ifun.de — Apple News seit 2001. 31 442 Artikel

Für 33 Milliarden Euro

NVIDIA will Chip-Entwickler ARM übernehmen

22 Kommentare 22

Der Grafikkartenhersteller NVIDIA will den Chip-Entwickler ARM übernehmen. Die beiden Unternehmen bestätigen die Übereinkunft und nennen einen Kaufpreis von rund 33 Milliarden Euro. Der endgültige Vertragsabschluss hängt nun von der Zustimmung der Wettbewerbshüter ab.

Arm Nvidia

ARM liefert auch die Grundlage für Apples eigene, in iOS-Geräten und künftig in Macs verbaute Prozessoren. Die Fertigung der Chips erfolgt zwar bei Apple, allerdings auf Basis einer Lizenzierung durch das britische Unternehmen ARM. An dieser Tatsache dürfte sich aber auch im Falle einer Übernahme durch NVIDIA nichts ändern. Es ist davon auszugehen, dass die Lizenzeinnahmen als feste Ertragsquelle in die Verhandlungen einkalkuliert sind und zudem langfristige Verträge bestehen. In dieser Richtung liest sich auch eine Stellungnahme der Unternehmen:

Als Teil von NVIDIA wird Arm sein Modell der offenen Lizenzvergabe weiterführen und gleichzeitig die globale Kundenneutralität wahren, die für seinen Erfolg ausschlaggebend war. Bis heute wurden 180 Milliarden Chips von seinen Lizenznehmern ausgeliefert. Die Partner von Arm werden auch von den Angeboten beider Unternehmen, einschließlich der zahlreichen Innovationen von NVIDIA, profitieren.

NVIDIA betont auch, dass der Firmensitz von ARM in Großbritannien erhalten bleiben soll und man die Prozessortechnologie insbesondere im AI-Bereich ausbauen will.

Um die Übernahme in trockene Tücher zu bringen, ist allerdings eine Genehmigung durch mehrere Regulatoren erforderlich. Den beiden Unternehmen zufolge müssen die Behörden in Großbritannien, China der EU und den Vereinigten Staaten der Transaktion zustimmen. Mit dem Vollzug der Übernahme wird erst in anderthalb Jahren gerechnet.

Apple wurde zeitweilig auch ein Kaufinteresse an ARM nachgesagt, deren Prozessortechnologie sich seit Jahren in iOS-Geräten und künftig auch in Macs wiederfindet. Apple will noch in diesem Jahr einen ersten Mac auf den Markt bringen, der anstelle von Intel-Technologie einen selbst entwickelten Apple-Prozessor auf ARM-Basis nutzt.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
14. Sep 2020 um 18:13 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    22 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    22 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 31442 Artikel in den vergangenen 7304 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven