ifun.de — Apple News seit 2001. 38 195 Artikel

Entwickler-Beta bereits verfügbar

Philips Hue will Matter-Unterstützung „bald“ einführen

Artikel auf Mastodon teilen.
50 Kommentare 50

Mittlerweile gibt es auch offizielle Informationen zur Matter-Unterstützung von Philips Hue. Der Mutterkonzern Signify hat auf der Philips-Hue-Website umfassende Informationen zum Thema veröffentlicht und will nach eigenen Aussagen „bald“ ein entsprechendes Software-Update für alle Nutzer bereitstellen. Etwas konkreter wurde ein Firmensprecher gegenüber dem US-Magazin The Verge, wo er von einer Freigabe im ersten Quartal 2023 sprach.

Philips Hue Bridge Matter

Die Ankündigung bringt die nötige Klarheit, nachdem die Philips Hue Bridge bereits in der neu von der für den Standard verantwortlichen Connectivity Standards Alliance (CSA) bereitgestellten Matter-Datenbank als kompatibel geführt wird. Für Kunden ist die Möglichkeit, die Matter-Unterstützung in gleicher Art wie wir es beispielsweise auch bei Aqara gesehen haben über eine Bridge zu realisieren, von besonderem Vorteil. Auf diese Weise erhalten auch zahlreiche ältere und bereits vorhandene Geräte automatisch die entsprechende Kompatibilität.

Nahezu alle Philips-Hue-Geräte mit Matter kompatibel

Konkret werden dann laut Signify alle Philips-Hue-Lampen sowie intelligentes Zubehör wie der Hue-Dimmschalter und der Smart Button von Philips Hue mit Matter funktionieren, wenn sie über eine mit aktueller Software ausgestattete Philips Hue Bridge verbunden sind. Als einzige Ausnahmen nennt der Hersteller die Philips Hue Play HDMI-Sync Box und den Tap Dial Switch.

Philips Hue Matter Produkte

Im Zusammenhang mit der offiziellen Bereitstellung der Matter-Unterstützung werden Nutzer von Philips Hue dann auch über die App des Herstellers über die damit verbundenen Neuerungen und Möglichkeiten informiert. Vorab bietet Signify bereits registrierten Entwicklern die Möglichkeit, an einem Beta-Test für die Matter-Unterstützung von Philips Hue teilzunehmen.

Matter vor allem für Nutzer verschiedener Plattformen intereessant

Generell muss man in diesem Zusammenhang immer wieder darauf hinweisen, dass Matter als gleichermaßen positive aber auch langfristige Entwicklung zu sehen ist. Der plattformübergreifende Standard bringt in erster Linie jenen Nutzern Vorteile, die mehrere Smarthome-Welten miteinander verbinden wollen, beschränkt in seiner ersten Version jedoch die damit verbundenen Möglichkeiten noch deutlich und bietet abhängig von den jeweiligen Geräten nur einen Teil jener Steuerfunktionen, die in deren nativem Umfeld vorhanden sind. Wir haben dies mit der HomeKit-Steckdose verglichen, die auch den Stromverbrauch erfassen kann, diese Funktion von Apple aber nicht unterstützt wird.

04. Nov 2022 um 08:05 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    50 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Verstehe ich das richtig, dass Philips hier durch ein Softwareupdate seiner Bridge die Matter-Kompatibilität herstellt?
    Warum sind solche Updates nicht auch bei Nanoleaf, Eve und anderen möglich? Da werden lediglich neue Produkte eingeführt, ich will aber ungerne meine gesamte Installation hier austauschen …

    • Eve hat doch gestern erst updates auf Matter für seine Geräte angekündigt.

    • Eve nutzt keine Bridge sondern ist direkt HomeKit kompatibel.

    • AbsolutCancesco

      Die Geräte von Nanoleaf bekommen auch matter Updates, keine Sorge.

      • Die aktuellen Thread Nanoleaf Geräte sollen laut Nanoleaf keine Upgrades auf Matter bekommen, was ich persönlich nicht verstehen kann, da es überall immer gesagt wurde „alle heutigen Thread Geräte werden den zukünftigen Standart Matter unterstützen“.

      • Alle Systeme mit einer bridge können theoretisch ein Matter Update bekommen, da sie mit Kabel oder WLAN im Heimnetzwerk sind.

        Alle anderen Möglichkeiten, wie zB Bluetooth, müssen auf Geräte mit einem Thread Chip umgerüstet werden. Eve nutzte früher Bluetooth und kann daher nur durch Hardware upgedated werden.

        Nanoleaf ist soweit ich weiß ein Einzelfall da dort schon seit Jahren Thread Chips verbaut werden, die wie sich leider später rausstellte nicht mit matter kompatibel sind. Ich denke das ist für die Kunden und auch für Nanoleaf extrem ärgerlich, da dort Thread mit Sicherheit verbaut wurde, um Zukunftssicher zu sein, aber da man einer der ersten war, hat man den einzigen inkompatiblen Chip erwischt.

  • Was sagt es, wenn ein Produkt bereits als zertifiziert gelistet wird, obwohl das dafür notwendige Update eine eher unverbindliche Ankündigung für einen Termin in ein paar Monaten ist?
    Ich hoffe, dass das nicht das übliche Vorgehen bei Matter sein wird…

  • Da Hue ja leider kein Thread unterstützt, sind die langfristig für mich eh raus… Etwas traurig, da die Lampen wirklich spitze sind. Helligkeit und Farben sind beinahe unerreichbar. Trotzdem sind gerade Lampen ständig mit dem Strom verbunden und daher würden sie das Netz als zwischen router ultimativ stabil machen. Da muss man aber leider auf einen anderen Anbieter umsteigen. Schade…

    • Am Anfang hatten die ja auch kein Bluetut unterstützt und nun hat fast jede Birne die Funktion. Wetten, es kommen noch Birnen mit Thread Support wenn die Verkaufszahlen weniger werden? ;)

      • Fabian Nappenbach

        könnte mir vorstellen, dass in den Birnen mit BT auch die Thread Fähigkeit schlummert

    • Man(!) muss(!) da gar nix.
      Entweder du willst umsteigen oder
      man kann umsteigen.

      Für mich(!) passt hue so obwohl ich mir ebenfalls thread wünschen würde. Wer weiß, vielleicht kommt es ja noch irgendwann.

    • Ähm, funktionieren die nicht mehr ? Ich nehme die gerne. Nur weil es jetzt Matter usw. gibt, werde ich bestimmt nicht alle meine Hue’s wegwerfen bzw. austauschen.

    • Die Lampen meshen doch auch bisher schon mit Zigbee. Offenbar kann hier nicht per Software auf Thread umgestellt werden. Aber ich bin mir sicher, dass Hue früher oder später neue Lampen mit Thread anbietet. Ob und wann man sich dann neue Lampen kauft, kann jeder selbst entscheiden.

      • Das dachte ich. Permanent mit dem Strom verbundene Geräte geben das Signal an andere Geräte sowieso schon weiter wie bei Thread. Die Reichweite ist also sowieso schon gegeben. Die Bridge muss eh per Kabel eingebunden werden, sodass die auch immer erreichbar sein sollte.

      • Die Verbindung erachte ich nicht als zuverlässig. Und ich habe viele Birnen im Haus verteilt.

    • Es gibt keine brauchbare Alternative. Es gibt keinen einzigen Hersteller der auch nur annähernd die Qualität von Hue liefert und je mehr Anbieter es gibt umso schlechter wird die Qualität, die die Konkurrenz raushaut. Ich bin gerade dabei alles rauszuschmeißen, was nicht Hue ist.

    • Ich finde diese „ich Strafe mit meinem Geldbeutel ab, bis gemacht wird was ich will“ Leute inzwischen einfach nur widerlich. Keine Ahnung vom Thema, aber es wird den Anbietern negatives Verhalten unterstellt.

      Matter ist aktuell ein limitierender Faktor für viele Systeme. Matter gibt als Gerüst vor was man mit den Geräten machen kann und was nicht. Sprich, wenn hue wie von euch gefordert ab sofort auf Thread Lampen und matter umstellt, limitieren sie die Funktionen da nicht alles in matter freigegeben ist. Man hat es heute schon ähnlich mit Steckdosen und Stromverbrauchmessung in HomeKit. In der eve app sieht man den Stromverbrauch und in HomeKit nicht, weil es nicht supporter wird.

      Ich denke ihr müsst euch Matter wie ein Betriebssystem vorstellen. Ich kann auf einem mac mit windows emulieren (im vergleich die hue mit bridge), auf einem Windows Rechner aber kein MacOS (Thread/ matter Geräte). Ja der Vergleich hinkt etwas, da Apple einfach nicht will dass macOS wo anders läuft, der outcome ist aber der gleiche.

      Im Artikel liest man schon dass zwei Produkte nicht mit dem matter Update kompatibel sind. Einer der Schalter und die sync box. Das liegt daran dass matter solche Produkte nicht vorsieht, egal was Philips macht, sie können es nicht in matter bringen, auch wenn sie thread verbauen würden. Soll Philips jetzt alles auf matter und thread umstellen bis auf die zwei Geräte, die dann als einzige die bridge brauchen?

      Matter ist die Zukunft, aber es wird noch Jahre dauern bis dort alle Arten von Geräte verfügbar sind und bis dahin werden Hersteller, die Produkte haben die unterstützt und welche die nicht unterstützt werden, bei ihrer bridge bleiben.

  • Matter hat noch einen weiten Weg vor sich – gut dass man aus der Henne Ei Situation raus möchte und erst einmal mit häufig verkaufen Geräten startet.
    Ein Vorteil für Kunden ergibt sich erst, wenn diese nun Geräte kaufen können, die ihren Smartphone Standard nicht nativ unterstützen.
    Die nächste Mammut Aufgabe ist dann über den Basis Level von Schalter schaltet Lampe hinaus zu kommen- intelligente Regeln zur Vernetzung.
    Beispiel Rollo:
    – Öffnen und Schließen automatisch
    – Wenn Rollo vor Tür, dann nicht schließen wenn Tür offen
    – Rollo öffnen wenn Hagel droht
    – Rollo schließen wenn Sonne Raum zu sehr erhitzt
    – Rollo Automatik aussetzen wenn Anwender gerade gesteuert hat
    – Rollo öffnen bei Feuer
    – Rollo Automatik aus wenn Stromausfall und Notstrom
    – Rollo verriegeln wenn Alarmanlage im Status abwesend aktiv
    – wenn Rollo Laufzeit zu lange, dann als Defekt markieren und nicht mehr fahren

    Diese Regeln müssen irgendwo abgelegt werden und dabei mit Klassen (Für alle Rollos) agieren können um nicht hunderte Regeln zu erzeugen.

    • Du hast noch intelligente Rollo-Regeln für Atomschlag, Erdbeben und Alieninvasion vergessen.

    • Das hat aber 1. nichts mit Matter/ Thread zu tun und 2. ist das bereits heute mit div. Systemen möglich.

      • Das hat genau mit Matter zu tun. Eben mit der Schwierigkeit, in den Markt zu starten und viele Funktionalität noch nicht zu haben, die etablierte Systeme bereits bieten, wie Du ja richtig schreibst.

      • Matter ist ja kein „System“ wie du schreibst. Entsprechend lassen sich die Automatiken mit HomeKit, Alexa, Google Home & Smartthings abbilden.

      • Was genau willst Du damit sagen? Matter ist kein System, richtig, sondern ein Standard. Ich hatte aber auch nicht Matter als System bezeichnet, sondern meinte damit alternative Smart Home Steuerungen wie Home Assistent etc. Diese hätte ich als „Systeme“ gesehen, aber mich nicht klar ausgedrückt, zugegeben.

        Natürlich kann man die Funktionalität auch ohne Matter abbilden, was eben bereits geschieht. Da hast Du schon recht. Aber das spricht doch gerade nicht gegen die Aussage, dass Matter es sich als neuer Standard schwertun wird, sich durchzusetzen? Warum neue zertifizierte Geräte kaufen, wenn es bereits so läuft, z.B. via Homebridge? Manchen wird es egal sein, wenn sie weiter nicht Matter-zertifizierte Bridges in eigene Netzwerk hängen.

    • Ich sehe schon, manche haben echte Probleme in diesen Zeiten. Schräg!!!!

    • Abgesehen von deinem Hagelbeispiel, Notstromaggregat und Defekt sind ist doch alles schon heute selbst mit dem primitiven HomeKit darstellbar.

  • Gibts eigentlich irgendwelche Infos darüber, wann es mal eine neue Version der Hue Bridge gibt? Stichwort: Gerätelimit und so…

    • Leider nein. Aber wenn Matter mal über 1.0 hinausgekommen ist, braucht es nach meinem Verständnis die Bridge gar nicht mehr, wenn man z.B. ein Apple TV oder einen HomePod mini hat.

      • Jaein.
        Es ist auch noch abhängig von Übertragungsprotokoll.

      • Matter hat mit der Bridge nix zu tun. Die Geräte/Lampen kommunizieren nur mit der Bridge. Da ändert auch Matter 10.0 nix dran

  • Was ist denn mit der Hue Play HDMI-Sync Box falsch gelaufen? Warum erhält die denn kein Update?
    Und apropos, wieso adoptiert Philips seine Webseiten immer noch nicht für Mobile Ansicht? Teilweise nicht bedienbar..

    • Nur die Bridge bekommt ein Update, nicht die angeschlossenen Geräte, daher bekommt auch die Sync-Box kein Update.
      Da die Sync-Box ein Gerät ist was derzeit in Matter noch nicht als Gerätetyp erfasst ist kann sie auch kein Matter.

  • Behebt das Update auf Matter eventuell auch das Problem mit dem Gerätelimit der Hue-Bridge?

    • Im ersten Schritt glaube ich nicht. Die Bridge soll ja nur zusätzlich via Matter angebunden sein können, agiert aber sonst wie zuvor. Ich frage mich aber, ob Matter bei Einbindung einer zweiten Bridge in Apple Home dann die Beschränkung aufhebt, dass nur eine von Alexa angesprochen werden kann.

    • Wenn man logisch drüber nachdenkt… die Bridgemöglichkeiten werden dadurch doch nicht verändert, also bleibt das Limit. Und die Lampen können selbst kein Matter/Thread, weil sie es ja noch nie konnten. Insofern können die Lampen auch nicht Thread meshen. Es geht einzig um die Zertifizierung und um die Kompatibilität zB ein Update über HomeKit zu machen statt über die Bridge. Die Lampen bleiben weiter Zigbee. Denn die haben ja keinen neuen Chip drin

    • Nein, was hat denn Matter damit zu tun? Das einzige was sein könnte wäre, dass eine zweite Bridge einfach ins System einfügbar wäre

  • Ist doch irrelevant, da Hue sowieso in allen Systemen funktioniert (Google Amazon Apple).

    • Ja richtig. Mit ist das auch Schnuppe… aber es werden so manche klagen dass dann nach wie vor kein Thread meshen funktionieren kann. Denn die Lampen haben nunmal nicht den entsprechenden Chip

      • Bleibt zu hoffen, dass Hue zukünftig auf Thread setzt. Auch wenn das mittelfristig sicherlich für viele nichts ändert, da die Leuchtmittel ja doch eine recht gute Lebenszeit haben und man funktionierende in der Regel nicht tauschen wird. Zumal bei deren Preisen

  • Bei der News Konkurrenz stand, dass man nach dem Update der Hue Bridge die ganzen Szenen etc. neu nach HomeKit übertragen muss. Gibt es dazu nährere Auskünfte?

  • Das Foto oben hätte der Postillion nicht schöner machen können, das geht auch glatt als Karikatur durch.

  • Fabian Nappenbach

    Bin gespannt. Noch warte ich auf das neue Bridge ROM. App ist schon scharf geschaltet. Es wäre Sahne wenn daduruch endlich auch in Homekit andere Zigbee Birnen als Hue, die in jeder anderen App klaglos mit der Hue Bridge arbeiten, erscheinen könnten

  • Mit der Bridge werden die Lampen nicht schneller schalten wenn diese über Thread nicht direkt gesteuert werden können. In Apple Home sind schon alle meine Geräte enthalten. Somit ist mir Matter in Verbindung mit meinen Philipslampen ziemlich egal.

  • Ich habe Matter nun auf meiner Bridge drauf mit der Version: 1.55.1955082040

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38195 Artikel in den vergangenen 8252 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven