ifun.de — Apple News seit 2001. 27 082 Artikel
$13.000 Kamera-Zubehör für $95

Prime Day sticht Black Friday und Cyber Monday aus

87 Kommentare 87

Von den kopfschüttelnden Kritikern unbeeinflusst, die dem Online-Händler kontinuierlich vorwerfen zum Prime Day nicht mehr als die üblichen Angebote aufzutischen, hat Amazon jetzt darüber informiert, dass das diesjährige Shopping-Event erfolgreicher als Black Friday und Cyber Monday zusammen ausgefallen ist.

Steckdose Pfanne

Pfanne und Steckdose: Highlights in Deutschland

So bezeichnet Amazon den Prime Day 2019 als das „weltweit größte Shopping-Event aller Zeiten in der Geschichte von Amazon“ und gibt an über 175 Millionen Produkte während des Events abgesetzt zu haben.

Der Prime Day war zudem das erfolgreichste Shopping-Event aller Zeiten für Amazon Devices – zu den weltweit beliebtesten Angeboten gehörten der Echo Dot, der Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung und der Fire TV Stick 4K mit Alexa-Sprachfernbedienung.

In Deutschland und Österreich punkteten vor allem der OSRAM Smart+ Plug, JBL Bluetooth Lautsprecher und eine Jamie Oliver Pfanne von Tefal in der Nutzergunst.

In Japan verkaufet sich das Happy Belly Wasser, die mobile Ladestation Anker PowerCore 10.000 und Pampers Premium Protection Windeln am besten.

In den USA der LifeStraw Wasserfilter, der Schnellkochtopf „Instant Pot DUO60“ und das 23andMe Gesundheits- und Genkit.

$13.000 Kamera-Zubehör für $95

Und was „richtige Deals“ angeht, konnten zumindest einige Nutzer punkten. Wie das Foto-Portal PetaPixel berichtet sorgte ein Preisfehler dafür, dass zahlreiche Kameras und Kamera-Accessoires mit Preisempfehlungen zwischen $5000 und $13.000 für jeweils $95 angeboten wurden.

Amazon hat die Bestellungen nicht storniert – die ersten Linsen befinden sich bereits auf dem Postweg.

Kamera Petapixel

Donnerstag, 18. Jul 2019, 7:40 Uhr — Nicolas
87 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Abscheulich. Jeder regt sich auf und macht es trotzdem. Konsequente Nicht-Nutzung dieser Plattform.

    • Tja – das ist dann Pech für dich

    • Ich bin konsequent Amazon nein danke

      • Ich bin konsequent und kaufe alles was möglich ist bei Amazon ein.

      • Ich kaufe ebenfalls nichts mehr bei Amazon, und habe beim besten Willen nicht das Gefühl dass ich deshalb mehr bezahle.
        Selbst wenn es mehr kosten würde, würde ich die Machenschaften von amazon nicht mehr unterstützen.
        Bedauerlich dass die meisten noch immer nicht kapieren, dass das „kundenfreundliche“ Amazon, eigentlich das Gegenteil bewirkt.

      • Was genau ist es denn , was du Amazon vorwirfst?

      • Naja kinderfreundlich ist Amazon… da kann man nichts sagen… nirgendwo sind retourniert so leicht

      • @Plumpaquatsch

        zB automatisierte Abmahnungen und Kündigungen, die der Computer bei zu geringer Produktivität auswirft. Von den Löhnen und die Weigerung, sich an einen Tarifvertrag zu binden ganz zu schweigen….

      • Amazon zahlt gut, für das was dort arbeiten darf!!!!! Die müssen nichtmal ne Bewerbung schreiben, weil es die meisten eh nicht können. Also meckern auf ganz ihrem Niveau!!

    • Ich kenne praktisch keinen im direkten Umfeld, der sich aufregt. Und wir bestellen alle doppelt und dreifach, damit es gar nicht auffällt, dass – Moment, muss kurz eine Bestellung aufgeben… so, fertig – einige Weltverbesserer es vermeiden, bei Amazon einzukaufen.

    • Was hast du für ein Problem damit bei Amazon zu kaufen? Amazon bietet mit Abstand den besten Kundenservice, da kann niemand mithalten. Was ich kaufe das schicke ich nicht zurück. In 15 Jahren habe ich 5-10 Artikel zurückgeschickt, allerdings nur wegen Mängel oder weil die Produkte gebraucht waren. Amazon schafft bis 2020, 2800 Arbeitsplätze in Deutschland, welches Unternehmen macht das noch? Die meisten deutschen Unternehmen schmeißen Leute raus. Amazon bezahlt deutlich über dem Mindestlohn. Ich frage mich warum du nicht bei Amazon kaufen willst? Das Sterben vom Einzelhandel wird deine Kaufzurückhaltung nicht aufhalten. Ich kaufe nicht nur bei Amazon!

      • Amazon wandelt steuerpflichtige Unternehmen in steuerfreie Unternehmen um.

        Amazon hat 12 Milliarden Umsatz in Deutschland gemacht und nur 3 Mio Steuern gezahlt.

        Amazon, Apple und Co sind dafür mitverantwortlich, das in der Schule die Dächer undicht sind und die Straßen in deinem Kaff ausschauen, wie nach einer Bombardierung.

      • Denner, ich finde es gar nicht gut, was da in puncto Steuern abgeht, da muss ich Dir voll und ganz zustimmen. Aber sind die Unternehmen schuld oder ist es nicht eher die Politik?

      • @Denner
        Wow welcher Stein ist dir denn auf den Kopf gefallen.
        Die Schulen und Straßen sehen so bescheiden aus da wir nur noch unfähige Politiker haben und einen Verwaltungsapparat indem du locker 80% kündigen könntest ohne das es auffällt.
        Der Staat veruntreut doch das ganze Geld mit unsinnigen/unnötigen Prestigebauten die noch nicht mal fertig werden da alle unfähig sind.

        Ich bestelle auch so viel es geht bei Amazon, da bekomme ich nämlich das was der Einzelhandel schon lange verlernt hat, Kundenservice. Ich weiß auch nicht was du rumheulst, ich bezahl die 19% MwSt bei jedem Artikel.

        Wenn ihr wollt das Amazon pleite geht. Dann bringt dem Einzelhandel wieder Kundenservice bei.

      • Amazon und Co sind überhaupt nicht schuld. Die nutzen nur die Löcher im System. Noch ist dies alles rechtens. Wenn hier jemand schuld trägt, ist es die Politik.

      • Sehe ich genau so

      • Was hat das mit Amazon zu tun, wenn die Politik pennt?

      • Oh ganz groß! In Dortmund würde Amazon auch mega gehypet, weil man 500 Menschen Arbeit gegen hat. Sogar die Politik hat sich angebiedert. Und dann? Für den überwiegenden Teil war nach 2 Monaten im Dezember wieder alles vorbei. Die Lebensläufe kenne ich „11/17 – 12/17 Amazon“. Großartiger Laden.

        Schließt ihr mal schön alle die Äuglein zu und feiert den besten Kundenservice auf Kosten der Menschen, die dort Malochen gehen. Milliarden Umsatz machen und nicht in der Lage sein, mal vernünftige 13 oder 14€/Std. zu zahlen. Aber schön, dass es euch so gut geht.

    • Worüber soll ich mich aufregen? Finde Amazon super. Mir ist bewusst, dass es nicht immer der günstigste Preis ist aber es ist einfach unglaublich komfortabel da zu bestellen

    • Was hast du damit für ein Problem bei Amazon zu kaufen? Amazon bietet mit Abstand den besten Kundenservice. Amazon bezahlt mehr als den Mindestlohn. Amazon schafft bis 2020, 2800 Arbeitsplätze in Deutschland. Welches Unternehmen das du kennst macht das noch? Ich kaufe seit 2003 bei Amazon und habe vielleicht 5-10 Produkte zurückgeschickt, aufgrund von Mängel oder weil sie gebraucht waren. Man sollte seine Bestellungen schon vernünftig tätigen und nicht alles zurückgeschicken, das ist viel schlimmer als das Unternehmen dass das anbietet. Das Sterben vom Einzelhandel wird deine Kaufzurückhaltung nicht aufhalten.

    • Bei Amazon (Primekunde) eine Garmin Watch gekauft, am nächsten Tag war sie da. Leider war sie kaputt. In knapp 5 Minuten alles notwendige für eine Rücksendung vorbereitet. Zurückgesendet und noch am selben Tag war das Geld zurück auf dem Konto. Natürlich alles per Push, Email mitverfolgt. Keinen Cent bezahlt.
      Bei Gartenanbieter xy eine Folie gekauft für meinen Vater. Der Shop war schon so komisch. Erstmal musste ich suchen womit ich bezahlen konnte. Nur per Überweisung. Bestellprozess war ein Abenteuer voller Suchspiele. Bestellung aufgegeben. 2 Tage hat es erstmal gedauert bis das Geld drüben war. Dann 5 Tage bist die Bestellung bearbeitet wurde. Dann nochmal 3 Tage bis es beim Spediteur war. 2 Tage später war die Ware da. Entsprach nicht der Beschreibung, handelte sich um Restposten. Um es zurückzuschikcen musste ich dort erstmal anrufen, woraufhin per Mail ein Rücksendeformular geschickt wurde. Ausgefüllt, weggeschickt. Rückversand musste ich selbst zahlen. Dann passierte eine Woche nix. Ich wusste nicht mal ob die Ware angekommen war beim Händler. Nach einem Telefonat wusste ich dass die Ware schon länger dort war aber die NBuchhaltung noch 1-2 Tage bräuchte um das Geld zurück zu überweisen. Nach 3 Tagen passierte nix, kein Geld. Telefonat ergab dauert nochmal 1-2 Tage. Nach 1-2 Tagen passierte wieder nix. Wieder telefonieren. Nach weiteren 5 Tagen war das Geld dann endlich auf dem Konto.
      Glaubst du ich bestelle dort nochmal? Und meinst du es ist meine Schuld? Am Ende hatte ich nur Kosten. Dann lieber Amazon, und das sehr sehr gerne. Immer wieder. Ich liebe Amazon.

      • Es ist leider keine Ausnahme was der Shop da abgeliefert hat. Wie oft ist mir das was du geschrieben hast passiert. Ok dein Fall zeigt schon ein Extrem auf, jedoch 80% würde ich davon als „normal“ abtun:).

        Deswegen online fast nur Amazon, jedoch bin ich seit ca. 6 Monate kein Prime Kunde mehr und ich komme auch so gut klar, weil 70€ mir einfach zu teuer sind.

      • Dann kauf die Folie halt im Baumarkt bzw. besser im Baustoffhandel, schont auch die Umwelt wenn du nicht alles X mal hin und her schicken musst, wenn du anscheinend so viel Pech bei deinen Bestellungen hast.

    • jo, ich war ne ganze Zeit lang Amazon Junkie aber mittlerweile gar nicht mehr.
      In den Kommentaren schreibt Blub Amazon baue 2800 neue Arbeitsplätze aber bemerkt dabei nicht das Amazon schuld an der Zerstörung kleinerer Läden und dem wachsenden Druck auf den regionalen Einzelhandel ist.

      Zusätzlich wird Amazon langfristig auf weniger Mitarbeiter setzten. Sobald die Maschine den gesamten Versandprozess übernehmen kann wird sie das auch tun.

      Die Mitarbeiter werden übertariflich bezahlt, bezogen auf die Logistik Branche. Sprich wie ein Paketbote und nicht wie ein Einzelhandelskaufmann.

      Genauso ist der ökoligische Faktor durchs den Paketversand nicht zu unterschätzen.

      Darf man sich halt nicht wundern wenn der DM vor der Haustür plötzlich schließt weil die gewinnbringenden Produkte bei Amazon gekauft werden.

      • Könnte mein Kommentar sein. Habe früher fast alles bei Amazon gekauft, seit ca 2 Jahren aber nicht mehr. Wenn man mal genauer nachdenkt, versteht man vielleicht warum. Echten gute. Kundenservice bietet amazon übrigens meiner Meinung nach auch nicht – darunter verstehe ich nämlich was anderes als auswendig gelerntes Geschleime und Standardmails von schlecht deutsch sprechenden Kundenservicemitarbeitern. Das einzige was Amazon nämlich kann sind Rücksendungen, und die sollte man eigentlich gar nicht so exzessiv brauchen. Aber wenn ich die neue Amazon Werbung schon höre….

    • Aus Prinzip kaufe ich nicht bei Amazon. Wenn man etwas sucht bekommt man es immer woanders günstiger.

      • Das kannst Du gerne aus Prinzip tun. „Immer woanders günstiger“ ist allerdings absoluter Schwachsinn.

      • @ROP
        Kein Schwachsinn. Amazon ist in 99% der Fälle teurer. Die Retourenkosten bezahlt jeder im Großen Stile

      • Helm, er sprach von „immer“, und das stimmt nunmal nicht. Darüber hinaus kaufe ich nur bei Amazon, wenn der Preis konkurrenzlos günstig – nachdem ich Wochen/Monate Preise vergleiche. Das mag nicht auf die Masse zutreffen, aber zu der muss ich mich ja auch nicht zählen. ;)

  • Und hier gabs nichtmal vernünftige Angebote für Pentax Kameras….

  • Bei den Kameras hätte ich gern zugeschlagen. Vorbildlich von Amazon das Sie die Bestellung nicht im Nachhinein storniert haben.

    • Die können wohl mal ein Auge zudrücken. Wird sie nicht in den Ruin treiben.
      Im Gegenteil: Steigert zum einen das positive Image (siehe obiger Kommentar), zum anderen wird weitreichend darüber berichtet und beim nächsten Mal kommen mehr oder bleiben länger, da sie sich nach solchen irrtümlichen (?) Schnäppchen schauen.
      Macht sich seeeehr schnell bezahlt für Amazon!

  • Amazon nein Danke. Habt ihr mal gehört wie der Lieferservice von Amazon bezahlt wird? Bitte informiert euch mal das ist Ausbeutung

    • Wusste nicht, dass Amazon Sklaven hält. Dachte immer das es jedem frei steht dort zu arbeiten als Lieferdienst.

      • klar und wem die Miete zu hoch ist kann sich ja auch ein Haus kaufen

      • Pscht sag sowas doch nicht laut, sonst glaubt er/sie noch dass es sowas wie „Entscheidungsfreiheit“ gibt und in Folge muss ich alle meine eigenen Sklaven von sämtlichen Medien fern halten – sie dürfen mir also auch nicht mehr die Zeitung bringen oder meinen Gästen die Türe öffnen…

    • Heute das erste mal im Internet unterwegs? Dann viel Spaß noch beim kotzen. Google mal „chicken nuggets“ oder „whey protein“ oder „Rindfleisch wie hergestellt“ oder „Kinderarmut“ oder…

      • Und was hat das mit den Thema zu tun? Macht es jetzt das besser?

        NEIN

      • Ich bin sicher, dass Riot ein vorbildliches Leben hat und nur Dinge tut und Produkte verwendet, in deren Umfeld alles superachtsam abläuft. Das ist ja auch nicht schwer, man muss nur auf Amazon verzichten, alle anderen sind supersauber, nicht wahr?

      • Whataboutism…

      • Das muss ich noch googlen:
        FC Bayern
        Volkswagen
        Nike
        Apple
        Samsung
        Microsoft
        Google
        Facebook
        Bundeswehr
        BER
        McDonalds
        Armani

        puh…

    • Da ich … sagen wir mal 20 Leute kenne die bei Amazon arbeiten, inklusive Ehemann … würde ich sagen du erzählst Käse

    • Grad wieder was bestellt! Und extra in Teillieferungen, damit ich gleich zwei Pakete an verschiedenen Tagen, statt einem Paket, erhalte. So muss der Lieferdienst zweimal raus!

    • Wirklich besser bezahlt wird in der Branche aber leider auch nur bei UPS und DHL (inzwischen).

      • Na dann kann ich mich ja jetzt beruhigt zurücklehnen. Lass alles in meine Packstation liefern, da muss DHL ran

    • Dann bitte aber nie wieder irgendwas online bestellen, denn alle Paketzusteller werden ausgebeutet. Egal ob Hermes oder Sub Sub Sub DHL.

    • Sagte er un tippte munter in sein elektronisches Gerät, dass ganz sicher nicht in D oder EU produziert wurde.

    • Hast dir schon mal die Subunternehmen die für DHL, DPD etc. ausliefern, genauer angeschaut.

  • Mein Roborock S50 für 249,99 ist gestern angekommen (:

  • Verdammt und ich hab mich über den B2B20OFF Preisfehler gefreut

  • Das Objektiv hätte mich sehr interessiert, müsste das sein wo in Deutschland für 15.000€ verkauft wird. Jaaa, da hätte man sich ein „wenig“ Geld sparen können.

  • Ich liebe Amazon einfach. Sollen die Einzelhändler von mir aus Pleite gehen, Amazon macht alles richtig während die anderen verpennt haben.

    • So allgemein kann man dies nicht sehen, es kommt auf die Branchen an.

      Gerade bei Textilien macht Amazon viel falsch und andere vieles richtig.

      Dazu hat Amazon viele Probleme mit gefälschten Artikeln, selbst bei „Verkauft von Amazon“.

    • die dummen Einzelhändler müssen ja auch Steuern bezahlen, die unsere Infrastruktur finanzieren. Amazon ist da schlauer, die nutzen nur was da ist und ziehen ihren Gewinn raus :D

      • Schlau muss man sein. In dieser Welt schenkt dir niemand was. Not muss eben erfinderisch machen und man muss zusehen, wo man bleibt. Auch als Einzelhändler.

      • Mal schauen wie lange du noch so einen Spruch bringst wenn dein Chef ne schlaue Methode gefunden hat um deinen Job wegzurationalisieren.

      • Das hat aber auch wieder nichts mit Amazon zu tun, die Politik ist dafür verantwortlich! Amazon ist ein Händler der örtliche Gegebenheiten ausnutzt. Warum neigt man dazu das dem Unternehmen anzugreiden? Wenn du könntest würdest du doch auch deinen Wohnsitz dahin legen wo du am wenigsten Steuern zahlst.

      • Bin selbständig, deshalb bin ich der Chef. Ich rationalisiere aber nicht weg, ich suche immer erst andere Möglichkeiten.

      • da muss ich dir recht geben

    • Die Einzelhändler sind ja auch so dumm Steuern zu bezahlen die unsere Infrastruktur finanzieren. Amazon ist da schlauer, die nutzen nur alles aus und ziehen ihren Gewinn raus :D

    • Der Kommentar zeugt von einer ekelhaften Ignoranz…

      • wer Ironie nicht versteht, ist hier leider auch falsch
        aber bei manchen Kommentaren wunder mich garnix mehr :(

    • Die Denke kann zum Bummerang werden.
      Wer als Einzelhändler ein Ladengeschäft hat, der zahlt mehrere Arten an Steuern, und hat möglicherweise einige der folgenden Branchen für seinen Laden einmalig, mehrmals, oder dauerhaft beschäftigt:

      Umbauten
      Elektriker
      Schreiner
      Installateur
      Maler
      Fliesenleger
      Glaser
      Werbeagentur
      Fotograf
      Grafiker
      Makler
      Transportunternehmen
      Steuerberater
      Finanzberater
      Reinigungsunternehmen
      Gastronomie
      Stromanbieter
      Hardware
      Software
      (Kein Anspruch auf Vollständigkeit)

      Wer in einer dieser Branchen arbeitet, wird langfristig am besten ins Pakettransportwesen umschulen.

  • Na bei den Fotografie Artikel werden sich doch einige ne kleine goldene Nase jetzt verdienen.

    Komisch dass da nichts bei Mydealz kam.

  • Der Primeday war dieses mal tatsächlich sehr attraktiv, besser als letztes Jahr. Ich hätte deutlich mehr kaufen können als letztes Jahr. Manche Sachen gab es woanders aber auch billiger. Ich habe bei zwei Kärcher Produkten, die ich sowieso kaufen wollte, knapp 60€ gespart.

  • im Prinzip ist Amazon doch sogar eher umweltfreundlich oder?
    angenommen 50 Leute fahren in einer Stadt am Tag einzeln zum einkaufen um beispielsweise Waschmittel zu kaufen.
    Da ist es doch deutlich Umweltfreundlicher wenn ein Postauto alle 50 Personen beliefert. So ist nur ein Fahrzeug unterwegs.
    Genauso ist es doch auch mit den Logistikzentren. Ob die Waren Zu einem großen Amazon Logistikzentrum oder zu den Einzelhandelsmärkten gebracht werden ist wahrscheinlich auch kein großer Unterschied.

  • Muss sagen, dass dieses jahr tatsächlich „richtige Angebote“ am Start waren. An beiden Tagen.

  • Amazon ist für mich der komische Onkel von dem man weiss, dass er die feinsten Süssigkeiten hat, aber man weiss auch, das man eigentlich nicht zu ihm in den Bus steigen sollte…

  • Tatsächlich ist es ziemlich unglaublich, was bei Amazon hinsichtlich Lohnhöhe, Lieferdiensten etc. abgeht. Problem liegt aber tatsächlich auch auf Seiten der Leute, die dort arbeiten (müssen). Wir haben massiv zu wenig Arbeitskräfte in Handwerk, Industrie, Alten-/Gesundheitspflege etc.
    Warum arbeitet man bei Amazon, wenn es so viele andere Jobs mit Zukunft gibt…..Qualifikation voraus gesetzt?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27082 Artikel in den vergangenen 6626 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven