ifun.de — Apple News seit 2001. 30 246 Artikel

Im Sommer in den USA

Apple Card: Apple stellt Markenschutz-Anträge in Europa

8 Kommentare 8

Die Apple-Kreditkarte wird zwar noch im laufenden Jahr verfügbar sein, soll vorerst aber ausschließlich in den USA angeboten werden. Dass sich dies zumindest langfristig ändern könnte, zeigen Apples Anstrengungen in Sachen Markenschutz.

Apple Card Cover

So hat Cupertino nun damit begonnen, sich die Wortmarken „Apple Card“ und „Apple Cash“ auch in Europa, in China und in Hong Kong schützen zu lassen.

Dies berichten die Patent-Beobachter von „PatentlyApple“ und merken an, dass sowohl die reine Textform als auch die Abbildungen mit Apple-Logo eingetragen wurden.

Wir erinnern uns: Im März schloss Richard Gnodde, CEO von Goldman Sachs International, einen langfristigen Deutschland-Start gegenüber dem US-Nachrichtensender CNBC zumindest nicht aus.

Die Beantragung hat Apple Anfang der Woche für die Klassen 9, 35, 36, 39, 42 und 45 der Nizza Marken-Klassifikation eingereicht.

Die beantragten Klassen im Überblick

  • Klasse 9 – Wissenschaftliche, Forschungs-, Navigations-, Vermessungs-, fotografische, Film-, audiovisuelle, optische, Wäge-, Mess-, Signal-, Detektions-, Prüf-, Kontroll-, Rettungs- und Unterrichtsapparate und -instrumente; Apparate und Instrumente zum Leiten, Schalten, Umwandeln, Speichern, Regeln oder Kontrollieren der Verteilung oder Nutzung von Elektrizität; Geräte und Instrumente zur Aufzeichnung, Übertragung, Wiedergabe oder Verarbeitung von Ton, Bild oder Daten; aufgezeichnete und herunterladbare Medien, Computersoftware, leere digitale oder analoge Aufzeichnungs- und Speichermedien; Mechaniken für geldbetätigte Apparate; Registrierkassen, Rechengeräte; Computer und Computerperipheriegeräte; Taucheranzüge, Tauchermasken, Ohrstöpsel für Taucher, Nasenklemmen für Taucher und Schwimmer, Taucherhandschuhe, Atemgeräte zum Tauchen; Feuerlöschgeräte
  • Klasse 35 – Werbung; Geschäftsführung; Unternehmensverwaltung; Büroarbeiten
  • Klasse 36 – Versicherungswesen; Finanzwesen; Geldgeschäfte; Immobilienwesen
  • Klasse 39 – Transportwesen; Verpackung und Lagerung von Waren; Veranstaltung von Reisen
  • Klasse 42 – Wissenschaftliche und technologische Dienstleistungen sowie Forschungs- arbeiten und diesbezügliche Designerdienstleistungen; industrielle Analyse- und Forschungsdienstleistungen; Entwurf und Entwicklung von Computerhard- und -software
  • Klasse 45 – Juristische Dienstleistungen; Sicherheitsdienste zum physischen Schutz von Sachgütern oder Personen; von Dritten erbrachte persönliche und soziale Dienstleistungen betreffend individuelle Bedürfnisse
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
17. Jul 2019 um 19:14 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    8 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Da zukünftig eh alles elektronisch mit Uhr oder Phone bezahlt wird, ist eine physische Karte nicht wirklich interessant.

    • Dann drück mal Dein IPhone in einen Geldautomaten. :-) Leider sind wir von „bargeldlos“ noch viele Jahre entfernt. Und einer der größten Mankos ist noch immer das man ohne ein Plaste Kärtchen nicht an Bargeld kommt.

      • Es sei denn über Umwege beim Einkaufen bei Rewe, Edeka, Aldi und anderen. Ab einem Betrag von 10 oder 20€ gebührenfrei Bargeld abheben.
        Aber stimmt – Automaten mit Geldabhebefunktion ohne Plastikkarte fänd ich super. Kommt aber sicher nicht, da Deutschland eine „Insel der Barzahler“ ist. Ich war wieder in Skandinavien unterwegs und selbst am Kiosk wurde ich gefragt, ob ich nicht besser mit Karte zahlen könnte.

      • Also bei mir in der Nähe funktioniert es nicht mit der Kreditkarte

      • Ich kann mich täuschen, aber ich meine an manchen Geldautomaten schon dieses NFC-Logo gesehen zu haben.

      • Nicht nur Deutschland ist eine Insel der Barzahler. Auch in den USA gibt es oft genug „Cash Only“ so dass du mit deinem Apple Pay ziemlich dumm da stehst. Es wird halt immer Ecken geben wo man Bargeld braucht.

    • Ich bezahle auch immer alles und wo es geht mit der Uhr.

      Leider gibt es hier in meiner Umgebung noch viele Händler/Restaurants die kein neues Terminal haben und keine NFC Bezahlungsmöglichkeit haben.

      Dann muss ich immer mit der normalen KK zahlen.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30246 Artikel in den vergangenen 7113 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven