ifun.de — Apple News seit 2001. 27 033 Artikel
Ab März neue Preise

Online-Backups mit Backblaze werden teurer

21 Kommentare 21

Die Online-Datensicherung mit Backblaze wird teurer. Wie der Betreiber ankündigt, steigt die Monatsgebühr pro Computer von 5 auf 6 Dollar. Hierbei handelt es sich um die erste Preiserhöhung seit dem Start des Angebots vor mehr als zehn Jahren.

Backblaze Neue Preise 2019

Vom 11. März an betragen die Kosten für Backblaze Personal Backup pro Rechner damit 6 Dollar bei monatlicher Zahlung und 60 Dollar für das komplette Jahr. Wer sich vorab für zwei Jahre entscheidet, fährt mit einem Gesamtpreis von 110 Dollar nochmal ein wenig günstiger. In diesen Preisen ist unbegrenzter Speicherplatz für einen Computer sowie alle damit verbundenen externen Festplatten enthalten. Der Anbieter begründet die Preiserhöhung mit kontinuierlichen und umfangreichen Verbesserungen seines Angebots, die entsprechend auch zusätzliche Ressourcen fordern.

Backblaze erfreut sich als externe Backup-Lösung besonders unter Mac-Nutzern großer Beliebtheit. Die Software ist hervorragend integriert und ermöglicht die Übertragung zuvor lokal verschlüsselter Sicherungsdateien. Bestandskunden können ihre bestehenden Verträge vor dem Stichtag noch zum alten Preis von 50 Dollar um ein weiteres Jahr verlängern.

Mittwoch, 13. Feb 2019, 9:42 Uhr — Chris
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kann ich dort eigentlich auch mein Time Machine Backup sichern?

    • IchSchreiGleich

      Ich mache das so. Ich sichere mit TM zum Homeserver und der sichert zyklisch zu Backblaze. – Also ja, es geht. Ob direkt auch möglich ist, denke ich nicht.

    • „ermöglicht die Übertragung zuvor lokal verschlüsselter Sicherungsdateien“

    • Backblaze backupped ALLE Files die auf Deinem Mac oder Deiner externen Festplatte liegen ohne jede Größenbeschränkung. Allerdings muss Dein externes Drive mindestens einmal alle 30 Tage backuppen, ansonsten werden die Daten gelöscht. Bei Deinem Mac Drive gibt es die Einschränkung nicht. Netzwerkfestplattenspeicher (NAS) sind vom personal Backup generell ausgeschlossen.

  • Also ich schwöre mittlerweile auf Arq Backup Cloud! Echt super und funktioniert einwandfrei.

  • Hmm dann wohl zukünftig doch wieder eine externe SSD.

    • Für einen Doller mehr im Monat kannst du ne ganze Weile backuppen bevor die SSD bezahlt ist.

      • Vor allem sollte sich das nicht ausschließen. SSD, damit du schnell wieder im Rennen bist, wenn der Rechner ausfällt. Backblaze, falls Rechner+SSD gleichzeitig verrauchen.

  • Die waren mal ziemlich langsam aus Deutschland heraus, weil die nur eigene Server in den USA haben. Ist das besser geworden?

  • Ich nutze Backblaze seit einem Jahr und bin zufrieden mit der Geschwindigkeit. Natürlich nutzt die Software meinen Uplink nicht voll aus, dadurch kann ich auch noch normal arbeiten, wenn Daten gesichert werden. Das initiale Backup dauerte dann auch mehrere Wochen, (1&1 DSL 25000, 2TB Daten) aber das war aus meiner Sicht kein Problem. Ich bin sehr zufrieden und habe direkt verlängert.

  • Was ist jetzt Vorteil gegenüber einer externen Festplatte bzw. einer Nas zuhause ?

    • Wenn bei Dir eingebrochen wird oder das Haus abbrennt, hast Du immer noch ein Backup an einem gänzlich anderen Ort.

      • Okay das ist ein Argument was mich überzeugt

      • Darum habe ich Rauchmelder installiert und vernetzt. Auf jeder Etage ist ein Feuerlöscher im Keller (Öl-Zentralheizung) und Doppelgarage jeweils zwei Feuerlöscher.

        Das große neue NAS spiegelt die wichtigen Daten auf das alte NAS in der Garage. Zusätzlich werden die wichtigen Daten auf eine USB HDD und auf G-Drive gesynct.
        Eher unwichtige Daten wie Fotos und Videos werden mit G-Fotos gesichert.

  • Für Die, die sich wundern oder beschweren. In Deutschland sind es 59,50 EUR, weil MwSt. Aber immer noch ein Top-Angebot für Unlimited-Backup. Ich habe dort aktuell 6 TB gesichert. Restore klappt problemlos und wenns richtig blöd kommt schicken sie mir mein komplettes Backup auch einer Festplatte. Kann ich nur empfehlen…

  • Da das ein US Anbieter ist, wie sieht es da mit dem Datenschutz aus? Habt Ihr da keine Bedenken?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27033 Artikel in den vergangenen 6620 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven