ifun.de — Apple News seit 2001. 24 056 Artikel
Zu viel des Guten

Parallels Toolbox: Werkzeugsammlung für Mac und Windows mit neuen Abo-Angeboten

Artikel auf Google Plus teilen.
6 Kommentare 6

Mit Parallels Toolbox will der in erster Linie für seine Virtualisierungssoftware „Desktop“ bekannte Anbieter Parallels ein Werkzeugpaket für Mac und Windows im Abo an den Mann bringen. Das zum Jahrespreis von 20 Euro erhältliche Angebot zielt auf Nutzer, die sich Bequemlichkeit etwas kosten lassen, denn die Zusammenstellung der Werkzeuge ist sicher nicht schlecht, nahezu alles davon lässt sich aber auch mit Bordmitteln oder kostenloser Software realisieren – teils natürlich mit etwas mehr Aufwand.

Parallels Toolbox Mac

Bedarf an derartigen Angeboten scheint jedenfalls gegeben, denn Parallels hat über die Basisversion hinaus nun drei neue, zum Jahrespreis von 9,99 Euro erhältliche Ableger seiner Toolbox vorgestellt. Das „Presentation Pack“ zielt auf Nutzer, die regelmäßig mit Präsentationen vorbereiten müssen, das „Screen & Video Pack“ soll Blogger und Marketing-Fachleute ansprechen, und mit dem „Disk & System Pack“ will Parallels eine Komplettlösung für effizientere Nutzung und Verwaltung des Computers anbieten.

Parallels Toolbox integriert sich in die Menüleiste des Mac und stellt die beinhalteten Werkzeuge dort zum schnellen Zugriff bereit. Eine solche Sammlung macht in unseren Augen aber nur Sinn, wenn man tatsächlich das Gros der gebündelten Werkzeuge benutzt oder sich als Nutzer mit wenig Erfahrung ohne viel Aufwand eine kleine Werkzeugsammlung an die Hand legen will. Am Ende findet oft jedoch nur ein Bruchteil der angebotenen Programme regelmäßig Anwendung, und dann gehört doch viel guter Wille dazu, den Jahrespreis für das Komplettpaket zu bezahlen, anstatt sich die wie gesagt oft auch kostenlosen Spezialanwendungen für die einzelnen Bereiche zu besorgen.

Mittwoch, 27. Jun 2018, 15:55 Uhr — Chris
6 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • … wenn diese Software nicht mit jedem Neustart den Lizenz Schlüssel vergessen würde, wäre das Ding vielleicht auch brauchnar.

  • Abo’s nein Danke sage ich nur ,
    entweder ich kaufe mir eine Software oder ich lasse es bleiben .

  • Wenn man die Datenschutzerklärung von Parallels liest, kommt viel Freude auf, falls die auch für die Toolboxen gelten sollte, wäre die allein schon Grund genug, auf die „Werkzeugkästen“ zu verzichten, ganz abgesehen davon, dass nicht zu verstehen ist, wofür so ein Firlefanz nen Abo braucht.

  • Ich frage mich, warum die Abo Seuche überhaupt noch von euch erwähnt (und somit beworben) wird. Schweigt die Abzockerei doch einfach tot!

  • Wer derart unbedarft ist, für triviale Funktionen des Betriebssystemes wie Bildschirmauflösung einstellen, Flugmodus und dergleichen praktisch funktionslose „Software“ zu kaufen, ist genau der Richtige auch noch jedes Jahr erneut zu zahlen.
    Ich überlege gerade selbst die Zielgruppe für Jahresabos zu bedienen mit einer Software für Premium-Funktionen, wie der Einstellung von Lautstärke und Helligkeit.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24056 Artikel in den vergangenen 6147 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven