ifun.de — Apple News seit 2001. 38 178 Artikel

Kostenpflichtige Freischaltung

Neu bei BMW: Sitzheizung im Abo

Artikel auf Mastodon teilen.
206 Kommentare 206

Bei BMW kann man seine Lenkrad- oder Sitzheizung jetzt im Abo buchen. Kein Scherz: Der Hersteller bietet seit dieser Woche verschiedene Ausstattungs- und Zubehörleistungen zum Nachrüsten an und listet damit verbunden teils auch Abopreise. Die Lenkradheizung bekommt man beispielsweise für 10 Euro im Monat freigeschaltet und für beheizte Sitze für Fahrer und Beifahrer muss man 17 Euro monatlich investieren. Alternativ besteht immerhin auch die Möglichkeit zur dauerhaften Aktivierung zum Preis von 385 Euro.

Hardware bereits verbaut

BMW argumentiert hinsichtlich der neuen Optionen damit, dass der Profit beim Kunden liegt und der Hersteller dadurch, dass die Ausstattung standardmäßig verbaut wird, zunächst auf eigenes Risiko in Vorleistung geht. Die neuen Ergänzungspakete sollen BMW zufolge eine flexiblere Konfiguration des Fahrzeugs durch den Kunden ermöglichen.

Bmw Connected Drive Abo

BMW-Fahrer finden die neuen Buchungsoptionen im ConnectedDrive Store des Herstellers. Nach Anmeldung bekommt man dort all jene Zusatzoptionen angezeigt, die für das eigene Fahrzeug verfügbar sind. Bei Funktionen wie den oben erwähnten Heizungen wird vorausgesetzt, dass die benötigte Technik bereits im Fahrzeug verbaut, vom Hersteller allerdings gesperrt ist.

Die von BMW angebotenen Abo-Optionen umfassen verschiedenste Bereiche rund um das Fahrzeug und dessen Innenleben. So gibt es mit dem BMW Drive Recorder beispielsweise eine Dashcam-Funktion für 20 Euro im Monat beziehungsweise 240 Euro pauschal, der Fernlichtassistent kostet die Hälfte.

Fahrgeräusche als Einmalkauf

Ein außergewöhnliches Add-on hat BMW mit dem Paket „IconicSounds Sport“ im Programm. Hier will der Hersteller passend zur aktuellen Fahrsituation realistische Fahrgeräusche im Fahrzeuginnenraum abspielen. BMW verzichtet dabei auf ein Abo und bietet das Soundpaket zum einmaligen Kaufpreis von 150 Euro an:

IconicSounds Sport macht das Fahren noch intensiver und holt Ihnen den charakteristischen Klang Ihres BMW in den Fahrzeuginnenraum. Der Motorsound wird genau passend zur aktuellen Fahrsituation eingespielt und mit individuell einstellbarer Intensität wiedergegeben. So liefert IconicSounds Sport zu jedem Fahrstil die perfekte akustische Untermalung – ganz einfach auf Knopfdruck.

Erinnerungen an das CarPlay-Abo

BMW hat bereits in der Vergangenheit mit dem Versuch, Fahrzeugfunktionen im Abo anzubieten Schlagzeilen gemacht. Vor zwei Jahren musste der Hersteller sein CarPlay-Abo auf Kundenproteste hin streichen und bietet die CarPlay-Vorbereitung seither zum Pauschalpreis an.

12. Jul 2022 um 15:20 Uhr von Chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    206 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Cool! Endlich, ich hoffe, auch die Fensterheber sind bald in Abo, die brauche ich nämlich nie. Damit kann ich dann endlich ein wenig sparen.

      • Schwieger-Mutter-muss-draußen-bleiben

        könnte man dann der Schwiegermutter das Abo für die Starterbatterie kündigen wenn sie sich am Wochenende ankündigt? Goil !
        Fällt mir gleich der Werbe-Slogan ein: Burger-King-my-way
        aktualisiert: BMW-my-deal! ;)

    • Fahren in Zukunft als Abo! :D …und mer kanns immer wieder neu verkaufen… Was das für Möglichkeiten bietet… Gas, Bremse, Lenkrad… usw. im Abo. Weil eigentlich im Fahrzeug schon alles verbaut ist.

    • Kann ich voll verstehen. Manch einer hätte sicherlich auch die Bremse gern im Abo. Die wird bei manchen auch zu selten genutzt.

      • Also ich habe meine Bremsen seit Wochen nicht mehr benutzt und doch bin ich ca 3000km weit gefahren. :)

    • Bei manchen könnte man denken das sie das Abo für ihren Blinker vergessen haben abzuschließen.

    • Einfach überall im Auto Münzschlitze verteilen. Schalten? 10 Cent! Fenster runter? 15 Cent! Heute im Angebot: 3x Bremsen aber nur 2x bezahlen!

    • Hier sieht man einmal richtig wie hart der Endkunde verarscht wird!
      Es ist für BMW offensichtlich günstiger die Dinge erstmal alle einzubauen, da sie ja einen Bruchteil der Kosten haben, den sie an den Verbraucher weiterberechnen.
      Es ist schlicht ein absurder Witz einer Hyperkapitalisierung in diesen Zeiten so zu agieren.

      • Mal abgesehen von der Ressourcenverschwendung! Damit erreicht man keinen ökologischen Fußabdruck!

      • Hier ist BMW als Elektro Verhinderer sowieso total drauf fokussiert.
        Toll, wenn man lauter Gewicht herumfährt, dass man nicht abonniert hat. Vielleicht sollte man den Kram, den man nicht haben möchte ausbauen und verkaufen

      • Naja, die Automobilhersteller denken schon seit langem darüber nach, wie sie neue Monetarisierungsmodelle an den Start bekommen. Abo ist eine vieler Möglichkeiten. Viel interessanter allerdings die Monetarisierung der anfallenden Nutzerdaten – schon mal über Data Privacy im Zusammenhang mit einem Neuwagenkauf nachgedacht? Ganz üble Nummer!

    • Haha, wie sich alle wieder versuchen mit witzigen Kommentaren zu überschlagen.

    • Oh dann könnten sich ja alle BMW Fahrer die 10€ für den Blinker sparen.

    • Das ist schon eine sinnvolle Idee, denn der Hersteller verbaut auch heute schon viele Dinge, die nur nicht freigeschaltet sind, weil es billiger ist, als 1000 Varianten.Das Meiste ist nur noch Softwaresteuerung. Das Modul ist erbaut. So kann ich das Auto sparsam konfigurieren und mir die Dinge, von denen ich noch nicht wusste, ob ich sie brauche, nachrüsten.
      Irgedwann werden wir nur noch ein Grundmodul kaufen und dieses dann nachträglich ausstatten, wie mir möchten.

  • Also da fällt mir doch echt nix mehr ein. Hoffentlich fällt BMW dadurch ganz heftig auf die Nase.

  • Patrick Schulze

    Übel. Ich kann das Wort Abo bald nicht mehr hören. In solchen zusammenhängen gehört diese machenschaft verboten.

    • Echt mal, das wäre mal was für diese EU Regulator:innen. Aber das einzig für was die sorgen werden ist, dass wir bald auch im Auto regelmäßig nach ner Cookie-Einwilligung gefragt werden. Diese Abo-Kacke nervt. Brauchen sich nicht wundern, wenn es irgendwann die Jailbreak Szene in den KFZ Bereich verschlägt! Sitzheizung im Abo …, das schlimme ist, dass es immer ein paar Dumme gibt, die dafür Geld ausgeben.

  • Noch ein Grund mehr, warum mir BWM unsympathisch ist.

    Alles verbauen und dann freischalten gegen Aufpreis – Ok. Wird die Zukunft sein.

    Aber Abo? Nur weil ich diese Funktionen nicht ganzjährig brauche?

    Demnächst kann man wohl die Leistung per Abo erweitern.

  • Hacker do Your thing. Im Abo, will da wer am Gebrauchtmarkt mitverdienen – neuer Besitzer neues Konto?

    • Warum, kann doch auch Vorteile beim Verkauf haben. Angenommen man will selbst keine Lenkradheizung und bestellt sie nicht rein und verkauft das Auto wieder mal und der Kunde will gerne LRH, dann kann er sich die freischalten lassen und man hat hier ein Verkaufsargument mehr. So würde der Kunde wohl ein anderes Auto nehmen wenn ihm diese SA wichtig ist. Hat wie alles zwei Seiten das Thema.

      Oder die Autos im Süden werden logischerweise keine Sitzheizung haben wenn die immer tropische Temperaturen haben. Kann der Hersteller oder Händler evtl. bestellte oder produzierte Autos in diesen Regionen nicht absetzen so kann er z. B. die Sitzheizung freischalten und in nördliche Regionen verkaufen.

      Ich würd sagen nicht immer gleich alles schlecht reden oder verteufeln, sondern einfach mal über den Tellerrand rausschauen und nicht immer von sich auf andere schließen ;)

      • Also SA sollte man als Abkürzung vielleicht vermeiden…

      • Unhaltlich: hinzu kommt, dass es ohne Zweifel Vorteile gibt. Aber ressourcenschonend ist das sicher nicht, wenn alle Autos immer in Vollausstattung fahren und es nicht nutzen

      • Das ist die offizielle Bezeichnung und Bedeutet Sonderausstattung. SA1234.

      • Cobforst, das ist völlig egal. Wenn Du den Begriff „(diese) SA“ ohne Nummer in einem Satz benutzt, ist das in Deutschland eine ganz feste Bedeutung, nämlich Sturmabteilung. Also einfach das Wort „Sonderausstattung“ ausschreiben, bitte.

      • Ich kann es nicht mehr hören.
        SA in dem Zusammenhang ist Sonderausstattung.

        Ich hätte es niemals mit Sturmabteilung in Verbindung gebracht. Die Welt dreht sich neunmal weiter. Und die Zeitzeugen sterben auch aus.

        Was nicht heißen soll das man Geschichte vergessen soll oder ich gut heiße was damals passiert ist.

        Aber echt mal…

      • Wer bei einem Zusatz wie SA immer an Sturmabteilung denkt,
        der hat einen heftig an der Klatsche.

      • Stimme dir 100% zu Jonas und dir auch grandpa. Es nervt so. Ich kann es auch nicht mehr hören/lesen.

        Was ist los mit diesen Leuten?!

      • Sa war ein altägyptischer König der 3. Dynastie. Also hört doch mit dem Blödsinn auf dass man SA nicht verwenden darf.

        Beschwer dich bei BMW oder den anderen Herstellern. Das ist eine offizielle Abkürzung in der Automobilbranche und jeder normal denkende Mensch hier in diesem Forum weiß das und setzt es nicht mit anderen unschönen Dingen in Bezug. Also einfach mal sachlich bleiben.

      • Aber Cobforst du hast keine Nummer im Satz benutzt sondern nur Sa. Ist doch logisch ( Ironie off ;) ).

        Wie man immer gleich was schlechtes denken muss, plus sa passt doch auch garnicht in den Kontext.

      • Weil das in dem Zusammenhang natürlich Sinn macht. Kopfschüttel. Meine Güte, der Kontext sollte schon noch relevant sein „dürfen“. Aber dein Hinweis ist angekommen. LG (Liebe Grüße)

      • Wer so denkt, sollte mal seine Synapsen überprüfen lassen …

      • Verdammt…was mache ich nun mit MO DI MI DO FR ….HUST …SO ?

        SA ist SA.

      • @chrizbre: Er hat nicht Sa. benutzt sondern SA. Sa ist das gängige Kürzel für Samstag, also wieder was anderes, aber ohne Verwechselungsgefahr … :-)

      • :) oh stimmt, dann schreibe ich lieber SA, wenn es dir besser gefällt :)

      • Blödsinn! Dann muss man also die Geschichte durchforsten um herauszufinden ob Worte oder Abkürzungen im Zusammenhang mit Verbrechen etc. bereits verwendet wurden? Blödsinn!

      • Jeder der glaubt, dass der BMW billiger wird, wenn man die Option nicht bucht, lebt in einer Bummi-Welt. BMW hat die Features von vornherein eingepreist und macht seinen Gewinn auch dann, wenn man als Kunde nix zubucht. Mit Buchung werden sie einfach nur noch mehr verdienen. Es kann auch wirklich sein, dass sie dann im Gebrauchtmarkt noch mit verdienen wollen.

      • Saudi Arabia?

  • Die haben doch den Arsch offen, dieser Abo dreck wird immer schlimmer. Hier sollte die EU mal regulierend eingreifen.

    • Die EU braucht nichts zu regulieren, es geht viel einfacher. Medialer Shitstorm bis zum abwinken & BMW knickt erneut ein (wie bei Apple CarPlay). Wenn das nicht hilft: einfach keinen BMW kaufen. Irgendwie kommen immer nur diese Idioten auf solche Ideen. Gibt ja mehr als reichlich Alternativen.

      • Crack Federvieh

        Shitstorm ist das undemokratischste Druckmittel, was man sich vorstellen kann. Davor sollte man nie einknicken. Das ist wie Verhandeln mit Terroristen, sollte man aus Prinzip nicht tun

      • Hat bei der Niere auch nichts gebracht.
        Ich liebe BMW, aber ein neues Modell wird’s bei mir nicht mehr geben. Kann ich mich nicht mehr mit identifizieren.

      • Die hässliche neue Niere hat mich vom X5 Kauf abgehalten. Jetzt fahre ich eine andere Marke und bleibe dabei. Nach über 20 Jahren tschüss BMW.

  • Sitzheizung könnte auch einfach wie überall serienmäßig sein… Da kann ich als BMW Fahrer einfach nur den Kopf schütteln.

    • Sitzheizung war bei BMW noch nie Serie. Du kannst es doch nach wie vor bei der Bestellung ankreuzen.

    • Beim neuen 7er ist die 360 Grad Kamera erst beim Model für 170.000 € Serie.
      Respekt wer überhaupt einen BMW kauft.

    • Können BMW-Sitze eigentlich auch kühlen? Ist das dann auch im Abo? Oder ein Extra-Abo? xD
      Bei Ledersitzen im Sommer ja vielleicht sinnvoll…
      Zumal: in zwei Monaten pro Jahr brauch‘ ich die, fahre das Auto insgesamt… lass es 10 Jahre sein… 2 x 10€ x 10 Jahre… hmm, billiger als volle Freischaltung, oder?
      BMW bestellt die Komponenten eh bei deren Hersteller; ob die im Regal rumliegen oder im Auto mitfahren (okay, etwas mehr Gewicht…). „Ähnlich nachhaltig“, würde ich mal meinen?

      Und: Ist doch wie bei Tesla!? Alles erstmal im Auto drin, ggf. als Abo (oder Software-Hack)…

      • Geht auch erst ab einer bestimmten Modellreihe. Mein 3er aus 2021 hatte die Möglichkeit nicht, dabei wäre das eine der Funktionen, die ich super gerne hätte

  • Und wenn die Server nicht funktionieren dann funktioniert auch die Heizung nicht mehr. Ja nee is klar ;-D

      • Cobforst, wie soll das denn sonst gehen? Du schaltest das Feature für ein Jahr frei. Was passiert nach Ablauf des Jahres? Entweder fragt das Auto bei den Servern nach, ob verlängert wurde, und bekommt eine positive Antwort, oder die Funktion wird automatisch deaktiviert. Wenn die Server nicht mehr laufen, kannst du das Feature nicht mehr aktivieren, was denn sonst?

        Du glaubst doch nicht wirklich, dass BMW die Funktion einfach aktiv lässt, bis sie definiert aus der Ferne abgeschaltet wird. Dann bräuchte man nämlich nur alle Features für einen Monat abonnieren und dann die Verbindung nach Hause kappen.

        Da du ja anscheinend in der Marketingabteilung bei BMW arbeitest, kannst Du ja einfach mal Deine Finanzkollegen fragen.

      • Bob, Du hast 0 Ahnung wie ein modernes Auto heutzutage, z. B. BMW mit Connected Drive, mit dem Hersteller verbunden ist. Also lass besser diese unqualifizierten Aussagen und informier dich lieber mal.
        PS: Ich wüsste nicht was jemand aus der Finanzabteilung mit Servern und Connected Drive Funktionen zu tun hat. Aber auch hier nur Halbwissen bei dir.

      • Cobforst, ich habe so viel mehr Ahnung von IT als Du von Autos. Es gibt unzählige Beispiele, wo eine Onlineverbindung welcher Art auch immer für den Betrieb oder die Aktivierung von Software nötig ist oder war und dann irgendwann nicht mehr zur Verfügung stand – und bei einem eigentlich langlebigen Produkt wie einem Auto darf sehr ernsthaft bezweifelt werden, dass das Feature auch in 20 Jahren noch abonnierbar ist.

        Nicht dass man in 20 Jahren überhaupt noch Heizung im Auto brauchen würde, aber das ist ein separates Problem.

      • Informiere du dich lieber mal. Du hast anscheinend -5 Ahnung von IT und Autos.

      • Ich kenne die Server von BMW ebensowenig wie Du – aber es wäre nicht das erste Mal dass ein Produkt mit einer Onlineverbindung seinen Dienst einstellt weil die Server nicht mehr verfügbar sind (Hersteller keine Lust mehr auf Support, Entwicklung eingestellt, Nachfolge Produkt etc. etc. ) So weit hergeholt sind solche Erfahrungen im 21. Jahrhundert nun wirklich nicht! Lies Dich mal schlau …

  • Also bedeutet das dann, dass man nur in den Wintermonaten buchen kann und in den Sommermonaten das Abo beendet?
    Ist doch völlig lachhaft!

  • Als nächstes kann man dann Leistungspakete buchen:
    200 € / Monat –> 54 PS
    400 € / Monat –> 108 PS
    ….
    Und es gibt die SpeedOn Option, damit kann man dann auf der Autobahn mehr als 130 fahren.

  • Sorry – kiffen die? Das ist ja heftig drüber. Demnächst bei Apple: Spacebar für 5 Euro im Monat aktivieren. Daswärejawas…

  • 90% der Leute sind zu blöd zum lesen.

    Das Abo ist eine ALTERNATIVE zum einmalkauf und es obliegt jedem selbst zu wählen was er will. Wenn ich an Leasing denke, hole ich mir lieber das Abo für die Wintermonate, spart sogar Geld …

    • Jup, einer der wenigen User hier der das Konzept verstanden hat. Wenn man schlau ist bringt es Vorteile. ;)

    • ziel von BMW: Kunden buchen es als Abo, weil sie denken ist billiger und vergessen es dann.
      fair wäre Abo für 10€ und wenn zB 40 Monate bezahlt, dann = gekauft für immer

    • Erst dachte ich auch: 10€ ist aber happig.
      Wenn ich aber dann durchrechne:
      Maximal 2 Monate im Jahr wäre bei mir ne Lenkeadheizung sinnvoll (wenn ich sie nutzen würde). Auf 10 Jahre gerechnet käme ich auf 200€.
      So günstig krieg ich die nicht bei BMW gekauft.

      • Du kaufst die bei bmw bald in jedem Fall. Sie wird dir sonst Einfach nur gesperrt… BMW verschenkt doch nicht die Hardware. Wo soll die denn sonst herkommen…

      • Was ist daran billig?
        Meine Karte hat so einen Schnickschnack viel billiger für immer dazu bekommen. BMW ist eben Luxus. Billig kennen die nicht

    • Genau. Die Frage ist aber eher was passiert wenn das Auto verkauft wird. Tesla streicht hier teils „lebenslange“ Features und lässt diese die neuen Besitzer erneut kaufen. Falls dies BMW ebenso macht, ist hier der eigentliche Skandal und Trick wie mehr verdient wird.

  • Ist doch praktisch… da kann die Partnerin ja gern das Abo machen und bezahlen, wenn sie will ;-))

  • Die dürfen nur nicht den Fehler machen und die Blinker im Abo anbieten. Das wäre nämlich voll der Ladenhüter :-D

  • Mit monatlicher Kündigungsmöglichkeit hoffentlich, dann kann man das Abo im Spätherbst starten und im Frühjahr wieder kündigen.

    Was ein Schachsinn – ich boykottiere schon alles an Software-Abos, BMW disqualifiziert sich bei mir damit auch als Autohersteller.

  • Hat zumindest den Vorteil, dass diese Extras nicht den Listenpreis und somit die 0,25/0,5/1% Versteuerung hochtreiben.

  • Also ich muss sagen, das ganze kann durchaus auch Vorteile haben und zwar für beide Seiten. BMW kann die Fahrzeuge einfacher und damit insgesamt auch günstiger herstellen, wenn immer alle Extrafunktionen in allen Modulen enthalten sind. Es wird dann eben jeder Sitz mit der Heizung ausgestattet und da wird es dann in den Zuliefererverhandlungen die Menge machen und den Preis nah an den Preis ohne Zubehör bringen. Als Kunde habe ich dann die Wahl auch nach dem Kauf noch Funktionen freizuschalten, die mir vor dem Kauf nicht so wichtig waren, oder mir erst als Zweitbesitzer des Fahrzeugs wichtig sind. Selbst das Abo kann ja interessant sein, wenn ich dafür nur im Winter zahlen möchte (falls sich das so selektieren lässt) oder eine Funktion nur für die Dauer bezahlen möchte, in der der Wagen mir gehört.

    • Das mag richtig sein, aber hier ist es ein Abo für 10€/Monat, das einfach nur einen Schalter umlegt. Den Strom für die Sitzheizung bezahlst du ja auch schon selber über die Ladesäule oder den Treibstoff.. Hier wäre es klüger Bundles zu machen (Winterpacket mit Sitzheitzng, Frontscheibenheizung und Lenkradheizung).
      Man muss ja nur mal in andere Märkte schauen. Es ist irgendwie erschreckend, warum es bei deutschen Herstellern ellenlange Aufpreislisten gibt und in den USA gibt es die Dinger nur Vollausgestattet. sicherlich man könnte jetzt wegen Steuerlichen Vorteilen argumentieren. Nur sind die Fahrzeuge in den USA teilweise vollausgestattet günstiger als bei uns in der Basisaustattung.

  • Kann man das Abo wenigstens so wie im AppStore flexibel abschließen und kündigen? So dass ich mir es nur in der kalten Jahreszeit buchen kann?

  • Naja, ich denke das es evtl. schon für Firmenkunden interessant sein könnte da der Listenpreis sinkt und dadurch die pauschale 1% Versteuerung bei Verbrennern. Wie schon geschrieben, ist ja eine Option als Abo, kann aber auch komplett gekauft werden

  • Die haben doch den Knall nicht gehört, welches Auto hat den keine Sitzheizung mehr? Ok, Lenkradheizung ist nicht Standard, aber für die 2-3 mal im Jahr auch entbehrlich. BMW, war noch nie eine Option und jetzt erst Recht nicht mehr.

  • Ich gerade fast 1.000€ an Mercedes abdrücken müssen um wieder 3 Jahre allerlei Digital gesteuerten Kram (mit Smartphone steuerbare STH, NAVI Fernbedienbare Fensterheber usw.) nutzen zu können – also dort ist man auch nicht besser.

  • Sehr gut. Man darf das Zeug rum fahren, den extra Sprit dafür verfahren, aber nicht nutzen.

  • Ich stelle mir vor wie das wäre, eine Küche zu kaufen und den Ofen, den Kühlschrank, Herd dann im Abo nutzen zu können. Optional mit Dunstabzugshaube und Schubladengriffe statt push to open

    • Na ja. Kaufst Dir eine Designerküche, die von Besitzern eh kaum genutzt wird, sieht sie mit Geräten noch realistischer aus. Einzige Frage wird wohl entstehen „wie bekommst deinen Herd so sauber?“ ;-)

  • Wie hier wieder alle rumstänkern… Die Frage ist doch warum erst jetzt? Das Unternehmen hat den Vorteil einfacher zu produzieren weil weniger Optionen und bekommt dazu auch noch mehr Rabatte durch größere Abnahmemengen. Der Kunde bekommt das was er bestellt und bezahlt und kann später Upgrades freischalten da die Teile eh schon verbaut sind. Kann mir auch gut Testaktionen vorstellen um Features zu bewerben – Sitzheizung über Weihnachten/Silvester gratis aktiviert, vllt kauft es jemand dann auch…

    • Den Vorteil hätte der Hersteller aber auch wenn er die Sitzheizung einfach in die Serienausstattung mit aufnehmen würde.

      • Dann bezahlt der Kunde diese unter dem Strich aber immer mit, ob er sie will oder nicht… Verschenkt wird die Serienausstattung ja schließlich nicht sondern wird eingepreist.

    • Würde auch Zulassungskosten/Abnahmekosten sparen, weil der Hersteller nicht mehr alle Ausstattungsvarianten auf Verbrauch etc. testen muss.

    • Man man Jungchen. Denk doch wenigstens mal ein bisschen nach. Das ist eine Ressourcenverschwendung par excellence. Unfassbar was sich BMW einfallen lässt um noch mehr Geld zu verdienen. Das ist alles andere als grün. Schämen sollte sich diese Autohersteller. Und ich hoffe auch dass sie damit auf die Nase fallen. Insbesondere wenn man hört, dass noch mehr nur die richtig fetten Autos produziert werden sollen. Mercedes zieht sich auch mehr und mehr von den kleineren Serien zurück.Hauptsache groß und SUV. Sehr sinnvoll wirklich…

  • Hoffentlich nicht in Zukunft bei BMW Motorrad. Dann kriegen die wirklich ein Problem.

  • Ich kaufe also ein Auto mit allem was drin/dran ist, habe aber nur eingeschränkten Zugriff. Die LHR gehört mir zwar, aber …; das ist sehr gewöhnungsbedürftig.

    Und BMW verbaut ungefragt Material, was möglicherweise nie gebraucht wird. Wie armselig, dass sich das offenbar dennoch rechnet …

  • Crack Federvieh
  • Super Idee!

    Gibt es auch den zweiten Spiegel im Abo? Den nutze ich nämlich nie. Also Pay per View oder so.

    Aber im Ernst:
    Bei anderen Marken (z.B. der VW-Gruppe) gibt es Anbieter, bei denen man bestimmte Features über die OBD-Schnittstelle nachträglich freischalten kann (per App). Zum Beispiel einen Halteassistent , eine optische Einparhilfe oder eine Funktion, die den rechten Spiegel automatisch auf den Bordstein einstellt, wenn man rangiert. Alles nur Software.

    Wäre sowas dann illegal, wenn der Hersteller die gleichen Funktionen auch im Abo anbietet?

  • Dann kann ich ja als Kunde von BMW auch Miete für die Lagerung der nicht bestellten Komponenten verlangen. Und eine Entschädigung für den unnötigen Mehrverbrauch aufgrund des erhöhten Gewichts.
    Oder ich denke einfach nach und unterstütze so eine Firma nicht.

  • Da wird schön doppel abkassiert, als wenn BMW da in Vorleistung geht, bei dem Preis der Fahrzeuge ist das doch längst bezahlt. Dem Kunden wird da im Nachhinein nur noch mehr Geld aus der Tasche gezogen.

    Scheinbar hat man zudem gemerkt, was Tesla schon lange macht, es ist sinnvoller keine 273 Optionen anzubieten sonder den Stand der Technik gleich komplett zu verbauen und dem Kunden zu verkaufen.

  • Hab damals schon keinen bmw gekauft nur weil CarPlay ein Abo war. Da werde ich nicht der einzige sein.

    •  ut paucis dicam

      So ist es! Wir damals auch nicht!
      Und wer seinen BMW als Prothese braucht, bucht noch den Motorensound dazu!- Toll!

      • Mein 3er hat CarPlay ohne Abo. Ich muss ein Zauberer sein ?!

      • Eine Zeit lang gab es Carplay nur als Abomodell bei BMW. Das wurde dann, aufgrund des großen Widerstandes, wieder aufgegeben. Bei uns war das z. B. so, es wurde ein Aufpreis verlangt für das Bereitstellen von Carplay und wir dachten, damit wäre das dann erledigt (ja, das Kleingedruckte offenbar nicht gelesen, der Verkäufer schien das selbst nicht wirklich gewusst zu haben oder hat uns schlicht absichtlich nicht drauf hingewiesen). Als das Auto dann da war, stellte sich heraus, dass man hier nochmals Abozahlungen – wohlgemerkt für ein Feature von Apple – leisten sollte, was nicht nur wir sondern offenbar auch viele andere nicht einsahen. Wir haben Carplay schlicht nicht gebucht und beließen es bei dem Aufpreis für die grundsätzliche Bereitstellung.

        Als das Abomodell dann eingestellt wurde, haben wir, allerdings erst auf Nachfrage, Carplay dauerhaft freigeschaltet bekommen. Hat also rein gar nichts mit Zauberei zu tun, Du scheinst das schlicht nicht mitbekommen zu haben.

  • Zu meinen V70 Zeiten war bei den Dieseln die Standheizung standardmäßig verbaut, aber erst nach Einmalzahlung freigeschaltet und nutzbar. Ganz Schlaue sind nach Holland, wo das bei „Spezialisten“ für einen Bruchteil dessen gemacht werden konnte.

  • Das kann BMW ja machen aber die Frage sie sich mir stellt ist, wer zahlt die Sitzheizung? Wahrscheinlich jeder und muss sie dann nochmal bezahlen um sie überhaupt nutzen zu können. Mich, der keine braucht kostet das Auto doch die 300 € nicht weniger. So eine Sitzheizung wird wohl mehr wie 300 € kosten…

  • Bei BMW ist der Kalender kaputt! Den 1. April haben wir noch nicht. Sollten die es ernst meinen, dürfen sie den nächsten BMW gerne an die Vollpfoten dieser Idee verkaufen!

  • Das gab es bei Volvo schon vor 15 Jahren: Kostenpflichtige Freischaltung der bereits verbauten Standheizung (Vorwärmer) im V70 D5 beim deutschen Volvohändler für 750€. Beim Volvohändler kurz hinter der niederländischen Grenze 50€

  • Was spricht denn dagegen die Zuleitung zur Heizung manuell mit einem Schalter zu steuern und das Abo links liegen zu lassen?

  • Spannend und gleichzeitig fragwürdig. Nach den neuen Richtlinien des WLTP (früher NEFZ) kann Mehrausstattung die CO2 Steuer erhöhen. Dabei gilt das Gewicht am Bandende. Das Fahrzeug ist jetzt also schwerer aufgrund der Extras, die ich aber nicht nutze oder nur im Abo nutzen kann. Trotzdem darf ich für die höhere CO2-Steuer aufkommen. Danke BMW, klasse Idee.

  • Was ist jetzt daran neu? Gibt es seit langen, auch bei anderen Herstellern. Man hat ja die Wahl ob monatlich also Winter. Oder pauschal dauerhaft per einmal Kauf. Wie bei einer Bestellung ab Werk. Wenn es also pauschal verbaut ist. Entfällt die Nachrüstung und wird einfach frei geschaltet beim gebrauchten.

  • Das war doch bei den Motorisierungen seit Jahrzehnten nie anders. Bei BMW handelt(e) es sich bei 16d/18d/20d/23d/25d stets um exakt denselben 2-Liter-Vierzylinder-Diesel, die sich nur durch ein paar Bits im Motorsteuergerät unterschieden. Manchmal noch ein bißchen grösserer Turbolader oder Kühler, aber Unterschiede in der Herstellung stets wenige Euro, in der Preisliste etliche Tausender.
    Möchte darauf hinweisen, daß BMW seit langer Zeit einer der kosteneffektivsten Autohersteller ist, was andere Hersteller (vor allem z.B. Audi, VW, Mercedes) schon lange zu kopieren versuchen.
    BMW würde diesen Schritt nicht gehen, wenn dadurch die Herstellung nicht einfacher und noch effektiver würde. Auch wenn es ökologisch fragwürdig erscheint, kann auch sein, daß die Gesamt-Lebensdauer eines Fahrzeugs verlängert wird, weil der Weiterkauf optimiert wird. Z.B. bekommt man einen Gebrauchten kaum mehr verkauft, wenn bei der Bestellung keine Sitzheizung verbaut wurde, weil der Erstbesitzer vielleicht keine wollte / brauchte.
    Die Mehrkosten in der Herstellung bzw. das Mehrgewicht dürften sich in Grenzen halten und heute – im Zeitalter von Touchscreens & Co. – müssen dafür ja noch nicht mal Schalter verbaut werden…

    • Das ist so nicht korrekt. Die Motoren sehen vielleicht von außen gleich aus aber die entscheidenen Teile sind mitnichten die gleichen.

      • Jup, andere Pleuel, andere Materialmixe und Beschichtungen und so viel mehr.

      • Ja, schon klar. Rechtfertigen aber nicht mehrere tausend Euro Mehrpreis. Im Prinzip sind die Kosten auf ähnlichem Niveau.
        Von den Entwicklungskosten ganz abgesehen. Einmal entwickelt und – ja, mit kleinen Änderungen – vom 1er bis zum 5er querbeet eingesetzt.
        Und zwischen 16d und 23d sind die Unterschiede schon da, aber zB. 318d und 320d (E & F) unterscheiden sich technisch quasi nicht. Ausser um 3-4k Euro auf der Preisliste…

      • @ Wombat. Da bin ich bei Dir!

  • „Hey BMW, aktiviere die Klimaanlage!“
    Möchtest du die Klimaanlage für monatlich 9,99 oder einmalig 99,00 Euro aktivieren?

    Willkommen in der Zukunft von BMW. Raffgier kennt kein Ende!

  • Wow. Wirklich alles im Artikel genannte finde ich absolut lächerlich

  • Kommt bald der Jailbreak, dann bekommst du alles umsonst.

  • Gibt sicher früher oder später USB Sticks.
    Die dann die Autos freischalten.
    Wer jetzt sagt, geht nicht wegen Aktivierung über deren Server…
    Microsoft hat das gleiche und es gibt zig Aktivatoren für windows und office etc…
    also hackbar ist alles was Schnittstellen und kommunizieren möchte.
    Man darf gespannt sein.

  • War wieder son „Optimierer“ oder „Berater“ im Haus, der sich schnell die Taschen gefüllt hat.
    Du bist Schland.

  • BMW macht das falsch. Anstatt Abos für die Funktionen zu verkaufen, sollten sie das Free2Drive-Modell einführen.
    Die Karosserie gibt es gratis, alles andere kann der Kunde bei Bedarf mit Lootboxen dazukaufen, wenn es in der Lootbox ist.
    Chance: 0.001%

  • Kann es ja wohl nicht sein, so einen quatsch mach ich nicht mit. bezahlen(umsonst ist es nicht drin) musst du es schon über den preis des wagens, du fährst es spazieren, macht das auto schwerer und teurer im unterhalt, nur für das nutzen musst du dann nochmal was drauflegen.

  • Ehrlich? Ich finde das cool. Es gibt bestimmt Menschen, die brauchen das nicht oder wollen das nicht. Der nächste Käufer aber auf alle Fälle. Z.B. Lenkradheizung. Wann braucht man die? Maximal 2 Monate im Jahr. Das kann man dann zubuchen, wenn man es braucht. Sonst nicht. Du bezahlst es ja auch vorher nicht, daher ist es egal. BMW tritt ja in Vorleistung…

    • Das glaubt doch hoffentlich wirklich niemand, dass BMW in „Vorleistung“ geht und das Risiko nicht auf den Kunden bzw. alle Kunden abwälzt.
      Da hat die Marketingabteilung mal wieder gute Arbeit geleistet

  • Ein Abo auf die Geschwindigkeiten könnte man doch noch einführen.
    ODER
    Ein Abo auf die Bremsfunktion. Spannend wenn es Vollbremsungen zum Sonderangebot gibt.
    ODER
    Ein Abo auf die Durchlässigkeit der Frontscheibe. Also da gibt es so viel Potenzial.
    Und wenn das Abo nicht verlängert wird, dann wird die Lenkradheizung so eingestellt, dass man es nicht mehr anfassen kann. Ich sollte BMW meine kostenlosen Ideen mitteilen, oder besser ich biete BMW ein Abo-Modell an.

  • Finde bei der Diskussion ja noch Eines viel schlimmer: In Zeiten von Ressourcen-Knappheit, immer größer werdender Schere zwischen arm und Reich, steigenden Energiepreisen, wachsender Umweltverschmutzung und drohenden weltweiten Katastrophen wegen der zunehmenden Erderwärmung wollen die „bereits verbaute Technik“ hinter einer Paywall verstecken, und damit diese auf gut Glück verbauen? Wenn ein Konzern wie BMW da keine Bedenken hat, sich keiner auflehnt oder mit gesundem Menschenverstand darüber in der Lage ist nachzudenken, dann ist diese Welt wirklich verloren.

  • Gibt es schon einen Jailbreak? Dürfte ja legal sein, sein Eigentum zu modifizieren.

  • Bekommt man das Abo eigentlich über Indien, Türkei, Brasilien usw. günstiger und wie funktioniert das dann mit dem VPN, frage für einen sparsamen Freund ;)

  • Ich weiß ich auch warum BMW Fahrer nicht blinken beim abbiegen…Blinkerabo abgelaufen!!!

  • Was macht das für einen Sinn solche Dinge zu verbauen die am Ende keiner nutzt? Kein Wunder das die Kisten unbezahlbar geworden sind.

  • …“zur aktuellen Fahrsituation realistische Fahrgeräusche im Fahrzeuginnenraum…“ – Sachen gibt’s

    BMW geht…“zunächst auf eigenes Risiko in Vorleistung…“ genau, hier profitiert nur der Kunde, völlig klar! XD

  • Du, Schatz? Können wir nachher meine Mutter abholen?

    Ja klar, gerne…ach, da fällt mir ein, das Abo für die hinteren Türen ist gestern abgelaufen, schade, das klappt leider nicht mit deiner Mutter…
    Wochenende gerettet, dank BMW!

  • Für 10 Öcken kriege ich bei meinem Auto einen Spotify Account und ein Internet-Abo für Youtube-Streaming etc……. Aber typisch BMW :D

  • Das geht mir echt zu weit …. um so einen Quatsch zu entgehen, schaue ich dann doch zunächst noch andere Autos an. So groß ist meine „Markenliebe“ dann auch nicht.
    Man hätte es ja auch verbauen können und gegen den gleichen EINMALIGEN Preis wie bei der Fahrzeugkonfiguration freischalten können- aber Abo soll wohl mehr Kohle generieren.
    NEIN, Danke!

  • An sich finde ich das Abo Model nicht komplett verkehrt wenn es sich irgendwo im Rahmen hält und z.b. für Services sind die gröstenteils softwarebassiert sind. Sitzheizung ist ein seltsames Produkt dafür. Was ich mittlerweile z.b. in manchen Mietwägen schon hatte, dass die Distronic dazugebucht werden muss. Gut vorstellen könnte ich mir das für jemanden, der vielleicht 2x im Jahr längere Autobahnabschnitte für den Urlaub fährt. An sich gute Idee, muss sich aber im Rahmen halten.

  • Die dreimonatigen Sitzheizungsabos sind besonders günstig im Juni, Juli und August, verlängern sich aber automatisch, wenn nicht spätestens 24 Stunden vorher gekündigt wird. Dank der Preisanpassungsklausel, der man vorher auf Seite 44 unten im Abovertrag zugestimmt hat, sind Verlängerungsabos temperaturabhängig, je kälter, je teurer.

  • Blinker dürfte beim BMW Fahrer auch nicht mehr einzel angeboten werden, die müssten Standart sein. Die biegen ja immer ohne ab.

  • Wo genau ist da jetzt der Aufreger? Wer hat die Sitzheizung per Abo bucht, hat sie offensichtlich vorher nicht bezahlt. Welcher Hersteller bietet ein Winterpaket denn kostenlos an? Entweder direkt bezahlen oder später buchen. Ist doch ganz einfach.

  • Ich fände das gar nicht so schlecht. Dann kann ich meinen Dienstwagen in der basisversion kaufen und buche mir die für mich interessanten features hinzu.
    Damit sprenge ich nie mein dienstwagenbudget, muß das Zubehör nicht noch versteuern und kann den Abo-preis dann noch als Aufwand für den Dienstwagen von der Steuer absetzen.

    Sollten generell nur noch M – Modelle anbieten, die man als Basis kaufen und dann upgraden kann. Tagespässe warengruppe. Auch gut. Wenn Mutti fährt Basis-Motorisierung und zur Dienstreise kann man dann Tagesreise ein paar 100PS dazubuchen

  • Lenkradheizung für 10€/Monat? Krank! Ich wünsche mir inständig, dass Hersteller, die eine solche Preispolitik fahren (z. B. auch diese Augenwischerei mit kundenunfreundlich zusammengestellten Ausstattungspaketen) mal so richtig auf die Schnauze fallen!

  • …toll, geht doch! Nun fehlt nur noch das Bremspedal im Abo :-(

  • Es ist wirklich nur noch ekelhaft was momentan abgeht. Und das alles nur um irgendwelche Supermanager oder die Familie Quandt noch reicher zu machen. Wenn man dann auch noch bedenkt, durch was und wie diese Familie reich geworden ist, sollte man BMW komplett den Bach runtergehen lassen. Ich kann mich auch noch erinnern, als der Konzern in der Finanzkrise durch unsere Steuergelder finanziell gestützt wurde. Hallo? Geht’s noch? Und jetzt versucht man durch irgendwelche windigen Abomodelle doppelt und dreifach abzusahnen und sogar vom Gebrauchtwagenmarkt zu profitieren. Zudem geht mir die ganze Vernetzung ziemlich auf den Keks. Das ist Totalüberwachung und Kontrolle wie sie im Bilderbuch steht und die Leute merken es nicht. Nein – sie finden es auch noch super toll. Bald gibt es für Firmenwagen bestimmt noch Abopakete für den Arbeitgeber, der dann die Möglichkeit hat zu überprüfen, ob sein Mitarbeiter auch fleißig auf Kundentour unterwegs ist. Und wehe er parkt Mittags 5 Minuten zu lange an der Currywurstbude. Wenn BMW Margen erhöhem und Kosten sparen möchte, dann sollten sie lieber bei den eigenen Mitarbeitern anfangen, die sogar am Fließband überbezahlt sind. Ich kenn den Laden ziemlich gut. Dort gibt es haufenweise überbezahlte Mitarbeiter, die 80% ihrer Zeit in der Kaffee Ecke sitzen. Die richtige Arbeit machen dann externe Firmen, die bis zum Gehtnichtmehr ausgequetscht werden. Fangt da mal an. Dazu kommt noch die sagenhafte Arroganz der deutschen Autoindustrie. Jetzt allmählich merken sie aber, das andere schon lange davongebraust sind und die EMobility verpennt wurde. Aber macht ja nichts – die Arme sind lang und gehen bis in die politischen Kreise hinein. Da kann man dann auch mal Gesetzte kippen, die schlecht für die Autoindustrie wären. Viva la Lobyismus!

  • Find ich gar nicht schlecht – es reicht dann ja Heizung im Winter zu abonnieren…

  • Furchtbarer Trend. Hoffentlich setzt sich dies nicht wirklich durch, Alles nur noch im Abo, irgendwann bezahlt man sich dumm und dämlich besitzt aber nichts. Wo soll da der Kundenvorteil sein? Über die Laufzeit des Abos gibt es dann regelmäßige Sitzheizungs-Updates? Was für ein Unsinn.

  • Wer hätte gedacht,dass die InApp Auto Vergleiche Mal Realität werden würden.

    „Kofferraum wird gegen 300€ Aufpreis freigeschaltet.

  • Kann man das Heizungsabo auch von November bis Februar buchen? Gibts dann auch einen 1er fürs Parkhaus mit M5-Abo für die Autobahn? Und gibts dann auch ein Abo für die Tachoanzeige, wo bei 299960 km nicht mehr weiterzählt, wie früher schon mal? Baut Ihr jetzt Autos oder Spielekonsolen. Es wird immer blöder. Da muss ich echt überlegen, einen 7ten BMW zu kaufen…. Wer will so einen Sch….. Ist wie Mercedesfelgen in den Kofferraum legen… Nutzen kann ichs nicht, aber herumfahren

  • Unglaublich… BMW wird von den möglichen Kaufoptionen gestrichen wenn das kommt. Sowas kaufe ich definitiv nicht.

  • Und wer hat diesen verdammten Abo-Mist mit forciert und ermutigt?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 38178 Artikel in den vergangenen 8247 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven