ifun.de — Apple News seit 2001. 38 500 Artikel

40% auf den zweiten Artikel

Philips Hue: Rabattaktion macht Schalter und Sensoren besonders günstig

Artikel auf Mastodon teilen.
21 Kommentare 21

Bei Amazon läuft gerade eine „Smarter Sparen“-Aktion mit Philips Hue, in deren Rahmen man insbesondere auch beim Kauf von Zubehör wie Schaltern und Bewegungsmeldern einiges sparen kann. Wenn man zwei Artikel kauft, werden beim Günstigeren der beiden nochmal 40 Prozent vom Preis abgezogen.

Besonders zum Tragen kommt dieser zusätzliche Rabatt, wenn die gekauften Artikel ohnehin schon zu günstigeren Preisen gelistet werden. Kauft man beispielsweise zwei Philips Hue Dimmschalter, so stehen hier am Ende nur noch 12 Euro pro Stück auf dem Kassenzettel – das ist fast die Hälfe des offiziellen Preises in Höhe von 21,99 Euro.

Philips Hue Dimmschalter

Ähnlich verhält es sich bei Artikeln wie dem Philips Hue Tap Dial Schalter, dem Bewegungsmelder oder auch dem Wandschalter-Modul. Im Rahmen der Aktion ist zudem eine breite Auswahl von verschiedenen Lampen und Beleuchtungslösungen aus dem Portfolio von Philips Hue zu entsprechend reduzierten Preisen erhältlich.

Leistungsfähige App inklusive

Philips Hue lässt sich über die zugehörige und zum Teil auch in Starterpacks mit enthaltene Bridge auch in HomeKit einbinden. Unsere Erfahrung der letzten Jahre hat allerdings gezeigt, dass die direkte Steuerung mithilfe der Philips-Hue-App wesentlich zuverlässiger und vor allem auch schneller funktioniert. Der „Umweg“ über die Home-App sorgt immer noch zu oft dafür, dass die Statusabfrage der Lampen zu lange dauert und man sich auch beim Schalten mit Verzögerungen konfrontiert sieht.

Die App von Philips Hue bietet ihrerseits auch die Möglichkeit, Automatisierungen anzulegen und die Lichtsteuerung beispielsweise mit den Bewegungsmeldern des Herstellers zu verknüpfen. Solche direkt innerhalb des Philips-Hue-Systems angelegten Automatisierungen haben sich bei uns nun schon über mehrere Jahre hinweg im Dauerbetrieb als absolut zuverlässig erwiesen.

Hue Bridge

Philips Hue lässt sich seit vergangenem Jahr auch über Matter mit anderen Systemen verknüpfen. Diese Option scheint uns angesichts der direkten HomeKit-Kompatibilität für Apple-Nutzer jedoch weitgehend überflüssig zu sein.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
08. Jul 2024 um 09:27 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich warte schon auf einen besseren Preis für die Twilight. Cooles Design, leider zu teuer.

  • Die Verbindung mit HomeKit funktioniert doch nur, wenn z.B. ein passendes Apple TV Gerät On ist? Sehe ich das richtig?

  • Lieber Aqara Hub und ein Schalter von denen für ca. 7-8€

  • Das mit dem überflüssigen Matter solltet ihr nochmal überdenken. Dadurch gibt es plötzlich viele neue Möglichkeiten. Jede china zigbee steckdose ist dadurch in Homekit verfügbar. Somit auch erstmals überhaupt in Europa dimmbare Homekit Steckdosen!

  • Folgendes Szenario, bei uns im Flug würde ich eine längliche (rechteckige Lampe) montieren wollen an die Decke.

    Bisher wird das Licht klassisch über 2 getrennte Schalter ein/ausgschaltet. Kann man das Licht so einstellen das es beispielsweise nachts über den sensor auch angeht aber quasi als Nachtlich ohne das der gesamte Flur sehr hell wird? :D

    • Ja geht.
      Leuchte von Hue montieren und in der App z.B. auf natürliches Licht einstellen. Dann gibt die Leuchte je nach Uhrzeit ein helleres oder dunkleres Licht ab. Die Uhrzeiten kann man je nach persönlichen Geschmack einstellen, ebenso Helligkeit und Farbe.
      Die beiden Schalter entweder mit den Wandschalter-Modulen ausstatten, oder deaktivieren und dafür einen Bewegungsmelder von Hue verwenden.

  • Bzgl. Matter, Hue und HomeKit:
    Ich hatte vor ein paar Monaten mal mein komplettes Home platt gemacht, weil es zunehmend Probleme machte und mit veralteten Szenen auch langsam unübersichtlich wurde.
    Beim Wieder-Einrichten der Verbindung zu Hue bekam ich die Steuerung aus Apple Home heraus partout nicht ans Laufen. Die Hue-Lampen wurden permanent als „nicht erreichbar“ angezeigt. Diverse Resets und Updates (Bridge und HomeKit Architektur) haben das Problem nicht behoben.
    Die Lösung brachte am Ende nur das erneute Koppeln der Bridge über die alte HomeKit-Anbindung. Da mir beim Koppeln der Bridge an HomeKit immer nur die Verbindung via Matter angeboten wurde, musste ich überhaupt erst mal herausfinden, wie ich zur alten Anbindung zurückkehre. Die wird einem nämlich erst angeboten, wenn man beim „Gerät hinzufügen“ Dialog nochmals manuell den HomeKit-Code scannt – danach wird einem die Bridge dann doppelt angezeigt (1x Matter, 1x HomeKit) und man muss dann die Richtige auswählen, damit die Anbindung ohne Matter eingerichtet wird. Die automatische Suche will einem permanent Matter andrehen (das alte HomeKit-Protokoll ermöglicht vielleicht auch einfach keine Discovery?).

    TL;DR: Die Hue-Anbindung an Apple Home via Matter scheint noch nicht allzu zuverlässig zu sein. Die Rückkehr zur alten HomeKit-Anbindung ist möglich, aber nicht allzu einfach einzurichten.

    Antworten moderated
  • Dr.Koothrappali
  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38500 Artikel in den vergangenen 8300 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven