ifun.de — Apple News seit 2001. 37 992 Artikel

2048 Wattstunden und bis zu 2300 Watt

Powerhouse 767: Anker schickt seine größte Powerstation in den Verkauf

Artikel auf Mastodon teilen.
49 Kommentare 49

Kurz vor dem Weihnachtsgeschäft hat der Zubehör-Anbieter Anker seine Powerhouse-Familie an portablen Energiespeichern jetzt um das bislang stärkste Modell ergänzt. Das Powerhouse 767 bringt es auf eine Kapazität von 2048 Wattstunden und lässt sich wie ein Rollkoffer mit Teleskop-Griff und Rädern zwischen Campingplatz, Werkbank und Keller hin und her bewegen.

Anker Powerhouse Speicher 767

LiFePO4, App und USV-Funktion

Wie seine kleineren Geschwister setzt auch das neue Flaggschiff auf LiFePO4-Zellen, die preisintensiver dafür aber auch langlebiger und sicherer ausfallen als die von vielen Mitbewerbern eingesetzten gewöhnlichen Lithium-Ionen-Zellen.

Das Powerhouse 767 trägt einen Verkaufspreis von 2.699 Euro und besitzt aktuell noch eine Lieferzeit von nur 3 Werktagen. Der Stromspeicher Verbraucher mit einem Leistungshunger von bis zu 2300 Watt versorgen und wird, anders als seine Vorgänger nun endlich auch von einer iPhone-Applikation flankiert, die Blick auf Leistungsdaten und Restkapazität gewährt.

Powerhouse 767 Ports

Für den Anschluss von Verbrauchern stellt das Powerhouse 767 insgesamt 10 Ports zur Verfügung. Neben drei USB-C-Anschlüssen, stehen zwei USB-A-Buchsen, drei Schuko-Steckdosen und zwei DC-Buchsen (also die klassischen „Zigarettenanzünder“) zur Verfügung.

Eine USV-Funktion ermöglicht den Einsatz des Stromspeichers als unterbrechungsfreie Stromversorgung und schützt so vor Datenverlust beim Einsatz stationärer Macs im Falle eines Stromausfalls.

Powerhouse 767 Eckdaten 1400

Zudem steht mit dem Anker 760 Zusatzakku ein Erweiterungsmodul zur Verfügung, das die Kapazität des Powerhouse 767 auf 4096 Wattstunden verdoppeln kann. Anker hat das Powerhouse 767 Mitte November vorgestellt und damit die bereits bislang erhältlichen Modelle mit Kapazitäten zwischen 256 und 1230 Wattstunden um ein neues Flaggschiff ergänzt.

Produkthinweis
Anker SOLIX F2000 tragbare Powerstation, Powerhouse 767, 2048Wh GaNPrime Solargenerator mit 2300W AC Ausgang, 6×... 1.299,00 EUR 2.699,00 EUR

Powerhouse 767: Die Preisübersicht

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
05. Dez 2022 um 12:24 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    49 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Wer kauft sowas ? Im Winter mit Solar nur schwerlich wieder aufzuladen. Als Notstrom also nur bedingt einzusetzen. Wenn man wirklich Panik vor dem Blackout hat, kauft man sich doch dann lieber einen Stromgenerator der auch wesentlich günstiger ist in der Anschaffung.

      • Zuerst gibt es günstigere Lösungen die erweiterbar sind, um noch mehr kWh vorrätig zu haben.

        Zum Schutz vor einem Blackout der in Deutschland schätze ich mal nur wenige Stunden maximal ist, sollte es ausreichen.

        Für die eigentliche Anwendung, im Gartenhaus oder im Campingmobil ist es auf jeden Fall zu gebrauchen, man kann es ja schnell aufladen und es hält viele Zyklen aus.

        Nur weil man sich einen Einsatz unter seinen Gegebenheiten nicht vorstellen kann, muss es ja nicht unbrauchbar sein.

        Ich zumindest kann und will keinen Dieselgenerator im Garten laufen lassen, nur um meine Partybeleuchtung und den Campingkühlschrank am laufen zu halten.

    • Gleiche Frage habe ich mir auch gestellt. Warten wir mal die nächsten Kommentare ab :)

    • Nicht jeder hat ein Haus mit Garten. Ein Stromgenerator in einer Mietwohnung stelle ich mir schwierig vor. Außerdem hat eine USV auch noch andere Vorteile.
      Ich persönlich würde beides nicht kaufen.

      • Aha, aber so eine Powerstation mit Solarpark ist dann kein Problem in einer Mietwohnung?

      • prettymofonamedjakob

        Um einen Stromausfall zu überbrücken brauche ich doch keine Solarpanele. Ich kann das Ding auch am Hausstrom laden.

      • Schon mal geschaut, wie lange du damit einen Stromausfall überbrücken kannst ? ;) ;) ;)

      • prettymofonamedjakob

        Das kommt ja wohl ganz auf die Anwendung an. Zum Einspeisen ins Hausnetz ist das Ding sowieso nicht geeignet. Ich komme im Notfall auch sehr gut ohne Strom aus. Ich war dieses Jahr noch zwei Wochen in Kanada in der Wildnis. Kein Internet und Stromverbrauch gleich 0.

    • In der Ukraine wurden diese reichlich getestet- häufig sind die Blackouts dort aber zu lange um durchgehend Strom zu haben.

    • Mit einem Stromgenerator kommst du auch nicht wirklich weit.
      Es sei denn, du kannst genügend Benzin bunkern.
      Beim Blackout gibt es an der Tankstelle auch nichts mehr…
      ich würde es mir allerdings auch nicht kaufen.

      • Ich halte es für übertrieben sich einen Generator zu kaufen. Mein Schwiefervater ist anderer Meinung und hat sich ein 2kW Dieselaggregat gekauft. Mit dem Treibstoff hat er kein Problem, weil Aggregat wohl auch mit Heizöl (= Diesel) zurecht käme. Ich finde es immer noch Quatsch, aber beim Blackout wissen wir ja jetzt, wohin wir gehen :-)

    • Ist das Kunst oder kann das weg?

      Für Camping ganz praktisch, gerade mit meinem alten Wohnmobil

    • Van Lifer, Camper, digitale Nomaden, Foto und Filmproduktionen.
      Klar nicht für jeden, aber es gibt definitiv einen Markt!

    • Wohnmobil-Besitzer. Entweder solche, die keine Aufbaubatterien im Auto haben oder die bestehende(n) länger benutzen wollen, um damit mehrere Tage unabhängig von Campingplätzen/Strom z.B. direkt am Strand zu stehen.

      Geladen wird während der Fahrt über Lichtmaschine oder im Stand über Solar (es geht vorrangig um Sommercamping, da kommt z.B. über faltbare Solartaschen genug Energie herein).

      Was der eine nicht versteht, ist für manch anderen eine Traumlösung…

      • Da kann ich den Anwendungsfall ja verstehen aber für einen Blackout der evtl. über mehrere Stunden geht ?

    • Zwei Stück gekauft und im Wechsel stromklau beim Arbeitgeber betreiben. Bei der aktuellen strompreisentwicklung würde sich das Ende nächsten Jahres wohl schon rechnen (dank Bremse halt Mitte 2024). Die 40 Cent Bremse wird sich der Staat ja auch nicht für die nächsten 30 Jahre leisten können.

      • Genau dies fällt als einizges Anwendungszenario für mich ein und hab mir das auch schon mal überlegt, derAnschaffungspreis ist dann aber doch übel.

  • Schau Dir mal die Verkaufssendungen auf dem Sender Pearl an, da klappt das Aufladen per Solar super, sogar per Studiobeleuchtung – laut Pearl hat man immer kostenlos Strom!
    Nur bitte sofort kaufen, sonst muss man wieder bis zur nächsten Lieferung warten!
    Scheinbar wird auch ordentlich verkauft…

  • Woher kommt die Info, dass LiFePO4-Zellen preisintensiver sein sollen? Bei Elektroautos zumindest ist es umgekehrt, da kommen die in die billigeren Modellen rein.

  • Ein Vermieter einer Bekannten hat die Lagerung dieser Sorte von Geräten im Kellerraum verboten. Grund: Brandgefahr.

    Mir sind die auch nicht ganz geheuer…

  • Sowas kaufe ich für die Firma. Nicht weil ich Angst habe. Als USV, damit ich alle rechner und Maschinen runterfahren kann. Für den Fall der Fälle kann ich ja beim Blackout meine Handy damit aufladen. Kochen geht nicht lange, Fernsehen oder Internet geht ja nicht wenn alles restliche ja auch tot ist

  • Ich bewundere den Mut von Anker, dieses Gerät weit teuerer verkaufen zu rollen als vergleichbare Modelle von Bluetti.

  • Also ich bin bei Anker mittlerweile vorsichtig. Bei den EarBuds Sleep A10, die hier auch vor einiger Zeit vorgestellt wurden, jagte bei Amazon eine negative Bewertung die nächste. Offenbar als Folge daraus wird der Artikel von Anker dort nicht mehr verkauft und wurde komplett rausgenommen und die negativen Bewertungen sind damit natürlich auch weg. Mit so einer Firma habe ich ein sehr großes Problem :-(. Und zu diesem PowerHouse gibt es bei Anker auf Facebook auch schon die erste negative.

  • Die AC200max von Bluetti kann alles besser und kostet sogar noch weniger.

    • prettymofonamedjakob

      Die Bluetti sind von der Verarbeitung und technischen Ausgestaltung allerdings deutlich schlechter als EcoFlow. Zu Anker kann ich hier keinen direkten Vergleich ziehen. Ich würde hier aber nicht blind nach Leistungsdaten kaufen.

      • Ich nutze die AC200max sehr intensiv über 1 Jahr Zuhause (Notstrom) sowie Camping (Camper) und kann nur gutes berichten. Auch die Verarbeitung, zumindest von außen, ist sehr gut. Robust und stabil. Einzig die Lüftersteuerung könnte besser sein, da die Lüfter sehr früh auch schon bei geringerer Leistung anspringen. Die Verlustleistung bei 230V könnte auch etwas geringer sein, das ist aber ein Problem von allen erhältlichen Powerstations mit leistungsstarken Wechselrichtern.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37992 Artikel in den vergangenen 8213 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven