ifun.de — Apple News seit 2001. 27 029 Artikel
Versteckte Power-Funktionen

Safari-Einstellungen: Tabs und Fenster kontrollieren

10 Kommentare 10

Ein schneller Tipp für Mac-Nutzer, die mit Safari surfen, aber noch nie in die Einstellungen des Browsers geschaut haben (Befehl-Komma). Im Bereich „Tabs“ kann man dort vier Häkchen setzen (oder entfernen) mit deren Hilfe man die Bedienung besser an das eigene Nutzungsverhalten anpassen kann.

Mit dem ersten Haken könnt ihr festlegen, dass ein Link in einem neuen Tab geöffnet wird, wenn ihr beim Klicken die Befehlstaste gedrückt haltet. Das ist zum Beispiel dann praktisch, wenn man nach einer Google-Suche ein paar der ausgespuckten Links hintereinander besuchen, und diese für diesen Zweck gleich mal alle in jeweils einzelnen neuen Tabs öffnen will.

Safari Einstellungen Tabs

Die zweite Option erklärt sich von selbst. Hier könnt ihr anweisen, dass ihr neu geöffnete Tabs oder Fenster immer direkt sehen wollt. Im Beispiel oben würde der erste neue Tab dann das geöffnete Google-Fenster zur Seite schieben.

Den dritten Haken setzen Power-User, um mit schnellen Tastenkommandos zwischen den geöffneten Tabs zu wechseln.

Safari Tabs Symbole

Haken Nummer vier erklärt sich ebenfalls von selbst. Hier werden links von der Beschriftung der einzelnen Tabs noch die jeweiligen Webseiten-Symbole angezeigt. Das ist dann hilfreich, wenn man viele Tabs geöffnet und die Felder für eine lesbare Textanzeige nicht mehr ausreichen.

Mit dem Auswahlmenü oben könnt ihr übrigens noch grundsätzlich Einfluss auf das Öffnen von Links nehmen und festlegen, ob ihr diese lieber in einem neuen Tab als einem neuen Browser-Fenster sehen wollt.

Mittwoch, 03. Jul 2019, 20:53 Uhr — Chris
10 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Neue Tabs oder Fenster im Vordergrund? Ist das nicht Standard? Hätte das gerne andersherum Übersetztsfehler?

  • Was ich bei Safari noch vermisse ist das übersetzen ganzer Webseiten so wie es in Chrome möglich ist. Hoffe das kommt nochmal irgendwann

  • „Das ist zum Beispiel dann praktisch, wenn man nach einer Google-Suche ein paar der ausgespuckten Links hintereinander besuchen, und diese für diesen Zweck gleich mal alle in jeweils einzelnen neuen Tabs öffnen will.“

    Das (neuen Tab statt Öffnen im gleichen Fenster) kann man als Standardverhalten einstellen, sobald man im Safari in Google mit seinem Username/Passwort angemeldet ist. Damit kann man sich das Halten der Command-Taste sparen.

  • Ein Teil dieser Funktionen sind auch in Firefox, Chrome, Opera, Edge verfügbar und in Windows mit der STRG-Taste anstatt CMD.
    Nutze jedenfalls einige der Funktionen regelmäßig.

  • Wie kann mann eigentlich den Auto-refresh von Seiten/Tabs verhindern ?

  • Ich würde gerne mal alle Tabs auf iOS in Mac Safari alle aufeinmal öffnen. Gibt es eine Möglichkeit?

  • Die sollten die AutoFill + Enter Option mal wieder anschaffen. Total dumme Funktion wenn das Login ein Captcha enthält.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27029 Artikel in den vergangenen 6618 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven