ifun.de — Apple News seit 2001. 27 784 Artikel
Noch ohne Preis und Termin

Netatmo: Neues HomeKit-Türschloss setzt auf NFC-Schlüssel

50 Kommentare 50

Im Rahmen der amerikanischen Elektronik-Messe CES hat der französische Anbieter Netatmo ein neues HomeKit-Türschloss mit Bluetooth-Anbindung und NFC-Schlüsseln vorgestellt. Anwender ver- und entriegelt ihre Tür hier mit „smarten Schlüsseln“, die wie gewöhnliche Schlüssel in das Schloss gesteckt werden.

Netatmo Schloss

Alternativ lässt sich hierfür auch die Netatmo Security App verwenden. Über die App kann der Nutzer außerdem eine beliebige Anzahl an smarten Schlüsseln bestimmen, mit denen das Türschloss geöffnet werden kann – und mit einem Klick einen verlorenen oder gestohlenen Schlüssel deaktivieren. Mit dem Smartphone kann man von überall eine Einladung an Gäste versenden, um ihnen Zugang zum eigenen Haus zu gewähren.

Der Nutzer kontrolliert alle Funktionen des Türschlosses und der Schlüssel über die Netatmo Security App. Hier lasse sich beliebig viele smarte Schlüssel konfigurieren und auf diese Weise allen Familienmitgliedern Zugang zur Wohnung ermöglichen.

Netatmo Tuerschloss App

Das Türschloss funktioniert über Bluetooth und ist nicht mit dem Internet verbunden. Die Kommunikation mit den smarten Schlüsseln findet über NFC (Near Field Communication) statt. Die Schlüssel selbst sind nach Angaben des Hersteller nicht manipulierbar und können nicht dupliziert werden.

Möchte man Gästen Zugang zum eignen Haus gewähren, kann man ihnen über die App eine Einladung zukommen lassen – egal wo man sich gerade befindet. So muss man seinen Schlüssel nicht mehr beim Nachbarn hinterlegen oder unter der Fußmatte verstecken. Die Einladung ersetzt einfach den Schlüssel. Wer beispielsweise eine Ferienwohnung vermietet, kann den Gästen den Zugang für einen bestimmten Zeitraum gewähren und die Berechtigung nach Ablauf der Mietperiode einfach widerrufen, ohne dafür selbst vor Ort sein zu müssen.

Der Schließzylinder ist mit Apple HomeKit kompatibel. Nutzer können personalisierte Szenarien erstellen, um das smarte Türschloss mit anderen vernetzten Geräten des Hauses zu verbinden. So kann man beispielsweise festlegen, dass die gesamte Beleuchtung des Hauses aktiviert wird, wenn man die Haustür öffnet.

Netatmo Zertifiziert

Alle Funktionen des smarten Türschlosses von Netatmo sind kostenlos verfügbar. Für die Nutzung des Schlosses und den Zugriff auf die Informationen ist kein Abonnement erforderlich und es entstehen keine weiteren Kosten.

Genau Daten zum Preis und zur Verfügbarkeit in Deutschland stehen zu Stunde noch aus.

Montag, 06. Jan 2020, 9:47 Uhr — Nicolas
50 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Habt ihr zufällig Neuigkeiten bezüglich der Klingel?

  • Ich kaufe mir ein smartes Türschloss um nicht immer mein Schlüsselbund mitschleppen zu müssen und/oder mal den Schlüssel zuhause vergesse (aber Apple Watch oder iPhone dabei) und komme trotzdem ins Haus. Warum also soll ich mir jetzt noch einen weiteren Schlüssel an den Bund hängen den ich ja sogar auch noch in das Schloss stecken muss… wo ist da der Vorteil? Gut… mit gebrochener Hand muss ich den nicht mehr drehen! Aber dann kann ich doch gleich das Smartphone/die Watch dran halten.

  • Die sollten erstmal die Produkte, die schon vor einem Jahr oder länger angekündigt wurden, wie zb die Türklingel auf den Markt bringen.

    Ich warte eigentlich immer noch auf das Türschloss von Koogeek, aber ob das jemals auf den Markt kommt

  • Sehr interessant… Vielleicht gibt es das Ganze dann auch in ca. 4 Jahren zu kaufen. Auf die Alarmsirene warten wir seit Jahren und mit der Türsprechstelle zeichnet sich Ähnliches ab.
    Ich nutze seit Anfang an Netatmo Kameras am Haus und zur Innenraumüberwachung und bin begeistert von der Qualität. Das einzige, was nicht begeistert sind die Ankündigungen, die dann nicht eingehalten werden (HomeKit-Updates der Kameras fast ein Jahr später als angekündigt, Sensoren kurzzeitig verfügbar, dann über ein Jahr lang nicht mehr zu bekommen, Kooperationen mit anderen Herstellern angekündigt und bisher nichts Kaufbares umgesetzt. Das ist sehr schade!

  • Was für ein Unsinn! Jetzt kommen die mit einem hervorstehenden Zylinder (Einbrecher werden sich freuen) und Schlüsseln – haben wir die nicht derzeit bereits nur viel preiswerter?

    Mir gefällt ein Schloss mit Schlüsseln besser. So kann mein Smartphone im Haus bleiben und ich habe den kleinen, handlichen Schlüssel bei mir.

    Mir graut ohnehin schon davor, wenn mein iPhone mal zur Reparatur kommt und ich dann nicht einmal mehr Kontostände einsehen bzw. Überweisungen vornehmen kann …

    • Der sehr große Vorteil an Lösungen wie der gezeigten ist, dass man nicht das Schloss tauschen muss, wenn jemand den Schlüssel verliert. Oder man kann kurzfristig Personen einen Schlüssel programmieren oder sperren oder die Türe ggf. von Remote aus öffnen. Leider wohne ich in einem Mehrfamilienhaus und kann so etwas nicht nutzen, dabei würde ich gerne meinen kleinen Kindern so einen „smarten“ Schlüssel geben. Unsere Sprechanlage ist auch mit keinem smarten System kompatibel, wirklich ärgerlich.

      • Ich habe Nuki im Einsatz und einfach den FOB (Tür öffner) im Einsatz. Auch den kann ich ausbuchen wenn dieser verloren geht. Nuki öffnet die Tür komplett wenn ich mit Taschen vom Einkauf vor der Tür stehe, eine tolle Sache. Auch sieht man von außen nicht das Nuki verbaut ist, für mich ein großer Vorteil. Jetzt weiß ich auch warum die Batterie von Netatmo 2 Jahre halten kann, deren Schloss muss ja nichts bewegen.

      • Ja das ist eine feine Sache, aber im Mehrfamilienhaus stehe ich vor dem Problem, auch die Haustüre irgendwie abdecken müssen und das kann ich nicht. Die GIRA-Gegensprechanlage lässt sich wohl auch nicht irgendwie smart machen. Muss mir wohl ein Haus kaufen (Spaß).

      • Probiere doch den Nuki Opener ob deine Türsprechanlage kompatibel ist.

    • Das mit dem hervorstehenden Zylinder sehe ich ebenfalls als Hauptproblem. Genau das soll man ja vermeiden!
      Außerdem ist es hässlich und jeder 12jährige erkennt im Dunkeln dass da etwas „außergewöhnliches“ verbaut ist. Denke der Schlüssel unter der Fußmatte wohl genauso sicher!
      So ein smartes Schloss sollte mMn von außen nicht zu erkennen sein!

  • Wie wird den „Gästen der Zugang gewährt, ohne selbst vor Ort sein zu müssen“, wenn doch dem Gast irgendwie der notwendige physikalische Smart-Schlüssel ausgehändigt werden muss. Das habe ich noch nicht verstanden.

  • Da setze ich lieber auf die digitalen Türschlosszylinder und Lösungen von Simons+Voss. Stichwort: MobileKey. Die sind robust, bewährt in der Industrie und bei Banken und absolut erschwinglich. Zudem sehen die noch schicker aus und sind in allen Größen und Längen verfügbar.

    Ist zwar eine offline Variante ohne HomeKit, aber dafür sicher und trotzdem durch den Transponder vorteilhaft…

    • Die Teile sind in unseren neuen Sporthallen in der Stadt für die Umkleideräume verbaut. Eigentlich ganz praktisch, aber oftmals hakt es bei der Entrieglung etwas.

      • Meist hapert es daran das man den Transponder 30 cm entfernt halten soll. Er wird oft viel zu nah dran gehalten…

  • Bin seit der ersten Stunde Nuki Fan. Hab mittlerweile Gen2.0 im Haus Von den Daten kann Nuki eigentlich alles besser. Vor allem dass die Tür tatsächlich automatisch aufgeht wenn man sich nähert ist ein Gewinn.

    • Dazu kommt noch das automatische Verriegeln der Tür, dies ist bei Netatmo wohl nicht möglich, da ja kein Motor verbaut ist. Korrekt?

    • Echt? Ich habe es mal getestet aber schnell wieder deaktiviert. Jedesmal wenn ich daheim in den Hof fuhr ging die Haustür schon auf, selbst wenn ich noch mehrere Meter davon entfernt war und vor allem auch wenn ich gar nicht ins Haus wollte.

      Auch habe ich schon mehrfach versehentlich die Haustür mit der Apple Watch geöffnet. Ich kann jetzt nicht sagen ob es die Home oder Nuki App auf der Watch war, aber mir ist bei der Waldarbeit mehrfach aufgefallen, dass die Uhr irgendwelche Eingaben erkannt hat (plötzlich anderes Ziffernblatt). Ich vermute es liegt daran wenn man im Regen arbeitet oder schwitzt und nasse bzw. feuchte Klamotten an der Apple Watch aufliegen.
      Meine Frau war jedenfalls nicht besonders erfreut darüber, dass sich die Haustür mehrmals am Tag allein geöffnet hatte.
      Ich vermute, dass es die Home App auf der Watch war. Die öffnet die Tür wohl ohne jegliche Nachfrage. Da sollte man im Urlaub echt höllisch aufpassen…

      • Genau davor habe ich auch Angst, wenn ich mal länger weg bin. Da kommst dinierend wie an die Uhr oder an das Handy und schon ist die Tür mal kurz auf. Wenn du dann ganz viel Pech hast, dann geht die vor dem verriegeln durch einen Windstoß oder der gleichen ein Stück auf und verriegelt im Anschluss nicht und die Tür ist offen. Das würde mich verrückt machen, wenn ich im Urlaub bin. Das Problem, mit dem zu früh öffnen habe ich auch. Fahre mit dem Auto auf den Parkplatz. Manchmal stehe ich noch gar nicht vor der Tür und diese geht schon beim aussteigen der Kinder auf dem Auto schon auf. Wenn ich dann vor der Tür stehe, ist diese natürlich schon wieder verriegelt. Habe die Zeit schon auf 5-7 sec hoch gesetzt, in der die Falle offen gehalten wird. Noch länger möchte ich das nicht. Und dann muss ich doch umständlich immer wieder das Handy oder den Schlüssel rausholen und die Tür aufmachen. Für mich wäre dieser Zylinder genau das richtige. Wichtig ist mir, dass man die Tür mit dem Handy aufmachen kann, wenn man mal seinen Schlüssel vergessen hat. Nur das automatische abschließen bei Nuki würde mir fehlen.

  • Funktioniert das dann mit Batterie oder strom?

    Finde die Lösung mit Schlüsseln ganz ok.. da meine Eltern die mit im Haus Wohnen eher den Schlüssel bevorzugen würden.

  • wenn man dafür – wie für alle netatmo produkte bislang – einen account braucht: NEIN DANKE!

    • Wenn man dafür – wie bei anderen Netatmo-Geräten – nicht auf eine Anbietercloud oder Abo angewiesen ist: Ja, bitte. Mein Spam-Email-Adresse ist zur Anmeldung immer gut :-)

      • ich gebe dennoch meine daten nicht gerne preis, und zu denen hat dann netatmo trotz spam email adresse reichlich zugang, was eine direkte leitung zu dir ist und keinen nennenswerten unterschied zu einer cloud macht. abo schon, klar.

  • Für mich persönlich ist bei sowas ja ein Ausschlusskriterium, ob ich die Tür von außen im Notfall (Handy kaputt, Schließsystem kaputt, …) auch mit dem normalen Schlüssel öffnen kann, der als Backup an sicherer Stelle versteckt ist. Bei meinem Nuki geht das. Bei dem hier ist mir das Funktions- bzw. Montageprinzip insbes. des äußeren Teils nicht so ganz klar.

  • Wurde die Klingel denn nicht auch schon vor einem Jahr vorgestellt?

  • Wie sieht das mit der Versicherung aus ? soweit ich weiß verlangen die bündige (nicht herausstehende) Schliesszylinder da diese von Einbrechern zu leicht auszuhebeln sind …

    • Hängt wahrscheinlich von der Sollbruchstelle ab. Der Zylinder schließt ja bündig ab. Wenn der aufgesetzt „Knuppel“ beim Ziehen vor dem Zylinder abbricht, sollte dies m.E. kein Problem darstellen.

    • da steht ja auch kein Schließzylinder raus, sonder es ist ein Türknauf montiert, Wie bei vielen anderen Herstellern auch. Siehe Simons & Voss oder was auch immer. In der Industrie werden solche Lösungen schon seit über 10 Jahren eingesetzt, ob Banken, Behörden, Unis oder sogar dem Bundeskanzleramt etc. So dumm ist man bei Netatmo wohl auch nicht, dass man dies vorher nicht entsprechend geprüft hat. Das System verfügt zudem über eine Widerstandsklasse BZ+ sowie SKG** (wird in Holland genutzt) und glaub mir BZ+ Zylinder müssen einiges aushalten um das Zertifikat zu erhalten. Nur nebenbei.. 90 % der Einbrüche erfolgen nicht über den Zylindern sondern über Fenster, Dach und und und.. Da hat kein Einbrecher die Zeit den Zylinder minutenlang mit Bohrmaschine zu bearbeiten. Das ist weit aus aufwendiger als nen Fenster aufzuhebeln oder die Scheide einzuwerfen.

  • Interessanter Artikel, aber ich liebe mein Nuki! Nuki ist den anderen schon immer weit Voraus gewesen.

  • Ich habe ein Jahr auf die Türklingel gewartet – bitte nicht nochmal sone Nummer.
    Andere Mütter haben auch schöne Töchter !

  • Ich habe seit etwa 2Jahren das Danalock verbaut. Funktioniert super!
    Automatische Öffnung bei Annäherung funktioniert genau so wie die automatische Verrieglung. Im Notfall ist das Schloss von außen mit nem „normalen“ Schlüssel zu öffnen. Ach ja… Batterie habe ich seit der Anschaffung nicht gewechselt!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27784 Artikel in den vergangenen 6735 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven