ifun.de — Apple News seit 2001. 38 353 Artikel

Schnell aber teuer

QNAP will NAS-Systeme mit Thunderbolt 3 ausstatten

Artikel auf Mastodon teilen.
5 Kommentare 5

QNAP will in Kürze auch NAS-Systeme mit Thunderbolt-3-Anschluss anbieten. Die neue GeräteSerie TVS-x82T3 soll nächste Woche im Rahmen der Computermesse CeBIT vorgestellt werden.

Qnap Thunderbolt Nas

QNAP konkurriert im NAS-Segment mit Synology und bietet ergänzend zu seinen Hardeware-Produkten mit QTS ebenfalls ein funktionsreiches und anwenderfreundliches eigenes Betriebssystem mit App-Unterstützung an. Der Hersteller hat bereits mehrere NAS-Systeme im Programm, die zusätzlich zur Netzwerkanbindung auch die Möglichkeit zum direkten Anschluss von Computern bieten, beispielsweise die Thunderbolt-2-Serie TVS-v82T.

Mit der neuen Thunderbolt-3-Serie TVS-x82T3 will der QNAP Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 40 GBit/s ermöglichen. Der Thunderbolt-3-Anschluss erlaubt gleichzeitig auch die Verbindung mit Geräten über USB-C. Sinnvoll ist dergleichen natürlich nur, wenn ihr euer NAS gut zugänglich beispielsweise direkt am Arbeitsplatz platziert. QNAP-Besitzer profitieren dann auch von dem bei vielen Modellen vorhandenen HDMI-Ausgang direkt am Gerät. Preislich spielt dergleichen allerdings in anderen Regionen, wie wir es von „gewöhnlichen“ NAS-Systemen gewohnt sind. Für die auf Thunderbolt 2 basierende 6-Bay-Variante TVS-682T werden mindestens 1.500 Euro abgerufen, eine Preisempfehlung für die Version mit Thunderbolt 3 liegt uns bislang noch nicht vor.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
13. Mrz 2017 um 10:47 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    5 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich suche noch ein externes 2.5″ Gehäuse mit Thunderbolt Anschluss für meine herumliegende SSD.

    • Nimm dir ein USB-C (3.1) Gehäuse. Das ist billiger und die Schnittstelle auch deutlich schneller als eine SSD.

      • USB 3.1 schafft ~900 MB/s, SSDs liegen ja nur bei etwa 500 MB/s.

      • Stimmt nur wenn es sich um eine SATA III SSD handelt. Bei SSD´s mit M3 stimmt dies nicht mehr. Oder wenn es zwei oder mehr SSD´s im RAID-Verbund sind.

      • Was bereits möglich ist:

        Die schnellste SSD von Zotac (allerdings keine 2,5″) schafft im Durchschnitt 2.742 MB schreiben und 1.175 MB Beim lesen.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38353 Artikel in den vergangenen 8276 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven