ifun.de — Apple News seit 2001. 38 322 Artikel

Wie laufen Mac und iPhone?

Neue Apple-Wirtschaftszahlen am 2. November

Artikel auf Mastodon teilen.
11 Kommentare 11

Apple-Aktionäre dürfen sich den 2. November in den Kalender schreiben. Apple hat für diesen Tag die Veröffentlichung der Finanzergebnisse für das vierte Quartal im Geschäftsjahr 2023 angekündigt. Die Zahlen dürften uns zumindest einen ersten Eindruck davon vermitteln, wie gut sich die neuen Modelle von iPhone und Apple Watch verkaufen.

Zudem könnten sich auch die im Juni von Apple vorgestellten neuen Mac-Modelle Einfluss auf die kommenden Quartalszahlen nehmen. Zuletzt musste sich die Mac-Sparte des Herstellers mit einem Anteil von etwas über 8 Prozent am Gesamtumsatz des Unternehmens zufrieden geben. Insbesondere das neue MacBook Air mit 15 Zoll Bildschirmgröße könnte diesen Bereich mit guten Verkaufszahlen ankurbeln, von den Stückzahlen eher verhalten dürften dagegen die Verkäufe der neuen Modelle von Mac Studio und Mac Pro sein.

Apple Investor

Als Standard geht derweil das stetige Wachstum von Apples Dienstleistungssparte durch. Der Bereich „Services“ ist im Gegensatz zu den stark von Produktvorstellungen abhängigen Hardware-Segmenten auch jener Geschäftsbereich von Apple, der das ganze Jahr über nahezu gleichmäßig hohe Einkünfte generiert. Zuletzt war die Kategorie „Services“ für rund ein Viertel aller Apple-Umsätze verantwortlich – so viel wie iPad, Mac und Wearables (Apple Watch, AirPods…) zusammen.

Apples Geschäftsjahr beginnt im Herbst

Und weil immer, wenn es um die Quartalszahlen von Apple geht, Nachfragen wie „ihr meint sicher das dritte Quartal“ kommen: Das Geschäftsjahr von Unternehmen muss nicht zwingend mit dem Kalenderjahr identisch sein.

Apples Geschäftsjahr 2023 hat am 25. September 2022 begonnen und endet am 30. September dieses Jahres. Die umsatzträchtige Weihnachtszeit liegt dann bereits im Apple-Finanzjahr 2024. Die Bekanntgabe der Wirtschaftsergebnisse für das erste Quartal im Apple-Jahr 2024 wird dann wie gewohnt Anfang Februar stattfinden.

05. Okt 2023 um 18:32 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    11 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Hoffentlich gibt es noch ein M3 iMac und ein 14 Zoll M3 iPad in 2023….

  • Bestimmt besser als viele denken.
    Ehaben viele auf USBC gewartet, oder haben gewechselt auch wenn Sie beim 14 / pro / max dabei waren.
    Gutes wird normal weiter entwickelt.
    Gemeckert wurde immer, Es wurden immer Kleinigkeiten heiß diskutiert.

    Dann haben dieses Jahr viele zum Max gegriffen.
    Zusatzverkäufe Kabel etc.
    Dann was auch clever ist hohe Kredite nehmen, zu Zeiten wo es günstig ist.
    Jetzt damit Geld verdienen.

    Spricht alles mal wieder für .

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38322 Artikel in den vergangenen 8270 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven