ifun.de — Apple News seit 2001. 22 294 Artikel
   

Neue Mavericks-Beta: OS X 10.9.2 offenbar in den Startlöchern

Artikel auf Google Plus teilen.
35 Kommentare 35

Apple steuert offenbar mit großen Schritten auf die Veröffentlichung von OS X 10.9.2 zu. Die Taktrate der an Entwickler ausgegebenen Betaversionen hat deutlich angezogen, nur fünf Tage nach der Freigabe der letzten Vorabversion für Entwickler steht mit der Build-Nummer 13C62 bereits eine neue Testversion bereit.

Die erste Beta-Version von OS X 10.9.2 wurde im Dezember veröffentlicht. Das Update wird sich vorrangig um Fehlerbehebungen und Verbesserungen insbesondere in den Bereichen Mail, Nachrichten (iMessage auf dem Mac) und VPN kümmern. Die einzig bislang bekannte bemerkenswerte Neuerung dürfte die Einführung von Sprach-Chats mit FaceTime Audio auf dem Mac werden.

mavericks-facetime-audio

(Bild: 9to5Mac)

Auch wenn sich noch nicht konkret abschätzen lässt wann Apple die Veröffentlichung geplant hat, scheint die Entwicklung der nächsten Mavericks-Version recht fortgeschritten. Bleibt zu hoffen, dass mit dem Update auch für Anwender nervige Probleme wie die unzuverlässige E-Mail-Abfrage bei IMAP-Konten abgestellt werden.

Dienstag, 18. Feb 2014, 7:42 Uhr — Chris
35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich hoffe es wird auch das Abstürzen, nach dem das System in den Schlafmodus versetzt wird, behoben.

    • Ich persönlich hab da keine Probleme.
      Welchen Mac hast du?
      Mal das System neu aufgesetzt?

      • Ich hab das Problem auch, oder sagen wir es so, sobald mein MacBook sich „schlafen“ legen will, ich in dem Moment aber um das zu verhindern oder durch Zufall, das trackpad oder eine Taste bediene, schaltet sich der Bildschirm aus. Die Tastatur bleibt aber weiterhin beleuchtet, und der Mac hängt. Hab das System schon neu ausgesetzt, aber immer noch. Bisher dachte ich das wär ein generelles Problem vom MacBook Air 2013 mit Mavericks aber wenn nicht muss ich es wohl austauschen lassen-.-

  • warum bekomm ichn push obwohl ich nur iphone news eingestellt hab???

  • ich hoffe die allgemeine Stabilität ist wieder da wie man es von OSX gewohnt ist. Hier und da kaht das System und das ist einigermaßen neu für mich der seit Leopard mit OSX arbeitet. Genau aus diesem Grund bin ich zu OSX gekommen. Inzwischen scheint mir aber das Apple so groß geworden ist und so schnell Updates raus bringen das sie nicht mehr sauber und ordentlich arbeiten und der Kunde zum Tester wird. Schade eigentlich. Damit verspielt Apple seinen guten Ruf.

    • Ja das dachte ich auch. Das Problem ist: man gewöhnt sich zu schnell drann. Irgendwann regt man sich über kleinigkeiten auf. Arbeite mal bissl mit dem aktuellen Windows. Ich wusste ganz schnell Mac OS wieder zu schätzen.

  • Sind die Probleme mit Mavericks wirklich so deutlich zu erkennen, dass es für mich wichtig war es heute noch Mountain Lion zu nutzen? Ich habe so Lust die vielen neuen Leistungsmerkmale in Mavericks zu nutzen…

  • Wie sieht es überhaupt mit dem damals versprochenen Feature AirDrop von OSX zu iOS aus?

  • Geht zu MS damit eure Probleme kleiner werden
    Mein Gott sind hier einige naiv

  • Ich hoffe einfach, dass die Probleme mit USB-Audio am 2013er iMac mit FD behoben wurden und der dumme USB3.0 Treiber endlich funktioniert ohne Abstürze (USB 3.0 + Externer Hub + USB 1.1 Gerät = BUS Freeze manchmal)

    Das sind die größten Baustellen.

  • Alter Mann – alter Rechner – altes System.
    Soll ich beim iMac early 2008 auf Mavericks umstellen oder doch lieber in den Bergen bleiben?
    Ist grenzwertig, oder?

    • Wenn du keines dieser tollen „features“ der neuen Welle dringend benötigst, bleib mit deinem altem Eisen lieber in den Bergen.
      Auf den aufklappbaren Macs bringt die Welle evt etwas Akkulaufzeit zusätzlich, bei deinem iMac also nicht relevant..

    • Ich würds testen. Mavericks verbesserte bei mir die performace. (Late 2009)

      • Danke allerseits.
        Ich werde das kommende Update abwarten und dann wechseln. Schaden kann es ja wohl nicht, so wie ich die Antworten (Danke) interpretiere. Und noch ein Argument: ich kann Pages und Numbers mit dem iPad synchronisieren.

  • Weis einer vielleicht genauer darüber bescheid, was genau Apple in dem Bereich VPN ändert ?

  • Ich habe beim MBP Late 2013 unter Mavericks Probleme mit dem Thunderbold Ethernetadapter. Dieser wird nach dem Ruhemodus nicht automatisch erkannt. Des Weiteren gibt es immer wieder Probleme im WLAN wenn parallel hierzu Bluetooth aktiviert wurde.

  • Hoffentlich die sehnsüchtig erwartete und dringend benötigte Fehlerkorrektur bei Mail.
    Mail geht nämlich überhaupt nicht…

  • Vornweg, ich nutze den Mac seit 10.4 – Tiger ! – Der SnowLeo war meines Erachtens das ausgereifteste System…

    Nun nutze ich ein MacBook Air Mitte 2013 (4GB RAM) mit Mavericks 10.9.1 und das läuft soweit rund.
    Kein wirklich Verlangsamen vom System, kein Problem mit Mail, die Akkuleistung stieg tatsächlich deutlich merkbar an im Gegensatz zum Berglöwe – dies ist auch der Hauptgrund wieso ich Mavericks laufen hab – nur das Trackpad „zickt“ öfters rum aber damit kann ich leben (schon wegen der Akkumehrleistung).

    Am Schreibtisch arbeitet ein Mac mini Mitte 2011 (8GB RAM) (wieder) mit MountainLoin 10.8.5 DENN mit Mavericks ist da nicht zu Arbeit – auf dem Mini ist das 10.9.1 UNERTRÄGLICH, der Finder bekommt den SAT1-Ball als „Dauerbegleiter“. Programme wie Photoshop und InDesign „ruckeln“ – kein flüssiges Arbeiten mehr möglich (bevor hier wieder irgendwer daher kommt und schreit der Mini sei auch kein Arbeitsgerät, unter ML geht das sehr wohl, gut und flüssig!).
    Auf dem Mini sind die Programmabstütze der selber Programme unter 10.9.1 um 50% angestiegen im Vergleich zu 10.8.5 – ein Arbeiten mit Mavericks auf dem 2011 Mini nicht vernünftig machbar.

    Auf beiden Rechnern kein „update“ sondern ein Cleaninstall. Also fahr ich eben auf 2 Versionen (was eigentlich nicht Sinn der Sache ist)

  • Akkuleistung bei dem MBP 2011 seit dem Upgrade katastrophal gesunken.
    Hält keine 2h mehr aus bei herkömmlicher, rechenarmer Benutzung.
    Vermute aber, dass das Update keine derartigen Lösungen parat hält.
    Spare schonmal auf einen neuen Akku.
    Ist etwas gegen einen Akku einzuwenden, der nicht von Apple stammt?
    Immerhin ist der Preisunterschied nicht gerade klein.
    Danke!

  • @-Joba … Geh mal googeln 80% dieser Probleme sind definitiv durch Third Party Software verursacht! War bei mir auch so!

  • @-Joba … Geh mal googeln 80% dieser Probleme sind definitiv durch Third Party Software verursacht! War bei mir auch so!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22294 Artikel in den vergangenen 5869 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven