ifun.de — Apple News seit 2001. 38 220 Artikel

Deutlich teurer als das erste Keypad

Nuki Keypad 2.0 mit Fingerabdruck-Scanner – Fehlende 0 ein Feature

Artikel auf Mastodon teilen.
64 Kommentare 64

Der für sein intelligentes Zugangssystem bekannte Anbieter Nuki hat sein neues Keypad 2.0 vorgestellt und wird dieses zukünftig zusätzlich zu dem bereits bislang erhältlichen Standard-Keypad anbieten.

Nuki Keypad 2 0@2x 1500

Das neue Keypad lässt sich in Kombination mit dem sogenannten Nuki Smart Lock 2.0, dem Nuki Smart Lock 3.0 und dem Nuki Smart Lock 3.0 Pro einsetzen und gestattet den Zutritt wahlweise per Code-Eingabe oder über den integrierten Fingerabdruck-Scanner. Dieser soll für die Erkennung der bis zu 20 möglichen Fingerabdrücke etwa eine Sekunde benötigen.

Mit Energie versorgt wird das Keypad 2.0 von vier AAA-Zellen, die eine Laufzeit von etwa einem Jahr gewährleisten sollen. Preislich ist das Nuki Keypad 2.0 deutlich teurer als sein Vorgänger. Während die Variante ohne Fingerabdruck-Scanner zum Preis von 79 verkauft wird, soll das neue Modell in Kürze mit einem Verkaufspreis von 159 Euro in den Markt starten.

Drei Sekunden bis zur Öffnung

Nach Angaben des Anbieters soll der Einsatz des Nuki Keypad 2.0 die Türöffnung in ungefähr drei Sekunden ermöglichen. Neben der einen Sekunde zum Erfassen des Fingerabdrucks, wird zusätzliche Zeit zur Übermittlung an das Smart Lock benötigt. Damit dies verlässlich funktioniert verspricht Nuki eine stete Verfeinerung des gesicherten Fingerabdrucks. Diese soll den Einsatz des Keypads auf für Kinderhände ermöglichen, deren Fingerabdrücke sich durch das anhaltende Wachstum noch verändern. Nutzen Kinder das System regelmäßig, sollen die gesicherten Fingerabdrücke mitwachsen.

https://www.youtube.com/watch?v=0-Poy6qUpjI

Fehlende 0 ein Feature

Interessant: Auch der Zahlentastatur des Nuki Keypad 2.0 fehlt erneut eine Null. Glaubt man dem Hersteller soll diese Einschränkung die Sicherheit der vergebenen Codes erhöhen, obwohl die Anzahl der möglichen Kombinationen so effektiv reduziert wird:

[…] das Keypad 2.0 verfügt […] nur über Tasten für die Ziffern 1 bis 9, jedoch keine 0. Das ist ein extrem einfaches und verblüffend wirksames Mittel, die Sicherheit der vergebenen Codes zu erhöhen. Durch die fehlende 0 fallen die meisten Geburtstage als Code weg. Tatsächlich wählen viele Menschen bei einem sechsstelligen Code einen Geburts- oder Jahrestag. Diese sind jedoch leicht für Dritte herauszubekommen.

Produkthinweis
Nuki Smart Lock 3.0 Pro, smartes Türschloss mit WiFi-Modul für Fernzugriff, elektronisches Türschloss macht das... 236,38 EUR 279,00 EUR
Produkthinweis
Nuki Smart Lock 3.0, smartes Türschloss für schlüssellosen Zutritt ohne Umbau, nachrüstbares elektronisches... 149,00 EUR 169,00 EUR

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
08. Nov 2022 um 18:40 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    64 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Ich habe beim Nuki noch nie den Sinn für diese Keypads gesehen. Es ist doch gerade das Feature schlecht hin, das man nach Hause kommt und die Tür öffnet sich. Wozu dann dieses Keypad?

    • Ich wohn in einem Mehrfamilienhaus. Mein Nachbar hat den Code, um im Urlaub mal nach dem rechten zu sehen oder Blumen zu gießen

    • Mich nervt an der Autounlock funktion, dass der Radius hier einfach übertrieben ist! Wenn ich die straße zu unserem Haus hochfahre geht die Tür schon auf. wenn ich aber nur dran vorbei fahre steht die Tür offen und ich muss extra anhalten um die Tür zu schließen. Das Autounlock macht nur Sinn, wenn man einstellen kann das die Tür öffnet, wenn ich 5m davor stehe. Ansonsten bin ich sehr zufrieden damit.

      Habe das alte Keypad, für die Schwiegermutter, Babysitter, Freunde die auf Katzen aufpassen usw. Auch wir nutzen es gut, weil die Autounlockfunktion leider nicht wie gehofft ist. Vielleicht geht habe ich ne Funktion übersehen, was ich net so ganz glauben kann. ;)

      • Wie geht denn das? So starkes Bluetooth?

        Meinen Motor im Nuki höre ich immer dann, wenn ich die Treppe hochgehe.

      • Das glaube ich nicht, das geht nur über Bluetooth, dazu musst du im Grunde bei der Tür sein.

      • Kann ich nicht bestätigen. Meine Türe geht erst auf wenn ich 3-4 Meter nah dran bin.

      • Du musst in den Experteneinstellungen für das Autounlock festlegen, dass die Tür nur beim Finden des Smartlocks (= BT Reichweite) geöffnet wird. Dein Problem sieht nach der Einstellung: öffnen beim Betreten des Geofence aus…

      • Die Empfindlichkeit (bzw. die Entfernung) kann man einstellen.
        ich bin nach folgender Anleitung vorgegangen und das hat gut geklappt: (Fund im Netz)
        ———
        Stelle dich mit deinem Handy in der gewünschten Distanz zum Smart Lock auf, wenn es Auto Unlock ausführen soll
        Gehe in deiner Nuki App in den Verbindungsstatus (Meine Geräte verwalten > Smart Lock > Wähle dein Smart Lock > Verbindungsstatus)
        Tippe oben rechts auf “i”
        Tippe jetzt 7x auf Verbindung via Bluetooth. Merke dir den angezeigten RSSI-Wert.

        Wähle jetzt Meine Geräte verwalten > Smart Lock > Wähle dein Smart Lock > Smart Actions (Auto Unlock) > Auto Unlock Einstellungen > Experteneinstellungen > RSSI Threshold
        Sollte diese Option nicht angezeigt sein, bitte ich dich, siebenmal auf den Text oben zu tippen, dann wird der RSSI Threshold angezeigt.
        Gebe den RSSI-Wert, den du dir vorher gemerkt hast hier ein.

        ———

      • Ich habe keinen Weg gefunden, wie es für meinen Anwendungsfall funktioniert und musste Auto-Unlock daher deaktivieren.
        Unsere Garage ist quasi direkt neben der Haustür. Wenn ich mit dem Auto rein- oder rausfahre geht die Tür auf, da ich dann nur 2 Meter entfernt bin. Ich denke da hilft alles nichts und man kann die Funktion halt nicht nutzen.

      • Ich vermute, dass Deine Einstellungen in der App hier einfach grundsätzlich einen Fehler haben.
        Der AutoUnlock wird ja erst wieder für das nächste Öffnen „scharf“ geschaltet, wenn man 1x den (großen) GeoFence Bereich verlassen hat, dann wieder in den GeoFence Bereich eintritt und dann zusätzlich der direkte Kontakt an der Tür über Bluetooth hergestellt wird.
        Ich habe hier ebenfalls die Garage direkt an der Haustür. Ich kann auch 1x ums Haus laufen und die Tür bleibt zu, da ich den (großen) GeoFence Bereich damit nicht verlassen habe – auch wenn dann erneuter Bluetooth Kontakt hergestellt wird, öffnet dieser nicht die Tür.

      • das klingt logisch und wird geprüft. Wenn das dann wie bei euch klappt, dass die Tür öffnet wenn ich dafür stehe, bin ich Glücklich. Danke an alle :)

      • Ausgezeichnet! Danke!

    • Gut meine Kinder ist das perfekt. Man muss auch mal über den Rand hinaus Dinge betrachten.

    • Zum einen für Kinder praktisch, vor allem mit dem Fingerprint-Sensor. Zum anderen macht z.B. bei uns im Haus das Geofence-öffnen keinen Sinn, da wir und die Kinder so oft ums Haus herumschwirren, dass jedesmal die Tür aufgehen würde obwohl wir nur daran vorbei laufen. Das ist vielleicht praktisch wenn man einmal Abends nach der Arbeit nach Hause kommt, aber nicht für einen lebendigen Alltag im Haus. Zudem gehen wir oft in der Nachbarschaft spazieren, da würde die Tür aufgehen, obwohl wir gerade in einer Strasse hinterm Haus herumlaufen. Als letztes haben wir zwei Niki-Locks im Einsatz. Eins an der Haustür und ein weiteres im Keller zur Tiefgarage. Da funktioniert das Geofencing leider gar nicht sauber.

  • Ist ja ganz cool. Nur funktioniert Auto Unlock so gut, dass die Tür immer offen ist, sobald ich davor stehe. Daher ziemlich unnötig. Seltene Besucher die in meiner Abwesenheit das Haus betreten, öffne ich per Fernzugriff oder versende eine Berechtigung per App.

    • Dann lebst du entweder alleine, oder alle deine Mitbewohner haben ein Smartphone. Mit 8 Jährigem Kind, ohne Smartphone nun die perfekte Ergänzung! Zudem besteht das Problem das AutoUnlock nicht funktioniert wenn man den Radius dazu nicht verlässt! Mal eben zum Auto, zur Mülltonne oder kurz zu den Nachbarn erleichtert den Zutritt so ungemein!

  • Warum nicht dann ganz von zahlen weggehen und stattdessen hoch runter rechts links a b start und select nehmen?

  • Mich hätten sie damit. Meine Firma will einen 6stelligen Code für mein iPhone. Hab einfach vorne und hinten eine 0 gesetzt :D

  • Fingerprint only hätte mir gut gefallen.
    Auto Unlock fällt bei mir leider aus, mit dem Auto in die Garage, Tür geht auf, Haustiere sind weg :-D
    Bei mir gehts ganz gut mit der Watch aber die Dame des Hauses nervt das gefuchtel mit dem Handy. Eine watch möchte sie nicht, also wird häufig der normale Schlüssel verwendet.
    Ein Keypad von außen lädt auch immer zu Unfug ein, ein kompakter Fingerprint Sensor hingegen wäre top.

    • Ich habe an der Haustür in einer Reihenhaussiedlung seit 10 Jahren eine Zugangskontrolle mit Tastenfeld und Fingerabdruck. Nie haben wir Fremde daran rumspielen gesehen.

    • Warum nicht statt dem Schlüssel dann einen Fob zum aufsperren nutzen? Sollte für den Einsatzzweck perfekt sein – und mit rund 40€ preislich halbwegs attraktiv…

      • Ich hatte auch mal blauäugig 3 Fobs für alle Familienmitglieder gekauft.
        Das Problem bei mir, wenn ich den in die Hosentaste stecke, der löst sehr schnell von selbst aus und ehe man sich versieht ist die Haustür ungewollt auf und die Haustiere weg.
        Selbst als ich es auf Doppelklick umgestellt habe, ging es trotzdem in der Hosentasche irgendwie von selbst. Für mich zu gefährlich, da der Knopf anscheinend viel zu leicht drückbar ist.

  • Bei Kleinanzeigen gibt es die Nuki Coupon Codes… hab gerade bestellt – für 129 Euro.

  • Wir sind mit dem Nuki sehr zufrieden. Haben auch das Keypad, welches problemlos funktioniert. Der Fingerprint reizt schon, aber 159 € ist mir dieses zusätzliche Feature nicht wert.

  • Mit der gleichen Begründung könnte man auch Tastaturen ohne Vokale anbieten.

  • Erst dachte ich wow, dann kam due Erkenntnis, es ist nur das Nuki Icon und nicht der Fingerprint Sensor

  • Geht für meine alten Nukis nicht. Ist vielleicht Zeit mal neue zu kaufen. Verstehe ich das richtig das für die Wifi Version keine Bridge mehr benötigt wird?

    • korrekt, 3.0 Pro benötigt keine Bridge. Wer aber auch den Opener benötigt, kann sich den Aufpreis des Pro sparen, da der Opener keine integrierte Bridge hat

    • Ja richtig, verliert aber sehr oft die Verbindung zum WLAN weil es natürlich – verglichen mit der Bridge welche die ganze Zeit am Strom
      hängt – wegen Energieeinsparungen häufig die Verbindung trennt und es dann nicht schafft wieder erneut zu verbinden. Hatte vorher Nuki 2.0 + Bridge und jetzt 3.0 Pro ohne und habe massiv Probleme… sehe aber auch nicht ein extra noch die Bridge zu kaufen. Nuki Forum hat nen seitenlangen Thread dazu

  • Falls jemand 30€ weniger zahlen will als Neukunde

    REFZ3C3U5KQTQ

  • Weiß jemand, ob man auch PIN+Code UND Finger zum Öffnen verlangen kann? Seit ein Bekannter mein iPhone mit seinem Finger entsperrt hat (der nicht angelernt war!), vertraue ich den Fingerabdrucksensoren irgendwie nicht mehr

    • DAS glaube ich nicht.
      Kannst Du das bitte nachvollziehbar mit Video aufzeichnen,
      und auf YT stellen? Danke.

      Und dann bitte auch an Apple melden und dort per Video
      belegen.

    • Also wenn du nun gesagt hättest der Fingerabdruck Sensor beim Samsung oder so hätte, deinen Bekannten ans Smartphone gelassen, so hätte ich es ja noch geglaubt aber beim iPhone?

      Touch ID hat mich selbst oft genug ausgesperrt und das nur weil der Finger mal Nass war oder ein bisschen Erde, Dreck, etc. dran war oder ich mich in den Finger geschnitten habe und eine kleine Schnittwunde auf der Fingerkappe hatte.

  • Neuheit… Frechheit.. Apple Key sonst nichts! Alte Technik neues Gehäuse als Neuheit verkaufen..

  • Warum Keypad ideal ist? Wir haben zwei Türen hintereinander: Vorbau und Haustür. Da ist das erste Keypad ideal für Amazon und DHL. Die legen die Pakete einfach im Vorbau ab. Funktioniert bestens. Dazu natürlich auch für andere Berechtigungen gut.

  • Ich muss schon sagen, dass ich, als ich den Beitrag gesehen habe gedacht habe geil endlich mal ein neues iPad und dann auch noch mit Fingerprint Sensor. Als ich dann auf der Nuki Seite gewesen bin, hab ich mir nur noch an den Kopf gefasst.

    Die wollen in allen ernstes 160 € für das Teil? Die haben doch wohl die Sonne nicht gesehen, oder?

    Sollte das Teil mal weniger als 100 € kosten überlege ich es mir vielleicht. Unter 80 € würde ich schon schwach werden, aber für mehr nicht.

    Die haben doch nicht mehr alle

    • Käpt'n Blaschke

      Weil sie es können. Apple verlangt 99 Euro für ein Apple Watch Armband aus billigem Plastik. Habe mir zur Probe 2 Armbänder für meine Ultra vom Ali bestellt. Die haben zusammen 11 Euro inklusive Versand gekostet. Beide sind, wenn überhaupt, nur von geringfügig niedriger Qualität. Dafür hat das Alpine Loop 93 EUR weniger gekostet. Soviel zum Thema.

      • Ich habe mit Gutschein zugeschlagen, da der Nutzen überwiegt. Der Vergleich mit Apple passt prima, aber da stellt kaum einer Fragen, auch wenn das Zeug jedes Jahr teurer wird.

  • Vielen Dank @qse für die Problemlösung.
    Bei mir steht ein Umzug an und in diesem Schritt wollte ich ebenfalls auf einen Nuki umsteigen.
    Auch ein Danke an DennisRR für die Erklärung mit der Bridge. Ich habe mir somit den Kauf eines Pro´s sparen können.
    Falls noch jmd einen 30€ Rabatt benötigt: REF8V5GAN7VGX

  • Auto Unlock: bei mir zieht Autounlock nur die Falle, da springt weder eine Tür auf, noch Tiere raus. Auch zieht die Falle nicht, wenn ich in die Nähe des Grundstücks komme – der Radius, den man in der Verwaltung zieht, hat auch nichts mit „ab hier öffnen“ zu tun.

    KeyPad/Fingerprint:
    Das finde ich (voraussichtlich) super. Bislang nutze ich zum Nuki das Ekey Uno und das nervt riesig. Die Bedienung ist lästig (antippen, warten, auflegen bis blinkt, dann aber bitte wegnehmen, warten, warten, öffnen).
    Zu leicht lassen ungeübte Nutzer (Schwiegereltern) ihre Finger zu lange drauf, dass sich irgendwelche Admin-Funktionen aktivieren wollen (was dann aber zum Glück nicht geht, da die Berechtigung fehlt).

    Dass man den Code dann mal einzeln hergeben kann, ist ja ok, aber kein Muss.

  • Wegen der fehlenden Null und Geburtstage. Dann sollten sie auch die 1 weg lassen. Dann sind alle Geburtstage ausgeschlossen. :-D

  • Nach der Logik sollten sie in der nächsten Hardware-Version auch die 1 entfernen … und dann vielleicht noch die 2 … oder alle Zahlen …

    Wie wäre es mit kleinen Displays in den Tasten (eInk), in denen man dann eigene Symbole einstellen kann?!
    Wie PlayStation-Cheatcodes (X, O, [_], R2, L1) oder Marken, oder Früchte … unendliche Möglichkeiten.

  • Hab auch noch einen Gutschein übrig:

    REFTF8X47YQEJ

    Viel Spaß damit.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38220 Artikel in den vergangenen 8255 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven