ifun.de — Apple News seit 2001. 20 648 Artikel
   

Plex-App behebt AirPlay- und Audioprobleme

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Der Medienserver Plex erfreut sich großer Beliebtheit, insbesondere die Installation auf einem Mac mini direkt unter dem Fernseher scheint bei vielen ifun-Lesern im Einsatz zu sein. Die zughörige Plex-App für iOS wurde heute mit umfangreichen Verbesserungen und Fehlerbehebungen in Version 3.3.4 veröffentlicht.

500

Laut den Entwicklern wurde insbesondere die Zuverlässigkeit bei der Verbindung über lokale Netzwerke verbessert und die Benutzeroberfläche für die Verwaltung des Servers optimiert. Des Weiteren spricht das Änderungsprotokoll von wichtigen Fehlerbehebungen, insbesondere mit Blick auf die Stabilität der AirPlay- und Audiowiedergabe.

Die Plex-App lässt sich zum Preis von 4,49 Euro für iPhone, iPod touch und das iPad optimiert laden. Der Plex-Server ist kostenlos und bietet euch umfangreiche und komfortable Funktionen für die Verwaltung und Wiedergabe eurer persönlichen Mediensammlung. Beispielsweise werden die unterschiedlichsten Videoformate unterstützt und können automatisch um die korrekten Metadaten wie Filmbeschreibung oder Covergrafiken erweitert werden.

Donnerstag, 30. Jan 2014, 12:16 Uhr — Chris
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Als nächstes sollte mal dran gearbeitet werden das man die Weboberfläche auch vernünftig mit den iOS Geräten bedienen kann. Beim Reinzoomen wird leider nur ein Frame vergrößert und durch die Menüelemente dann überlagert

    • Bei Plex/Web 1.x oder 2.x? Letzteres wird IMO richtig gut. Allerdings wozu Weboberfläche auf iOS? Die native App ist hier sicher immer vorzuziehen.

      • Generell Stimme ich dir da zu, aber mit der App kann man doch zum Beispiel keine Metainformationen ändern. Ein Film mit dem Titel „Der Arzt“ soll nach meinem Verständnis unter A gelistet sein. Dafür muss der Artikel bei der Sortierung entfernt werden, was nur über die Weboberfläche oder den Mac Client möglich ist.
        ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung was für eine Version aktuell läuft. Hab Plex auf meiner Synology DS installiert, automatische Updates eingestellt und PlexPass gekauft. Seitdem startet mein NAS einfach bei Bedarf wenn ich die Plex App am Fernseher starte ;)
        In den den allermeisten Fällen ist ein Eingreifen auch nicht nötig da ich alles exakt nach IMDB und TVDB benenne

  • Was ich mir wünsche ist ein „Hybrid“ aus Plex und Air Video Hd.
    Plex ist gut geeignet für das Verwalten der privaten Medienbibliotheken vor allem wegen der hübschen Aufbereitung inkl. Metadaten usw.
    Aber mMn. ist Air Video in Bezug auf Ressourcen-schonendes Transcoding konkurrenzlos. Plex hängt da eindeutig (noch) hinterher.

  • Läuft es nun flüssiger? Auf dem iPad Air ruckelt die Plex app einfach nur unerträglich, wenn man durch die Filme scrollt.

  • wenn ich musik über Synology DS214play + Plex + Airplay + iPad 2 höre, dann killt plex nach einer gewissen zeit die wlan Verbindung vom iPad!!!! jemand eine Idee, was das sein kann. ich hoffe das update bringt die lösung :)

    • Frage: wieso verwendest du nicht einfach DS Video ?

      • Weil damit die Erkennung der Titel nicht so gut funktioniert, der gesehen Status in Plex nicht geändert wird, angelegte Listen aus Plex nicht übernommen werden können, mein Fernseher direkt über ein Plex App verfügt und ich nicht 2 Systeme laufen haben will. Da gibt es etliche Gründe für ;)
        Ich verstehe nur nicht warum noch zusätzlich Airplay?

  • @Komacrew : genau die gründe habe ich auch! die DS apps sind lage nicht so genial wie plex!
    warum airplay? ganz einfach: ich starte plex auf meinem iPad und streame dann die musik via airplay zu meiner B&O soundanlage!
    aber wie geschrieben: es stockt immer wieder bis dann irgendwann die wlan Verbindung gekappt wird! wenn ich allerdings einen film auf dem iPad via plex schaue und den ton auch zur anlage streame, bricht die Verbindung nicht ab!

    • Hey Golly ich weiß nicht ob ich Dein Setup richtig verstanden habe, aber …
      Ist es nicht so, dass der Film, den Du auf dem iPad schaust direkt per WLAN von einem NAS/Rechner gestreamt wird der per Ethernet mit dem Router/WLAN verbunden ist? Wenn ja dann gibts ja auf jeden Fall selbst im worst case mal ein paar MBit/s, da hier ja nur der Downstream vom iPad der limitierende Faktor ist.
      Bei der Musik wiederum kommen noch viel mehr Einflüsse dazu. Selbst wenn Du die Musik schon auf dem iPad hast, hast Du sowohl eine Limitierung in der Bandbreite auf Seiten des iPad, als auch auf Seiten des vermutlich ebenfalls per WLAN angebundenen Soundsystems. Latenzen kannst Du hier gleich auch schon mal mindestens verdoppeln. Schlimmer wird es sogar noch, wenn Du die Musik erst von einem anderen Gerät aufs iPad streamst und von dort aus per AirPlay weiter zur per WLAN angebundenen Anlage. Allein die Vorstellung ist schon krank :)

      Also bei WLAN bitte nie wundern wenn es Aussetzer oder Abbrüche gibt. Liegt meistens nicht an der Software sondern am Übertragungsweg.
      Ich selbst nutze WLAN nur wo es unausweichlich ist (iphone, iPad, Koubachi) der Rest ist alles hart verdrahtet. Da muss ich mir um das Netzwerk als Limitierung keine Sorgen machen, da limitiert nur das DSL :(

      Gruß Corain

    • Ach hab jetzt erst das Sound beim Film auch zur Anlage erst gesehen.
      Ich würde sagen Deine Musik ist qualitativ nicht so minderwertig wie der schon arg komprimierte Ton im Film …

  • Danke für eure beiträge! Ich habe auf meiner synology nur 720p mkvs in DTS/Dolby. Diese steht bei mir zu hause und alles läuft wunderbar im heimischen lan/wlan!
    Das problem mit dem ipad ist bei meinen eltern zu hause. Wir haben beide kabel deutschland 100.000 und upload 6.000 upload! Somit reicht die leitung locker aus auf für die HD filme.
    Wie gesagt HD filme laufen füssig auf dem ipad und kein stocken bei tonausgabe via airplay. Nur wenn ich meine musik über airplay laufen lasse, kommt es zum ruckeln. Ich habe das problem auch mal versucht zu googlen, problem ist wohl bei ein paar leute schon aufgetraten, aber keine lösung.

  • Frage: Hat jemand ein Synology NAS System laufen auf dem der PLEX Server installiert ist und einen Fernseher der über die Plex Home Theater app verfügt? Oder besser… gibt es diese zusammenstellung die auch problemlos funktioniert? Das währe meiner Ansicht die idealste und Stromsparenste zusammenstellung. Wenn ja: Bitte um Name und Typ vom NAS und TV.
    Danke

  • ja habe ich! SYNOLOGY DS214PLAY + alles Samsung TV ab der Serie C laufen PROBLEMLOS mit der plex.app! Ich selber habe einen Samsung D7090, Samsung C8090 und Samsung F8090!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20648 Artikel in den vergangenen 5727 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven