ifun.de — Apple News seit 2001. 28 958 Artikel
Überraschend wenig Smart Home

PDF-Download: Der neue IKEA-Katalog ist da

20 Kommentare 20

Seinen offiziellen Start legte der neue IKEA-Katalog bereits in der vergangenen Woche hin. Web-Version und PDF-Download des Standardwerkes für Um- und Auszieher sind jedoch erst seit heute verfügbar und können jetzt auf der frisch geschalteten IKEA-Sonderseite zum Katalog 2021 eingesehen und heruntergeladen werden.

Cover IKEA Katalog

Der Katalog erscheint in diesem Jahr zum 70. Mal und läuft mit 288 PDF-Seiten nur knapp unter der 300er-Marke ein. Laut IKEA wurde besonderes Augenmerk auf das Thema Nachhaltigkeit gelegt. Das Unternehmen hatte unlängst angekündigt, bis zum Jahr 2030 klimapositiv zu werden. Anders formuliert: IKEA will mehr Treibhausgasemissionen reduzieren, als von der Wertschöpfungskette ausgestoßen werden – bei gleichzeitigem Wachstum des Unternehmens.

Überraschend wenig Smart Home

Was beim ersten Blättern im knapp 1GB großen PDF-Download sofort auffällt: Der IKEA-Katalog geizt mit Smart-Home-Komponenten. Weder präsentiert der Kaufberater die seit Monaten überfälligen Trådfri-Steckdosen, noch dürfen sich die Home Smart-Produkte über einen gesonderten Bereich freuen.

Ikea Katalog 2021

Hier und da sind zwischendrin zwar mal eine App-gesteuerte LED-Lampe, ein Trådfri-Dimmer oder ein USB-Ladegerät abgebildet, wer jedoch auf die Vorstellung der nächsten Home Smart-Generation von IKEA gehofft hatte, muss sich auf eine Enttäuschung einstellen.

Dies gilt auch für die in Kooperation mit Sonos produzierten Multiroom-Lautsprecher der Marke SYMFONISK – hier im ifun.de-Test. Hier bildet der Katalog ausschließlich die Tischleuchte ab, erwähnt den günstigen Regal-Lautsprecher und dessen vielfältiges Zubehör (ebenso wie den Partner Sonos) aber mit keiner Silbe.

Alle Katalogpreise gelten bis mindestens 31. Januar 2021. Die Preise im Katalog enthalten noch den bisherigen Mehrwertsteuersatz von 19%. Die aktuellen Preise unter Berücksichtigung der auf 16% reduzierten Mehrwertsteuer (vom 1. Juli bis 31. Dezember 2020) können im Netz auf IKEA.de nachgeschlagen werden.

Montag, 17. Aug 2020, 11:39 Uhr — Nicolas
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Verstehe die Anmerkungen bezüglich Smart Home überhaupt nicht.
    Das ist einfach absolut konsequentes Zielgruppen-Marketing: Interessierte an Smart Home Lösungen ziehen die benötigten Informationen mit sehr, sehr großer Sicherheit weder aus einem Papierkatalog, noch aus einem 1GB PDF Download der ja auch nur das Abbild des Papierkatalogs ist.

    • Und ich verstehe wiederum diese Anmerkung nicht: Selbstverständlich kann ich auch die Katalog-Zielgruppe (die vermutlich die Smart Home Lösungen noch nicht kennt, hierbei gebe ich dir noch recht) damit erreichen und denen die Vorzüge präsentieren und vor allem die Integrität der Geräte mit den Möbelprodukten schmackhaft machen.

      • chris_m
        Der IKEA-Katalog hat keinen Bildungsauftrag, sondern istr ein Verkaufswerkzeug.
        Klar kann (könnte) man … Das IKEA-Marketing sieht das aber offensichtlich anders – völlig zu recht. Auch Papier kostet Geld und jede Seite steht auch hier im Kosten-Dialog mit den daraus zu erwartenden resultierenden Einnahmen. Zudem sind die Elektronik-Produkte auch bei IKEA viel schnelllebiger als der Katalog.
        In etwa gleiches Thema warum Apple schon sehr, sehr früh begonnen hat keine Messen mehr zu bedienen und die meisten Consumer-Electronic-Konzerne schon lange keine gedruckten Produktkataloge mehr veröffentlich. Es rechnet sich nicht und macht auch nur wenig Sinn…

      • Wer bitte hat von einem Bildungsauftrag gesprochen?
        In puncto „Einrichtung“ wird es schwierig die Zielgruppen so einzuordnen, dass es auf der einen Seite die Online-Affinen (greifen nicht auf den Katalog zurück) und auf der anderen Seite die Analogen (greifen auf den Katalog zurück) gibt.

        Denke doch nur an diejenigen, die zum ersten Mal eine Bude beziehen und es an die Ersteinrichtung geht. Die sind völlig unerfahren aber rein vom Zielgruppenverhalten eher online affin. Dennoch sind sie im Möbelhaus vor Ort um sich einen Liveeindruck von Dingen zu machen und das ist nun mal die Hauptbezugsquelle für den Katalog. Klar werden die sich nochmal online mit dem Thema befassen, aber der Katalog ist in dem Moment das willkommenes Nachschlagewerk. Und ja: es würde durchaus Sinn machen auf die Möglichkeiten hinzuweisen, die die Möbel in Verbindung mit TRADFRI mit sich bringen. Was übrigens online auch zu kurz kommt. Da sehe ich eher die Produktpalette von TRADFRI, aber wirklich eher weniger Anwendungsbeispiele zusammen mit der Einrichtung. Da geht wirklich noch mehr.

  • Wieso fehlt die Steckdose? Da habe ich mir am Samstag im Ikea Ffm 2 Stück für je 10€ gekauft!
    Grüße

    • Wer lesen kann … Die Steckdose taucht nicht im Katalog auf. Das es sie nicht gibt wurde nicht behauptet.

      • Ich kann lesen! Interpretiere aber ggf. anders!
        … die seit Monaten überfälligen Tradfri Steckdosen…
        Das interpretiere ich so als ob es sie noch nicht gibt.
        Darf aber auch gerne anders gemeint sein, dann ist es aber für mich missverständlich.
        Grüße

      • Bin vor einer Woche in Wallau gewesen, dort gab es bis dahin keine Steckdosen.

    • Steffen: Die HomeKit-kompatible von Trådfri? Die gibt es weder in Berlin, noch bei IKEA online wenn ich das richtig sehe. Daher sind wir davon ausgegangen, dass ihre DE-Einführung nach wie vor aus sich warten lässt.

    • Oh ja… das Erstellen von PDF-Dokumenten mit den richtigen Optionen scheint in der Tat etwas zu sein, was heutzutage wohl nicht mehr so richtig vermittelt wird.

  • Bin ja mal gespannt wie sie das Problem mit der Einstellung von Flash lösen. Alle ihre Planer basieren auf der Technologie. Weiß da jemand mehr dazu?

  • Jap, sie sind Homekit kompatibel. Sie haben das Applezeichen drauf und funktionieren mit der Home App ohne Murren. Siri läuft auch. Ich habe nur noch nicht getestet ob ich sie über das iPad aus der Gerne steuern kann.
    Grüße

  • Ich kann den Kommentar zum Katalog nicht nachvollziehen. Der IKEA-Katalog war in den letzten Jahren noch nie ein vollständige Abbildung und Auflistung aller Produkte – dann währe der wahrscheinlich 10mal so dick. Der Katlaog dient eher als Ideengeber für mögliche Einrichtungen, genauso wie diese in den IKEA-Häusern auch gemacht wird – Musterzimmer/-Wohungen.

    Hier bei uns in Kaarst hat IKEA letztes Jahr sein modernstes und nachhaltigstes HAus eröffnet, das wurde komplett neu gebaut an einem neuen Standort. Ist ein Besuch wert und kein Vergleich zum alten IKEA vorher.

  • Christian M.Grube
  • Das Smart Home Zeuchs von Ikea braucht kein Mensch. Alles besser aus der Bucht holen oder vom schnellen Ali…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28958 Artikel in den vergangenen 6911 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven