ifun.de — Apple News seit 2001. 19 872 Artikel
Polenz Metall Design

Schneeweißes Ladendesign: Apple Store-Interieur aus Mais, Raps und Leinsamenöl

Artikel auf Google Plus teilen.
18 Kommentare 18

Ein spannender Artikel in den Westfälischen Nachrichten. Reporter Peter Werth hat sich mit Unternehmer Jürgen Polenz unterhalten, dessen Metall Design Manufaktur unter anderem für die Ausstattung der Apple Stores zuständig ist.

Store 500

Das Porträt geht nicht nur auf die Zusammenarbeit des in Lüdinghausen ansässigen Unternehmens mit Cupertino ein, sondern auch auf das haarscharf abgewehrte Ende der Kooperation.

„Edelstahl war in der Firmenzentrale nicht mehr gefragt“, erzählt Polenz. Der Mammutauftrag brach weg. Die Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Unternehmen drohte zu enden, Arbeitsplätze in Lüdinghausen standen auf der Kippe. Doch der Firmenchef wollte nicht klein beigeben, sondern mit im Apple-Boot bleiben. Und so machte er das, was ihn bekannt gemacht hat – Ideen ausbrüten und umsetzen. Mona­telang, so erklärt er, habe er sich mit der Entwicklung des neuen Apple-Designs beschäftigt. Ganz in Weiß sollten die Läden künftig erscheinen, so lautete die Vorgabe aus den USA.

Um die Großaufträge weiter bedienen zu können, setzte sich der Firmeninhaber ans Reiß­brett und entwickelte ein neues Material, das mit den Vorgaben Apples – Nachhaltigkeit war ein wesentliches Kriterium – Schritt halten konnte:

Der Tüftler fand schließlich in einem belgischen Unternehmen einen Partner, der seine Ideen umsetzen konnte. Die weißen Wände der Apple-Stores – über 40 sind rund um den Globus schon umgerüstet – werden künftig mit Platten getäfelt, die aus einer Mischung von nachwachsenden Rohstoffen wie Mais, Raps, Leinsamenöl sowie einem speziellen Quarz aus der Türkei und Brasilien hergestellt werden.

Lesenswert.

Danke Filip.

Montag, 09. Jan 2017, 18:59 Uhr — Nicolas
18 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Mal wieder ein Hidden-Champion aus dem Münsterland :-)

  • Ich würde den Namen eher als „kreativ so gewollt“ bezeichnen… er will nämlich gerade jedes der genannten Wörter auch einzeln verkörpern.

  • Peinlicher ist, wenn man selber nicht fehlerfrei schreiben kann, während man andere dafür kritisiert.

    Betreffend Name: Wenn der als Wort-Bild-Marke steht, darf er so geschrieben sein. Und auch dann, wenn es einzelne Begriffe sind. Und werd erst mal so erfolgreich, wie der Herr Polenz, bevor du dein Maul aufreisst.

    Und wenn du dich nur geringfügig mit der Firma auseinandergesetzt hättest (Startseite besuchen würde genügen), dann wüsstest du, dass POLENZ das Logo ist und die drei Begriffe als Claim dienen.

  • Sehr schön, da macht sich jemand Gedanken, das auch Arbeitsplätze erhalten bleiben und wieder eine deutsche Firma sich beweisen kann. Das gefällt mir!

  • Bääääääh ! Aber über Geschmack läßt sich ja nicht streiten….

  • Bin ich der einzige der das ethisch völlig daneben findet ? Lebensmittel zum Bauen oder Autofahren anzubauen – wenn andere nicht zu Essen haben ?

    • Als ob das an Mangel liegen würde. Ist doch völlig egal für was es angebaut wird, solange es dort nicht hin kommt.

    • Wir werfen doch Unmengen an Lebensmitteln weg, sei es privat oder direkt die Lebensmittelindustrie. Vielleicht setzt du deine Kritil lieber dort an.

    • Vielleicht mal bei deinem Fleischkonsum ansetzen. Weißt du wie viel an Tiere verfüttert wird, die nur 2% von dem was man reinsteckt wieder rausbringen? Davon könnte die ganze Welt ernährt werden. Jedes andere Unternehmen, das so arbeiten würde, würde man sofort Abwickeln. Aber damit du dein Schnitzel kriegst, wird das mit Milliarden subventioniert. Einfach mal konfirmieren.

  • Dieser Unternehmergeist ist selten bei den heutigen Geschäftsführenden.

  • Das sind wirklich Unternehmer, denen man auch die Millionen gönnt.
    Im Gegensatz zu den sog. „Managern“, die höchstens ihr eigenes Gehalt managen können.

  • Wirklich lesenswerter Bericht in der Zeitung. Tolle Story!

  • Nachhaltigkeit sei wichtig für Apple?
    Aber darin verkauft man mehr und mehr Wegwerfprodukte?
    Peng.

  • Die CO2-Bilanz allein bezogen auf die Transportwege der Rohstoffe untergräbt die ganze Nachhaltigkeit.

  • Alles schön und gut, jeder so wie er will.
    Ändert aber offensichtlich nichts am Vorstadt-Bahnhof Design innen.

    Hoffentlich kommen keine Mäuse und Ratten die das Store-Interieur auffressen…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19872 Artikel in den vergangenen 5606 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven