ifun.de — Apple News seit 2001. 20 246 Artikel
   

Kopieren, konvertieren, brennen und mehr: Roxio Toast 11 Titanium für den Mac zum Sonderpreis

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Toast Titanium ist längst mehr als nur ein schlichtes Brennprogramm für den Mac. Die regulär 99 Euro teure Software kopiert, konvertiert und komprimiert eine Vielzahl von Ausgangsmedien und -formaten, um das Ergebnis anschließend auf eine Silberscheibe zu brennen. Neben CDs und DVDs werden sofern ihr den passenden Brenner habt inzwischen auch Blu-rays unterstützt. Für eine komplette Funktionsübersicht schaut ihr euch am besten das unten eingebettete Video an.

Im Rahmen einer Sonderaktion bietet StackSocial die aktuelle Version Toast 11 Titanium momentan für lediglich 50 Dollar (knapp 40 Euro) an. Wer regelmäßig brennt, findet an diesem Angebot vielleicht Gefallen, die durch Toast Titanium gebotene Kombi an Komfort und Arbeitserleichterung ist nicht zu unterschätzen.


(Direktlink zum Video)

Donnerstag, 21. Jun 2012, 13:36 Uhr — Chris
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Früher Pflicht, heute entbehrlich. Ich hatte darüber nachgedacht, aber in Zeiten von Cloud-Speichern werden die Silberlinge und entsprechende Software überflüssig. Zumal die in OSX verbaute Brennfunktion wohl für die meisten ausreicht.

  • Ich brenne regelmäßig bestimmte Ordner auf DVD als Backup. Hierfür verwende ich einfach die Brennfunktion des Finders. Leider ist die nicht sonderlich gut: Häufig wird die DVD fast komplett fertig gebrannt und kurz vor dem Ende kommt dann die Nachricht „Ein Objekt wurde nicht gefunden“ wodurch das Brennen abgebrochen wird. Ich erhalte somit eine unbrauchbare DVD und eine Meldung die mir nicht den geringsten brauchbaren Hinweis dazu liefert was genau schief gelaufen ist.

    Vielleicht kann mir ja jemand einen guten Tipp geben welches Programm man hierfür einsetzten kann. Das hier vorgestellt toast ist mir auch in der reduzierten Form noch zu teuer. Ich will ja nur ein paar Dateien brennen und brauche keine Funktionen zum Kopieren, Multimedia Erstellung, etc…

    Ich behelfe mir bislang so, dass ich die Ordner auf meinen Windows Rechner kopiere und dann dort brenne. Das funktioniert ohne Probleme kann aber für die Mac Fans hier kaum eine Lösung sein :-) Über Tipps freue ich mich daher sehr!

    • Ich empfehle Dir „burn“, macht alles, was zum Brennen notwendig ist.

    • Warum hängst du keine TimeCapsule ins Netzwerk? Ich selbst nutze ein kleines NAS von Buffalo 2TB (1TB im Raid). Da entfallen durch die automatische TimeMachine Funktion lästige Backups und du hast die Dateien auch noch in mehreren Versionen.

      • Mach ich doch. Aber ich sicher lieber doppelt :-) Ich bin schon mal auf die Nase gefallen und musste Platten aus einem RAID teuer wiederherstellen lassen. Das will ich mir in Zukunft sparen und fahre beim Backup daher mehrgleisig. TimeMachine ist OK aber alleine keine Lösung (finde ich).

      • Recht hat er der Mann. Doppelt und dreifach sichern und am besten die Datenträger nicht am gleichen Ort wie den Server lagern, denn bei einem Brand wäre trotzdem beides weg.

  • stammbowling.net

    Als Privat- Sicherung etwas übertrieben- oder? Eine mehrfachsicherung ist ja schon gegeben, wenn ich zB Mail und Kontakte oder Termine auch auf dem iPhone habe! Das alle Geräte auf einmal defekt sind, ist ausgeschlossen!
    Und bei einem Brand, hab ich auch andere Sorgen- oder?

    • Bei mir besteht die Datei-Welt als deutlich mehr als aus E-Mails, Terminen und Kontakten. Die Daten sind für mich so wertvoll, dass ich Sie nicht verlieren möchte. Daher sichere ich lieber 100mal zu viel als einmal zu wenig. Natürlich habe ich bei einem Brand andere Sorgen. Genau aus dem Grund will ich mich dann ja auch nicht noch zusätzlich um meine Daten sorgen müssen…

    • Eine der wichtigsten Sorgen bei einem Brand ist der Verlust der privaten Fotos. Da diese heute überwiegend digital vorliegen, sind zwei Speichermedien die an unterschiedlichen Orten liegen, unverzichtbar.

      • Selbst meine Daten sind mir heilig. Grade wenn es um photos geht und mittlerweile reicht das Archive zurück ins Jahr 1927 und alle alten photos wurden hochaufflösend eingescanned bearbeitet und sind feinsäuberlich in einer Datenbank sortiert. Hat insgesamt 9 monate gedauert. Und die analogen Bildarchive (Bücher und schuhschachteln liegen jetzt im Keller gut verpackt und Lagern trocken. Gesamtanzahl 58673 photos.

    • Exakt. Sagt ja keiner, dass du dir ein Backschließfach dafür mieten musst. Es reicht ja schon die Sicherungsplatte z.B. bei den Eltern oder auf der Arbeit (sofern das war abschließbares ist) zu lagern.

  • Ich dachte ich kann mal einen Bericht ohne Sinnloskommentare lesen, zumindest kam er diesmal recht spät.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20246 Artikel in den vergangenen 5664 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven