warm werden, ist der sachliche Anteil durchaus spannen.

Künstliche Intelligenz könnte aber tatsächlich unseren Alltag erleichtern. Doch das nur, wenn wir heute die richtigen Weichen stellen. Hier warnt die Futuristin Amy Webb: „Die Zukunft der KI basiert auf Entscheidungen, die bei nur neun börsennotierten Unternehmen getroffen werden. Drei sind in China – Alibaba, Tencent und Baidu. Sechs in den USA: das sind Google, Microsoft, Apple, Facebook, IBM und Amazon. Ich nenne sie die G-Mafia.“ Geschwindigkeit und Profit werden laut Webb durch die G-Mafia vor gesellschaftliche Interessen gestellt. Künstliche Intelligenz wird eher zur Überwachung und Manipulation eingesetzt statt beispielsweise dafür, Lösungen für den Klimaschutz zu finden. „Künstliche Intelligenz kann unser Leben verbessern. Aber nur, wenn wir heute hart dafür arbeiten!“, erklärt Webb.

Trailer: „Helena. Die Künstliche Intelligenz“

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
24. Okt 2019 um 08:48 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Dankeschön, unter anderem für diese Art von Information mag ich eure Seiten.

  • Jemand eine kurze Zusammenfassung zum stand der KI ?

    Am anfang oder schon ein erfolg?

  • Intelligent wäre es schon mal, wenn sie die Beiträge von Arte und BR in der ARD-Mediathek verfügbar machten.

  • Ki ist erst wenn der saugroboter genausowenig lust hat zu saugen wie du

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38318 Artikel in den vergangenen 8270 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven