ifun.de — Apple News seit 2001. 20 231 Artikel
   

Schräges Video von 1984: Apple befreit die Welt von IBM

Artikel auf Google Plus teilen.
22 Kommentare 22

Die US-Webseite Network World hat ein interessantes Filmdokument aus der Apple-Firmengeschichte ausgegraben. Unter dem Titel „1944“ hat Apple im Jahr 1984 ein 9-Minuten-Video produziert, das ausschließlich intern gezeigt wurde und internationale Vertriebsmitarbeiter motivieren sollte. Die Geschichte spielt im zweiten Weltkrieg und Apple nimmt die Rolle der Befreier gegenüber dem „Big Blue“ IBM ein.

Ab Minute 5:25 tritt der verstorbene Apple-Gründer Steve Jobs in der Rolle des ehemaligen US-Presidenten Franklin D. Roosevelt auf und prophezeit einen langen und harten Kampf, der am ende aber gewonnen werde. Mehrfach finden sich auch Anspielungen auf den kurz zuvor veröffentlichten, legendären Macintosh-Werbefilm „1984“, in dem eine Hammerwerferin den die Menschheit unterdrückenden „Big Brother“ zerstört.

Donnerstag, 03. Mai 2012, 7:04 Uhr — Chris
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Wie geil ist das denn?
    So kann man seine Mitarbeiter auch Motivieren…. :)

  • Beängstigenses Video, wenn man bedenkt das Apple heute in der Position des ‚Big Brothers‘ ist.

  • Hello i’m Macintosh … ;)
    Sehr schönes Ding !

  • Von Tuten und Blasen keine Ahnung, aber blöde Kommentare schmeißen, das kann die heutige Jugend. Das Video ist soooooo uralt und definitiv nix neues im Netz. Apple hatte damals nur viel Pech sich auf dem internationalen Markt durchsetzen zu können und blieb so seit Beginn an nur ein Nischenprodukt, außer in den USA. Das änderte sich erst mit Erscheinen des 1. IPhones. Apple wußte schon mit auch brauchbaren Benutzoberflächen umzugehen, als Microsoft noch mit seinem alten DOS werkelte. Hätte allerdings das große C damals nicht einige wichtige Entwicklungsprozesse verschlafen, würden wir in einer Welt fast ohne Bill Gates Machtposition in Sachen Betriebssystemen leben. War eine tolle Zeit, ohne Regeln und dem noch Unbekanntem auf der Spur. Man soll sagen ich lebte zu Zeiten Commodore, Atari ST, Schneider Amstrad und natürlich Apples (MacIntosh). Einer Zeit, ohne Linux und Windows. War das noch geil.

    Das kennt Ihr alles nicht mehr, daher, wer gibt Euch überhaupt das Recht, Euch ein Urteil über diese Firmen bilden zu können? Wenns danach ginge, wißt Ihr ja, wer das deutsche Volk war und heute immernoch in anderen Ländern angesehen wird.

  • Also das 44er-Video kursiert garantiert nicht schon lange im Netz.

    Stahlhelme mit Apple-Logo und Jobs als Präsident – Knaller.

  • Naja, ich bin froh das es 44er Video nur intern gebraucht wurde^^
    Um jetzt mal nur auf den Motivations-Teil einzugehen,grausam! Ich glaube nicht das irgend wer dadurch wirklich ermutigt werden kann. Aber nagut, vllt tickten die amis früher auch noch anders, aber durch sowas kann man heut zu tage ja wirklich niemanden mehr motivieren (selbst wenn der film in hd wäre und mit modernster 3D Technik ausgerüstet wäre nicht).

  • @Tron2014: Tron, setzen, 6! Vor deinem einschläfernden Roman sind gerade mal 5 Kommentare und in keinem von dem, hat sich jemand ein Urteil über irgendwelche Firmen gebildet :-D
    Zum Anderen: Die 80er gibts seit über 20 Jahren nicht mehr. Du lebst in der Vergangenheit. Rechnest wohl noch Euro in DM um.
    Außerdem gewann Apple nicht durch das erste iPhone, sondern durch den iPod an Größ. Zweite 6, Hr. Tron.
    PS: Hast Du VoKuHiLa und OLiBa?

  • Kyrillische Untertitel in einem amerikanischen Film zum internen Gebrauch – nice ;-)

  • Nein, der iPod war ein Teil der Wende wie die Einführung des iMacs oder die Umstellung auf die x86 CPUs. Die sprichwörtlich eingeschlagene Bombe war jedoch definitiv das iPhone. Bis zum iPhone wurden News zu Apple auf Heise.de oder anderen Seiten fast nicht kommentiert, die dumme Meute war damit beschäftigt sich in Windows- und Linux-Lager gegenseitig zu beschimpfen. Plötzlich war Apple in aller Munde und Leute die den Mac überhaupt nicht kennen zogen von nun an über Apple Kunden her.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20231 Artikel in den vergangenen 5662 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven