ifun.de — Apple News seit 2001. 29 359 Artikel

Beide Apps jetzt im Doppelpack

Photoshop-Nutzer erhalten Adobe Fresco für iPad als Zugabe

19 Kommentare 19

Adobe bietet die Premium-Version der Zeichen-App Adobe Fresco fortan im Paket mit Photoshop für iPad an. Die Kombi ist zum Monatspreis von 10,99 Euro erhältlich und dies unabhängig davon, ob man für Photoshop oder Fresco über über die App auf Premium erweitert hat, oder ein Creativ-Cloud-Abo von Adobe nutzt.

Adobe Fresco Ipad

Adobe Fresco setzt auf die in Photoshop vorhandenen Zeichenfunktionen auf und bietet insbesondere bei der Verwendung von Zeichenwerkzeugen vielseitige Möglichkeiten der Erweiterung. Ein paar Anwendungsbeispiele mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen finden sich im Adobe Blog.

Photoshop für iPad kombiniert die Leistungsfähigkeit von Photoshop mit den Stärken eines Tablets: Dank Apple Pencil und Touchscreen werden Compositing und Retusche zum intuitiven Erlebnis. Und das ist noch längst nicht alles: Jeden Monat bringen wir weitere Funktionen in die App ein, etwa die automatische Aktivierung von Adobe Fonts, die fehlende Adobe Schrifttypen in euren PSD-Dateien automatisch identifiziert und aktualisiert. Mit Adobe Fresco Premium könnt ihr mehr als tausend zusätzliche Pinsel nutzen und sogar eigene Pinsel importieren.

Bislang wurden für die Premium-Versionen von Adobe Photoshop und Fresco auf dem iPad jeweils separat 10,99 Euro im Monat fällig. Die Neuregelung darf man als für viele Photoshop-Nutzer willkommene Funktionserweiterung ohne Aufpreis sehen.

Zeichnen mit Adobe Fresco auf dem iPad

Laden im App Store
‎Adobe Photoshop
‎Adobe Photoshop
Entwickler: Adobe Inc.
Preis: Kostenlos+
Laden
Laden im App Store
‎Adobe Fresco -Zeichnen & malen
‎Adobe Fresco -Zeichnen & malen
Entwickler: Adobe Inc.
Preis: Kostenlos+
Laden
Mittwoch, 22. Apr 2020, 11:26 Uhr — Chris
19 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Es wird Zeit das Photoshop und Lightroom gemeinsam für das iPad zu einem Preis angeboten wird…

  • boh die Kratzstimme im Video kann man sich nicht lange anhören.

  • schade dass es Fresco nur für das iPad und nicht auch für Desktoprechner gibt

  • Gilt das auch mit dem Fotografen-Paket, wo Lightroom + Photoshop enthalten ist?

    • Mir wird dabei leider nur ein Upgrade für 10,99 Euro angeboten. Schade. Wäre schön gewesen, wenn man da dann noch ne zusätzliche Option in Verbindung mit dem Fotografen-Abo gemacht hätte. Evtl. kommt das ja noch, wird nicht wenige geben, die das bemängeln werden. Aber ob Adobe das dann interessiert.

      • Ja leider, hoffe auch das es bei dem Foto Abo auch dazukommt. Verwende zum Zeichnen Procreate, sonst würde ich mir evtl. Fresco genauer ansehen. Zusätzlich dafür 10,99€ ist mit nur für Fresco leider zu viel.

      • Auch wenn man es eingeschränkt auch gratis benutzen kann. Wenn es darauf ankommt geht es dann doch nicht ohne den Prämiumzugang.

  • Das ist wieder typisch Adobe: Die einzelnen Programme haben so große Schnittmengen, daß man eigentlich nur eins benötigt. Durch das blöde Abo muß man aber weitere Programme dazunehmen, die man dann gar nicht braucht, weil lediglich ein Programm schon alle Bedürfnisse abdeckt. Aber auch wieder nicht so richtig. Es wäre besser, die würden ein großes Programm zusammenrühren, was dann alles kann. Aber dann müßten sie Programmierer einstellen, die ihren Job verstehen und sogar mal was über Performanceverbesserung oder logisch durchdachte GUIs gelesen haben.

  • Ich bin raus beim Adobe Preismodel.
    Hatte Photoshop Elements gekauft,
    Version 11,13,14&15 jeweils.
    15 läuft nicht mehr unter Catalina, Support bot nur das Abo an, keinen Preisnachlass (regulär um 60€) auf Elements 2020
    Na gut, dann eben jetzt Affinity Photo für 27,99€ Einmalkauf….

  • No Abo-be - no cry

    Ich bin froh, dass ich mich aus dem Abo-be-Würgegriff befreit habe. Ich will ihre Produkte nicht mal mehr geschenkt. Bescheidene Qualität, legendär schlechter Service, die schlimmsten Kunden-Webseiten der Welt (nur Microsoft ist schlimmer), kaum Neuerungen in den Produkten und dafür schön regelmässig und ordentlich abkassieren, wähnte sich Abo-be doch schon im Monopolistenhimmel. Aber: Weit gefehlt! Die Jedi schlagen zurück mit Capture One, Affinity Photo, Designer, QuarkXPress, PDF Pen Pro usw. Kostet alles zusammen nur einen Bruchteil der jährlichen Abo-be-Gebühren für ihre Würger-Suite. Ich wünsche ihnen einen schönen, langsamen Niedergang. Freu mich über jeden Cent, den der Aktienkurs verliert.

    • Was für ein ätzender Kommentar. Leuten so viel schlechtes zu wünschen ist echt asozial. Würge-Abo? Selten so viel Bullshit gelesen. Niemand wird gezwungen, die Suite zu verwenden. Keine Neuerungen? Hast du die letzten Jahre im Keller gewohnt? Besonders Lightroom und Photoshop ist der Standard, an dem sich nach wie vor alle messen müssen. Kein isolierter Klickibunti-Mist à la Affinity. Und wem als Hobbyist 10€ im Monat zu teuer sind, der hat nicht nur nicht begriffen, welchen enormen Gegenwert man dafür erhält, sondern hat sicher das falsche Hobby.

    • Adobe Aktie steigt! von daher geh einfach….

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29359 Artikel in den vergangenen 6971 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven