ifun.de — Apple News seit 2001. 20 648 Artikel
Für Heim- und Profibereich

Osram Lightify: Per iPad und iPhone gesteuertes Beleuchtungssystem

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Das in München ansässige Unternehmen Osram hat mit „Lightify“ seinen Einstieg in den Smarthome-Bereich angekündigt. Das Beleuchtungssystem wird in bestehende WLAN-Netze eingebunden und soll sich auch vom Smartphone und Tablet aus bedienen lassen. Osram will mit Lightify sowohl Privatanwender als auch Profis bedienen. Das System ist vergleichbar mit Philips Hue schnell und einfach im Heimbereich installierbar, lässt sich dank integrierter DALI-Schnittstelle aber auch im Bereich der professionellen Gebäudeautomatisierung verwenden.

osram500

Ein aus einer Lampe und dem für die Ansteuerung benötigten Gateway bestehendes Starterkit wird voraussichtlich im Herbst für etwa 100 Euro auf den Markt kommen. Weitere Innenraumlampen lassen sich dann für 49 Euro (bunt) oder 39 Euro (weiß) hinzukaufen. Die günstigeren Weißlichter erlauben die Programmierung verschiedener Weißtöne von kalt bis warm.

Neben den Beleuchtungsvarianten für den Innenraum wird Osram auch Gartenspots für den Einsatz im Freien anbieten. Zudem plant Osram ein Erweiterungsmodul für Lichtschalter, mit dessen Hilfe sich die Verwendung der LED-Lampen in vorhandenen Umgebungen optimieren lässt. Die Schaltung versorgt die Lightify-Lampe auch bei per Schalter ausgeknipstem Licht mit der nötigen Spannung für die Kommunikation mit dem Gateway. So bleibt beispielsweise die letzte Lichteinstellung auch nach Betätigen des Lichtschalters erhalten, die Konkurrenz von Philips Hue „vergisst“ hier stets alle Werte und strahlt bei erneutem Betätigen des Lichtschalters in hellem Weiß.

Osram setzt auf das ZigBee-Protokoll und verspricht, dass auch die Produkte anderer Hersteller, die ZigBee Light Link oder den Home Automation Standard unterstützen, in das System eingebunden werden können. Ebenso sollte sich das Lightify-System umgekehrt in gängige Heimautomatisierungslösungen integrieren lassen, sobald deren Anbieter softwareseitig die entsprechenden Voraussetzungen schaffen.

Zusammen mit dem System will Osram im Herbst zwei Apps auf den Markt bringen. Eine reine Steuerungs-App für End- bzw. Heimanwendern und eine Profi-App, mit der Installateure komplexere Beleuchtungssysteme einrichten und bedienen können.

Dienstag, 01. Apr 2014, 9:41 Uhr — Chris
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Phillips muss was tun um dran zu bleiben!

  • Vor allem günstiger als HUE, endlich ein Brechen des Monopols! :) klingt quasi wie gekauft.. ;)

  • Dass das Licht bei Philips Hue nach dem Aus- und Einschalten weiß ist, sehe ich eher als ein Feature, als ein „Vergessen“. Wenn man zum Beispiel etwas sucht und schnell ein helles Zimmer haben will, ohne das Smartphone rausholen zu müssen, ist das ziemlich praktisch. Einfach Lichtschalter aus und ein, schon ist es hell. Immerhin ist es auch nicht einfach nur weiß, sondern die Lichtfarbe einer normalen Glühbirne wird generiert.

  • Hm cool. Aber ohne Quelle.

    April, April? ;)

  • *lol* Auf der Osram-Seite, Zitat: „Mit Lightify haben wir aus einer Idee eine Innovation gemacht…“
    Aha, die scheinen noch nie was von Philips gehört zu haben, die mit Hue seit 1,5 Jahren auf dem Markt sind. Aber hauptsache das Wort „Innovation“ im Marketing-Text. Klingt doch viel besser… *ironie*

    • naja, glaubst Du vielleicht, dass sie schreiben: „Leider kam uns Philips mit seinem Hue-System zuvor, aber unser Lightify ist auch nicht schlecht!“ ??

  • Das mit den getrennten Weiß- und Bunt-Leuchten klingt auf jeden Fall schon mal wesentlich durchdachter, als dieses inkonsistente Hue-System von Philips, das in der gesamten Martkbreite nur für Verwirrung und schlechte Kritiken sorgt. Und hoffentlich ist die App besser, als diese Krücke von Philips, die nicht mal einen Farbverlauf zaubern kann.

  • Das System ist echt nicht schlecht. Hab heute gesehen das es das bei ELV schon zum vorbestellen gibt. Soll da schon in 11 Wochen verfügbar sein. Also eher als Herbst ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20648 Artikel in den vergangenen 5727 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven