ifun.de — Apple News seit 2001. 25 779 Artikel
Erstmals auch mit WiFi-Anbindung

Neue HomeKit-Produkte von Eve: Wandschalter, Steckdosenleiste und LED-Strip

46 Kommentare 46

Zum Auftakt der Elektronikmesse IFA erweitert der Münchener Anbieter Eve (ehemals Elgato) sein HomeKit-Portfolio um drei neue Produkte: Den Lichtschalter Eve Light Switch, das LED-Band Eve Light Strip und die Mehrfachsteckdose Eve Power Strip.

Die Neuvorstellung ist zugleich eine Premiere für Eve. Erstmals setzt der Anbieter mit den neu vorgestellten Produkten auf eine Verbindung auf WLAN statt ansonsten Bluetooth. Sowohl der Eve Light Strip als auch der Eve Power Strip setzen auf 2,4-GHz-WiFi, beim Light Switch warten wir noch auf eine Bestätigung, hier kommt vermutlich jedoch Bluetooth zum Einsatz. In der Folge die bislang veröffentlichten Informationen zu den neuen HomeKit-Geräten:

Eve Light Switch: Vielseitiger HomeKit-Schalter für intelligente Lichtsteuerung

Eve Light Switch bietet neben der herkömmlichen Bedienung per Wandschalter den zusätzlichen Komfort das Licht per iPhone, Siri, HomeKit-Regel oder über per Eve App in den Schalter einprogrammierte Zeitpläne zu steuern – selbst Installationen mit mehreren, herkömmlichen Schaltern sind möglich. Ergänzt durch im Handel erhältliche Zubehörteile, ersetzt Eve Light Switch gängige Schalter praktisch jeden Typs, so lässt sich Eve Light Switch optisch an alle gängigen Schalterfabrikate anpassen. Eine Lichtschalterwippe inklusive Zwischenrahmen in klassischem Weiß sind im Lieferumfang enthalten.

Eve Light Switch EU Mit HomeKit

Eve Light Strip: Indirekte LED-Beleuchtung für eine atemberaubende Wohnatmosphäre

Eve Light Strip folgt auf die im Mai eingeführte portable HomeKit-Stimmungsleuchte Eve Flare. Wie Eve Flare taucht Eve Light Strip den Wohnbereich in eine der zahlreichen, vorinstallierten Lichtstimmungen und bietet außerdem die Möglichkeit, eigene Farbkreationen, basierend auf dem gesamten Farbspektrum zu erstellen. Dank hochwertiger Tri-Dioden-Architektur, deren LEDs optimale Helligkeitsverteilung und eine besonders hohe Lichtleistung von 1800 Lumen bei 2 m Länge liefern, beleuchtet Eve Light Strip den Raum auch in klassischen kalt- oder warmweißen Farbtemperaturen. Eve Light Strip basiert auf Wi-Fi-Technologie und benötigt, wie alle bereits erhältlichen Eve-Produkte, keine zusätzliche Bridge. Eve Light Switch lässt sich auf eine Länge von bis zu 10m erweitern, entweder mit weiteren Light Strips oder mit Philips-Hue-Produkten.

Eve Light Strip Mit HomeKit

Eve Power Strip: Intelligente Design-Steckdosenleiste macht bis zu drei Verbraucher parallel und sicher schaltbar

Eve Power Strip ermöglicht erstmals die intelligente Steuerung von bis zu drei Geräten an nur einer einzelnen Steckdose. Das elegant schwarze Gehäuse, eingefasst in einem hochwertigem Aluminiumrahmen, besticht durch eine ausgesprochen ansprechende Optik und bietet mittels hochwertigem Überspannungsschutz zudem optimale Sicherheit. Smart: Über die Eve App lässt sich eine Gesamtverbrauchsmessung zur Kostenkontrolle abrufen und die gebündelte Wi-Fi-Verbindung ermöglicht es, die angeschlossenen Verbraucher einzeln oder gleichzeitig verzögerungsfrei zu schalten. Außerdem können in der Eve App autonom im Eve Power Strip gespeicherte Zeitpläne angelegt und verwaltet werden.

Eve Power Strip Mit HomeKit

Neue HomeKit-Produkte von Eve: Preise und Verfügbarkeit

Eve Light Switch soll zum Preis von 99,95 Euro und wie Eve Light Strip für 79,95 Euro „zu einem späteren Zeitpunkt“ erhältlich sein. Preis und Infos zur Verfügbarkeit der Steckdosenleiste Eve Power Strip sollen zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Donnerstag, 30. Aug 2018, 15:17 Uhr — Chris
46 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Bin mal auf die Mondpreise gespannt.

    • Diese ständige Mimimi und „alles zu teuer“ hier geht mir langsam richtig auf den Sack!

      Elgato baut innovative Produkte und so ein Schalter hat nun mal seinen Preis. Wenn es so einfach wäre einen Homekit fähigen Schalter für 20 Euro zu bauen, würde es schon lange jemand machen.

      • Die Entwicklung und Produktion ist nicht das Problem. Die Lizenzierung ist das kostspielige

      • IKEA kann es doch auch! Einen Lightstrip 5m bekommt man schon für 15€ + Steckdose von IKEA = 25€.

        Ich finde auch das viele Produkte nur weil sie einbindbar sind, gleich auch überteuert sind.

        Und ja, ich kann auch ein halbes Jahr warten, bis die Dinger dann wieder günstig verramscht werden.

      • Gibt’s doch für 20€ und billiger. Und funktionieren sogar…

      • Die von Koogeek kostet knapp 60€.
        Mal sehen was der Preis bei Elgato wird.

      • Das ist doch kein mimimi…sondern berechtigt. 100€ für ein Lichtschalter sind Mondpreise. Genau so, wie 1200 € für ein Smartphone Mondpreis ist. Aber der Preis wird aufgerufen, weil der Markt es her gibt. Smart Home steckt noch in den Kinderschuhe und wer da mitmachen will muss noch Tief in die Tasche greifen. In einem Jahr kosten die Teile die Hälfte, siehe Logitech Pop ;)

      • Dein Problem und außerdem musst du dir die Frage gefallen lassen, ob du die Produkte wirklich innovativ findest, da dieselben Produkte von anderen Firmen seit MONATEN im Verkauf sind. Hier freue ich mich einfach nur auf die Chinesen. Die werden den Mark fluten und die Preise werden sich dann schon von selbst regeln.

      • Jupp, Ikea subventioniert aber mit den ganzen anderen Portfolio einfach diese Produkte.

      • Hahaha. Der glaubt tatsächlich, dass die Preise von den hohen Herstellungskosten kommen. Ich lach mich schlapp. Dann erklär mir mal, warum ein iPhone X 350 € in der Herstellung und 1100 € im Verkauf kostet. Normal kalkuliert würde es nämlich deutlich günstiger sein. Aber ich kann ich Dir in einem Wort den Grund sagen: Gewinnoptimierung !

      • Raider65 such wenn das iPhone in der Herstellung nur 350Eur kostet, so musst du noch Entwicklungskosten fuer das iPhone selbst und iOS dazu rechnen und auch noch Marketing + diverse Apple Stores die nur Prestige Objekte sind.

      • Na und? Musst ja keine Möbel kaufen. Und es wird sich schon rechnen, sonst würden sie es nicht machen.

      • Wer 60€ für Koogeek Steckdosen ausgibt ist selber Schuld. Die bekommt man immer für 25-35€.
        Und ikea hat sie bald für 10€ pro Stück.

      • Ikea verkauft ja auch mehr auf Masse, das is nen Unterschied *facepalm*

    • Is doch völlig egal, was das kostet. Viel wichtiger ist, ob das Produkt begeistern kann.

  • In also direkter Konkurrent zu Philips Hue. Na ich bin mal gespannt.

  • 99,95€ für einen simplen Lichtschalter ist einfach nur frech, wirklich frech und krmininell. Google mal nach MDT-Glastaster. Der kostet 139€ hat ein Display, ist aus Glas (ja Glas, kein billiges Plastik) Touchfähig und integrierten Temperaturfühler. Das nenne ich smart und innovativ und kein überteuerter Plastikmüll wie der Rotz hier von Eve.

    • Kriminell?
      Was ein Mist. Versteh mich nicht falsch, ich stimme dir ansonsten zu. (Passiert ja nicht oft ;) Aber das Wort kriminell ist falsch. Keiner zwingt irgendwen was zu kaufen.

      • Man nehme einen Fensterkontakt, ruppt die Hülle raus, packt es in einen Schalter und verlangt den doppelten Preis. Klar, rein rechtlich ist es natürlich legal, aber für mich nur ein weiterer Versuch die Schmerzgrenze der Kunden auszureizen.

    • Für den 3fachen Preis kann ich mir gleich ein iPad an die Wand hängen und kann noch mehr schalten!

      • Um 100 bekommst ein tip,top iPad mini und Unmengen neue android tablets.

        Manche Firmen, sind einfach jenseitig

    • Es sind keine normalen Lichtschalter. Da sind die Preise berechtigt. Smarte Home ist neunmal nicht billig. Für Komfort zahlt man nun mal. Wem es zu teuer ist soll einen normalen Lichtschalter nehmen und nicht rum meckern. Ihr geht auch nicht umsonst arbeiten.

    • Dein Rotz ist genauso überflüssig und benötigt kein Mensch

      • Weil? Zumindest hat er etwas beizutragen im Gegensatz zu deiner überflüssigen Meinung die wohl keinem von uns hier weiterhilft. Und Recht hat er auch noch! Eve ist für mich ebenfalls eine große Enttäuschung gewesen. Die Fenstersensoren sind unzuverlässig. Im Schlafzimmer (ca. 10m vom ATV entfernt) kein Signal. Als Szenenauslöser ungeeignet da sehr träge. Habe nun Koogeek, die reagieren blitzschnell und bis zum Schlafzimmer. Kosten nur die Hälfte. Und sie brauchen keine überteuerte Spezialbatterie. Das nenn ich innovation. Eve ist leider Schickimickireinfall. Ach ja und überteuert.

    • Kann man überhaupt nicht mit einander vergleichen. Das sind Produkte, die im Objektbereich verwendet werden und über den Grosshandel vertrieben werden. Da werden bei einem Bürogebäude schnell mal 500 Stück verkauft. Die Elgato Produkte sind für Privathaushalte gedacht und werden über Kanäle wie amazon in kleinen Stückzahlen und mit hohen Retourenqouten verkauft. Das schlägt halt auch auf den Preis durch, wenn Leute ständig Sachen zurückschicken. Wenn es mehr Alternativen gibt und Homekit sich weiter verbreitet, dann fallen auch die Preise.

      • Die MDT-Glastaster 2 kriegt auch ein Privathaushalt bestellt über avoltade. Habe mir davon letztes Jahr für jedes Zimmer eins gegönnt, somit kleine Stückzahlen und jenseits von 500 Stk entfernt lut deiner Argumentation. Der Schalter hat nichts mit Smarthome zu tun, es setzt nur einen Befehl um, sowohl MDT als auch Eve. Von der Qualität ist der MDT aber weitaus hochwertiger und wirkt edler. Wo rechtfertig sich also der Preis deiner Meinung nach? Eve vertreibt auch Tür und Fensterkontakte die was machen? Signal = True, Signal=False! Mehr Technik steckt doch da nicht hinter. Sie packen es also in eine neue Hülle mit vorhandener Technik. Somit ist es für mich schon frech hierfür 99€ zu verlangen. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. ich würde für sowas nicht mal 50€ zahlen, weil es schlichtweg irsinnig ist für das bisschen Plastik was man dafür geboten bekommt. bei 15 Zimmern wären das schon 1500€. Für 1500€ bekommt man wieviele iPads, und hier wäre ein Display dabei, Sprachsteuerung, Lautsprecher etc.

    • Ich habe nicht behauptet, daß man es nur über den Großhandel bekommt. Aber die Mengen, die von einem solchen Produkt verkauft werden können, sind ganz andere. Wir dürfen nicht vergessen, daß dieses Forum eine Filterblase ist und 95% der Menschen in DE kein Interesse an Homekit Produkten haben. Das ist ein Nischenmarkt und entsprechend gibt es hier zu wenig Wettbewerb damit sich die Preise einpendeln.

  • Die Steckdose sieht gut aus, vom Design ähnlich wie der neue Temperatur Sensor, nur etwas wenig Dosen wurden verbaut. Die ist auf jeden Fall Wohnzimmer tauglich. Auf den Preis bin ich auch gespannt, unter 100€ wird das bestimmt nichts.

  • Bin vor allem gespannt, wann die neuen Produkte wirklich auf den Markt kommen. Der auf der CES vorgestellte neue Eve Room erscheint erst jetzt und den auf der letzten IFA vorgestellten Window Guard gibt es immer noch nicht

  • Ist dieses ganze Zeugs inzwischen schnell genug? Zu Beginn dauerte jeder Schaltvorgang oft mehr als fünf oder manchmal sogar 10 Sekunden dann habe ich es wieder abgebaut und in die Schublade gelegt…

  • Und vor allem 2,4GHz, für 5GHz hat’s wohl nicht mehr gereicht :)

    • Ja die Dinger übertragen ja bestimmt massig Daten und die Reichweite von 5GHz ist ja auch absolut ausreichend … ergo Käse

    • 2,4Ghz hat mehr Reichweite wie ein 5Ghz WLAN.

      Dazu ist es sogar klug, sich 2 WLANs auf zu bauen. Einmal eines mit 2,4Ghz fuer die ganze Smarthome Geschichte und dann 5Ghz fuer das normale WLAN.

  • Verlese ich mit Wifi? Eve Produkte hatten doch immer Bluetooth damit man keine Bridge brauch.

  • So, jetzt muss es mal raus.
    Versucht, doch mal konstruktive Kritik zu äußern. Das, können ja leider heute nicht mehr alle.
    Lasst diese blöden Beleidigungen, das bringt keinem was. Und ist unterste Schublade, aber Anonym geht das ja immer sehr gut.
    Lasst jeden seine Meinung und man kann darüber Diskutieren , man muss deswegen niemanden beleidigen.

    Gruß
    Frank Schmidt aus Frankfurt

  • Frank ich stummer Dir absolut zu.

    Andy aus Frankfurt am Main

  • Mich würde mal interessieren wann den dann das vor einem Jahr angekündigte Eve Lock auf den Markt kommt. Schön präsentiert und nie mehr erwähnt.

  • Wird die Steckdosenleiste wohl den Verbrauch von allen Geräten zusammenrechnen oder von jedem Gerät einzeln? Hab momentan dafür zwei Parce Plus hier, aber die stecken eh in einer Steckdosenleiste gemeinsam, die ohnehin auch noch extra eine mit Überspannungsschutz ist. Könnte auf alles verzichten und dafür auf eine von denen wechseln. Aber hätte gerne den Stromverbrauch einzeln

  • Ich verstehs nicht. Die 100erste steckdose.. aber Dinge die wirklich von HomeKit profitieren würden gibt es nicht. Eine einfache Jalousie die man mit dem Handy öffnen und schließen kann. Kann doch nicht schwer sein…

  • „Indirekte LED-Beleuchtung für eine atemberaubende Wohnatmosphäre“ – wärs nicht besser, wenn man in seiner Wohnung noch atmen könnte, statt auch noch des Atems beraubt zu werden? – Nur so ne Idee … (mich nervt überzogenes Werbesprech) …

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 25779 Artikel in den vergangenen 6424 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven