ifun.de — Apple News seit 2001. 20 252 Artikel
Außenleuchte mit Überwachungskamera

Netatmo: Außenkamera „Presence“ geht in den Verkauf

Artikel auf Google Plus teilen.
53 Kommentare 53

Anfang November offiziell präsentiert, damals aber nur im Webshop des französischen Herstellers vorbestellbar, ist die Sicherheitskamera Netatmo Presence ist jetzt auch hierzulande im Fachhandel und bei Amazon erhältlich.

Netatmo Presence

Netatmo beschreibt die Presence als „schlaue Außenkamera“ mit App-Anbindung an, die zwischen Mensch, Tier und Auto unterscheiden kann und sich dementsprechend detailliert konfigurieren lässt.

Wenn Nachbars Katze durch den Garten läuft, schlägt das System keinen Alarm, fährt ein Auto auf das Grundstück könnt ihr euch genau über diesen Sachverhalt informieren lassen, ebenso wenn Personen im Erfassungsbereich der Sensoren auftauchen. Eine Gesichtserkennungsfunktion beinhaltet das System allerdings nicht.

Die neue Kamera ist mit einer Leuchte für den Außenbereich kombiniert und kann gleichzeitig auch als Video-Scheinwerfer verwendet werden, alternativ arbeitet die Kamera bei Dunkelheit aber auch ohne zusätzliche Lichtquelle mittels Infrarot.

Die Presence kann auch statt einer gewöhnlichen Außenleuchte montiert werden, für den Betrieb ist lediglich ein Stromanschluss notwendig, die Online-Anbindung erfolgt drahtlos über WLAN.

Der Zugriff auf das Kamerabild erfolgt mithilfe der für iPhone und iPad optimierten Security-App von Netatmo. Ergänzend bietet die Kamera die Möglichkeit, Videosequenzen bei Alarmen oder auch eine Übersicht der letzten 24 Stunden zu speichern. Dies ist optional auf einer integrierten Micro-SD-Karte möglich und kann mit einem automatischen Dropbox-Upload verknüpft werden. Zudem unterstützt die Netatmo Presence IFTTT-Automatisierungsrezepte.

Produkthinweis
NETATMO Presence, Outdoor Sicherheitskamera mit Erkennung von Menschen, Fahrzeugen und Tieren 279,00 EUR
Laden im App Store
Netatmo Security
Netatmo Security
Entwickler: Netatmo
Preis: Kostenlos
Laden
Samstag, 03. Dez 2016, 9:25 Uhr — Nicolas
53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habe schon seit ca 1,5 Wochen eine über Cyberport bekommen. Muss die dringend testen und eventuell zurückschicken. Statt WLAN wäre mir Ethernet Kabel lieber, oder halt als Alternative Anschlussmöglichkeit.

    • und das weiß das Kläuschen nicht vorher, dass kein Ethernetanschluss verbaut ist? Grad die Tatsache keine Strippen ziehen zu müssen ist DAS Kriterium für diese Cam..

  • Ich habe sämtliche Geräte von Netatmo bei mir im Haushalt in der Benutzung und bin damit sehr zufrieden. Ich war auch sehr gespannt auf die Presence aber der Preis lässt mich dann doch ein bisschen zusammen zucken.

  • HutchinsonHatch

    Also, für ein nicht professionelles Sicherheitssystem finde ich diese Spielerei einfach zu teuer. Wie alles von Netatmo.

    Potenzielle Einbrecher werden kaum mit offenem Gesicht in das Kamerablickfeld treten. Man wird wohl bei einem Einbruch nicht viel mehr als den Aufprall eines Baseballschlägers auf das Kameragehäuse hören und evtl. noch eine Person mit tief gezogener Kapuze, Schal im Gesicht und Baseballschläger in der Hand sehen.

    Aber gut, jedem sein Technik-Spielzeug – macht ja auch Spaß sowas. :-)

  • Meine wird heute geliefert. Mit 20% Rabatt in der Am*n Warehouse Deals Aktion ergattert. Mal sehen, ob sie wirklich „gebraucht – gut“ ist, oder wie oft bei WHD neu in OVP…

  • Hab die Lampe seid letzten Samstag in Betrieb. Bin wirklich begeistert, nur die Auflösung könnte besser sein.

  • Habe mir die Kamera bereits bestellt und bin gespannt, wie die Qualität der Videos ist.
    Der Preis ist natürlich hoch, wenn man jedoch bedenkt, dass auch eine Aussenleuchte drin steckt, relativiert sich das ganze.

  • Hallo!
    Hat jemand Erfahrungen mit einer anderen guten Aussenkamera, welche man über eine App bzw HomeKit steuern kann? Möchte mir eine zulegen und wäre für jeden Rat dankbar!
    Gruß

  • Mich würde mal interessieren wie weit das Licht der Lampe ausreicht. Nehme mal an, dass die Lampe direkt angeht sobald sich eine Person nähert (sofern man es administriert). Muss die Lampe auch wirklich in einer Höhe von mindestens 2,50 angebracht werden ?

    • Es macht zumindest Sinn, die Lampe so hoch anzubringen. Zum einen als Diebstahlschutz und zum zweiten wegen Vandalismus und demolieren vor bzw. während eines Einbruchs(versuchs)!

  • Ich habe neben einer Alarmanlage auch Aussenkameras. Seit einer Woche auch ein Presence installiert. Und ich muss sagen, sie hat mit Abstand das beste Konzept und auch Bild. In Verbindung mit der Aufnahme auf die SD Karte intern UND dem Hochladen in die Dropbox auch ein sicheres Konzept. Es nützt nichts die Kamera zu zerstören oder mitzunehmen, die Aufnahmen sind da und die Dropbox App ist gut. Sonst laufen meine Aufnahmen auf ein NAS, aber die Presence ist mein Favorit! Und für mich jeden Euro wert. Die integrierte Außenlampe alleine würde auch schon mindestens 100€ kosten. Klare Kaufempfehlung.!

  • Canary finde ich besser! Bald kommt die free

  • Ich nutze seit 4 Wochen Visidom OC 100 mit Somfy. Die Kamera ist gut, auch bei Nacht, nur bei der App müssen sie noch Verbesserungen einbauen.

  • Hallo zusammen

    Meine presence ist seit 2 Wochen im Einsatz und beleuchtet die Einfahrt und den Eingang. Habe das Ding angeschafft da vor wenigen Wochen irgendwelche idioten mein Auto aufgebrochen haben – auf dem eigenen Grundstück. Ob es mit der Kamera nicht passiert wäre oder die Aufzeichnungen etwas bringen würden steht natürlich ein einem anderen Blatt.

    Sehr schön ist die Benachrichtigung wenn jemand erkannt wurde – kann man auch zeitlich einstellen z.b. Nur nachts.
    Lampe lässt sich per App dimmen.
    Einrichtung ging problemlos, anschließen, qr code scannen, per App verbinden, wifi einrichten.
    Super!

  • Kurz: Zu teuer !!
    Da gibt es bessere (Preiswerter) Kameras mit LAN, WLAN, Gesichtserkennung usw.

  • Bei einem Netzwerkanschluss außerhalb der eigenen 4 Wände kann Mann auch gleich den Haustürschlüssel unter Fußmatte legen.

    • Ja, kann man schon sagen, aber ich finde diese Kamera viel besser als die teuren Dinger von Mobotix. Warum? 1. WLAN statt Ethernet, 2. zuverlässige Objekterkennung. Mobotix erkennt oft schon einen Wolke vor der Sonne als ‚Bewegung‘. Am ende muss man 24/7 aufzeichnen und wenn etwas passiert sichtet man x Stunden Material.

  • Also ich habe die Kamera seit ca. 2 Wochen bei meinen Eltern neben der Haustüre installiert. Kann die Kamera nur empfehlen. Das Licht ist sehr hell. Mussten es 50% dimmen. Die Kamera erkennt zuverlässig Tiere, Menschen und Autos. Die Auflösung und Bildqualität finde ich sehr gut. Natürlich wenn man unterwegs darauf zugreift, regelt es die Auflösung herunter. Das einzige was ich empfehlen würde gleich vor dem Anbau. Kauft euch gleich eine 32GB Speicherkarte. Die mitgelieferte 8GB haltet nur 1,5 bis 2 Tage die Aufzeichnungen gespeichert. Die Presence von Netatmo ist die beste Kombination mit LED äußerliche mit Kamera Funktion und Nachtsicht Funktion.

  • Weiß jemand, ob diese Kamera mit Apples HomeKit kompatibel ist?

  • Keine Homekit Kombilität zurzrit.

  • Darf ich denn im öffentlichen Raum mit Kameras überwachen? Gibt es dazu irgendwelche rechtliche Hintergründe?

  • Ich habe die Presence und die Arlo Kameras im Einsatz und muss sagen, dass die Arlos nur im Hinblick auf den Mobilität moch punkten können. Alles andere ist bei der Presence deutlich besser gelöst. Die Videoqualität ist auch deutlich besser. Ich habe mir gleich noch die Welcome Kamera besorgt, weil mich das Konzept und die Technik voll überzeugt hat.

    Schon als Lampe ist das Gerät sehr gut. Eine Lampe dieser Art mit vernünftiger Qualität (nicht Baumarkt, nicht Aldi) würde preislich in einem ähnlichen Bereich liegen. Die Presence ist ihr Geld mE locker wert.

  • Großer Mist!

    Ich hab das Ding vor einiger Zeit beim Media Markt für rd. 400 Euro gekauft und bin extrem enttäuscht:

    – Trotz bestem WiFi Empfang, schleppende und langsame live Bilder
    – Größtes Manko: die Erkennung funktioniert überhaupt nicht (trotz Markierung des Erkennungsbereichs). Es gibt permanent Fehlalarme und nicht erkannte Personen. Personen werden als Tiere oder Autos erkannt oder umgekehrt. Während der Herbstzeit jetzt gibt es Alarme im Minutentakt. Aus jedem Blatt das vor die Kamera fällt erkennt die Software etwas anders. -> Unbrauchbar -> Funktion musste abgestellt werden.
    – Die hundertfache manuell erfolge Lernoptimierung bringt keine Besserung.
    – Der Einfallswinkel ist extrem klein.
    – Ja, das Licht ist hell.
    – Netatmo wurde von mir angeschrieben und haben geantwortet, dass die Probleme bekannt sind und man versucht die Probleme über ein Firmware Update zu beheben. Seitdem gab es zwei FW Versionen aber es hat sich nicht geändert. Aktuell habe ich FW Version 78.

    • Merkwürdig. Bei mir wird jede Katze und jedes Auto von einer Person unterschieden und richtig gemeldet bzw. nicht gemeldet. Keine Fehlalarme und nur Alarme im festgelegten Bereich. Auch kann ich nicht nachvollziehen, dass der „Einfallswinkel“ klein sein soll. ich habe noch eine Kamera an der Türe und die hat nicht annähernd einen solchen Winkel bzw. solch ein Bild. Auch sind die Arlos deutlich langsamer als die Presence. Vielleicht ist Ihr Gerät kaputt ?

  • Ich habe lange gesucht und vor 2 Wochen zugeschlagen. Obwohl ich Ethernet bevorzugt hätte, ist das Netatmo-Konzept wirklich klasse ! Ich habe das Teil als Haustür-Lampe abgebracht, das schon den Weg vor dem Zaun überwacht. Allein die Nachtschaltung ist schon sehr viel wert. Tiere, sonstiges und Autos lassen sich ausblenden. Bei Personen geht dann ein LED-Scheinwerfer an, den ich erstmal dimmen musste. Dabei ist die Kamera dann nicht mehr sichtbar, wenn sie vom ständigen Infrarot (bei Dunkelheit) aufblendet…
    Ein tolles Konzept, das vielleicht auch bald auf Apple Home aktualisiert wird, wie man hörte…

  • Für meinen Geschmack etwas zu teuer. Wir haben die Netatmo Welcome zu Hause – die finde ich auch echt gut. Aber mehr als 199 Euro würde ich für die Kamera nicht latzen! Mal abwarten, wie sich der Preis entwickelt…

  • Ohne die Möglichkeit sie an eine Synology anzubinden für mich leider unbrauchbar. Schade, ich finde das Konzept an sich sehr gut.

  • Wie schaltet man die Lampe denn genau an wenn man sie mit dem Strom der alten Leuchte montiert welcher An-Aus ist?

  • Ich finde es schade, dass iFun mal wieder überhaupt nicht auf die rechtlichen Aspekte eingeht.
    Die sind bei uns nämlich etwas komplizierter als „auf meinem Grundstück darf ich alles!“.
    Das wäre doch mal die Gelegenheit für einen informativen Hintergrundartikel.

  • @Klaus: Wo kein Kläger, da kein Richter!

  • Wie ist das mit Ton? Bei mit sind die Videos mit lautem Rauschen unterlegt. Der Support teilt mir mit, dass das entweder über ein Firmwareupdate gelöst werden soll oder dann ggf. die Kamera umtauschen kann.

  • Bei IFFT und Conrad Connect sieht es so aus, als ob sich das auf die Welcome und nicht auf die Presence bezieht. Habe ich da was übersehen?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20252 Artikel in den vergangenen 5664 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven