ifun.de — Apple News seit 2001. 34 000 Artikel
   

Neu in Marvericks: Safari stabiler und aufgeräumter

76 Kommentare 76

Die wichtigste Neuerung für Safari 7 betrifft seine grundsätzliche Kommunikationsstruktur: Mit neuer Multi-Prozess-Architektur präsentiert sich Apples Browser jetzt deutlich stabiler.

Darüber hinaus setzen Safaris Voreinstellungen vor allem auf Sicherheit. So hat Apple einige Schrauben an den Einstellungen für Plug-Ins angezogen und warnt bei auftretenden Sicherheitslücken.

Die Sicherheitseinstellungen für Browser-Plug-Ins können für einzelne Webseiten unterschiedlich konfiguriert werden. Eine Sicherheitsabfrage beim Besuch neuer Seiten gibt euch die Auswahl zwischen „fragen“, „erlauben“, „blockieren“, „immer erlauben“ und „im unsicheren Modus fahren“. Erst wenn ihr euer Häkchen bei „immer erlauben“ setzt, wird ein Plug-In tatsächlich auch dann nicht blockiert, wenn Sicherheitsbedenken bestehen. Im „Unsafe“-Modus können Plug-Ins auch außerhalb der Sandbox operieren.

Safari11

Darüber kommt Safari quasi mit einem vorinstallierten Ad-Blocker. Plug-Ins, die im offenen Tab um den Content herum gelagert sind, werden erst durch einen Mausklick aktiviert. Mit dem Feature will Apple seinen Teil zum Energiesparen beitragen. In den Einstellungen könnt ihr den Power Saver ausschalten.

Safari

Wer will, kann zukünftig auch seine Bankverbindungen in den erweiterten Einstellungen hinterlegen und automatisch ausfüllen lassen.

Safari10

Ein paar interessante Design-Entscheidungen haben darüber hinaus das User Interface deutlich verändert:

  • Top Sites 3D-Spielereien wurden durch einen flachen Hintergrund mit einfachen Thumbnails aller geöffneten Seiten ersetzt.

Safari13

  • Auch die Leseliste wirkt deutlich aufgeräumter und präsentiert eure gespeicherten Weblinks, Booksmarks und das neue Feature „Shared Links“ auf einer einfarbigen Oberfläche.
  • Durch die Leseliste könnt ihr euch jetzt auch einfach wie durch eine Webseite scrollen. Alle Inhalte sind in einer Reihe nach unten angeordnet.
  • Unter „Shared Links“ könnt ihr euch alle geteilten Links aus euren sozialen Netzwerken anzeigen lassen. Voraussetzung dafür ist eine entsprechende Einrichtung in euren Browser-Einstellungen.
  • Bookmarks lassen sich jetzt direkt in einem Pop-Over editieren, ohne den Weg über den Bookmark Manager

Safari6

  • Wieder eingeführt wurde auch das „+“-Zeichen oben links neben der Adress-Zeile, aus dem heraus ihr im Flyout-Menü eure Links abspeichern könnt.
  • In der History werden jetzt auch die Links aus der Google-Suche angezeigt.
Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
25. Okt 2013 um 16:37 Uhr von Johanna Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    76 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    76 Comments
    Älteste Kommentare
    Neuste Kommentare Meiste Stimmen
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34000 Artikel in den vergangenen 7558 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven