ifun.de — Apple News seit 2001. 37 660 Artikel

Öffentliche Testphase startet

Orion Browser und Kagi-Suche jetzt für alle Interessierten verfügbar

Artikel auf Mastodon teilen.
11 Kommentare 11

Der native Mac-Browser Orion und die Premium-Suchmaschine Kagi haben ihre öffentlichen Betaphasen betreten und lassen sich nun auch ohne Einladung ausprobieren.

Kagi Suche

Der Test der neuen Angebote ist dabei auch ohne Bezahlung möglich. Sowohl für die Kagi-Suchmaschine, die für die unbegrenzte Nutzung eigentlich einen Betrag von $10 im Monat verlangt, als auch für den Orion Browser, dessen Plus-Version für $5 im Monat beziehungsweise $50 im Jahr angeboten wird, stehen eingeschränkte Versionen zur kostenlosen Nutzung bereit.

Die Premium-Suche Kagi

Die Kagi-Suche hat den mittlerweile nahezu unbrauchbaren Suchergebnissen Googles den Kampf angesagt und wird komplett werbefrei, ohne Tracking und ohne Speicherung von Suchdaten angeboten. Aktuell erhalten Test-Nutzer 50 kostenfreie Suchen pro Monat. Wer $10 für den Premium-Zugang bezahlt sucht unbegrenzt und dürfte relativ schnell für Verluste sorgen. Nach Angaben der Macher entstehen derzeit Kosten von $1 für 80 verarbeitete Suchabfragen. Hier hoffen die Anbieter auf eine langfristige Zunahme von Nutzern und eine gleichzeitig Abnahme von Suchanfragen (da man mit besseren Ergebnissen schneller zum Ziel führen will).

Kagi Suchergebnisse Clean 1400

Der WebKit-Browser Orion

Den Orion-Browser haben wir uns bereits im vergangenen Oktober angeschaut, damals noch in der geschlossenen Betaphase. Orion setzt wie Safari auf die von Apple vorangetriebene Rendering-Engine WebKit und kombiniert diese mit einem integrierten Werbeblocker und zahlreichen Anti-Tracking-Technologien. Die kostenpflichtige Plus-Version wird von den Machern als Unterstützer-Abo angeboten, das keine zusätzlichen Funktionen freischaltet, dafür aber einen direkten Draht zum Entwickler-Team aufbauen kann und experimentelle Funktionen noch vor deren Integration in die offizielle Version beinhaltet.

Orion Settings

02. Jun 2022 um 06:51 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • „mittlerweile nahezu unbrauchbaren Suchergebnissen Googles“ – wie kommt ihr zu dieser Bewertung?

    • …. die ich persönlich uneingeschränkt nachvollziehen kann…

    • Gute Frage. Viele Dinge muss ich noch mit der Google-Suche suchen, da z. B. Bing, DDG oder Ecosia nicht fündig werden. Hierbei nutze ich dann Startpage.

    • Nicht ernst nehmen. Typischer Fall von griffiger Formulierung ohne Inhalt. Journalismus-Krankheit halt.

      • Naja, Google hat hier sehr nachgelassen. DDG verwende ich häufig, nur bei lokalen Suchen versagt es kläglich. Selbst wenn ich den Schalter auf „Austria“ umstelle kommen Ergebnisse von überall.

        Bei Ecosia verzeichne ich auch gute Ergebnisse obwohl Bing als Datenbasis dahintersteht.

    • Ich muss mich der Kritik an Google’s Suchmaschine anschliessen: wenn ich nach Supportinformationen zu einem Produkt suche, bestehen die Suchergebnisse fast nur aus Webseiten, die mir irgendwelche Produkte andrehen wollen. Mit DuckDuckGo ist die Relevanz der Suchergebnisse ungleich besser.
      Die Google Suchmaschine ist bedauerlicherweise zu einem Shoppingportal verkommen und wird von mir nur noch als Mittel der letzen Wahl genutzt.
      Kagi klingt nach einer Alternative, die ich gerne probieren möchte.

    • Das passiert halt, wenn man sonst nur irgendwelche anderen Suchmaschinen nutzt. Wer bei Google bleibt und den Algorithmus entsprechend pflegt bekommt auch immer noch alles angezeigt was man braucht. Mit der Grund warum ich immer noch auf alle anderen verzichte. Entweder ist das Profil nicht gut genug weil ich es nicht nutze oder die Anbieter meine Daten nicht nutzen. Beides halt maximal gegen das was ich möchte. Wüsste jetzt auch nicht warum mir eine sinnfreie suche 10€ im Monat wert sein sollte. Aber naja, die Entwickler können es ja zur Geld Wäsche nutzen… und ich

  • Nutze beides seit der closed Beta vjeden Cent wert. Vermisse Google keinen Tag !

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37660 Artikel in den vergangenen 8156 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven