ifun.de — Apple News seit 2001. 30 302 Artikel

"Loading Halide Bottlenecks..."

Photoshop friert unter macOS Big Sur ein: Neuer Admin-Account soll helfen

30 Kommentare 30

Der Software-Anbieter Adobe hat mit einem ungewöhnlichen Lösungsvorschlag auf ein Problem reagiert, dass bei der Bildbearbeitung Photoshop auftreten kann und die Macs betroffener Anwender minutenlang lahmlegt.

Bottlenecks Adobe

Der Fehler tritt schon seit September auf…

„Loading Halide Bottlenecks…“

Konkret geht es um den Start der Photoshop-Anwendung unter macOS 11 Big Sur. Dauert dieser wahnsinnig lange und kommt ins Stottern während der Splash-Screen der Photoshop-Anwendung den Hinweis „Loading Halide Bottlenecks…“ anzeigt, dann soll das Erstellen eines neuen Admin-Accounts helfen.

Dies haben die Verantwortlichen von Adobe im hauseigenen Hilfeportal notiert, geben gleichzeitig aber auch an, dass zuvor die macOS-Aktualisierung auf die Big Sur-Version 11.2.1 eingespielt werden soll. Nur wenn das Problem auch anschließend weiter besteht, werden Nutzer dazu angehalten einen neuen Benutzer-Account mit Administrator-Rechten zu erstellen.

Photoshop Freeze

… und legt die App komplett lahm

Neuer Admin-Account soll helfen

Adobe verweist dafür auf Apples Hilfe-Artikel „Einrichten von Benutzern, Gästen und Gruppen für den Mac“ und versorgt betroffene Kunden mit einer Handvoll spärlichen Hintergrundinformationen. So soll das problematische Verhalten der Photoshop-App durch geänderte Benutzerkonten-Berechtigungen verursacht werden und tritt wohl vor allem auf Rechnern auf, die von einer früheren Version des macOS-Betriebssystems auf macOS Big Sur aktualisiert wurden.

Ebenfalls ausschlaggebend kann die Migration von Benutzerkonten auf einen neuen Mac sein, wenn diese mit Hilfe des von Apple bereitgestellten Migrationsassistenten durchgeführt wurden.

Aktuell gehört das Einfrieren der Photoshop-App unter macOS Big Sur zu den „known issues“, also den bekannten Problemen des Grafik-Platzhirschen mit macOS Big Sur. Wann Version 22 der Bildbearbeitung dieses aus der Welt räumen wird hat Adobe noch nicht bekanntgegeben.

19. Feb 2021 um 15:33 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Sehr ärgerlich alles gerade.
    Deshalb scheue ich auch beim MacOS immer wieder Updates und zögere diese immer so lange wie möglich heraus. Jetzt neues MacBook Pro M1 erhalten, mega cool, aber ich kann keine externe SD Karte auslesen. Das System erkennt die nicht – Big Sur. Alter iMac mit Mojave macht da überhaupt keine Zicken.

  • Kommentare werden hier wohl gelöscht?

    • Manchmal dauert es nur ziemlich lang bis sie auftauchen. Auch die Meldung das man auf Freischaltung des Kommentars warten muss, erscheint manchmal nicht und es sieht so aus als wenn der Kommentar nicht abgeschickt wurde. :-/

  • Ich arbeite leider in der Firma auf Win PC und da läuft die Adobe CC auch alles andere als rund. Habe einen recht potenten 16 Kerner unter der Haube, aber die Stabilität und Performande ist in PS wie in Illu wahrlich nicht gut. Denke das hat weniger was mit dem OS zu tun, als mit der schlechten Softwareprogrammierung von Adobe…

    • Denke, das Problem ist vor dem Monitor und die Ursache ist ein zu alter PC. Oder beide OS sind einfach schlecht programmiert. Oder nicht alle 16 Kerne werden angesprochen. Oder zu wenig RAM. Denke ich ;)
      .
      Im Ernst, wie kommst du darauf, ein Problem auf die SW zu schieben, ohne zu wissen, was auf Windows genau Probleme macht?
      Unter Big Sur ist es idenifiziert und eine Lösung vorhanden.
      .
      Was deinen Firmen-PC betrifft, hast du volle Adminrechte darauf?
      Wenn nicht, könnte das die Ursache für die Instabilität sein. Da spreche ich von meiner eigenen Erfahrung. Lösung: Mit Adminrechten CC deinstallieren und neu installieren. Und wir mussten sogar als Admin arbeiten, weils sonst nicht klappte.

      • Die Adobe-Suite hat viele Macken: Abstürze, kleinere Funktionsprobleme, unerklärebare spontane Fehler … in allen aktuellen Versionen (2020/21) und auf allen Systemen.

        Ich selbst habe es auf einem gut ausgestatteten 2019er iMac und auf einem 16″-MBP mit sehr guter Ausstattung (Preis: rund 4.500€) erlebt.

        Erst heute z. B. in InDesign:
        Neues Dokument angelegt, Rand von 3 mm eingestellt und einen Rand von 2 cm erhalten.

        Und ich sehe es auch quasi täglich bei anderen. Egal ob Windows oder MacOS.

      • Naja auch wenn du es nicht einsehen willst zeigt dein Beispiel ja genau das was der Vorposter meint: schlecht programmiert.

      • Also ich habe Adminrechte und die Kiste hat 32GB RAM. Und Adobe macht sehr oft Probleme. Am PC inwischen mehr als am Mac. Da ich auf beiden Systemen arbeite, kann ich das sehr gut nachvollziehen. Und die Problemsuche bin ich Leid. Die Foren und Helplines sind voll davon. Egal ob es der langsame Pinsel in PS ist, oder die allgemeine Schnarchigkeit in Illustrator. Man kann damit arbeiten, aber angenehm ist es für MICH nicht.
        Und ja, ich habe auch eine schnelle Graka drin!

      • Ok. Dann wirds sein, dass da mal einfach Glück hab :) und darum nicht im Bilde bin was sonst ab geht.

      • Dauerhaft unter Administrator-Rechten zu arbeiten ist immer eine schlechte Ratschlag. Da hebelt man ja das ganze Security-Konzept vom Betriebssystem aus.

  • ID crasht bei nem Kunden regelmässig unter Catalina. Adobe hat keinen Plan oder ist einfach unfähig, Neuinstallation bringt nix…

  • Lightroom classic lässt bei mir auch die Lüfter hochdrehen. Abgeschaltete Grafikbeschleunigung (oder wie immer das auch heißt) hilft etwas.

  • Keinerlei Startprobleme mit Photoshop (Mac mini M1, Big Sur). Alles normal.

  • Irgendwie verstärkt sich immer mehr der Eindruck, dass bei Adobe offenbar die komplette Qualitätssicherung bei der letzten Personalreduzierung gestrichen wurde. Es gibt ja mittlerweile fast keine Version mehr ohne irgendwelche mehr oder weniger gravierenden Bugs. Und das nicht nur bei PS, was mal das Aushängeschild von Adobe war!

    Wobei man sich auch fragen muss, was die als Bildbearbeitungssoftware so tief im System wrumwerkeln, dass die überhaupt Probleme mit Benutzerrechten bekommen!?

    • Probleme mit Benutzerrechten: CC greift auf Ordner im Windows zu, für die ein normaler User keine Rechte hat. Arbeitest du mit Adminrechten klappte es bei uns plötzlich, wobei wir zuerst mit Adminrechten CC deinstallierten und dann neu installierten.
      Aber Ja, heute will jede SW in den Eingeweiden fummeln, und schiebt die Probleme auf das OS. Ich wäre auch dafür, dass alles in einem Ordner installiert ist und allenfalls Verknüpfungen mit eindeutigen Namen/Nummern im System gesetzt werden.
      Zum Deinstalieren kann einfach der Ordner gelöscht werden und die Verknüpfungen werden nach Name/Nummer gesucht und gelöscht.
      Im alten OS war das noch so praktisch. Aber hey, RISC ist ja wieder IN und vielleicht … ;)

  • Hier zum Glück keine Probleme auf meinem 2019er Intel iMac mit Photoshop und Big Sur 11.2.1.

    Aber das Adobe fantastisch daran ist, Software zu crashen, bugs einzubauen ist ja nicht so besonders neu. Hier würde ich die Schuld definitiv bei Adobe suchen.

  • Habe diese Probleme mit Adobe schon vor einem Jahr gelöst: setze mittlerweile ausschließlich auf Affinity Produkte (auch im professionellen Umfeld) und passt.

  • Ja genau. Dieses ganze Adobe Zeugs geht mir auf den Keks. Wie oft die SW nach Hause telefoniert ist allein schon ein Verbrechen und jetzt soll ich auch noch die Scheune aufmachen. Ja nee is klar. Was folgt demnächst? Muss ich denen meine Blutwerte übermitteln? Krankenakte? Was ein Verein. Zum Glück habe ich bei Affinity zugeschlagen. Jetzt müssen nur noch die ganzen Shortcuts und der Workflow sitzen.

  • Schräge Idee mit dem Admin Account. Grade getestet auf aktuellster BigSur M1. Ohne Erfolg. Hatte gestern Nacht schon geflucht und alles dreimal rauf und runter gespielt…grmbl. Indesign läuft ohne Probleme aber PS & Illu starten nicht und werden nach einigen Minuten vom OS gekillt. Bei Illu gab es tatsächlich eine (Teil) Lösung: wirklich jeden Mist händisch vom System kratzen, dann über CreativeCloud frisch installieren und nicht standalone wie zuvor. Dann klappt es zunächst aber bei der Bearbeitung schmierte das Ding mittendrin einfach weg. Mehrfach. Unbrauchbar.

    • Franz-Josef Seidl

      Geht mir genauso. Nagelneues Macbook Pro, M1 und alles ausprobiert. Admin-Rechte geändert, alles neu installiert und nichts haut hin. Bin nur am fluchen!
      Hab mir jetzt Affinity runter geladen. Klappt wunderbar! Scheiß auf Adobe!

  • In den meisten Pro-Bereichen geht leider kein Weg an Adobe vorbei. Und so sehr ich mich auch bemühe, Affinity zu mögen: die Adobe-Programm haben dann doch immer die Nase vorn in Sachen Handling.

  • Gibts Neuigkeiten zum Photoshop für M1?

  • Dass eine Firma wie Adobe die User nötigt, im normalen Tagesgeschäft mit Admin-Rechten arbeiten zu müssen, ist schon der Hammer. Da bettelt man ja gerade um die Malware-Angriffe.

  • TeeTassenTrüffel

    is mir noch nie voegekommen. arbeite tägl mit PS auf BigSur. aber klar sau ärgerlich wenn das mitten im Prozess passiert…

  • Bei mir läuft das DXO Photo Lab 4.0 einwandfrei mit Nik Collection. :-))

  • Einfach mal aus der Komfortzone raus und den Kram deabonnieren. Ist ja nicht so, dass man dann nicht mehr arbeiten könnte. Es muss Adobe einmal richtig wehtun, bevor sich etwas ändert.

  • Das genannte Problem tritt übrigens nach Migration per Migrationsassistent auf das neue M1 MacBook auch bei Indesign auf.

    Nach langem Rumprobieren habe ich den kompletten Mac flachgemacht. Das Nichtabmelden bei ICloud hat mich leider einige Stunden gekostet, da die Passworteingabe mit Sonderzeichen per englischem Tastaturlayout keinen Spaß macht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30302 Artikel in den vergangenen 7121 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven