ifun.de — Apple News seit 2001. 35 320 Artikel

Deutlich teurer als das erste Keypad

Nuki Keypad 2.0 mit Fingerabdruck-Scanner – Fehlende 0 ein Feature

64 Kommentare 64

Der für sein intelligentes Zugangssystem bekannte Anbieter Nuki hat sein neues Keypad 2.0 vorgestellt und wird dieses zukünftig zusätzlich zu dem bereits bislang erhältlichen Standard-Keypad anbieten.

Nuki Keypad 2 0@2x 1500

Das neue Keypad lässt sich in Kombination mit dem sogenannten Nuki Smart Lock 2.0, dem Nuki Smart Lock 3.0 und dem Nuki Smart Lock 3.0 Pro einsetzen und gestattet den Zutritt wahlweise per Code-Eingabe oder über den integrierten Fingerabdruck-Scanner. Dieser soll für die Erkennung der bis zu 20 möglichen Fingerabdrücke etwa eine Sekunde benötigen.

Mit Energie versorgt wird das Keypad 2.0 von vier AAA-Zellen, die eine Laufzeit von etwa einem Jahr gewährleisten sollen. Preislich ist das Nuki Keypad 2.0 deutlich teurer als sein Vorgänger. Während die Variante ohne Fingerabdruck-Scanner zum Preis von 79 verkauft wird, soll das neue Modell in Kürze mit einem Verkaufspreis von 159 Euro in den Markt starten.

Drei Sekunden bis zur Öffnung

Nach Angaben des Anbieters soll der Einsatz des Nuki Keypad 2.0 die Türöffnung in ungefähr drei Sekunden ermöglichen. Neben der einen Sekunde zum Erfassen des Fingerabdrucks, wird zusätzliche Zeit zur Übermittlung an das Smart Lock benötigt. Damit dies verlässlich funktioniert verspricht Nuki eine stete Verfeinerung des gesicherten Fingerabdrucks. Diese soll den Einsatz des Keypads auf für Kinderhände ermöglichen, deren Fingerabdrücke sich durch das anhaltende Wachstum noch verändern. Nutzen Kinder das System regelmäßig, sollen die gesicherten Fingerabdrücke mitwachsen.

Fehlende 0 ein Feature

Interessant: Auch der Zahlentastatur des Nuki Keypad 2.0 fehlt erneut eine Null. Glaubt man dem Hersteller soll diese Einschränkung die Sicherheit der vergebenen Codes erhöhen, obwohl die Anzahl der möglichen Kombinationen so effektiv reduziert wird:

[…] das Keypad 2.0 verfügt […] nur über Tasten für die Ziffern 1 bis 9, jedoch keine 0. Das ist ein extrem einfaches und verblüffend wirksames Mittel, die Sicherheit der vergebenen Codes zu erhöhen. Durch die fehlende 0 fallen die meisten Geburtstage als Code weg. Tatsächlich wählen viele Menschen bei einem sechsstelligen Code einen Geburts- oder Jahrestag. Diese sind jedoch leicht für Dritte herauszubekommen.

Produkthinweis
Nuki Smart Lock 3.0 Pro, smartes Türschloss mit WiFi-Modul für Fernzugriff, elektronisches Türschloss macht das... 279,00 EUR
Produkthinweis
Nuki Smart Lock 3.0, smartes Türschloss für schlüssellosen Zutritt ohne Umbau, nachrüstbares elektronisches... 169,00 EUR

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
08. Nov 2022 um 18:40 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    64 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    64 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 35320 Artikel in den vergangenen 7772 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2023 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven