ifun.de — Apple News seit 2001. 38 326 Artikel

Kommt ein 27-Zoll-Modell?

Neue iMacs wohl erst 2024: Weiterhin nur mit M1-Chip erhältlich

Artikel auf Mastodon teilen.
23 Kommentare 23

Apples All-in-One-Desktop-Rechner, der im April 2021 mit überarbeiteten Formfaktor und 24-Zoll-Display neu vorgestellte iMac, soll in diesem Jahr nicht mit einer Hardware-Aktualisierung bedacht werden. Davon geht der auf Apple spezialisierte Star-Analyst Ming-Chi Kuo aus und revidiert seine eigenen Prognosen.

Imac 2021 Gelb Und Orange

Innereien vom April 2021

Erst im März 2022 hatte Kuo den iMac unter den Desktop-Produkten aufgeführt, die Apple seiner Meinung nach im laufenden Jahr überarbeiten oder neu vorstellen würde. Davon ist der, vor allem bei Zulieferern und in der Fertigungskette gut vernetzte, Analyst nun jedoch abgerückt.

Apple hatte den iMac mit 24-Zoll-Display im Frühjahr 2021 vorgestellt und liefert das Gerät seitdem mit einem M1-Prozessor aus. In den vergangenen Monaten waren immer wieder Gerüchte laut geworden, Apple könnte zum einen die verfügbaren Prozessorvarianten des iMacs um moderne Versionen der hauseigenen M-Chips erweitern. Zum anderen wurde auch darüber spekuliert, ob Apple wieder ein größeres iMac-Modell anbieten könnte.

Der iMac stand viele Jahre in einer großen 27-Zoll-Variante zur Verfügung. Dieses Format gibt es in Apples Desktop-Portfolio inzwischen nur noch, wenn das Apple Studio Display mit einem externen Desktop-Rechner wie dem Mac mini, dem Mac Studio oder dem Mac Pro kombiniert wird.

Imac Farben

Kommt ein 27-Zoll-Modell?

Damit bleibt unklar, in welche Richtung sich der iMac entwickeln wird. Sowohl eine Aktualisierung der verbauten Chips auf Apples M2- und M2-Pro-Modelle als auch die Einführung eines größeren 27-Zoll-Gerätes sind weiterhin möglich.

Aktuell kostet der 24-Zoll-iMac mindestens 1549 Euro in der Ausstattungsvariante mit einer Sieben-Kern-GPU. Wer eine Acht-Kern-GPU oder die Sonderfarben Gelb, Orange oder Violett ordern möchte, zahlt mindestens 1779 Euro. Soll der iMac in Sonderfarben und mit 512 statt 256 GB Speicher kommen, werden mindestens 2009 Euro fällig.

Imac Versionen

18. Okt 2023 um 16:15 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    23 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Es gibt auch nicht wirklich bedarf den M2 dort einzubauen. Der M1 ist ein sehr performanter Chip, der zudem eine überschaubare Wärmeentwicklung hat.

    • Bestimmt! Nur das bessere ist des guten Feind.
      Wer sich jetzt das Teil, nach mittlerweile 2,5 Jahren noch kauft, wäre nicht gut beraten.
      Ich würde mir so eine alte Kamelle nicht mehr kaufen. Für das Geld will ich schon was aktuelles haben.

      • sehe ich genauso. Für eine 2,5 Jahre „alte“ Hardware noch so viel zu verlangen schafft auch nur Apple ;)

      • Wahre Worte!
        Alleine schon die Tatsache den „alten“ iMac um 100 Euro teurer zu verkaufen ohne Änderung ist nur die Gier der Aktionäre geschult.

  • Ich müsste meinen iMac verkaufen und plane dann einen Bildschirm für Mac Air m1

    Studio Display oder reicht auch LG Ultrafine 5k?

    Mein HP Notebook müsste auch mal daran angeschlossen werden, zumindest die dockingstation kann Thunderbolt

  • Auch seltsam, dass sie sogar immer noch die M1 Version mit 7-Kern GPU verkaufen. Selbst alle M1 iPads haben die „volle“ 8-Kern GPU.

  • Der „Star-Analyst“ revidiert seine eigenen Prognosen. Was klingt an dem Satz falsch? ;-)

  • Meine Vermutung: Wenn man Studio-Display + Macmini in der Minimalausstattung plus Maus und Keyboard zusammenrechnet, dürfte der Einstiegspreis für einen 27″ bei knapp unter 3.000 liegen. Der 24″ (bei dem m.E. die Gewinnspanne für Apple zu gering ist) müsste mit neuem Prozessor dann deutlich im Preis erhöht werden, um den 27″ im Preis attraktiv wirken zu lassen. Eine Preiserhöhung von bspw. 700 für den 24″ kann aber nicht nur mit einer neuen Prozessorgeneration gerechtfertigt werden und technische Neuheiten sind nicht in Sicht.
    Ich vermute deshalb, dass Apple an der iMac-Sparte, insbesondere mit den vielen Farbkombis, kein großes Interesse mehr hat.

  • Hab auch den 24″ M1 und noch nie die Lüfter zum Laufen gebracht. Bin auch kein Grafiker oder Zocker. Hab aber fast immer 10-15 Programme offen, Safari mit 20 Tabs. Die Kiste ist weiterhin auf der Höhe der Zeit, auch der Screen ist top.

  • Der iMac M1 ist doch ein reines Butter-und-Brot-Konzept für Ottonormalos – vom Bildungswesen (Studenten, Schüler, Lehrer) bis zum Rentner. Quasi für alle, die einen All-in-One von Apple haben wollen. Klar, ein größerer Display wäre super. Aber solange der M1 den Massen-Intels immer noch weit voraus ist, läuft diese Kiste doch. Deshalb finde ich die Kommentare ^^ auch repräsentativ und voll okay. Und für Pros, die Leistungen benötigen, hat Apple doch ganz andere Angebote…
    Frage: Was würdest du machen, wenn du ressourcenschonend Profit erwirtschaften möchtest?

  • Die meisten Probleme und Performance Einschränkungen sind doch eh von Seiten der Software.
    Ein neuerer Prozessor verspricht mir doch nur eine geringfügig, vermutlich nicht wirklich spürbar, bessere Datenverarbeitung. Zumindest in einem Zeitraum ab dem M1 bis heute.
    Oder seh ich das falsch?

  • Das Studio Display wurde von rtings komplett zerlegt, ein komplettes Failprodukt. Suche immer noch ein 120 Hz 4K Model….

  • So. Jetzt rüst ich meinen iMac 5K 27″ early 2019 erst mal schön auf 64 GB Arbeitsspeicher auf.

    Dann reicht es noch mal ein paar Jahre.

  • Da hat der gute Ming es wohl mal wieder geschafft bei Mark Gurman abzuschreiben, dieser hatte die identische Info bereits im Juli gepostet.
    In meinem nächsten Leben werde ich auch „Star Analyst“ :-)

  • Können sich bei mir melden, wenn sie ein 27″ iMac bauen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38326 Artikel in den vergangenen 8272 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven