ifun.de — Apple News seit 2001. 22 127 Artikel
Zunächst nur in USA

Rugged Case + Keyboard: Logitech macht neues iPad fit für Schulen

Artikel auf Google Plus teilen.
8 Kommentare 8

Mit dem neu vorgestellten iPad 9,7“ sucht Apple auch Nutzer im Bildungsbereich. Insbesondere bei jüngeren Semestern kann eine robuste Schutzhülle nicht schaden – Logitech springt hier mit dem Rugged Case und einer passenden Tastatur in die Bresche.

Logitech Rugged Combo

Die mit einer rückseitigen Stütze ausgestattete Hülle erlaubt Aufstellwinkel zwischen 20 und 60 Grad und soll das iPad durch ihre robuste, wenngleich etwas klobige Kunststoffhülle im mitunter rauhen Schulalltag schützen. Der Hersteller verspricht, dass das Tablet auch bei einem Sturz aus knapp 2 Metern Höhe noch unversehrt bleibt.

Passend dazu wird eine ebenfalls robust verarbeitete Tastatur angeboten, bei der wir insbesondere die Verbindung zum iPad selbst erwähnenswert finden. Logitech setzt hier auf einen auffällig an Apples bei den Pro-iPads integrierten Smart Connector erinnernden, magnetischen Kontakt, der neben der Datenübertragung auch für die Stromversorgung zuständig ist.

Logitech Rugged Combo 2

Alternativ zum Einzelkauf werden die beiden neuen Zubehörprodukte auch als Paket erhältlich sein. Zunächst allerdings nur in den USA. Ob und wann eine Version mit deutschem Tastatur-Layout erhältlich sein wird, will der Hersteller im Moment noch nicht mitteilen.

Mittwoch, 22. Mrz 2017, 20:01 Uhr — Chris
8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ist mir unbegreiflich, wie Apple diesen gesamten und äußerst interessanten Bereich komplett den Zulieferern überlässt.

    • Vermutlich nicht genug Gewinnmarge. Schulen wollen als Großabnehmer in Verbindung mit „das sind die Kunden von morgen“ vermutlich erhebliche Rabatte und lassen sich bei Problemen nicht so leicht abwimmeln, wie der Kunde im Applestore.
      Dazu kommen noch erhöhte Anforderungen an Hard und Software, die sich nicht mit filigraner Optik und simpler Software erfüllen lassen.

      B2B scheint zzt. eh nicht wirklich Apples Fokus zu sein. Lieber brandet man irgendwelche Geräte mit „Pro“ und stellt sie als besonders hin, und grast so alle zahlungskräftigen Kunden ab, die sich auf die Apple-Linie anpassen und Ihre Anforderungen/Workflow entsprechend anpassen.

    • Wer hat am Goldrausch wirklich verdient? Die Schaufelhersteller… Und das ist auch gut so.

      Ist doch klasse, wenn Apple im Ökosystem noch genug Platz lässt für Dritte, die damit Geld verdienen können.

  • Hm, wieder mal ein trauriger Beweis dafür, dass Innovationen andere besser können als Apple. Schade.

  • Ja, das ist in USA ganz üblich Drittfirmen noch was zu verdienen geben, ganz im Gegensatz zu Deutschland.

    So sehe ich auch die Sache mit dem neuerdings eingeschränkten Angebot an Apple Watch Bändern. Nun können Händler ihre Bestände besser verkaufen.

  • Ich mag eure Artikel sehr, seit Jahren. Immer wieder amüsiere ich mich über eure Rechtschreibfehler. ;) Wer macht da die abschließende Kontrolle, bevor etwas online geht?

  • Schade, dass es das nicht auch „in schön“ gibt.

  • Gibt es eigentlich schon Keyboard Hüllen für das neue iPad? Von den Ausmaßen unterscheidet es sich ja leider vom air 2

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22127 Artikel in den vergangenen 5845 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven