ifun.de — Apple News seit 2001. 28 958 Artikel
Für 33 Milliarden Euro

NVIDIA will Chip-Entwickler ARM übernehmen

22 Kommentare 22

Der Grafikkartenhersteller NVIDIA will den Chip-Entwickler ARM übernehmen. Die beiden Unternehmen bestätigen die Übereinkunft und nennen einen Kaufpreis von rund 33 Milliarden Euro. Der endgültige Vertragsabschluss hängt nun von der Zustimmung der Wettbewerbshüter ab.

Arm Nvidia

ARM liefert auch die Grundlage für Apples eigene, in iOS-Geräten und künftig in Macs verbaute Prozessoren. Die Fertigung der Chips erfolgt zwar bei Apple, allerdings auf Basis einer Lizenzierung durch das britische Unternehmen ARM. An dieser Tatsache dürfte sich aber auch im Falle einer Übernahme durch NVIDIA nichts ändern. Es ist davon auszugehen, dass die Lizenzeinnahmen als feste Ertragsquelle in die Verhandlungen einkalkuliert sind und zudem langfristige Verträge bestehen. In dieser Richtung liest sich auch eine Stellungnahme der Unternehmen:

Als Teil von NVIDIA wird Arm sein Modell der offenen Lizenzvergabe weiterführen und gleichzeitig die globale Kundenneutralität wahren, die für seinen Erfolg ausschlaggebend war. Bis heute wurden 180 Milliarden Chips von seinen Lizenznehmern ausgeliefert. Die Partner von Arm werden auch von den Angeboten beider Unternehmen, einschließlich der zahlreichen Innovationen von NVIDIA, profitieren.

NVIDIA betont auch, dass der Firmensitz von ARM in Großbritannien erhalten bleiben soll und man die Prozessortechnologie insbesondere im AI-Bereich ausbauen will.

Um die Übernahme in trockene Tücher zu bringen, ist allerdings eine Genehmigung durch mehrere Regulatoren erforderlich. Den beiden Unternehmen zufolge müssen die Behörden in Großbritannien, China der EU und den Vereinigten Staaten der Transaktion zustimmen. Mit dem Vollzug der Übernahme wird erst in anderthalb Jahren gerechnet.

Apple wurde zeitweilig auch ein Kaufinteresse an ARM nachgesagt, deren Prozessortechnologie sich seit Jahren in iOS-Geräten und künftig auch in Macs wiederfindet. Apple will noch in diesem Jahr einen ersten Mac auf den Markt bringen, der anstelle von Intel-Technologie einen selbst entwickelten Apple-Prozessor auf ARM-Basis nutzt.

Montag, 14. Sep 2020, 18:13 Uhr — Chris
22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Euro oder Dollar? Im Text steht Dollar aber in der Unter-Überschrift Euro?

  • Apple war doch schon an ARM beteiligt seit dem Messagepad, oder nicht?

  • Man fragt sich warum Apple sich nicht einfach ARM einverleibt hat. Wenn die Zukunft bei Apple sowieso Richtung ARM geht wären die 40 Milliarden doch jetzt Peanuts für Apple gewesen, die wissen doch sowieso schon nicht mehr wohin mit ihren Barreserven.

    • na überlege doch mal ein Stück weiter. Apple hätte dann eine Monopolstellung über alle ARM Chips und das sieht niemand gerne. Da ist es nur logisch das sein zu lassen. Aber nvidia ist jetzt auch nicht der schlechteste Partner.

    • Das hat Kartellrechtliche Gründe gehabt, deswegen hat Apple nicht zugeschlagen.

      • Alles nur Spekulation, Fakt das Apple nicht gekauft hat, was die Gründe sind weis keiner von uns…Spekulatius gibt es zu Weihnachten…

      • Das ist aber offensichtlich ;)

      • Apple baut schon lange sein eigenes CPU Design, sie brauchen Arm nicht. Die vorhandene Lizenz reicht. Ansonsten passt ARM nicht wirklich zu Apple, sie müssten know how teilen. Apple Strategie ist aber, know how für sich zu behalten.

    • Die warten jetzt ab bis Nvidia ARM gekauft hat und dann kaufen sie Nvidia gleich mit.

    • Apple hat keinen Grund, ARM zu kaufen. Das Instruction Set haben sie auf Lebenszeit lizensiert und ihre Chips sind schneller als die von ARM selbst.

  • Und das wo Apple nvidia so mag :-DDDDDDDDDD

  • Was ist los bei SoftBank? Erst verkaufen sie OsiSoft an AVEVA und jetzt Arm.

  • Nunja, dass nVidia gut ARM beherrscht, sieht man an den Tegra Chips. Insbesondere in der Switch. Es ist immer wieder verblüffend, was die noch aus dem Teil rauskitzeln.

    Der Android Welt bringt dies sicher noch einen guten Performance-Boost.

  • Das neue MBP mit ARM und RTX3060 Pow.

    Alter das wäre Mega.

  • NVIDIA kauft mal wieder auf, wie schon oft in ihrer Vergangenheit, dieser Raffzahn.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28958 Artikel in den vergangenen 6911 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven