ifun.de — Apple News seit 2001. 37 991 Artikel

Apple Music aus Seitenleiste entfernen

Neu in macOS 12.3 Monterey: Musik.app ohne Apple Music

Artikel auf Mastodon teilen.
16 Kommentare 16

Gute Nachrichten für Abonnenten von Spotify, Deezer und Tidal, die Apples Musik.app auf ihren Macs vor allem zum Verwalten der lokalen MP3-Sammlung einsetzen. Die jüngste Aktualisierung des Mac-Betriebssystems macOS Monterey auf Version 12.3 hat nun endlich eine Option zum Ausblenden des Musik-Streaming-Dienstes Apple Music mit an Bord.

Apple Music Seitenleiste

Apple Music in der Seitenleiste

Apple Music aus Seitenleiste entfernen

Diese versteckt sich in den App-Einstellungen (Allgemein > Anzeigen > Apple Music) und wird nur eingeblendet, wenn die Musik.app mit einer Apple ID verknüpft ist, der kein laufendes Apple-Music-Abonnement zugeordnet ist beziehungsweise wenn die Musik.app nicht mit einer Apple ID verknüpft wurde.

Wer hier den entsprechenden Haken abwählt, der entfernt das prominent platzierte „Apple Music“-Menü mit „Jetzt hören“ und „Radio“ aus der Seitenleiste der Musik.app und konfiguriert diese wieder so, dass ausschließlich die lokale Musik-Bibliothek angezeigt wird.

Musik App Mit Apple Music Option

In macOS 12.3 Monterey mit Häkchen

Apples Entscheidung, keine eigenständigen Applikationen für den Zugriff auf den hauseigenen Streaming-Dienst anzubieten, sondern diesen direkt in iTunes bzw. in die Musik.app zu integrieren, wurde seit dem Debüt des Spotify-Konkurrenten immer wieder kritisiert. Abgesehen von der Bildschirmfüllenden Reklame für Apple Music, sorgt die duale Verwaltung der persönlichen Musikbibliothek und der favorisierten Streaming-Titel auch bei langjährigen iTunes-Nutzern nach wie vor für Verwirrungen.

3D-Audio ebenfalls neu

Das neue Feature von macOS 12.3 Monterey liefert nun nach, was auf iPhone und iPad schon länger über die Systemeinschränkungen angepasst werden konnte. Ebenfalls neue in macOS 12.3 Monterey ist die Möglichkeit, der Musikwiedergabe mit 3D-Audio. Dies setzt allerdings voraus, dass die Wiedergabe der der Musik.app nicht über die System-Lautsprecher, sondern über verbundene AirPods Pro oder AirPods der 3. Generation ausgegeben wird.

16. Mrz 2022 um 08:35 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Nope, nur bei Fimen, nicht bei Musik. Hatte selber deswegen mal Kontakt zum Support weil ich verwundert war das es am MBA nicht ging.

      • Also ein MacBook Air mit M1 signalisiert bei Apple Music jedenfalls schon länger Dolby Atmos über die eingebauten Lautsprecher.. Neu ist hier wohl nur, dass bei Verwendung der AirPod Kopfhörer die Kopfdrehung berücksichtigt wird.

      • Bei mir hat Spatial Audio mit AirPods (3rd Gen) und Apple Music nie funktioniert. Nun, seit diesem Update, klappt es endlich. Head Tracking habe ich überall ausgeschaltet, das nervt mich total. Vor allem bei Filme schauen am Apple TV.

  • Leider funktioniert bei mir immer noch nicht wieder die Synchronisierung der Wiedergabezähler zwischen Mac und iPhone. Das ist echt besch…, wenn man darüber intelligente Wiedergabelisten kuratiert. Und den Fehler habe ich jetzt seit 1,5 Jahren! Danke Apple!

  • Also ich wäre extrem genervt müsste ich um Musik zu hören zwei Apps benutzen. Zudem ist es so recht angenehm, dass ich zB einzelne Alben recht leicht ergänzen kann oder mir weitere Alben eines Künstlers anhören kann. Mich stört vielmehr, dass ich aus Music nicht mehr direkt Musik kaufen kann.

    Wie man – vor allem als langjähriger Nutzer – verwirrt sein kann durch die einheitliche Nutzung versteh ich auch nicht.

  • Am iPhone stell ich „Apple Music anzeigen“ gefühlt einmal pro Woche aus und es geht immer automatisch wieder an und will mir auch ständig 6 Monate gratis andrehen. Extrem aufdringlich.

    Der im Text erwähnte Umstand, dass Apple Music sich nicht getrennt von meiner jahrelang gepflegten Bibliothek nutzen lässt, macht es für mich leider komplett unattraktiv.

  • praise the apple
  • Hatte extra einen Radar geöffnet deswegen. Danke für den Hinweis. :)

  • Die Musik App ist von A – Z total schlecht…….
    Ich vermisse iTunes *wein*

  • irgendwie ist Apple Music auf dem Mac nicht so das wahre. Lossless geht, aber die Funktion mit Hi-Res ist absolut Quatsch. MacOS ist mit der hauseigenen App nicht Bit Perfekt, alles wird auf 48kHz abgespielt, oder halt das, was man in der MIDI App eingestellt hat. Wenn der Mac die Abtastrate nicht automatisch ändern kann, kann man sich das mit Hi-Res auch schenken.

    Ob man mehr als lossless überhaupt hört ist hier jetzt egal, mir geht es einfach nur um den Umstand

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37991 Artikel in den vergangenen 8212 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven