ifun.de — Apple News seit 2001. 26 666 Artikel
Bereit für iOS 13 und iPadOS

Programmieren lernen: Swift Playgrounds in neuer Version

13 Kommentare 13

Falls ihr mit dem Gedanken spielt, euch mit der Programmierung von iOS-Apps zu befassen, ist der Zeitpunkt für den Einstieg perfekt. Nicht nur sind mit iOS 13 und iPadOS neue Betriebssysteme gestartet, sondern auch die iPad-App Swift Playgrounds ist jetzt auf neustem Stand.

Swift Playgrounds Dunkelmodus

Mit Swift Playgrounds will Apple Nutzern aller Altersgruppen einen einfachen Einstieg in die Welt des Programmierens bieten. Die Anwendung führt auf spielerische Weise an das Thema heran. Grundkenntnisse sind nicht erforderlich und die integrierten Übungen versprechen schnelle Erfolgserlebnisse.

In der neu veröffentlichten Version 3.1 zeigt sich Swift Playgrounds bereit für die aktuelle Version von iOS und auch das neue iPadOS. Um die App zu verwenden, wird ein iPad mini 2 oder neuer, ein iPad Air oder neuer oder iPad Pro benötigt.

Neue Funktionen in Swift Playgrounds 3.1:

  • Verwende das neue dunkle Programmierthema, wenn in iPadOS 13 der Dunkelmodus aktiviert ist.
  • Hilf in „Programmieren lernen“ Byte und seinen Freunden, ihre Welt bei Nacht zu erkunden, wenn in iPadOS 13 der Dunkelmodus aktiviert ist.
  • Verarbeite den Code neu von dir erstellter Playgrounds mit dem SwiftUI-Framework.
  • Enthält Swift 5.1 und das iOS 13 SDK.
Laden im App Store
‎Swift Playgrounds
‎Swift Playgrounds
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
Laden
Mittwoch, 02. Okt 2019, 16:13 Uhr — Chris
13 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Warum gibt es Swift nicht für die IPhones ?

  • Na endlich! Die Bugs haben mich aufgeregt, nach mehr als 15 Zeilen Code ist die App bei mir immer abgeschmiert. Hoffe mal, dass das behoben wurde.

  • Ich habe zwar vorher schon programmieren können, aber ich finde die App ist ein super Einstieg für Kinder und Erwachsene, welche das erlernen möchten :)

  • Kann ich leider nicht installieren, nur iPad!

  • Es gibt die neue Version also unabhängig von iOS 13 bzw. iPadOS? Das iPad mini 2 wird iPadOS ja nicht erhalten.

  • Total bescheuert dass du entweder einen Mac oder iPad brauchst um Swift zu lernen. Zum testen ob mir das spaß machen würde, werde ich mir sicherlich weder einen Mac noch ein iPad zulegen.

    • Es soll Swift doch für Linux und Windows geben.

    • Du kannst dir doch einfach den Code für den Compiler und so von GitHub laden? Mehr als einen Texteditor und den Compiler brauchst du ja eigentlich nicht um Swift zu lernen und programmieren. Das geht auch ohne Playgrounds und Xcode. :)

    • Am iPhone reicht schlicht der Platz nicht. Selbst am iPad ist die Bedienung ohne externe Tastatur sehr unkomfortabel und für unsere Praktikanten zu Beginn eher frustrierend gewesen. Seit dem wir die Tastaturen für die Geräte haben macht es allen Spaß. :-)

  • Gibt es eine Möglichkeit Swift Playground am Mac zu
    nutzen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 26666 Artikel in den vergangenen 6565 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven