ifun.de — Apple News seit 2001. 22 130 Artikel
   

Neue iPods gesperrt für Linux, Floola & Co.

Artikel auf Google Plus teilen.
23 Kommentare 23

Schlechte News für Linux-User und Freunde der zahlreichen iTunes-Alternativen und Copy-Tools. So wie es aussieht, verträgt sich das aktuelle iPod-Lineup nicht mehr mit Floola, Sharepod, Amarok & Co. Die Infos kommen von ipodminusitunes und bereiten den Entwicklern freier iPod-Tools bereits Kopfschmerzen.

Kurz zur Info: Der iPod speichert alle für den Betrieb benötigten Infos (Artist, Album, Titel, Dateiname, Verzeichnis, Playlisten ect.) in einer, von iTunes generierten, eigenen Datenbank. Alle alternativen Programme zur iPod-Synchronisation mussten sich ebenfalls um diese Datenbank kümmern. Denn: Ein iPod ohne Datenbank spiel keinen einzigen Song.

Nun jedoch – wir vereinfachen ein wenig, mehr Infos gibt es hier – hat sich die Datenbank verändert. Freie Tools kommen nicht mehr mit ihr zurecht und haben keine Möglichkeit, auch nur einen Track auf den iPod zu kopieren.

Ein Vorfall der normalerweise keinen Platz in unseren News gefunden hätte. Probleme mit neuen iPod-Generationen gab es immer – nach zwei Wochen liefen die meisten Tools dann wieder. Doch diesmal ist es anders schlimmer. Das Format der Datenbank hat sich nicht nur geändert, alle bisherigen Infos deuten darauf hin, das die DB der neuen iPods verschlüsselt ist. Apple die freien Entwickler alternativer Sync-Tools also aktiv behindert. Und dies wäre verheerend.

Mac- und Windows-User dürften ihre neuen iPods dann zwar noch mit iTunes synchronisieren, müssten auf Tools zum zurück-Kopieren der auf dem iPod gespeicherten Musik jedoch verzichten. Linux-User werden sich höchstwahrscheinlich komplett vom iPod verabschieden müssen. iTunes läuft nicht unter Linux, GTKPod, Amarok, Banshee und Co. funktionieren mit dem neuen Lineup nicht mehr. Wir bleiben am Ball und schütteln mit dem Kopf.

Update: Wie es sich bisher darstellt, können die entsprechenden Programme Musik weiterhin vom iPod herunterkopieren, nur das Aufspielen mit entsprechendem Update der Datenbank ist vorerst nicht mehr möglich.

Samstag, 15. Sep 2007, 17:56 Uhr — Nicolas
23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das war ein Schnitt ins eigene Fleisch von Apple. Kein Linux-User wird jetzt noch die neuen iPods kaufen.

  • Wird schon nicht so hoffnungslos werden, die DB wird ja nicht so schwer zu entschlüsseln sein, nehme ich an.

  • Für die verschlüsselung gibt es doch gute gründe [hier gute gründe eintragen] … ach ja und natürlich $$$
    Offene Produkte waren ja noch nie ein markenzeichen von apple. Mal abwarten wie lange es dauert bis das iphone zufälligerweise bei einem der nächsten updates eine neue verschlüsselung erhält

  • @Berny So eine Prüfsumme kann man beliebig komplex gestalten. Wenn Apple es ernst meint, könnte eine lösung auf sich waren lassen.

  • apple ist sicherlich nicht so „dumm“ wie ms, bei denen man alles cracken kann! für den unlock des iphones musste man relativ lange warten und ist immer noch „sehr“ umständlich! ich glaube kaum, dass man den codex so schnell cracken kann! es sei denn apple nimmt es nicht so genau mit der verschlüsselung, was ich mir aber nicht vorstellen kann, da niemand konkurrenten mag ;-)

  • solangsam werde ich immer schlechter auf apple zu sprechen. es nervt mich schon genug mit einem itouch ohne hd, und jetzt das. itunes nervt auch nur, und ist ein dummes programm (empfehle mediamonkey!). Freue mich auf den Zune 2.0 von microsoft, und hoffe das er apple ordentlich in den Ar*** treten wird :D

  • Steve (BLOW)Job

    Nun es gibt ja zum Glück auch andere Anbieter als Apple, wobei die neuen Eipods schon ganz nett und preisgünstig sind !

  • was zum teufel willst du mit zune? sieh dir doch die neusten details vom touch an (ich meine besonders die noch deaktive bluetooth funktion)! was soll den touch denn aktuell schlagen? gibt es einen anderen mp4 player mit touchscreen, der wahrscheinlich bluetooth und internet hat, songs ausm internet ohne computer laden kann? [lasse mich gerne belehren]

  • @Niclas Das kann jeder pda der nicht älter als 6 jahre ist. Itunes music store geht natürlich nicht … musicload usw. aber schon. Außerdem hat der touch kein bluetooth.

  • @Niclas: Aber kein PDA da draußen hat MultiTouch. Wenn du beide Technologien mal ausprobiert hast, wirst du den Unterschied verstehen.

  • was ist eigentlich der voteil von multitouch?
    überall wirds gelobt,jedes mal sehe ich dass es nur fürs rein und rauszoomen gut ist ,mehr nicht
    nennt mir bitte noch n paar beispiele auser rein und raus zoomen

  • @niclas: außerdem hat der touch kein speicherplatz. das ist das hauptmanko! außerdem sind 400? auch nicht wenig. hoffe den zune gibts mit ordentlich wlan, wlan sync, ordentlich space und großen display für max. 300?! mal sehen was kommt…

  • Sorry, wenn ich jetzt mal laut lachen muss. Da wird Apples Schritt, die Datenbank zu verschlüsseln, völlig zu recht kritisiert. Und dann wird gehofft, dass der Zune 2.0, über den noch so gut wie nichts bekannt ist und dessen Vorgänger nur in den USA erhältlich ist, alles besser machen wird.

    Jetzt mal Hand aufs Herz: Glaubt denn wirklich jemand, dass Microsoft den Zune offener gestalten wird?

    Und was den angesprochenen Sync über WLAN betrifft: Der Teufel soll mich holen, wenn das kommen sollte. Der Zune hat doch jetzt bereits WLAN und wird das irgendwie sinnvoll genutzt?

    Und wozu braucht ein Medienplayer Bluetooth? Der iPod touch ist KEIN PDA und will auch keiner sein. Und wer sich an der fehlenden Festplatte stört, dem gib ich folgenden Tipp: Nicht ärgern und nicht kaufen – so einfach ist das. Mein Notebook hat auch keine 8 GB Ram. Ist halt so und gut ist.

  • ACHTUNG! Artikel stimmt nicht ganz!

    Die Datenbank lässt sich zwar nicht mehr verändern, aber weiterhin auslesen.
    Das heißt, Kopier-Tool funktionieren weiterhin problemlos.

    Habe gerade selbst mit Senuti iPod Nano 3g getestet.

  • Genau, ich werd touch auch nicht kaufen. ich denke es geht vielen anderen genauso wie mir.
    ich denke aber wenn microsoft wirklich einen guten zune 2.0 rausbringen würde, könnten sie jetzt durchaus etwas boden gutmachen gegenüber apple. denn der classic/nano hat kein wlan. und ich hoffe immer noch das ms mit dem zune 2 etwas aus dem wifi feature macht (die hoffnung stirbt ja bekanntermaßen zu letzt ;) ).
    wie offen der zune nun ist, werden wir ja noch sehen. könnt aber ähnlich wie apple werden das stimmt schon^^

  • Ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Da schreien gleich alle Linux-User Zeter und Mordio, wenn ihr System von irgendwas mal nicht unterstützt wird. Ich habe aber noch nie einen Windows-User gehört, der sich aufgeregt hat, wenn es etwas mal ausschließlich für Linux gibt und er es nicht nutzen kann. Jeder ist seines Glückes Schmied. Und wenn man immer noch so weltfremd ist und Windows bzw. Microsoft als die Personifizierung des Bösen ansieht, dann tut er mir leid. Ich nutze sowohl Windows, als auch Mac OS, als auch Linux. Warum denn auch nicht? Jedes System ist für seine Zwecke herausragend und wenn es irgendeine Anwendung nun mal nur für bestimmte Betriebssysteme gibt, dann ist das nunmal so. Jahrelang lief auf einem Apple-Rechner ausschließlich MAC OS und keinen hat es gestört. Jetzt funktioniert der iPod eben nur noch mit iTunes. Wo ist der Unterschied?

    Ganz nebenbei ist Apple nun mal ein WIRTSCHAFTSUNTERNEHMEN, was bedeutet, dass es darauf aus ist, möglichst viel Profit zu machen. Kann man das wirklich verurteilen??? Ich denke nicht.

  • Danke FEX, da sind wir vorhin auch schon drüber gestolpert, sobald wir die entsprechenden Windows-Tools getestet haben bringen wir nochmal ein Update.

  • Ich find es schon ärgerlich, dass man auf iTunes angewiesen ist und den ipod nicht an fremden PCs betanken kann. Das ist eine Unverschämtheit!!!! Dank poodox war es aber möglich :-) Apple wird mir immer unsympathischer, die ipods bekommen ständig Design-Updates aber nützliche oder wirklich innovative Features fehlen. Fazit: Hipper Modescheiß.

  • Naja man muss es aber auch mal so sehen, dass früher oder später auch das geknackt wird. Siehe Simlock. Schade nur, dass Apple es da den Leuten nur schwer macht, denn den iPod touch (oder das iPhone) würde ich mir auch kaufen, da man da eine recht große Community hat, die auch dafür entwickelt.

  • ES ZWINGT EUCH KEINER EINEN IPOD ZU KAUFEN IHR HORSTS!!! Ihr regt euch auf obwohl es mehr als genug alternativen gibt! Dann lasst doch die Finger davon!

  • Bezieht sich jetzt auf das was „trutt“ meinte!

  • Solange es nichts besseres gibt, muss ich mit dem ipod leben.

  • ja ich habs auch schon bemerkt…
    Mein alter nano lief noch unter linux mein touch nicht.
    Einmal aber nur ein mal! hatte ich itunes unter linux via winnne zum laufen gebracht ein mal und nicht wider.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 22130 Artikel in den vergangenen 5845 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven