ifun.de — Apple News seit 2001. 37 984 Artikel

Apple reanimiert den Cyberpunk-Klassiker

„Neuromancer“ kommt als Serie auf Apple TV+

Artikel auf Mastodon teilen.
27 Kommentare 27

Apple hat eine Serienadaption des Klassikers „Neuromancer“ für Apple TV+ angekündigt. Die auf dem Science-Fiction-Roman von William Gibson basierende Serie soll zunächst zehn Episoden umfassen. Für die Produktion konnte Apple mit Graham Roland (Tom Clancy’s Jack Ryan“, „Mile 22“, „Dark Winds“) und JD Dillard („Devotion“, „Sleight“) zwei bekannte Branchengrößen gewinnen.

Neuromancer Apple

Im Zentrum der mehrfach preisgekrönten Romanvorlage steht der in Ungnade gefallene Superhacker Case und dessen Partnerin, die Auftragskillerin Molly, die einen gemeinsamen Kampf gegen KI-Entitäten und korrupte Konzerne führen. William Gibson hat in seinem 1984 erschienenen Roman ein dunkles Zukunftsbild gezeichnet, das sich heute zumindest in einigen von künstlicher Intelligenz und virtueller Realität gezeichneten Bereichen ein Stück weit widerspiegelt.

Der Roman zählt als eines der ersten und angesehensten Werke im Cyberpunk-Genre und ist zugleich der erste Teil von Gibsons Neuromancer-Trilogie. Als weitere Titel in der Reihe sind die Romane Biochips (im Original „Count Zero“) und Mona Lisa Overdrive erschienen.

Wann „Neuromancer“ das Science-Fiction-Portfolio von Apple TV+ erweitert, lässt Apple bislang allerdings völlig offen.

Neue Trailer für „Dick Turpin“ und „The Bloody Hundred“

Konkreter wird Apple dagegen mit Blick auf die Neuerscheinungen „Die frei erfundenen Abenteuer von Dick Turpin“ und „The Bloody Hundred“. Zu den beiden für März eingeplanten Neustarts wurden auf YouTube neue Trailer-Videos veröffentlicht.

Mit „Dick Turpin“ geht es bereits an diesem Freitag los. Die Comedy-Serie erzählt die Geschichte des gleichnamigen Straßenräubers, der im Rahmen seiner Abenteuer zum Anführer einer Bande von Gesetzlosen wird.

Für „The Bloody Hundred“ konnte Apple einmal mehr Tom Hanks verpflichten. Die Dokumentation läuft vom 15. März an auf Apple TV+ und erzählt die Geschichte einer Gruppe von Piloten aus dem Zweiten Weltkrieg.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
29. Feb 2024 um 07:50 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Solange in mindestens jedem 10. Frame ein iPhone zu sehen ist, kann es ja nur gut werden.

  • Bei See gab es keine iPhones.

    Und die Bücher sind Popkultur. Ich freue mich auf die Serie

  • Bisher gab es für mich keine einzige Serie, die ich zu Ende geschaut habe! Bei Monarch z.B. bin ich in Folge 4 eingeschlafen und habe dann keine Zeit mehr verschwendet! Außerdem schon ein Witz, dass Apple Kunden auf längere Zeit binden will, indem sie wöchentlich nur eine Folge ausstrahlen!

    Antworten moderated
    • Ist wohl Geschmacksache. Für mich ist Apple TV+ mit weitem Abstand der beste Streaming-Anbieter. Netflix fühlt sich extrem billig an dagegen, zum Beispiel. Da gibt es 2,3 hochwertige Inhalte und nur noch Trash auf RTL Niveau. Für meinen Geschmack. Bei Apple TV + wurde ich bisher nie enttäuscht.

    • das machen die anderen Streamer doch auch?! Das ist ja nu wahrlich keine Erfindung von Apple. Qualitativ finde ich das (leider recht wenige) was Apple macht deutlich besser als beim Rest. Klar das nicht alles jedem gefallen muss.

      • Wer macht das noch? Kenne niemanden außer Apple!

      • @Fritz

        Inzwischen jeder außer Netflix. Und selbst die splitten inzwischen teils die Staffeln

      • Wer, kenne keinen!

      • @Fritz

        Trollst du oder meinst du das ernst?

        Z.b. Disney+, Paramount+ und Amazon Prime veröffentlichen ihre Originals in den meisten Fällen wöchentlich und nicht auf einen Schlag.

      • Disney + als aktuelles Beispiel Bad Batch, davor aber auch schon die letzten Marvel Serien. Prime TV waren bisher alle walking dead Serien eine Folge pro Woche. Aber auch Netflix hatte in der Vergangenheit nicht alle folgen auf einmal rausgehauen wie zum Beispiel bei The Circle. Bei stranger things wurden die Staffeln zwar nur halbiert aber auch nicht auf einmal.

    • Geht mir ähnlich. Hab bisher nur „Silo“ durchgehalten. Zu oft glattgebügelt und FSK 12 konform. Aber bei AppleTV+ stimmt wenigstens die Qualität, und das zu einem (noch) fairen Preis. Bei der Konkurrenz kann man ja auch nur max. 5% anschauen. Der Rest ist C-Movie Schrott.

      Antworten moderated
    • Nutze noch das Probeabo vom letzten Mal und finde auch, dass das Angebot von Apple TV+ kleiner aber feiner ist.

      Werde aber kein Abo abschließen sondern auf eine neuen Gratiszeitraum warten und die bis dahin neuen Serien und Staffeln bingen.

      Kann mir vorstellen, dass es einige so handhaben. Es bietet sich an.

    • Sehe ich genau gegenteilig. Schaue fast nur noch ATV+.
      See, Silo, Trying, Slow Horses, Ted Lasso, Criminal Record, Infiltration, Hijack, Lessons in Chemistry, Shantaram und Shrinking waren die, die mir am besten gefallen haben.
      Da nicht viel Neues kommt, lässt man sich auch mal auf ungewohnte Genres ein. Und häufig erfahre ich eine positive Überraschung.
      Ich gehe auch jede Woche in die Sneak Preview ins Kino, da landen auch häufig gute Filme, die ich mir gezielt nie angeschaut hätte.

      Antworten moderated
    • Wenn du keine einzige Serie da schaust dann schaust du überhaupt keine Serien. Objektiv sagen die allermeisten dass die Qualität im Verhältnis bei Apple mindestens besser ist. Der Geschmack ist ein ganz anderer aber schon merkwürdig deine Ausschließlichkeit

  • Liebe die Neuromancer-Trilogie, bin gespannt ob die dystopische Atmosphäre rüberkommt..

  • Super. Gibson ist wohl einer der besten SF-Autoren weltweit. Die Neuromancer Trilogie gehört mit zu dem Besten, was ich innerhalb dieses Genres gelesen habe. Eine Verfilmung stelle ich allerdings extrem herausfordernd vor. Apple setzt wirklich auf Qualität bei ihrem Streaming Angebot. Es ist das einzige Streaming Abo, das ich noch laufen habe.
    Richtig cool fände ich es, wenn sie den ein oder anderen Roman von T.C. Boyle verfilmen würden- würde irgendwie gut in den Katalog passen.

    • Gibson scheint selber recht hoffnungsvoll / zuversichtlich zu sein bezüglich dieser Verfilmung.
      Ich hoffe sehr auf eine Verfilmung der Idoru-Trilogie, wenn sie gelingt – ich habe sie schon mehrfach gelesen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37984 Artikel in den vergangenen 8212 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven