ifun.de — Apple News seit 2001. 20 632 Artikel
   

Schwachstelle erlaubt Missbrauch von Vodafone-DSL-Routern

Artikel auf Google Plus teilen.
19 Kommentare 19

Falls ihr einen EasyBox-Router von Vodafone zuhause stehen habt, solltet ihr euch mal diese beiden Artikel durchlesen. Die Geräte mit den Modellnummern 600 bis 602 und 800 bis 803 lassen sich offenbar kapern und beispielsweise für Anrufe bei teuren Auslands- oder Servicenummern missbrauchen.

vodafone-router

Bei Vodafone ist die Sicherheitslücke bereits längere Zeit bekannt, der Konzern hält bereits eine Anleitung bereit, mit deren Hilfe sich die EasyBoxen vor unbefugtem Zugriff schützen lassen. Angeblich will Vodafone nächste Woche nun endlich aktiv etwas gegen die Schwachstelle unternehmen und ein Firmware-Update für betroffene Routermodelle bereitstellen.

Mittwoch, 21. Aug 2013, 17:32 Uhr — Chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Deswegen der ominöse Brief von Vodafone ich solle mein Netzwerk umbenennen und den Schlüssel ändern sowie WPS deaktivieren, naja mal sehen was das gibt

  • Heiliger Strohsack

    Davor hat unter anderem das BSI schon Anfang des Monats gewarnt – wo ist daran jetz die News?

  • Wirklich schon älter.

    Aber fast Skandalös, dass noch immer kein Update da ist.

    Aber AirPlay und AirPrint geht mit den Kisten ja auch schon mehr als ein Jahr nicht mehr, obwohl es Updates gab in der Zwischenzeit.

    Kompetenz wird wird bei denen in Helvetica Extra Light 2pt geschrieben, aggressives, teilweise betrügerisches Verkaufen steht in Arial Black 72pt oben drüber. :D

    • Sign. Besonders AirPlay und AirPrint funktioniert in der Tat nicht immer tadellos. Hab die Konfiguration der EB A903 allerdings so hinbekommen, dass jetzt alles klappt.

      • Bei der 803 kann man nur downgraden. Dank Auto. Update, dass sich nicht deaktivieren lässt, eine kurzweilige Lösung. :-/

        Mir fehlt nach zahlreichen Beschwerden, Kündigungen, die ich angeblich widerrufen habe (was definitiv nicht stimmt) und Einigen sinnlosen Telefonaten einfach der Nerv.
        Das Produkt „DSL und Vodafone TV“ ist zwar echt gut aber der Rest drumherum ist eine Katastrophe.

  • Der Support seitens Vodafone bezüglich lässt generell stark zu wünschen üblich. Abgeblich ist die komplette „Abteilung“ outgesourced und niemand im Konzern fühlt sich für die Hardware und die dazugehörige Firmware verantwortlich.
    Nicht überall wo Vodafone draufsteht ist auch Vodafone drin… (btw: EasyBox 903)

  • Wie krass… ja schön, ich habe da noch gar keine e-mail bekommen, geschweige denn von dieser Info gehört. Danke iFun

    • jetzt fällt mir aber ein, ich habe die WLan-Funktion eh ausgeschaltet, weil das für mich die TimeCapsule macht. Aber 5 Nachbarn in meiner Nähe haben auch so einen Router…

  • wer ist schon freiwillig bei den abzockern???

  • Einfache Lösung eurer Probleme: FRITZBOX!!!
    ;-)

  • Bei mir läuft alles bestens aber auch nur da ich die TimeCap. dazwischen habe.
    Also bei dem Verein wunder mich nichts mehr, da weiß der ein nicht was der andere macht.
    Nur stell ich mir die Frage ob es andere besser machen können? Ich denke nicht.

  • Schön das endlich mal schwarz auf weiß zu lesen. Einen Freund von mit hatte es vor etwa 3 Monaten erwischt. Das Ende vom Lied war eine monatliche Rechnung in Höhe von 345€.
    Laut Rechnung wurde aller 2sekunden ein Anruf getätigt um Uhrzeiten wo er arbeiten war. Wobei er eigentlich nur DSL verwendet und nichtmal ein Festnetztelefon hat.

    • Bei meiner Freundin haben sie schon zweimal zugeschlagen. Passwörter, Netzwerkkennung waren geändert. Denke auch nicht, dass jemand über wifi den router gekapert hat. Zum Glück hat vodafone die Rechnung wieder zurückgezogen. Scheint mir eher ein tieferliegendes Problem bei der IP-Telefonie Sicherheit zu sein…

  • Vodafone-LTE ist schon so eine Sache. Wenn es läuft, ist es schnell, besonders der Upload begeistert. Aber die Volumentarife sind in der heutigen Zeit eine Frechheit. Man zahlt je nach Verhandlungsgeschick knapp 40,- EUR, Telefon geht extra. Dafür bekommt man dann tolle
    15 GB „geboten“. Und die o. g. EasyBox 803 ist eigentlich nur eine Plastikdose ohne sinnvollen Inhalt. Kein Vergleich zu einer FritzBox und deren Konfigurationsmöglichkeiten. Nicht mal die gängigen DDNS-Anbieter können eingestellt werden. Und jetzt noch die Sicherheitslücke, die sie nicht zeitnah schließen. Ich werde definitiv wieder kündigen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20632 Artikel in den vergangenen 5723 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven